Risiken

Beiträge zum Thema Risiken

Kultur

Kein Lichtermarkt in diesem Jahr

Lichtenberg. Der Lichtermarkt rund um das Rathaus Lichtenberg an der Möllendorffstraße ist seit Jahren eine Attraktion im weihnachtlichen Lichtenberg. Jedes Mal wurden etwa 6000 Besucher gezählt. Wegen der unkalkulierbaren Risiken der Corona-Pandemie wird er in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Aufgrund der aktuellen Infektionslage und weiterhin stark steigender Fallzahlen können sowohl die Besucher, als auch die Veranstalter nicht ausreichend geschützt werden, teilt das Bezirksamt mit....

  • Lichtenberg
  • 28.10.20
  • 74× gelesen
Verkehr

Unzumutbarkeitsanzeige: 1.000 Tage Bauzeit für einen einzigen Bahnhof
Aktuelle Gefahr: Wetterextreme ohne Schutz auf dem Bahnhof Karlshorst

Der Zustand des Bahnhofs mit Dauerbaustelle, ohne Dach und unbegehbarer Bahnsteigmitte (Baustelle) ist aus Sicherheitsgründen nicht länger tragbar. Noch ein weiteres Jahr Baustelle bis August 2020 (mindestens!) ist unzumutbar. Erst zum Jahresende soll der 2. Fluchtweg am Bahnsteigende stadtauswärts fertiggestellt werden, bis dahin fehlt auch diese Rettungsmöglichkeit. Die Fahrgäste des Bahnhofs Karlshorst befanden und befinden sich wiederholt in Gefahr, denn die Wetterextreme häufen sich. Auch...

  • Karlshorst
  • 20.07.19
  • 376× gelesen
Soziales

Hören Sie Stimmen? Kongress mit Vorträgen und Workshops

Neukölln. Das Netzwerk Stimmenhören e.V. lädt am 27. und 28. Oktober zum elften trialogischen Kongress in das Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, ein. Eine Anmeldung dazu ist bereits möglich. Der Kongress beschäftigt sich mit dem Thema: „Stimmenhören und Medikamente – was tun, wenn die Pillen nicht helfen?“ Viele Menschen hören Stimmen und leiden darunter. Ihnen kann eine Therapie mit Medikamenten, sogenannten Neuroleptika, helfen. Doch nicht bei jedem Betroffenen zeigen sie die gewünschte...

  • Neukölln
  • 11.10.17
  • 181× gelesen
Wirtschaft
Der Infopavillon an der Bitterfelder Straße ist bislang das einzige Gebäude, das auf dem Gelände des CleanTech Businessparks errichtet wurde.

CleanTech Businesspark erweist sich bisher als Ladenhüter

Marzahn. Zwei Jahre ist es her, dass der CleanTech Businesspark eröffnet wurde. Doch bis heute hat sich kein einziges Unternehmen auf dem neuen Industriegelände angesiedelt. Der Industriepark hat eine Größe von rund 90 Hektar und wird von der Bitterfelder, Wolfener und Hohenschönhauser Straße sowie der Straße Am Nordring begrenzt. Er ist der größte Industriepark Berlins und mit seiner Ausrichtung auf umweltfreundliche Technologien auf die Zukunft angelegt. Bisher steht auf dem riesigen Gelände...

  • Marzahn
  • 11.09.17
  • 877× gelesen
Verkehr
Die vielbefahrene Marzahner Promenade gehört zu den Unfallschwerpunkten in Marzahn-Hellersdorf.

Verkehrsbericht: Unfallzahlen in Marzahn-Hellersdorf unter Berliner Durchschnitt

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der Verkehrsunfälle ist in Berlin im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Im Vergleich zur Innenstadt sind die Verkehrsteilnehmer im Bezirk relativ sicher. Es gibt aber auch hier Problempunkte. Laut aktueller Polizeistatistik hat sich die Zahl der Verkehrsunfälle in Berlin im vergangenen Jahr auf 137 713 erhöht. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um 3,76 Prozent. Die Zahl der dabei verletzten Menschen stieg um 1,98 Prozent auf 17 838. Marzahn-Hellersdorf...

  • Marzahn
  • 15.04.16
  • 246× gelesen
Gesundheit und Medizin

Packungen von Arzneimitteln

Wer den Beipackzettel eines Medikaments weggeworfen oder verloren hat, findet im Internet Hilfe. Unter www.patienteninfo-service.de gibt es Gebrauchsanweisungen zu fast allen in Deutschland erhältlichen Arzneimitteln. Nichtsdestotrotz sollte man Packungen und Beipackzettel nicht wegwerfen. Denn damit gehen wichtige Informationen etwa zu möglichen Nebenwirkungen oder der Art der Einnahme verloren, warnt der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI). mag

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 33× gelesen
Auto und Verkehr

Kopfhörer im Straßenverkehr

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) warnt vor den Risiken durch Kopfhörer im Straßenverkehr.Schon relativ leise Musik oder ein spannendes Hörbuch könnten stark vom Verkehrsgeschehen ablenken. Radfahrer, Jogger und Fußgänger unterschätzen oft die davon ausgehende Unfallgefahr. Die Gesellschaft rät daher, auf Kopfhörer im Straßenverkehr zu verzichten. Immer wieder müssen Unfallchirurgen schwer verletzte Verkehrsteilnehmer versorgen, die Signale im Verkehr überhört haben und...

  • Mitte
  • 27.08.14
  • 42× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.