Regenbogenfahne

Beiträge zum Thema Regenbogenfahne

Soziales
Kevin Hönicke, Michael Grunst, Claudia Engelmann und Tanja Jäkel hissten vor dem Rathaus die Regenbogenfahne.

Für ein Leben ohne Diskriminierung und Bedrohung
Regenbogenfahne vor dem Rathaus gehisst

Vor dem Rathaus an der Möllendorffstraße 6 weht bis auf Weiteres eine Regenbogenfahne. Gehisst wurde sie von Sozialstadtrat Kevin Hönicke (SPD), Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke), der Bezirksverordneten Claudia Engelmann (Die Linke) und Tanja Jäkel vom Verein LesLeFam anlässlich des Internationale Tags gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit. „Auch in Lichtenberg wollen wir trotz Pandemie aktiv auf dieses Thema aufmerksam machen“, sagt Bürgermeister Michael Grunst. Constanze...

  • Lichtenberg
  • 25.05.21
  • 40× gelesen
Politik
Konstanze Körner, Michael Grunst, Kristin Otto und Kevin Hönicke von links) hissten vor dem Rathaus die Regenbogenfahne.

Regenbogenfahne am Rathaus gehisst
Im Bezirk gibt es jetzt eine Ansprechperson für Diversity

Auch wenn in diesem Jahr das lesbisch-schwule Stadtfest nicht stattfinden konnte: Vor dem Rathaus an der Möllendorffstraße 6 wurde trotzdem die Regenbogenfahne als Zeichen der Vielfalt in Lichtenberg gehisst. „Die Regenbogenfahne ist ein Statement. In unserem Bezirk sollen alle Menschen ohne Angst vor Diskriminierung leben können“, sagt Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke). „Den Weg dorthin beschreiten wir gemeinsam und er ist noch lang. Leider gibt es auch bei uns immer noch Menschen, die...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 22.07.20
  • 387× gelesen
Politik
Schornsteinfeger-Obermeister Norbert Skrobek und Bürgermeister Reinhard Naumann hissen vor der Schornsteinfeger-Innung die Regenbogenfahne. Damit wollen die Berliner Schornsteinfeger ein Zeichen für mehr Toleranz setzen.
2 Bilder

„Wir sind überall“
Schornsteinfeger hissen Regenbogenfahne

Die Berliner Schornsteinfegerinnung demonstriert anlässlich der Pride Weeks Offenheit und Toleranz. Auf dem Gelände der Innung in der Westfälischen Straße haben Schornsteinfeger-Obermeister Norbert Skrobek und Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) die Regenbogenfahne gehisst. Seit den 70er-Jahren ist die Regenbogenfahne ein internationales schwul-lesbisches Symbol. Sie gilt als Zeichen der Toleranz und Akzeptanz, der Vielfalt von Lebensformen, der Hoffnung und der Sehnsucht. Auf dem Grundstück...

  • Wilmersdorf
  • 09.07.20
  • 237× gelesen
Kultur

Fahne für Vielfalt und Toleranz

Tempelhof. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Superintendent Michael Raddatz haben am 8. Juli zum ersten Mal eine Regenbogenfahne auf dem Campus des evangelischen Kirchenkreises an der Götzstraße 24 gehisst. So wollten sie ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen – nicht nur im Queer-Monat Juli. sus

  • Tempelhof
  • 08.07.20
  • 19× gelesen
Soziales

Helmut Kleebank hisst Regenbogenfahne am Rathaus

Spandau. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) wird am Mittwoch, 8. Juli, zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg am Rathaus Spandau, Carl-Schurz-Straße 2-6, die Regenbogenfahne hissen. Das passiert um 12.30 Uhr. Besucher sind dazu herzlich eingeladen. Sie werden gebeten, eine Maske zu tragen und sich an die Abstandsregeln zu halten. tf

  • Spandau
  • 30.06.20
  • 29× gelesen
Soziales

Im Bezirk sollen 51 bunte Flaggen für die Vielfalt gehisst werden

Reinickendorf. Zum diesjährigen Christopher Street Day am 28. Juni soll Reinickendorf bunter werden. Daher sucht der Verein Regenbogen Reinickendorf 51 Unternehmen aus dem Bezirk, die am Wochenende des 27. und 28. Juni die Regenbogenfahne aufhängen. Damit zeigen die Unternehmen, dass sie zu „Diversity“ stehen und sich für Akzeptanz, Toleranz und Vielfalt einsetzen. Der Christopher-Street-Day jährt sich in diesem Jahr zum 51. Mal. Damals setzten sich Homosexuelle in den USA erstmals aktiv gegen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 12.06.20
  • 147× gelesen
Politik
Vertreter von FDP, Grünen, Linken und andere Bürger sorgten am 17. Mai für bunte Fahnen vor dem Rathaus.

