Anzeige

Alles zum Thema Ruderfähre F 24

Beiträge zum Thema Ruderfähre F 24

Leute
Ronald Kebelmann bei einer seiner letzten Fahrten am 3. Oktober.
2 Bilder

Rahnsdorfs Fährmann geht in Rente

Rahnsdorf. Mit dem Saisonende auf der Ruderfähre F 24 Anfang Oktober hat Ronald Kebelmann (63) das Rentnerdasein erreicht. Künftig lässt er sich über die Gewässer schippern. „Ich habe 45 Arbeitsjahre hinter mir, die Lehrzeit zählt zum Glück mit, deshalb konnte ich jetzt in Rente gehen“, sagt Kebelmann. Er hatte zu DDR-Zeiten Maschinist für Wärmekraftwerke gelernt und war unter anderem bei der Bewag im Kraftwerk Klingenberg tätig. Nach der Wende war er Hausmeister und Kurierfahrer und auch...

  • Rahnsdorf
  • 18.10.17
  • 338× gelesen
Verkehr

Fleißiger Ruderfährmann

Rahnsdorf. Auch in diesem Jahr war der Fährmann auf der historischen Ruderfähre Rahnsdorf-Müggelheim wieder fleißig. Bis zum Saisonende am 3. Oktober brachte er 6031 Passagiere ans jeweils andere Ufer. Außerdem wurden 2528 Fahrräder befördert. Die Fähre, die nur an Wochenenden und Feiertagen verkehrt, war an 48 Tagen im Einsatz. Am 1. Mai 2017 beginnt die nächste Saison. RD

  • Rahnsdorf
  • 09.11.16
  • 15× gelesen
Verkehr
Von der rbb-Abendschau gut beobachtet griff Senator Andreas Geisel zu den Rudern, moralisch unterstützt von Bürgermeister Oliver Igel.

Erfolgreicher Saisonstart an der Müggelspree

Seit 1. Mai fährt „Paule III“ wieder Rahnsdorf. „Paule III“, Berlins umweltfreundlichstes Nahverkehrsmittel, fährt wieder. Am 1. Mai stach die Saisonfähre erstmals in diesem Jahr in die Rahnsdorfer Müggelspree. Während der ersten Fahrt konnte Fährmann Ronald Kebelmann Füße und vor allem Arme still halten. Da übernahm nämlich Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel die Ruder. Wie schon im Vorjahr setzte der SPD-Politiker mit Journalisten und auch zwei echten Bürgern über die Müggelspree nach...

  • Rahnsdorf
  • 04.05.16
  • 84× gelesen
Anzeige
Verkehr
Am 1. Mai geht Berlins einzige Ruderfähre wieder auf Tour.

Berlins einzige Ruderfähre nimmt wieder den Betrieb auf

Rahnsdorf. Am 1. Mai ist es wieder soweit. Berlins umweltfreundlichste BVG-Linie, die Fähre F 24, nimmt wieder den Betrieb auf. Gegen 10 Uhr legt der Ruderkahn zur ersten knapp 40 Meter langen Fahrt von Rahnsdorf Kruggasse nach Müggelheim am anderen Ufer der Müggelspree ab. Andreas Geisel (SPD), Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz, hat sich als Ehrengast angesagt. Gefeiert wird der Saisonstart ab 10 Uhr mit einem kleinen Fest auf dem Fischgut von Andreas Thamm, Dorfstraße 13, gleich...

  • Rahnsdorf
  • 26.04.16
  • 69× gelesen
Kultur
Jürgen Drews (links) bekommt von Fischer Andreas Thamm unter Glockenbimmeln seinen Räucheraal.
3 Bilder

Tombola beim Fischer- und Fährmannfest war ein toller Erfolg

Rahnsdorf. Das Fischer- und Fährmannfest des Heimatvereins Köpenick ist inzwischen eine feste Große im Veranstaltungskalender des Bezirks. Über 1000 Besucher feierten am 15. August auf dem Gut von Fischermeister Andreas Thamm. „Die Idee, hier in Rahnsdorf zünftig zu feiern, kam uns 2011. Damals wurde die Ruderfähre 100 Jahre alt und wir haben kurzfristig ein Volksfest auf die Beine gestellt“, erinnert sich Stefan Förster, Vorsitzender des Heimatvereins Köpenick. Seitdem herrscht Arbeitsteilung...

  • Rahnsdorf
  • 19.08.15
  • 98× gelesen
Wirtschaft
Fährmann Ronald Kebelmann und Senator Andreas Geisel griffen gemeinsam zu den Rudern.

Senator nimmt historische Ruderfähre über die Müggelspree wieder in Betrieb

Rahnsdorf. Im Fischerdorf Rahnsdorf war mächtig was los am 1. Mai. Nicht nur weil Feiertag war, sondern Bürger und Vereine gemeinsam mit Senator Andreas Geisel die Inbetriebnahme der historischen Ruderfähre zur kürzesten Strecke der BVG feierten.Denn diese nahm nach einem Jahr Zwangspause wieder den Betrieb auf. Möglich gemacht hatten dass der Heimatverein Köpenick, der rund 18.000 Unterschriften dafür sammelte und dann sogar das historische Fährboot gekauft hatte, sowie...

  • Rahnsdorf
  • 08.05.15
  • 153× gelesen
Anzeige
Verkehr
Stefan Förster hat mit den Mitgliedern des Heimatvereins den Verkauf des Fährboots verhindert.

Ruderfähre ab 1. Mai zwischen Kruggasse und Spreewiesen unterwegs

Rahnsdorf. Das Engagement der Rahnsdorfer, die zwei Jahre lang für ihre Ruderfähre (F 24) kämpften, hat sich gelohnt. Ab 1. Mai fährt das Schiff - die Linie gibt es seit 1911 - wieder von der Rahnsdorfer Kruggasse bis zu den Müggelheimer Spreewiesen.Vor allem der Köpenicker Heimatverein hatte seit dem Bekanntwerden der Streckenstilllegung 2013 um den Bestand der vor allem bei Touristen beliebten Verbindung gekämpft. "Wir hatten rund 18.000 Unterschriften gesammelt und sie dem Regierenden...

  • Rahnsdorf
  • 23.04.15
  • 259× gelesen
Verkehr

BVG geht wieder aufs Wasser

Rahnsdorf. Karfreitag haben die beiden Saisonfähren der BVG ihren Betrieb aufgenommen. Auf den Linien F 21 und F 23 können Anwohner und Spaziergänger jetzt wieder zwischen Krampenburg und Schmöckwitz sowie zwischen Rahnsdorf/Müggelwerderweg, Restaurant "Neu-Helgoland" und der Kruggasse im alten Fischerdorf Rahnsdorf übersetzen. Hier und auf den beiden ganzjährig betriebenen Fähren F 11 und F 12 verkehren seit vorigem Jahr Solarkatamarane. Ob die historische Ruderfähre F 24 in diesem Jahr...

  • Rahnsdorf
  • 01.04.15
  • 65× gelesen