Ralf Kühne

Beiträge zum Thema Ralf Kühne

Bauen

Neun Monate bis zum Entwurf
Werkstattverfahren zur Neuen Mitte hat begonnen

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das Bezirksamt haben das kooperative Werkstattverfahren zum Stadtumbaugebiet „Neue Mitte Tempelhof“ gestartet. Am 24. Oktober fand die Auftaktveranstaltung statt. Dabei wurden die Ziele, Rahmenbedingungen und der Aufbau des Verfahrens erläutert und die Aufgabenstellung vorgestellt. Bürger wurden gebeten, an Thementischen ihre Wünsche und Vorstellungen für das Quartier einzubringen. Zu besprechen gibt es viel, sollen doch im Rahmen des...

  • Tempelhof
  • 05.11.19
  • 158× gelesen
Verkehr
An dieser Stelle endet der Schichauweg. Das Birkenwäldchen mit Radweg wird für eine Anbindung an die B101 nicht weichen müssen.
5 Bilder

Verlängerung des Schichauwegs abgelehnt
Gewerbegebiet Motzener Straße soll anderweitig verkehrlich erschlossen werden

Die Aufregung war groß, nachdem Christoph Götz-Geene (SPD) im März einen Antrag zur Verlängerung des Schichauwegs zur B101 in die BVV eingebracht hatte. Nach der letzten Sitzung des Verkehrsausschusses vor der Sommerpause ist klar, dass die Straße nicht angetastet wird. Der Antrag erhielt keine Mehrheit. Stattdessen soll nun ein Gutachten erstellt werden. Dieses soll klären, wie das Gewerbegebiet Motzener Straße auf andere Weise verkehrlich besser erschlossen werden kann. Darauf einigten sich...

  • Marienfelde
  • 05.07.19
  • 817× gelesen
Politik

Bezirksamtsplan zur Flüchtlingsunterbringung im Ankogelbad geplatzt

Wie berichtet, besteht die Senatsverwaltung für Finanzen auf mindestens einen Modularen Standort für die Unterbringung von Flüchtlingen (MUF) je Bezirk. Die Mindestgröße beträgt 10 000 Quadratmeter. Solchen Flächen sind in Tempelhof-Schöneberg dünn gesät. Daraufhin hat der Fachbereich Stadtplanung quasi als erste Wahl ein knapp 11 000 Quadratmeter großes Stück Freifläche des Mariendorfer Ankogelbades als möglichen Standort vorgeschlagen. In Rede stand der nordöstliche Rand des rund sieben...

  • Mariendorf
  • 16.11.17
  • 510× gelesen
  • 2
Politik

SPD und Grüne wünschen sich die Stubenrauchbrücke als Flanierzone

Tempelhof. Da der Einzelhandelsstandort Tempelhofer Damm „dringend auf eine Attraktivitätssteigerung angewiesen“ sei, meinen SPD und Grüne, dass Marktbuden zur Aufwertung beitragen würden. Und zwar auf der Stubenrauchbrücke. Mit einem gemeinsamen Antrag fordern die beiden Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) das Bezirksamt dazu auf, den Gehweg auf der Stubenrauchbrücke für eine Marktnutzung an den Wochenenden auszuschreiben. Das angepeilte Marktgetümmel soll auf dem etwa zehn...

  • Tempelhof
  • 22.05.17
  • 64× gelesen
Politik
Sechzig Mal trat die BVV Tempelhof-Schöneberg im Rathaus Schöneberg in den vergangenen fünf Jahren zusammen und beriet 2000 Drucksachen.

Wahlperiode mit Rekorden: Bezirksverordnetenvorsteherin Petra Dittmeyer zieht Bilanz

Tempelhof-Schöneberg. Mit den Berlin-Wahlen im September endet im Bezirk die 19. Wahlperiode. Bezirksverordnetenvorsteherin Petra Dittmeyer (CDU) zieht Bilanz. 60 mal in den vergangenen fünf Jahren ist die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zusammen getreten. 800 Ausschuss-Sitzungen fanden statt. Es gab 400 kleine Anfragen. 2000 Drucksachen wurden beraten, diskutiert und beschlossen. Bedauerlich sei jedoch gewesen, so Dittmeyer, dass „wir 15 Kollegen durch Ab- und Weggang verloren haben“. Dem...

  • Schöneberg
  • 05.08.16
  • 247× gelesen
Bauen

Lokalpolitik legt weitere Auflagen für „Wohnquartier Alboinpark“ fest

Schöneberg. Berlin braucht mehr Wohnungen. Doch einfach so drauflos bauen, das geht trotzdem nicht. „Die SPD wird das nicht einfach durchwinken“, sagte etwa deren stadtentwicklungspolitischer Sprecher in der BVV-Fraktion, Christoph Götz, im April über das Wohnbauvorhaben mit dem Projektnamen „Wohnquartier Alboinpark“. Auf dem 2,6 Hektar großen Grundstück an der Bessemer- und der Eythstraße will die Artprojekt GmbH aus Charlottenburg rund 500 Wohnungen errichten. Die Nettokaltmiete soll im...

  • Tempelhof
  • 17.08.15
  • 253× gelesen
Bauen
In der Bessemerstraße sollen 480 Wohnungen entstehen.

Bauvorhaben an der Bessemerstraße: Verordnete haben Diskussionsbedarf

Schöneberg. Ein erster Projektentwickler wollte auf dem früheren Gewerbegelände an der Bessemerstraße 200 Wohnungen und ein markantes Eckhochhaus errichten. Der neue Investor plant dort nun mehr als doppelt soviel Wohnraum.Ginge es nach dem neuen Eigentümer des 26 000 Quadratmeter großen Grundstücks und seinem Architekten, dem Berliner Büro Stephan Höhne, entstünden an der Bessemerstraße 84 und der Eythstraße 66 rund 480 Wohnungen. 80 Prozent sollen Mietwohnungen werden mit einer Nettokaltmiete...

  • Schöneberg
  • 27.04.15
  • 2.501× gelesen
Politik

Mit einem Mitarbeiter soll der Bezirk illegale Ferienwohnungen aufspüren

Tempelhof-Schöneberg. Am 1. August war die Frist für die Meldung von Ferienwohnungen abgelaufen. 671 Ferienwohnungen wurden dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg angezeigt. Ihnen wird ein Bestandsschutz als Ferienwohnung bis zum 30. April 2016 gewährt, wenn alle notwendigen Unterlagen eingereicht wurden.Ordnungsstadtrat Oliver Schworck vermutet, dass eine beträchtliche Zahl an Ferienwohnungen der Verwaltung nicht gemeldet wurde. Der Grünen-Verordnete Ralf Kühne schätzt die Dunkelziffer der...

  • Schöneberg
  • 01.09.14
  • 95× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.