Alles zum Thema Richardplatz

Beiträge zum Thema Richardplatz

Soziales

Weihnachtsmarkt musste schließen

Neukölln. Wegen einer Wetterwarnung, die Sturm befürchten ließ, hat das Bezirksamt am Sonnabend, 8. Dezember, den Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Richardplatz abgesagt. Er konnte nur am Freitag und Sonntag öffnen. Die gemeinnützigen Organisationen, von denen sich viele monatelang auf den Markt vorbereitet hatten, reagierten enttäuscht. Sie mussten erhebliche Einnahmeverluste hinnehmen. sus

  • Neukölln
  • 13.12.18
  • 10× gelesen
Kultur

Führungen mit Herrn Steinle

Neukölln. Der Neuköllner Stadtführer Reinhold Steinle lädt Neu- und Alt-Neuköllner zu historischen Führungen ein. Sonnabend, 15. Dezember, heißt es „Damals und heute am Richardplatz“. Treff zum rund anderthalbstündigen Spaziergang ist um 14 Uhr vor der Dorfkirche, Richardplatz 22. Die Kosten betragen zehn, ermäßigt sieben Euro. Wer das Rathaus kennenlernen und auch den Turm besteigen möchte, ist Mittwoch, 19. Dezember, mit fünf Euro dabei. Los geht es um 13 Uhr in der Touristinformation im...

  • Neukölln
  • 09.12.18
  • 7× gelesen
Kultur
Der Weihnachtsmarkt auf dem Richardplatz ist für viele Neuköllner ein jährliches Glanzlicht - im wahrsten Sinne des Wortes.

Schöne Atmosphäre
Auf dem Alt-Rixdorfer Weinachtsmarkt geht es nicht um Kommerz

Der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt rund um den Richardplatz ist einzigartig in Berlin: Nur gemeinnützige Organisationen dürfen Stände aufbauen, alle Einnahmen kommen ihrer Arbeit zugute. Freitag, 7. Dezember, um 17 Uhr eröffnen Bürgermeister Martin Hikel (SPD) und der Neuköllner Superintendent Christian Nottmeier das adventliche Treiben. Drei Tage lang wird der Markt wieder Scharen von Besuchern anlocken. Denn die Veranstaltung ist nicht nur unkommerziell, sondern besticht auch durch ihre...

  • Neukölln
  • 04.12.18
  • 250× gelesen
Kultur
Leerstelle: Links vom Eingang des Hauses Richardplatz 1 hing jahrelang ein Schild, das an die Historie Rixdorfs erinnerte.

Wo ist die Gedenktafel?
Touristeninformation bittet um Hinweise

Am Haus Richardplatz 1 hing einmal eine Gedenktafel, die an das ehemalige Rixdorfer Schulzengericht erinnerte. Doch seit einiger Zeit ist sie verschwunden. Tanja Dickert, Leiterin der Neuköllner Touristeninformation, hat sich auf die Suche gemacht. Sie selbst habe die Tafel nie gesehen, obwohl sie von 2010 bis 2015 in der Nachbarschaft einen Laden hatte, erzählt sie. Deshalb gehe sie davon aus, dass das Schild schon etliche Jahre nicht mehr am Platz sei. Unter den Anwohnern kursiere das...

  • Neukölln
  • 22.09.18
  • 84× gelesen
Soziales

Sommer-Oase für Kleine und Große

Neukölln. Wenn draußen die Sonne brennt und auf den Spielplätzen kein schattiges Plätzchen mehr zu finden ist, dann bietet die Sommer-Oase einen kühlen – und an regnerischen Tagen trockenen – Rückzugsraum für Kinder, ihre Eltern und Großeltern. Jeden Donnerstag um 17 Uhr lädt die Rixdorfer Kiez-Ökumene zu einem Kurzprogramm in die Bethlehemskirche am Richardplatz 22, ein. Für rund 20 Minuten können sich Kinder bis sechs Jahren dann an Liedern, Geschichten oder Livemusik erfreuen. Der Eintritt...

  • Neukölln
  • 29.07.18
  • 65× gelesen
Kultur
Mit ganzer Kraft: Bürgermeister Martin Hikel (links) beim Strohballenrollen.

Anmelden zum Strohballenrollen

Neukölln. Auch der heutige Bürgermeister Martin Hikel war schon bei Popráci dabei, und am 8. September geht es wieder im doppelten Sinne des Wortes rund: Riesige Strohballen werden ab 14 Uhr einmal um den Richardplatz gerollt. Viererteams können sich ab sofort für den Spaß, der der Ertüchtigung, der Erinnerung an die böhmischen Einwanderer und der Völkerverständigung dient, anmelden – unter anmeldung@popraci.de.