Regenbogenfahnen vor dem Rathaus gehisst
Protest gegen Angriffe wegen sexueller Neigung

Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie haben sich Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Linken gemeinsam mit anderen Unterstützern am 17. Mai vor dem Rathaus am Eichborndamm 215 getroffen, um symbolisch die Regenbogenflagge zu hissen. Eine gemeinsame offizielle Aktion des Bezirkes zu diesem Tag hatten CDU und AfD durch Ablehnung eines entsprechenden Antrages in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) schon am 12. September 2018 verhindert. Der von der FDP...

  • Wittenau
  • 25.05.20
  • 171× gelesen
Soziales

Regenbogenfahne am Lichtenberger Rathaus gehisst

Lichtenberg. Am internationalen Tag gegen Homosexuellen-, Bisexuellen-, Inter- und Transfeindlichkeit am 17. Mai hat Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) am Rathaus Lichtenberg die Regenbogenfahne gehisst. Weltweit stellen Organisationen und Netzwerke an diesem Tag Aktionen auf die Beine, um darauf aufmerksam zu machen, dass Diskriminierungen, Gewalt und Ablehnung ein Ende haben müssen. Nach wie vor werden vielerorts Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität...

  • Lichtenberg
  • 20.05.20
  • 116× gelesen
  • 1
Politik
Die Regenbogefahne hängt noch bis 27. Juli am Bunker.

Bunkermuseum zeigt Flagge

Kreuzberg. Bis zum 27. Juli ist an der Fassade des Berlin Story Bunkers an der Schöneberger Straße 23a die nach Angaben des Museums "größte Regenbogenfahne Deutschlands" angebracht. Alle Menschen, die keine Rassisten, Antisemiten oder Homophobe seien, wären eingeladen, die Flagge zu besichtigen und ein Selfie zu machen. Möglich ist das täglich von 10 bis 19 Uhr; letzter Eintritt in den Bunker um 17.30 Uhr.

  • Kreuzberg
  • 18.07.19
  • 356× gelesen
Soziales

Bunte Flagge vor dem Rathaus

Neukölln. Seit dem 1. Juli weht vor dem Rathaus die Regenbogenflagge. Damit setzt der Bezirk ein Zeichen der Solidarität mit Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung und ein Zeichen gegen Intoleranz und Diskriminierung. Die Fahne wird bis zum 27. Juli gehisst bleiben. An diesem Datum wird der Christopher Street Day gefeiert. Er erinnert an Gewalt und Willkür, mit der die New Yorker Polizei am 28. Juni 1969 in der Christopher Street gegen Homo- und Transsexuelle vorging, worauf...

  • Neukölln
  • 14.07.19
  • 32× gelesen
Kultur

Fahnen mit dem Regenbogen

Reinickendorf. Der Verein Regenbogen Reinickendorf hat die Aktion „50 Regenbogenfahnen für Reinickendorf“ gestartet. Vom 20. bis 27. Juli sollen möglichst viele Regenbogenfahnen im Bezirk zu sehen sein. Damit soll laut dem Vorsitzenden Andreas Otto gegen Hass, Gewalt, Homo-, Bi- und Transphobie geworben werden. Als Unterstützer sucht der Verein noch Unternehmen, Vereine und Initiativen. Der Verein trifft sich immer donnerstags von 19 bis 21 Uhr in der Kiezstube der Gewobag, Bottroper Weg 14....

  • Bezirk Reinickendorf
  • 05.07.19
  • 62× gelesen
Politik

Regenbogenfahne vor dem Rathaus

Marzahn. Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke), weitere Mitglieder des Bezirksamtes sowie engagierte Vertreter aus dem Bezirk hissen am Dienstag, 9. Juli, die Regenbogen-Fahne vor dem Rathaus. Anlass ist der Pride-Monat, der in Berlin traditionell mit politischen Veranstaltungen, Feiern und Demonstrationen auf die Rechte homo- und transsexueller Menschen aufmerksam macht. Der Christopher Street Day am 27. Juli markiert den Höhepunkt und das Ende des Monats mit einer großen Parade durch die...

