Alles zum Thema Revue

Beiträge zum Thema Revue

Kultur
Morris Perry (Mitte) steht auf der Bühne und übernimmt die Regie bei den Shows.

Bunte Showrevue im Heimathafen

Neukölln. Akrobatik, Streetdance, Gesang, Musik und Comedy sind am Sonnabend, 19. März, im Heimathafen an der Karl-Marx-Straße 141 zu erleben. Dann startet der „Fujiama Nightclub“ in die neue Saison. Das Motto der Showrevue ist Programm. Es lautet: „We are family“. Es soll darum gehen, junge Talente mit erfahrenen Profikünstlern auf die Bühne zu bringen und ihnen ein Sprungbrett zu bieten. Mit dabei sind auch Musiker- und Gesangsschüler der Musikschule Neukölln. Sie präsentieren ihr...

  • Neukölln
  • 15.03.16
  • 24× gelesen
Kultur
Poster Woman, Meneues Graffiti. Figurinen von Jean Paul Gaultier.
4 Bilder

Modezar Jean Paul Gaultier designt Kostüme für neue Show im Friedrichstadt-Palast

Mitte. Intendant Berndt Schmidt hat seinen nächsten Coup gelandet: Stardesigner Jean Paul Gaultier entwirft Fummel und Glitzerkostüme für die nächste Megashow „The One Grand Show“ im Friedrichstadt-Palast. Er kreierte Madonnas legendären Kegel-BH, brachte das gestreifte Marine-Shirt in die Haute Couture und arbeitete mit Beyoncé, Depeche Mode, Lady Gaga, Kylie Minogue, Nirvana, Red Hot Chili Peppers, Sade, Sting und Tina Turner: Jean Paul Gaultier. Jetzt schneidert der Modepapst die Kostüme...

  • Mitte
  • 09.03.16
  • 72× gelesen
Kultur
Karin Pagmar und Manfred Molitoricz singen und spielen Szenen aus dem Leben der Zarah Leander.
2 Bilder

Zarah Leander-Revue am Schlosspark Theater

Steglitz. Zarah Leander, die große schwedische Sängerin mit der tiefen Stimme, erlebt am Schlosspark Theater ihre magische Auferstehung. Das Theaterstück „Zarah Leander – Nach mir ist man süchtig“ von Peter Lund kommt in der Bearbeitung von Michael Wedekind auf die Steglitzer Bühne. Wenn Karin Pagmar singt „Der Wind hat mir ein Lied erzählt“, scheint Zarah Leander leibhaftig auf der Bühne zu stehen. Mit roten Haaren, dunklem Glitzerkleid und einer unverkennbaren Altstimme ist sie dem Original...

  • Steglitz
  • 15.02.16
  • 204× gelesen
Kultur
Klaus Borde (l.), Christian Liebisch und Karl Pferdinand sind nur ein kleiner Teil des Revue-Ensembles.
2 Bilder

Initiativen und Anwohner feiern 120 Jahre Karlshorst

Karlshorst. Wie viel kreative Pferdestärken der Ortsteil Karlshorst hat, das zeigen Anwohner anlässlich des 120-jährigen Jubiläums bei einer eigenen Revue: "Die Treskow rauf und runter" findet am 6. Juni statt."Wir wollen eine Zeitreise durch Karlshorst unternehmen und laden dazu ein, uns zu begleiten", sagt der Organisator der Revue, Klaus Borde. Für das 120-jährige Jubiläum des Stadtteils haben sich der Bürgerverein Karlshorst, dessen stellvertretender Vorsitzender Borde ist und der...

  • Karlshorst
  • 28.05.15
  • 226× gelesen
Kultur

Musik aus frühen Kinofilmen

Lankwitz. Unter dem Motto "Von Kopf bis Fuß auf Kino eingestellt" erleben die Besucher des Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, am Dienstag, 26. Mai, 15 Uhr, eine musikalische Revue. Beliebte Titel der ersten deutschen Tonfilme bringt Die Theatergruppe unter der musikalischen Leitung von Tobias Bartholmeß zu Gehör. Der Eintritt kostet 4,50 Euro. Ein Kaffeegedeck ist inklusive. Anmeldungen empfohlen unter 76 68 38 62. Karla Menge / KM

  • Lankwitz
  • 18.05.15
  • 26× gelesen
Kultur
Ramba Zamba zeigt seine Revue in einer Benefizaufführung.

Theaterensemble Ramba Zamba spielt für den guten Zweck

Prenzlauer Berg. Zu einer Benefizvorstellung seiner Revue "Am liebsten zu dritt" lädt das Theater Ramba Zamba ein. Der gesamte Erlös kommt der Flüchtlingshilfe der AWO Berlin-Mitte zugute."Die Not der Flüchtlinge, die in Berlin ankommen, ist groß", erklärt Ramba Zamba-Pressesprecherin Ester Ningelgen. "Viele haben alles verloren. Sie sind traumatisiert, ihre Familien meist zerrissen. Wir wollen diese Not lindern helfen und ein Zeichen der Solidarität setzen." Deshalb entschloss sich das...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.12.14
  • 22× gelesen
Kultur

Kinder präsentieren musikalische Revue

Lichterfelde. Geschichten aus der Kirchenkuppel gibt es am 9. April, 15 Uhr, im Kulturbahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Straße 4D.Kinder aus der Clemens-Brentano-Grundschule präsentieren die Geschichten von Monstern, Gespenstern und Kirchenmäusen. Zu erleben ist eine musikalische Revue zur Kiezgeschichte. Das Jugendmusical wurde unter Leitung von Elisabeth Arend inszeniert. Jürgen Pfeiffer begleitet die Kinder am Klavier. Die Schule tritt zum zweiten Mal im Bürgertreffpunkt auf. Der...

  • Lichterfelde
  • 31.03.14
  • 23× gelesen