  • Neukölln
  • 20.07.18
  • 85× gelesen
Verkehr
Rund um den Richardplatz stört Anwohner der  Durchgangsverkehr.
6 Bilder

Applaus für Rixdorfer Kissen und Tempo 20
Neues Verkehrskonzept für Richardkiez stößt bei Anwohnern auf Zustimmung

Die Gemüter der Anwohner des Richardkiezes waren zu Beginn der Informationsveranstaltung zum neuen Verkehrskonzept erhitzt. Es hat sich Frust aufgestaut. Seit Jahren versuchen Initiativen, beim Bezirk umfassende Maßnahmen zu erwirken, um der problematischen Verkehrslage beizukommen. Die wichtigsten Forderungen: eine strenge Durchsetzung der Verkehrsberuhigung und mehr Sicherheit für Fußgänger und Fahrradfahrer. Umzusetzen ist das alles nicht leicht, denn der Kiez liegt zwischen den...

  • Neukölln
  • 05.07.18
  • 561× gelesen
Verkehr
Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann begrüßte die Teilnehmer der Beteiligungsgesellschaft. Er selbst hatte sich 2006 als Bürger dafür eingesetzt, das Böhmische Dorf für den Autoverkehr zu schließen, sein erster Kontakt mit Kommunalpolitik.
2 Bilder

Weniger Autos, mehr Lebensqualität: Verkehrskonzept für den Richardkiez in Arbeit

Das Bezirksamt hat ein Verkehrskonzept für den Richardkiez in Auftrag gegeben. Ziel ist es, den Durchgangsverkehr zu reduzieren und die Autos zum langsameren Fahren zu bewegen. Am 22. Februar fand eine erste Beteiligungswerkstatt im Saal der Brüdergemeinde an der Kirchgasse 14 statt. Rund um den Richardplatz gilt Tempo 10 – daran hält sich aber so gut wie niemand. Außerdem führen zwei beliebte Abkürzungsstrecken durch den Kiez: von Ost nach West von der Sonnenallee über die Hertzbergstraße,...

  • Neukölln
  • 03.03.18
  • 325× gelesen
Soziales
Die Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Katharina Smaldino, Stadtrat Jochen Biedermann und Michael Pinetzki von der AG.Urban (hinten) übergaben die mobilen Rampen.
2 Bilder

Zwei Kieze machen mobil: Mobile Rampen übergeben

Viele Geschäfte und soziale Einrichtungen im Bezirk sind nur über eine oder mehrere Treppenstufen zu erreichen. Das stellt für Menschen, die nicht oder nur eingeschränkt gehen können, oft ein Hindernis dar. Im Richardkiez und im Körnerkiez soll ihnen nun mit mobilen Rampen geholfen werden. Rollstuhlfahrer oder Senioren mit einem Rollator können damit selbständig in die Geschäfte kommen. Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste, Jochen Biedermann (Bündnis 90/Die...

  • Neukölln
  • 30.01.18
  • 196× gelesen
Kultur
Beim Strohballenrollen zählen Kraft, Schnelligkeit und Geschicklichkeit.
6 Bilder

Großes Strohballenrollen am Richardplatz

Neukölln. Es darf sich rühmen, das rasanteste Dorffest Berlins zu sein: Am Sonnabend, 9. September, findet zum zehnten Mal „Popráci“, das Strohballenrollen rund um den Richardplatz, statt. Und nicht nur ein vergnügter sportlicher Wettkampf steht auf dem Programm, sondern auch Musik, Modenschau und Kinderbelustigung. Als die Künstlerkolonie Rixdorf im Jahr 2007 zum ersten Mal zum Wettrollen aufrief, ging es darum, eine alte deutsch-böhmische Tradition wiederzuleben – das behaupteten zumindest...

  • Neukölln
  • 06.09.17
  • 295× gelesen
Kultur

Anmeldung fürs Strohballenrollen

Neukölln. Zum zehnten Mal findet das heitere Strohballenrollen „Popraci“ rund um den Richardplatz statt – und zwar am Sonnabend, 9. September. Viererteams, die dabei sein wollen, schicken einfach eine E-Mail an anmeldung@popraci.de. sus

  • Neukölln
  • 08.08.17
  • 11× gelesen
Verkehr

Mehr Kiez für Rixdorf: Anwohner fordern Verkehrsberuhigung im Richard-Kiez

Neukölln. Der Durchgangsverkehr in Rixdorf gefährdet die Bewohner und senkt die Lebensqualität. Das stellten 40 Einwohner aus Rixdorf bei einer Kiezversammlung fest. Bereits im April hatte der Quartiersrat Richardplatz Süd einen offenen Brief an Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD), Bezirksstadtrat Thomas Blesing (SPD) und andere politisch Verantwortliche geschrieben. Der Rat forderte sie auf, sich der Verkehrsproblematik im Kiez anzunehmen. Inzwischen hat sich die...

