Anzeige

Alles zum Thema S-Bahn Berlin

Beiträge zum Thema S-Bahn Berlin

Politik

„Wir müssen mal reden!“

Lichterfelde. Am Montag, 11. Juni, 19 Uhr, ist der Vorsitzende der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin GmbH, Peter Buchner, im SPD-Bürgerbüro, Moltkestraße 52, bei Andreas Kugler, Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin, zu Gast. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Wir müssen mal reden!“ geht es um wichtige Projekte der S-Bahn und die Frage der Beschaffung neuer S-Bahn-Wagen. Darüber hinaus gibt es Interessantes über die Person Peter Buchner und seine Arbeit zu erfahren. Eine Anmeldung unter...

  • Lichterfelde
  • 04.06.18
  • 22× gelesen
Verkehr
Zwei S-Bahnen der Baureihen 485 (links) und 480 in der Betriebswerkstatt Schöneweide.
2 Bilder

Alte S-Bahnen werden wieder fit gemacht

Niederschöneweide. Neue S-Bahn-Züge für die Ringbahn sind bereits bestellt, geliefert werden sie aber erst 2021. Um diese Zeit zu überbrücken, werden jetzt 150 Wagen der Baureihen 480 und 485 aufpoliert. Ein „50-Maßnahmen-Paket“ – so die interne Bezeichnung – macht die rot-gelben Klassiker fit für ihren weiteren Einsatz bis zum Jahr 2023. Diesen gemeinsamen Kraftakt sieht eine Vereinbarung der Länder Berlin und Brandenburg mit der S-Bahn Berlin vor. In den kommenden vier Jahren investiert die...

  • Niederschöneweide
  • 18.05.17
  • 433× gelesen
Bauen
Am S-Bahnhof Wittenau sind aktuell Sanierungsarbeiten im Gange. Damit sollen Leerstand von Gewerbeflächen und ein unschönes Erscheinungsbild beendet werden.
8 Bilder

Neue Läden am S-Bahnhof? Nordeingang in Wittenau wird renoviert

Wittenau. Wenn das Wetter mitspielt, ist das heruntergekommene Erscheinungsbild des nördlichen Eingangs zum S-Bahnhofs Wittenau bald Geschichte. Die angekündigten Sanierungsarbeiten haben begonnen. Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang – nämlich Mitte März – will die S-Bahn Berlin GmbH die Renovierung der leer stehenden Gewerbeflächen seitlich des Nordeingangs zum S-Bahnhof Wittenau am Göschenplatz beendet haben, teilt der Reinickendorfer Bezirksverordnete Björn Wohlert (CDU) mit. Mit...

  • Wittenau
  • 13.02.17
  • 380× gelesen
  • 1
Anzeige
Verkehr

Rekord auf Schmalspur: 2016 fuhren 68 000 Passagiere

Oberschöneweide. Die Berliner Parkeisenbahn hat einen Besucherrekord aufgestellt. Im vorigen Jahr fuhren über 68 000 Passagiere mit der kleinen Schmalspurbahn durch die Wuhlheide. Vermutlich ist das dem 60. Geburtstag der früheren Pioniereisenbahn zu verdanken. Saisonstart ist übrigens wieder am 8. April, bis dahin werden Wagen und Loks in der Werkstatt in der Wuhlheide überholt. Eine Ausnahme gibt es am 11. und 12. März. Zum großen Modellbahnwochenende des FEZ gibt es an beiden Tagen...

  • Oberschöneweide
  • 26.01.17
  • 14× gelesen
Soziales
Der Raucherbereich auf dem S-Bahnhof Treptower Park.
3 Bilder

S-Bahn lässt das Rauchen auf ausgewählten Bahnhöfen zu

Alt-Treptow. Auf Berliner S-Bahnhöfen darf wieder geraucht werden. Zumindest auf ausgewählten Bahnsteigen, und auch dort nur auf extra eingerichteten Raucherinseln. Seit Jahresanfang fällt auch der S-Bahnhof Treptower Park darunter. Auf beiden Bahnsteigen befindet sich in Fahrtrichtung Ostkreuz ein großer Ascher aus Edelstall, dazu ein Schild mit der Aufschrift "Raucherbereich" auf Deutsch und Englisch. Der Blick in den Ascher verrät, dass hier schon tüchtig gequalmt wurde. „Wir haben mit...

