Alles zum Thema Rudi-Dutschke-Straße

Beiträge zum Thema Rudi-Dutschke-Straße

Soziales

Jobcenter bleibt geschlossen

Friedrichshain-Kreuzberg. Wegen einer Mitarbeiterveranstaltung gibt es am Freitag, 23. November, keinen Betrieb im Jobcenter in der Rudi-Dutschke-Straße 3. Bereits vereinbarte Termine können aber wahrgenommen werden. Erreichbar ist das Jobcenter auch an diesem Tag von 8 bis 18 Uhr über die kostenlose Servicenummer ¿55 55 44 22 22. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 20.11.18
  • 4× gelesen
Blaulicht

Kollision mit Taxi

Kreuzberg. Bei einem schweren Unfall am 29. September wurde ein Ehepaar lebensgefährlich verletzt. Es war in einem Taxi gegen 1.35 Uhr auf der Rudi-Dutschke-Straße in Richtung Charlottenstraße unterwegs. An der Kreuzung Markgrafenstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto, dessen Fahrer anscheinend die Vorfahrt des Taxis missachtet hatte. Die beiden Fahrgäste mussten in die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert werden. Der mutmaßliche Unfallverursacher verletzte sich leicht, die...

  • Kreuzberg
  • 01.10.18
  • 35× gelesen
Blaulicht

Wochenende der Verkehrsrowdys
Raser beschäftigten die Polizei

Fahren ohne Führerschein, Flucht nach mehreren Verkehrsunfällen, mit dem Auto im Görlitzer Park unterwegs. Gleich mehrfach hatte es die Polizei am 13. und 14. Juli mit schweren Verkehrsdelikten zu tun. Crashserie eines Dealers: Gegen 18 Uhr am 13. Juli erkannte ein Polizist in der Blücherstraße einen gesuchten mutmaßlichen Drogenhändler in einem Auto. Mit einem Kollegen wollte er den Mann anhalten. Der rammte aber den Einsatzwagen und raste davon. Während der Flucht überfuhr er mehrere rote...

  • Kreuzberg
  • 16.07.18
  • 54× gelesen
Blaulicht

Farbbeutel gegen Jobcenter

Kreuzberg. In der Nacht zum 11. Juli haben Unbekannte Farbbeutel gegen die Fassade des Jobcenters an der Rudi-Dutschke-Straße geworfen. Ein Mitarbeiter entdeckte die Sachbeschädigung im Eingangsbereich gegen 6.20 Uhr. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 12.07.18
  • 54× gelesen
Blaulicht

Attacke gegen Jobcenter

Kreuzberg. Vermutlich durch Farbflaschenwürfe wurde in der Nacht zum 23. April die Fassade des Jobcenters an der Rudi-Dutschke-Straße beschädigt. Mitarbeiter des Objektschutzes entdeckten den Angriff gegen 2 Uhr. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 23.04.18
  • 18× gelesen
Blaulicht

Attacke auf Jobcenter

Kreuzberg. In der Nacht zum 14. März warfen Unbekannte mit Farbe gefüllte Glasflaschen gegen die Fassade des Jobcenters an der Rudi-Dutschke-Straße. Der Angriff wurde gegen 3 Uhr von Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma entdeckt. Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 14.03.18
  • 20× gelesen
Blaulicht

Unfall mit Fahrerflucht

Kreuzberg. Ein Autofahrer soll am 26. November gegen 6.25 Uhr auf der Rudi-Dutschke-Straße zunächst eine Mittelinsel links umfahren haben. Anschließend stieß er mit einem Taxi zusammen. Der Taxilenker musste, ebenso wie sein Fahrgast, mit Kopf- beziehungsweise Beinverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem wurde durch den Unfall ein geparkter Pkw beschädigt. Der Verursacher beging zunächst Fahrerflucht. Einige Stunden später meldete sich auf einem Polizeiabschnitt ein...

  • Kreuzberg
  • 27.11.17
  • 40× gelesen
Bildung

Hilfe für Analphabeten

Kreuzberg. Das Begegnungszentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in der Adalbertstraße 23a sowie die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg, Rudi-Dutschke-Straße 5, gehören zu den insgesamt acht weiteren Einrichtungen in Berlin, denen das sogenannte "Alpha-Siegel" verliehen wurde. Es bedeutet, Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben, werden dort beraten und unterstützt. Das passiert zum Beispiel in Form von leicht verständlichem Informationsmaterial. Auch die Räume sind so...

  • Friedrichshain
  • 27.11.17
  • 169× gelesen
Bildung
Das Mauermuseum feiert Geburtstag.