  • Neukölln
  • 10.09.16
  • 242× gelesen
Leute
An der Schillerpromenade fand der Schwabe Reinhold Steinle Ende der 80er-Jahre seine wahre Heimat.
2 Bilder

Neuköllnkenner Reinhold Steinle: "Heimat ist für jeden etwas anderes"

Neukölln. Vor fast 30 Jahren kam der Mann nach Berlin, der heute unter dem Künstlernamen Reinhold Steinle bekannt ist. Im Schillerkiez wohnte er bis 2005, jetzt lebt der Schwabe in Schöneberg. Seine Heimat ist aber Neukölln geblieben, wo er seit 2008 Führungen anbietet. Bei strahlendem Sonnenschein sitzt er vor dem Café Selig auf dem Herrfurthplatz und genießt die Stille. Diesen Platz mag Reinhold Steinle besonders. Sein Markenzeichen bei den Stadtführungen, die braune Aktentasche mit roter...

  • Neukölln
  • 02.10.15
  • 641× gelesen
  •  1
  •  2
Kultur

Geschichte am Richardplatz

Neukölln. Zu der Führung „Damals und Heute am Richardplatz“ lädt am 5. Juli Kultfigur Reinhold Steinle ein. Auf der Tour durch das Böhmische Dorf erzählt er die Geschichte der Böhmen, zeigt die Schmiede und die Bethlehemskirche und berichtet über Entwicklungen im Kiez. Die Tour startet um 14 Uhr vor dem Café Zuckerbaby am Richardplatz 21. Sie dauert etwa 90 Minuten und kostet zehn, ermäßigt sieben Euro. Für Gruppen sind auch Sondertermine möglich. Anmeldungen unter reinhold_steinle@gmx.de...

  • Neukölln
  • 25.06.15
  • 46× gelesen
Soziales
Das Tor zum Frauentreffpunkt Schmiede soll offen bleiben.

Hickhack um Frauentreffpunkt: Träger wegen Mietforderungen abgesprungen

Neukölln. Der Frauentreffpunkt Neukölln auf dem Richardplatz soll geöffnet bleiben. Das teilte nun die Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Edler mit. Allerdings muss ein neuer Träger für die Einrichtung gefunden werden.Den Treffpunkt gibt es seit fast 25 Jahren. Unter der Trägerschaft des "Internationalen Bundes" (IB) fanden dort viele Veranstaltungen, Seminare, Lesungen, Ausstellungen und Beratungsgespräche statt. Doch das Bezirksamt teilte vor kurzem mit, dass der IB mit Beginn des Jahres über...

  • Neukölln
  • 13.02.15
  • 156× gelesen
Kultur
Mit Witz und Charme führt Reinhold Steinle durch die Straßen und durch die Geschichte von Neukölln.

Aus der Vergangenheit von Rixdorf

Neukölln. Zu einer Führung rund um den Richardplatz lädt am Sonnabend, 12. Juli, der Stadtführer Reinhold Steinle ein.Die Führung beginnt um 15 vor der "Ahoj Souvenir Manufaktur Berlin" in der Hertzbergstrasse 1. In 90 Minuten führt Reinhold Steinle unter dem Motto "Damals und heute am Richardplatz" zum Böhmischen Dorf, zur alten Schmiede und zur Bethlehemkirche. Dabei berichtet er über die Geschichte der Einwanderer aus Böhmen und über die Entwicklung im Kiez. Die Führung kostet zehn, erm....

  • Neukölln
  • 07.07.14
  • 23× gelesen
Kultur
An der großen Freilichtaufführung "Rixdorf Saga" auf dem Richardplatz wirkten im vorigen Jahr Neuköllner aller Nationalitäten und Altersgruppen mit.
3 Bilder

Inszenierung am Richardplatz kämpft mit Widrigkeiten

Neukölln. Im Rahmen der 1. Rixdorfer Festspiele führten Neuköllner im vergangenen Jahr die "Rixdorf Saga" auf dem Richardplatz auf. Für diesen September ist eine Fortsetzung geplant. Die Organisatoren müssen dafür allerdings noch einige Hindernisse überwinden.Seit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1155 hat Rixdorf, das frühere Neukölln, eine wechselvolle Geschichte erlebt. Erstmalig wurde diese im September vergangenen Jahres im Rahmen der 1. Rixdorfer Festspiele groß gefeiert....

  • Neukölln
  • 12.05.14
  • 55× gelesen