Alles zum Thema Ratiborstraße

Beiträge zum Thema Ratiborstraße

Politik
An der Ratiborstraße 14 könnten zwar Unterkünfte für Flüchtlinge errichtet werden. Aber längst nicht so viele, wie vom Senat vorgegeben, findet der Bezirk.
2 Bilder

Dezentrale Lösungen
Wo es im Bezirk Unterkünfte für Flüchtlinge geben könnte

Die Idee finden eigentlich alle gut. Aber wie sie umgesetzt werden soll, darüber gibt es Differenzen. Dabei geht es besonders um das Wo und Wann. Die Rede ist von den künftigen Wohnungen für Geflüchtete im Bezirk. Etwa 1000 sollen auch in Friedrichshain-Kreuzberg unterkommen. Nach den Vorgaben des Senats an zwei Standorten. Nämlich an der Franz-Künstler- und Alten Jakobstraße sowie an der Ratiborstraße 14c-g. Wie mehrfach berichtet, stößt das auf Einwände. Sie betreffen vor allem die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.09.18
  • 169× gelesen
Politik
An der Ratiborstraße sind viele kleine Firmen ansässig. Sie wollen dort auch bleiben.

Suche nach Alternativen: Diskussion um Standorte für Flüchtlingsunterkünfte

Auf der inzwischen veröffentlichten Liste des Senats für den Bau sogenannter Modularer Flüchtlingsunterkünfte (MUF) sind in Friedrichshain-Kreuzberg weiter die Standorte Alte Jakob- und Franz-Künstlerstraße sowie Ratiborstraße 14c-g verzeichnet. Ersterer ist bereits in Betrieb, beim zweiten gibt es weiter Widerstand. Auf dem Areal befinden sich unter anderem ein Biergarten und eine Wagenburg. Vor allem aber mehrere kleine Gewerbetreibende. Sie befürchten, durch die Pläne von dem Grundstück...

  • Friedrichshain
  • 03.05.18
  • 446× gelesen
Soziales

Eine weitere Unterkunft

Kreuzberg. Auf dem Grundstück Reichenberger Straße 92 Ecke Ratiborstraße 14 c-g soll eine Modulare Unterkunft für Flüchtlinge eingerichtet werden. Das geht aus einer Liste mit weiteren Standortvorschlägen hervor, die der Senat zusammen mit den Bezirken erarbeitet hat. Außer dieser Fläche ist für Friedrichshain-Kreuzberg noch die Alte Jakobstraße 4 Ecke Franz-Künstler-Straße 10 aufgeführt. Dort sind, wie berichtet, bereits temporäre Bauten für rund 160 Geflüchtete entstanden. tf

  • Kreuzberg
  • 15.02.18
  • 81× gelesen
Blaulicht

Vermummte greifen Lokal an

Kreuzberg. Unbekannte haben am 1. März mehrere Scheiben einer Gaststätte an der Reichenberger Straße zerstört. Die etwa 15 dunkel gekleideten und maskierten Personen tauchten gegen 22.30 Uhr vor dem Lokal auf und schlugen mit Gegenständen auf insgesamt elf Fenster ein. Anschließend flüchteten sie auf Fahrrädern in Richtung Ratiborstraße. Drei Angestellte befanden sich zur Tatzeit noch in den Räumen, sie blieben aber unverletzt. Weil ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen wird,...

  • Kreuzberg
  • 02.03.17
  • 17× gelesen