55. Geburtstag

Kreuzberg. Das Mauermuseum – Haus am Checkpoint Charlie feierte am 12. Oktober 55-jähriges Bestehen. Als Geburtstag gilt der 19. Oktober 1962. Damals wurde das Museum von seinem Gründer Dr. Rainer Hildebrandt zunächst an der Bernauer Straße eröffnet. Das Haus widmet sich seither der Darstellung der Teilung Berlins, Deutschlands und Europas. Weitere Schwerpunkte sind der weltweite Kampf für Menschenrechte und die Geschichte und Gegenwart der Nato. tf

  • Kreuzberg
  • 18.10.17
  • 14× gelesen
Blaulicht

Attacke gegen Jobcenter

Kreuzberg. Unbekannte warfen in der Nacht zum 31. August zwei mit Farbe gefüllte Flaschen auf die Fassade des Jobcenters ia der Rudi-Dutschke-Straße. Der Schaden an der Hauswand und einer Fensterscheibe wurde am nächsten Morgen entdeckt. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 01.09.17
  • 6× gelesen
Blaulicht

Tödlicher Busunfall

Kreuzberg. Auf der Rudi-Dutschke-Straße ist am 22. August gegen 11.20 Uhr ein 69 Jahre alter Fußgänger von einem Bus der Linie M29 erfasst worden. Der Mann erlag zwei Stunden später seinen schweren Verletzungen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll er unvermittelt auf die Fahrbahn getreten sein. tf

  • Kreuzberg
  • 23.08.17
  • 16× gelesen
Bauen

Milieuschutz soll ausgedehnt werden

Kreuzberg. Der Bereich Ruhlsdorfer Straße Ost und West soll Teil des Milieu- oder Erhaltungssatzgebiets Hornstraße werden. Für den Block zwischen Rudi-Dutschke- und Besselstraße sowie Charlotten- und Friedrichstraße soll gleiches durch eine Integration in das neu ausgerufene Milieuschutzgebiet südliche Friedrichstadt gelten. Diese Anträge der SPD, beziehungsweise von Linken und SPD wurden in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mehrheitlich angenommen. In beiden Fällen wird das Vorgehen...

  • Kreuzberg
  • 24.07.17
  • 96× gelesen
Wirtschaft

Neuer Besitzer für Bürohaus

Kreuzberg. Das Büro- und Geschäftshaus Charlottenstraße 13, Ecke Rudi-Dutschke-Straße 18, wurde vom bisherigen Eigentümer Barings Real Estate Advisers an die Real I.S. verkauft. In dem 1931 errichteten und 2001 erweiterten Gebäude befinden sich rund 10 000 Quadratmeter Nutzfläche, davon etwa 1100 Quadratmeter für Einzelhandel. Nach Angaben der alten und neuen Besitzer sind sie zu rund 95 Prozent vermietet. Auch nach dem Auszug des bisherigen Ankermieters habe sich nahtlos ein Nachfolger...

  • Kreuzberg
  • 22.02.17
  • 45× gelesen
Blaulicht

Bombe schneller entschärft

Kreuzberg. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche musste am 30. Oktober eine amerikanische Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg auf einer Baustelle an der Lindenstraße unschädlich gemacht werden. Wie schon am 25. Oktober mussten deshalb mehr als 11 000 Menschen im Gebiet zwischen Alte Jakob- und Wilhelmstraße sowie Rudi-Dutschke-Straße und Hallesches Ufer ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen. Die Evakuierung ging schneller als fünf Tage zuvor. Bereits gegen 13 Uhr befand sich niemand...

  • Friedrichshain
  • 02.11.15
  • 28× gelesen
Blaulicht
Bis zur Wilhelmstraße verlief das Sperrgebiet im Westen. Hier die Kreuzung Franz-Klühs-Straße.
3 Bilder

Der Sonntag mit der Bombe: 11 000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen

Kreuzberg. Der 25. Oktober war für die Bewohner der südlichen Friedrichstadt kein Sonntag wie jeder andere. Der Grund war eine etwa 250 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe, die am 23. Oktober auf einem Baufeld in der Lindenstraße entdeckt wurde. Von dem Blindgänger ging zwar keine unmittelbare Gefahr aus. Aber er musste entschärft werden. Das passierte dann zwei Tage später. Zuvor war das gesamte Areal zwischen Wilhelm- und Alte Jakobstraße sowie zwischen Hallesches Ufer und...

  • Kreuzberg
  • 26.10.15
  • 92× gelesen