  • Marzahn
  • 02.07.19
  • 32× gelesen
SozialesAnzeige

10 Plätze auf dem EDEKA-Truck „Liebe steht für Vielfalt“ zu gewinnen
EDEKA-Kaufleute unterstützen Christopher Street Day in Berlin

„So bunt wie unser Sortiment sind auch wir“ – unter diesem Motto macht die EDEKA Minden-Hannover ihr Engagement für Vielfalt auf dem diesjährigen CSD in Berlin am 27. Juli 2019 sichtbar. Die Berliner EDEKA-Märkte zeigen ihr Engagement mit den passenden Aufklebern an ihren Eingangstüren. Um „jemeinsam“ mit den Berlinern zu feiern, verlost EDEKA für seine Kunden fünfmal zwei Plätze auf dem „Vielfalt“-Showtruck. EDEKA steht für Vielfalt und die Akzeptanz von Vielfalt in allen Dimensionen...

  • 28.06.19
  • 588× gelesen
Politik

Planschen unterm Regenbogen

Mitte. Im Rahmen der Pride Weeks laden die Berliner Bäder-Betriebe, der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und der Verein Regenbogenfamilien für 30. Juni ab 11 Uhr ins Kinderbad Monbijou im Monbijoupark ein. Wie der LSVD mitteilt, steht die Veranstaltung unter dem Motto „Regenbogenfamilien gehören dazu“. Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Kinder unter fünf Jahren haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Um 11 Uhr wird eine Regenbogenbrücke...

  • Mitte
  • 14.05.19
  • 137× gelesen
Politik

Der Regenbogen über Schöneberg

Schöneberg. Seit dem 19. Juli 13.30 Uhr hängt nun auch vor dem Rathaus Schöneberg die Regenbogenfahnen der Homosexuellen-Bewegung. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hat sie im Beisein von zahlreichen Vertretern, Unterstützern und Freunden der schwullesbischen Szene gehisst. "Mittlerweile gehören gerade zu den Pride Weeks die Regenbogenflaggen an vielen öffentlichen Gebäuden wie selbstverständlich zum Berliner Stadtbild", so die Rathauschefin. Sie setzten ein eindrucksvolles Zeichen für...

  • Schöneberg
  • 20.07.18
  • 134× gelesen
Soziales

Bunte Flaggen vor dem Rathaus

Neukölln. Am 10. Juli hat der Neuköllner Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mit seinem Kollegium und Jörg Steinert vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg Regenbogenflaggen vor dem Rathaus gehisst. Die Fahnen werden dort bis zum diesjährigen Christopher-Street-Day am 28. Juli wehen. Die Aktion soll zeigen, dass der Bezirk keinerlei Diskriminierung sexuell unterschiedlicher Orientierung duldet. Er soll für Weltoffenheit und ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Menschen...

  • Neukölln
  • 12.07.18
  • 103× gelesen
Politik
Mit der Regenbogenfahne ein Zeichen setzen.
2 Bilder

Ein Regenbogen für Respekt: Fahne am Rathaus gehisst

Vor dem Rathaus weht wieder die Regenbogenfahne. Der Bezirk setzt damit ein Zeichen gegen Homophobie und Intoleranz. Seit dem 6. Juli hängt die Regenbogenflagge wieder als Zeichen der Solidarität und Toleranz mit der Emanzipationsbewegung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern vor dem Rathaus Spandau. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) hat sie zusammen mit Stefanie Wall vom LSVVD-Kuratorium, „Cathrinsche“ von den FAB Sisters und der Grünen Abgeordneten Bettina Jarasch gehisst. Mit...

  • Spandau
  • 11.07.18
  • 438× gelesen
Politik

Unter dem Regenbogen

Friedrichshain. Stadtrat Andy Hehmke (Dritter von links) hat zusammen mit Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes (links), sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bezirksamtes am 9. Juli vor dem Rathaus Friedrichshain an der Frankfurter Allee die Regenbogenfahne gehisst. Sie soll ein Zeichen gegen Homo- und Transphobie setzen. Die Flagge bleibt bis zum Wochenende des Christopher Street Day am 28. Juli.

