Alles zum Thema Rathausgalerie

Beiträge zum Thema Rathausgalerie

Kultur

99 Karikaturen vom Leben

Charlottenburg. Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) wird am Mittwoch, 6. März, um 16.30 Uhr die Ausstellung “Glänzende Aussichten” von Misereor in der Rathausgalerie, 2. Etage, Otto-Suhr-Allee 100, eröffnen. In 99 Karikaturen zu Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit wagen 40 Karikaturisten einen anderen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit. Die Ausstellung kann täglich von 8 bis 18 Uhr besucht werden. Schulklassen oder Gruppen können unter der E-Mail-Adresse...

  • Charlottenburg
  • 01.03.19
  • 77× gelesen
Kultur
An seinem Computer lässt Stefan Paubel seine Panoramen wie hier vom Rathaus Pankow entstehen.

Stefan Paubel zeigt in der Rathausgalerie verblüffende Panoramen

Pankow. Eine ungewöhnliche Fotoausstellung ist derzeit in der Galerie des Pankower Rathauses zu sehen. Wer sich die langgestreckten Fotografien anschaut, wird überrascht. Die auf den Bildern abgebildeten Bauwerke erkennt man sofort. Aber da stimmt was nicht. Frei stehend, ohne störende Autos und ohne die für Architekturfotos so typischen "stürzenden Linien". Wie bekommt man solche Fotos hin? Das weiß Stefan Paubel. In jahrelangen Versuchen hat er eine Methode entwickelt, imposante...

  • Pankow
  • 13.02.16
  • 205× gelesen
Kultur
Von dieser Ausstellung ist auch die Rathaus-Pförtnerin Ingrid Deutsch begeistert.
4 Bilder

Rathausgalerie gerettet

Tempelhof. In der Galerie im Foyer des Rathauses Tempelhof begrüßt zurzeit ein lebensgroßer, die Zähne fletschender Löwe die Besucher. Gegenüber hat es sich ein Pferd auf den Rathausfliesen bequem gemacht. Die beiden realistischen Tierdarstellungen sind aus einer Art Pappmache hergestellt. „Das sind dieses Mal absolute Hingucker und die Leute sind verblüfft“, erklärt Rathaus-Pförtnerin Ingrid Deutsch. Die Frau muss es wissen, hat sie doch schon unzählige Ausstellungen kommen und gehen sehen....

  • Tempelhof
  • 30.11.15
  • 76× gelesen
Kultur
Auch die Politik ist ein Thema für Horst Giese. "Zielschuss - Fluchtende" von 1983 erinnert an das Grenzregime der DDR.
2 Bilder

Horst Giese zeigt Werke zum Anfassen

Köpenick. Horst Giese (83) war mal Postbeamter. Er ist seit vielen Jahren pensioniert und seit gut 40 Jahren künstlerisch tätig. Jetzt ist seine Holzkunst im Köpenicker Rathaus zu sehen.Damit zeigt die Rathausgalerie seit Jahren erstmals wieder Originale. Sie heißen "Embryonen", "Spitzbergen", "Hexenverjagung" oder "Zielschuss - Fluchtende", geschaffen, als Berlin noch von Mauer und Stacheldraht getrennt wurde. Berühren der Kunstwerke mit den Pfoten ist keineswegs verboten, sondern...

  • Köpenick
  • 18.09.14
  • 127× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.