  • Alt-Treptow
  • 25.01.17
  • 651× gelesen
Verkehr
Stadtrat Michael Karnetzki (SPD), Bürgermeister Norbert Kopp (CDU) und S-Bahnchef Peter Buchner taufen einen Zug auf den Namen Steglitz-Zehlendorf.

S-Bahnzug heißt Steglitz-Zehlendorf

Steglitz-Zehlendorf. Drei S-Bahnlinien und 15 S-Bahn-Stationen verbinden den Bezirk mit der Berliner City und dem Umland. Die Bezirkspolitiker sind stolz auf „ihren“ S-Bahn-Anteil im Berliner Nahverkehrsnetz und haben jetzt die Namenspatenschaft für einen der rot-gelben Züge übernommen. Die rot-gelben Züge der Linien S1, S25 und S7 fahren tagsüber mindestens alle zehn Minuten und sind im Vergleich zu den Autokolonnen auf der Bundesstraße 1 und der AVUS konkurrenzlos schnell. Bürgermeister...

  • Steglitz
  • 18.09.16
  • 120× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Georg Kaiser (Bio Company), Britta Voigt (Marktzeit) und Peter Buchner (S-Bahn) beim Start der Bambusbecher-Kampagne.

Becher aus Bambus: S-Bahn macht auf Mehrweg

Friedrichshain. Am S-Bahnhof Ostkreuz startete am 15. Juli die Aktion "Mein Becher für Berlin". Sie wurde von der S-Bahn zusammen mit der "Bio Company" und dem Ökomarktbetreiber "Marktzeit" initiiert. Ihr Ziel: weg vom Einweg-Kaffeegefäß. Zum Start wurden 1000 der aus Bambus produzierten Mehrwegbecher an Fahrgäste verteilt. Seit 18. Juli kann er an allen Verkaufsstellen der S-Bahn und ihrer Partner für neun Euro erworben und soll dort danach bei jeder Kaffeebestellung wieder aufgefüllt...

  • Friedrichshain
  • 21.07.16
  • 128× gelesen
Verkehr

Gleisarbeiten im S-Bahntunnel: von Yorckstraße bis Gesundbrunnen gesperrt

Berlin. Von Freitag, 8., 22 Uhr bis Montag, 11. Januar, 1.30 Uhr wird der Nord-Süd-S-Bahntunnel für Gleisstopfarbeiten nach dem Neueinbau der Gleise und für eine Tunnelreinigung gesperrt. Die Linien S1, S2, S25 werden in jeweils zwei Abschnitte geteilt. Während im Süden die Züge unmittelbar bis an die Baustelle heranfahren (S1 bis Yorckstraße (Großgörschenstraße), S2 und S25 bis Yorckstraße) werden im Norden die Linien S2 und S25 abgeleitet. So fährt die S2 von Bernau bzw. Buch ab Bornholmer...

  • Charlottenburg
  • 31.12.15
  • 189× gelesen
Verkehr

Ausbau der S25 in Sicht? Zweites Gleis für Strecke nach Tegel im Gespräch

Tegel. Verspätete Züge und ein nervender 20-Minuten-Takt: Die Linie S25 von Teltow durch die Innenstadt nach Hennigsdorf gilt bei Reinickendorfer Pendlern als Stiefkind. Sowohl der Bahn-Konzern als auch die S-Bahn Berlin haben jetzt signalisiert, das ändern zu wollen. S-Bahn-Chef Peter Buchner hatte es Anfang November bei einer Info-Veranstaltung im Rathaus Reinickendorf bereits angedeutet: „Ich hätte auf der S25 gern einen Zehn-Minuten-Takt, zumindest bis nach Tegel.“ Der Vorsitzende der...

  • Tegel
  • 17.11.15
  • 1604× gelesen
Soziales

Spende für die Bahnhofsmission

Berlin. Zum Abschluss ihres Jubiläumsjahrs "Wir verbinden. Seit 90 Jahren" spendete die S-Bahn Berlin 10.000 Euro für die Arbeit der Bahnhofsmission. Das Geld wurde vor dem Bundesliga-Spiel Hertha BSC gegen TSG Hoffenheim von S-Bahn-Geschäftsführer Peter Buchner übergeben. Ein Teil stammt aus dem Verkauf von T-Shirts mit dem Namen von Berliner Bezirken und Brandenburger Umlandgemeinden, die im Jubiläumsjahr Paten bei Zugtaufen waren. Helmut Herold / hh

  • Mitte
  • 01.01.15
  • 49× gelesen