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 10.07.18
  • 245× gelesen
Politik

Flagge zeigen gegen Homophobie

Köpenick. Am 6. Juli um 15 Uhr hissen Bürgermeister Oliver Igel und Michael Korok, Vorstandsmitglied des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg am Rathaus Köpenick wieder die Regenbogenflagge im Rahmen der traditionellen Pride Weeks. Sie beginnen an diese Tag mit den Respect Gaymes im Jahn-Sportpark. 1996 wurden erstmals die Rathäuser von Schöneberg, Tiergarten und Kreuzberg beflaggt. Seitdem zeigten von Jahr zu Jahr mehr Bezirke Flagge gegen Homophobie und für Respekt gegenüber...

  • Köpenick
  • 30.06.18
  • 54× gelesen
Politik
Bunte Vielfalt, Jörg Steinert vom Lesben- und Schwulenverband (li.), BV-Vorsteherin Annegret Hansen und Bürgermeister Reinhard Naumann halten das Symbol der Homosexuellenbewegung hoch.
4 Bilder

Irgendwas ist ja immer: Vom feinen Akt der Solidarität, der doch nicht allen gefällt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer kennt das nicht: Eigentlich ist alles in Butter, ein Miesepeter ist aber immer dabei. Die große Berliner Schwulen- und Lesbenszene hat derzeit alles, aber keinen Grund zum Jammern. Die „Ehe für alle“ ist durch, ein gewaltiger Durchbruch in Sachen Akzeptanz und Toleranz, die „Pride Weeks“ mit zahlreichen Veranstaltungen toben in Berlin – Highlight natürlich die Feierkirsche auf dem Party-Sahnehäubchen, der Christopher Street Day. Vor den Ministerien wehen...

  • Charlottenburg
  • 20.07.17
  • 153× gelesen
Politik
Miss Mandy, Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und Constanze Körner vom LSVB vor der Regenbogenfahne.

Bürgermeister hisst Regenbogenfahne

Spandau. Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) hat zusammen mit Constanze Körner, stellvertretende Geschäftsführerin des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg (LSVD) und der Künstlerin „Miss Mandy“ die Regenbogenfahne vor dem Rathaus gehisst. „Damit haben wir wieder ein deutliches Zeichen gegen die Diskriminierung homosexueller Menschen gesetzt. Es ist mir ein wichtiges Anliegen zu zeigen, wie tolerant und weltoffen Spandau ist“, so Helmut Kleebank. Parallel dazu erstrahlt...

  • Haselhorst
  • 03.07.17
  • 71× gelesen
Soziales
Mitglieder des internationalen Ballettensembles hissen die Colours of Respect.
2 Bilder

Friedrichstadt-Palast hisst Respekt-Fahne

Mitte. Der Friedrichstadt-Palast will ein Zeichen „gegen die Verrohung der Diskussionskultur“ setzen und hat vor dem Haus die „Colours of Respect“ gehisst. Das vom Hamburger Künstler Zhoi Hy pro bono entworfene Respektsignet hängt ab sofort vor dem Haupteingang der Bühne und prangt zukünftig auf allen Werbemitteln des Palastes. Das Projekt „Respect each other“ wird mit einer Farbwahl unterstützt (Colours of Respect), die von der Regenbogenfahne inspiriert ist, jedoch politisch, religiös,...

  • Mitte
  • 02.09.16
  • 120× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Franziska Giffey hisst gemeinsam mit dem LSVD-Geschäftsführer Jörg Steinert und Abgeordneten die Regenbogenfahne vor dem Rathaus.

Ein Lächeln für den Regenbogen

Neukölln. Seit dem 1. Juli weht vor dem Rathaus Neukölln die Regenbogenfahne. Sie soll ein Zeichen setzen für mehr Toleranz und Demokratie. „Vor 20 Jahren wurde das erste Mal in Berlin die Regenbogenfahne vor einem öffentlichen Gebäude gehisst“, weiß der Geschäftsführer des Lesben und Schwulenverbandes Jörg Steinert. „In diesem Jahr weht die Fahne vor 80 öffentlichen Gebäuden in Berlin.“ Anlass ist der Christopher Street Day (CSD) am 23. Juli, bei dem junge und alte Leute mit einem Berliner...

  • Neukölln
  • 11.07.16
  • 268× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.