Recherche

Beiträge zum Thema Recherche

Bildung

Bibliotheken bieten Hilfe an

Lichtenberg. Wegen der Pandemie waren die vergangenen Monate für viele Schüler besonders schwierig. Trotzdem stehen unter anderem MSA-Präsentationen an. Schüler haben noch Vorträge zu halten oder Projektergebnisse zu präsentieren. Die Stadtbibliothek Lichtenberg bietet deshalb Unterstützung an. Schüler, die Hilfe bei Recherchen oder beim Erstellen von Präsentationen benötigen, können sich unter Telefon 92 79 64 10 oder stadtbibliothek@lichtenberg.berlin.de melden. Das Team ist telefonisch...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 15.04.21
  • 8× gelesen
Politik

Bezirksgeschichte in Daten
Erinnerung an ehemalige Bezirksverordnete

Das Verwaltungsinformationszentrum (VIZ) digitalisiert in aufwendiger Recherchearbeit Informationen über die Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) in den Altbezirken Charlottenburg und Wilmersdorf. Gerade wurden die in den Amtsblättern 1955 bis 2000 veröffentlichten Wahlergebnisse von Wilmersdorf ausgewertet und Listen der BVV-Mitglieder erstellt. So weit bekannt und vorhanden, wurden diese Daten auch mit biographischen Daten und Links zu weiterführenden Seiten im Internet angereichert. „Damit...

  • Wilmersdorf
  • 02.03.21
  • 11× gelesen
Bildung
Die Bibliotheken des Bezirks, wie die Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2, unterstützen Schüler bei der Recherche für anstehende Prüfungen und Präsentationen.

Bibliotheken unterstützen Schüler
Hilfestellung bei Recherchen und beim Zitieren

Wegen der Pandemie war das erste Schulhalbjahr besonders schwierig. Im Homeschooling lief nicht alles reibungslos. Trotzdem stehen in den nächsten Monaten Präsentationen und Prüfungen an. Die Stadtbibliothek bietet deshalb Unterstützung an. Schüler, die Hilfe bei Recherchen oder beim Erstellen von Präsentationen benötigen, können sich unter ¿92 79 64 10 oder stadtbibliothek@lichtenberg.berlin.de melden, um einen Termin zu vereinbaren. Bei diesem wird dann besprochen, welche Unterstützung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 24.02.21
  • 79× gelesen
Kultur

Wie ging es weiter nach dem Mai 1945?
Recherche-Theater-Projekt für Jugendliche startet am 14. Februar

Wie fühlten sich Jugendliche nach dem Kriegsende 1945? Das Projekt Jugend ‘45 erarbeitet zu diesem Thema Theateraufführungen. Im Mai 1945 waren Jugendliche schon an der Front gewesen, als Soldat oder als Krankenschwester. Sie waren in der Heimat Kriegshelfer, bei der Luftabwehr, im sogenannten Volkssturm. Oder sie gingen noch zur Schule, trugen die HJ- oder die BDM-Uniform und zogen noch einen Tag vor dem Einmarsch der Alliierten durch die Straßen. Diese Jugendlichen einte, dass sie mit dem...

  • Zehlendorf
  • 08.02.20
  • 73× gelesen
Bildung
Die Schüler mit ihren Lehrern Ruth Niehaus und Thomas Starke (hinten rechts) sind stolz auf die nächste Erasmus-Plakette im Haus der Schule an der Jungfernheide.

Fünf europäische Schule kooperieren
Ein Bild vom Frieden zeichnen

Unter dem Motto „Draw a picture – call it peace“ befasst sich die Erasmus-Gruppe der Schule an der Jungfernheide, Lenther Steig 1/3, bis Ende des Schuljahres 2019/2020 mit dem Thema Frieden. Kann man Frieden machen? Ist Frieden die bloße Abwesenheit von Krieg? Wer kümmert sich eigentlich um den Frieden – auch konkret vor Ort, in der Schule, in Spandau, in Berlin? Lässt sich friedliches Miteinander üben? Das sind einige der Fragen, mit denen sich Schüler und Lehrer beschäftigen wollen. Doch es...

  • Siemensstadt
  • 18.12.18
  • 401× gelesen
Bildung

Medienausleihe über Tablet

Schöneberg. Leser, die die digitalen Medien über das Portal Voebb24 gerne mit dem Tablet nutzen möchten, aber bei der Einrichtung und Benutzung Probleme haben, können an einer Einführung am 19. August 14 bis 15 Uhr in der Theodor-Heuss-Bibliothek, Hauptstraße 40, teilnehmen. Es kann gern das eigene Tablet mitgebracht werden. Auch zur allgemeinen Recherche über Voebb24 wird informiert;  902 77 45 74. KEN

  • Schöneberg
  • 06.08.15
  • 46× gelesen
Leute
Der Rundlokschuppen am Bahnhof Pankow-Heinersdorf wurde 1893 erbaut. Er bot Platz für 24 Lokomotiven.

Autor Claus-Dieter Steyer recherchierte in ganz Berlin

Weißensee. Zu einer ungewöhnlichen Entdeckungsreise durch die Stadt lädt Claus-Dieter Steyer mit seinem neuen Buch ein. Er recherchierte zu geheimen Orten in Berlin. Mehr als zwei Dutzend spürte der Journalist auf.Er entdeckte sie im Untergrund der Stadt oder in abgelegenen Wäldern jenseits der Stadt. Steyer entführt zu stillgelegten Bahnhöfen und Lokschuppen, zu Relikten des Kalten Kriegs und zu einem stillgelegten Rundfunksender. Weitere Geschichten drehen sich um Stalins Ohr, Hitlers...

  • Pankow
  • 15.05.14
  • 370× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.