Rudow empört sich

Beiträge zum Thema Rudow empört sich

Politik

Diskussion über rechte Gewalt
Rudower Anwohnerinitiative lädt Abgeordnetenhauskandidaten ein

Die Initiative „Rudow empört sich“ lädt am Montag, 13. September, zur Podiumsdiskussion ein. Befragt werden Kandidaten unterschiedlicher Parteien, die in Rudow zur Abgeordnetenhauswahl antreten. Das Thema lautet „Rechter Terror in Neukölln – Was tun?“. Beginn ist um 19 Uhr im Kirchgarten der evangelischen Gemeinde in der Köpenicker Straße 185. Ihr Kommen bestätigt haben Franziska Giffey (SPD), Philine Niethammer (Bündnis 90/Die Grünen), Olaf Schenk (CDU) und Niklas Schrader (Die Linke)....

  • Bezirk Neukölln
  • 08.09.21
  • 30× gelesen
Soziales

Gemeinsam tafeln
Treffen und essen vor der Dorfschule

Zum zweiten Mal lädt die Initiative Rudow empört sich zur „Offenen Tafel“ ein. Am Sonnabend, 31. August, wird von 15 bis 18 Uhr auf dem Platz vor der Alten Dorfschule, Alt-Rudow 60, gegessen, geplaudert und Musik gemacht. Gemeinsam für Respekt und Vielfalt: Das hat sich die Initiative auf die Fahnen geschrieben. Zu ihr zusammengeschlossen haben sich mehrere Vereine und Kirchengemeinden, die etwas gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung tun wollen. Im vergangenen Herbst war die erste...

  • Rudow
  • 25.08.19
  • 156× gelesen
Politik

Vielfältig und politisch
Beim Festival "Offenes Neukölln" machen 100 Akteure an drei Tagen mit

Vom Landwehrkanal bis Rudow, vom Hermannplatz bis zur Hufeisensiedlung wird vom 24. bis 26. Mai das Festival „Offenes Neukölln“ gefeiert. Zum dritten Mal soll ein deutliches Zeichen gegen Rechts und für Vielfalt und Toleranz gesetzt werden. Rund 100 Initiativen und Vereine beteiligen sich mit Veranstaltungen – dabei sein werden Kultur- und Sportvereine, Initiativen und Parteien, Künstler, Kneipen, Kinos und Clubs, Kirchen, Gartenprojekte, Jugendzentren, Museen und Buchhandlungen. Großen Raum...

  • Neukölln
  • 18.05.19
  • 87× gelesen
Politik

Für Respekt und Vielfalt
Initiative lädt zur offenen Tafel ein

Die Rudow-Initiative lädt am Sonnabend, 8. September, zu einer offenen Tafel auf dem Gehweg in Alt-Rudow vor der Alten Dorfschule ein. Sie ist als „internationales Büffet“ gedacht. Jeder kann etwas mitbringt. Die Idee ist, dass sich Menschen treffen, gemeinsam essen und ins Gespräch kommen. Die Tafel soll ein Zeichen für ein gelingendes Miteinander in Rudow setzen und ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt. Menschen aus 190 Staaten waren Ende 2017 in Berlin registriert. In Neukölln leben...

  • Rudow
  • 30.08.18
  • 91× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.