Alles zum Thema Revolutionäre 1. Mai-Demonstration

Beiträge zum Thema Revolutionäre 1. Mai-Demonstration

Blaulicht
Einer von neun gesuchten Tatverdächtigen.
9 Bilder

Vorwurf: schwerer Landfriedensbruch
Polizei sucht nach Gewalttätern vom 1. Mai

Der diesjährige 1. Mai verlief zwar ziemlich friedlich. Aber nicht ganz. Vor allem während der sogenannten "Revolutionären 1. Mai-Demo" mit Start um 18 Uhr am Oranienplatz ist es laut Polizei zu mehreren Gewalttaten gekommen. Nach Verdächtigen, die bisher nicht ermittelt werden konnten, wird jetzt öffentlich gefahndet. Den insgesamt neun Männern, deren Fotos mit einem entsprechenden Suchaufruf veröffentlicht wurden, wird unter anderem Werfen von Pflastersteinen, Flaschen und Pyrotechnik auf...

  • Kreuzberg
  • 24.10.18
  • 45× gelesen
Politik
Der MaiGörli und seine vielen Gäste.
9 Bilder

Feiern statt Krawall: Der 1. Mai in diesem Jahr war so friedlich wie nie

Partygänger dominierten. Wer auf Randale aus war, hatte schlechte Karten. Der 1. Mai in Kreuzberg scheint seinen Schrecken verloren zu haben. Nicht nur die Polizei zog danach ein insgesamt positives Fazit. Sie war in der gesamten Stadt mit 5170 Beamten im Einsatz, davon knapp 1600 aus anderen Bundesländern. Im Verlauf des Tages wurden 103 Personen festgenommen. Dazu knapp 200 Strafanzeigen gefertigt sowie weitere gewerberechtliche Ermittlungsverfahren eingeleitet. Diese Zahlen könnten...

  • Kreuzberg
  • 03.05.18
  • 59× gelesen
Politik

"Weitgehend friedlich": Bilanz des 1. Mai

Kreuzberg. 72 Festnahmen und 32 verletzte Polizisten hat es am 1. Mai gegeben. Der Tag der Arbeit kommt noch immer nicht ohne solche Zahlen aus, auch wenn sie im Vergleich zur Vergangenheit deutlich gesunken sind. Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Polizeipräsident Klaus Kandt sprachen von einem weitgehend friedlichen Maibeginn. Sie verteidigten die Entscheidung, die in diesem Jahr nicht angemeldete sogenannte "Revolutionäre 1. Mai Demo" um 18 Uhr durch das Myfest ziehen zu lassen. Sie zu...

  • Kreuzberg
  • 03.05.17
  • 15× gelesen
Politik
Grillen dürfen die Anwohner an ihren Verkaufsständen. Flaschen und Dosen sind dagegen tabu.
2 Bilder

Kleiner und politischer: Erneut gibt es Vorgaben für das Myfest

Kreuzberg. Das Myfest ist inzwischen aus Kreuzberg nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig hat es in den vergangenen Jahren massive Kritik an seinem veränderten Charakter und der Masse der Besucher gegeben. Daraus folgte der Schluss: Wenn das Myfest überleben will, muss es kleiner und wieder "politischer" werden. Das galt bereits 2016 und gilt auch 2017. Das Festivalareal beschränkt sich jetzt auf den Bereich Waldemar-, Naunyn-, Oranien- und Mariannenstraße. Dort hat es erneut rund 100...

  • Kreuzberg
  • 20.04.17
  • 274× gelesen
Soziales
Volle Straßen 2015. Dass viele kommen ist gewollt. Zu viele sollen es aber wegen der Sicherheit nicht werden.

Wie das diesjährige Myfest ablaufen soll

Kreuzberg. Das Myfest findet 2016 statt. Aber es gibt einige Veränderungen. Politische Versammlung: Ganz offiziell wurde das Fest jetzt als politische Versammlung von der Polizei genehmigt. Gerade wegen seines nicht geklärten Status stand es auf der Kippe. Die Polizeibehörde wertete es zunächst als reines Straßenfest. Damit wäre der Bezirk vor allem für die Sicherheit verantwortlich gewesen, was der ablehnte. Offizieller Veranstalter ist die Myfest-Crew, beziehungsweise ein von ihr gegründeter...

  • Kreuzberg
  • 22.04.16
  • 151× gelesen
Politik
Trommler  beim Myfest. Noch ist nicht klar ob und in welcher Form die Veranstaltung stattfindet.
2 Bilder

Ringen um das Myfest geht weiter

Kreuzberg. Ob es 2016 ein Myfest geben wird, war zwar auch in den vergangenen Tagen weiter unklar. Aber immerhin kam zuletzt Bewegung in die Debatte. Am 24. Februar trafen sich Innensenator Frank Henkel (CDU) und Polizeipräsident Klaus Kandt mit Anwohnern der Myfest-Crew. Das Gespräch sei "konstruktiv" verlaufen, ließ Henkel danach erklären. Ein weiteres Treffen soll es geben. Zunächst war das anscheinend sogar nur wenige Tage später gepant, davon nahm die Myfest-Crew aber inzwischen Abstand....

  • Kreuzberg
  • 29.02.16
  • 119× gelesen