Sabine Weißler

Beiträge zum Thema Sabine Weißler

Verkehr

Zwischenlösung für die Müllerstraße
Bezirk plant Radweg auf einem Teilstück / Parkstreifen fällt weg

Die Müllerstraße soll für Radfahrer sicherer werden. Das Bezirksamt plant dort einen breiten Radweg – zunächst auf einem Teilstück. Im Gegenzug entfällt in der geschäftigen Hauptstraße der Parkstreifen. Viele Autos, viele Busse, Lieferverkehr und Parkstreifen, aber nirgendwo ein Radweg. „An kaum einer anderen Stelle in Wedding sind die Probleme so sichtbar in Asphalt gegossen wie in der Müllerstraße“, sagt dazu Umweltstadträtin Sabine Weißler (Grüne). Von einer klimafreundlichen und sicheren...

  • Wedding
  • 18.09.21
  • 66× gelesen
Verkehr
Symbolischer Spatenstich (von links): Staatssekretär Ingmar Streese, BVG-Betriebsvorstand Dr. Rolf Erfurt, Stadträtin Sabine Weißler, Senatorin Ramona Pop, STRABAG-Direktionsleiter Tassilo Grenz.
5 Bilder

Auf zwei Kilometern gen Westen
Spatenstich für verlängerte Partytram M10

Vor über 50 Jahren rollte die letzte Straßenbahn durch Moabit. Nun kehrt sie zurück. Die M10 wird vom Hauptbahnhof bis Turmstraße verlängert. Mit dem ersten Spatenstich nimmt das Verkehrsprojekt gen Westen jetzt Fahrt auf. Aber auch der Osten profitiert davon. Großer Auflauf im Hinterhof der BVG-Fahrschule an der Turmstraße. Dort rammten eine Senatorin, ein Staatssekretär, eine Stadträtin und die Verkehrsbetriebe den Spaten in den Rasen. Nur symbolisch, denn fahren wird dort ganz sicher keine...

  • Moabit
  • 12.08.21
  • 125× gelesen
  • 1
Umwelt

Brutzeln bleibt weiter verboten
Bezirksamt lehnt Grillplatz im Volkspark Rehberge ab

Nach fast dreijähriger Prüfzeit steht fest: Der Volkspark Rehberge bekommt keinen öffentlichen Grillplatz. Das hat Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) jetzt in ihrer Antwort auf eine schriftliche Anfrage in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vor der Sommerpause bestätigt. Auch 2021 bekommt der Volkspark keine legale Brutzelfläche. Fast 90 000 Weddinger haben damit auch weiterhin keine öffentliche Grillfläche in Wohnortnähe. Gegen die neuerliche Absage vom Bezirksamt protestiert die SPD....

  • Wedding
  • 05.08.21
  • 54× gelesen
  • 1
Politik
Das Strandbad Plötzensee war bisher einer der wenigen Kulturorte abseits von Wohngebieten.

Strandbadbetreiber und Clubkommision kündigen rechtliche Schritte an
Bezirksamt verbietet Events am Plötzensee

Am Plötzensee dürfen keine Goßveranstaltungen mehr stattfinden. Das Bezirksamt hat Open-Air-Konzerte untersagt. Der Strandbadbetreiber will gegen das Musikverbot rechtlich vorgehen – unterstützt von der Berliner Clubcommission. Aufruhr im Strandbad Plötzensee: Das Bezirksamt hat ein geplantes Open-Air-Event auf dem Gelände untersagt und auch das Drachenbootrennen verboten. Denn Großveranstaltungen sind am Plötzensee ab sofort tabu. „Das Strandbad und dessen Uferbereiche dürfen nicht in eine...

  • Wedding
  • 20.07.21
  • 261× gelesen
  • 1
Politik

"Es ist jetzt nicht die Zeit für Machtspielchen"
Fraktionschefs schreiben offenen Brief

Kleinlich, eitel, irrational: Bezirksverordnete kritisieren das Bezirksamt scharf. In einem offenen Brief fordern sie die Stadträte auf, die BVV-Beschlüsse zur Kultur im Monbijoupark endlich umzusetzen. Auch der Verein "Einfach Machen 21" macht Druck. Schon der erste Satz hat es in sich. „Selten werden Beschlüsse der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vom Bezirksamt so beharrlich ignoriert wie die Beschlüsse für die Fortführung von Kunst und Kultur, für Tanz und Theater im Monbijoupark.“ Und...

  • Mitte
  • 24.06.21
  • 158× gelesen
Bauen
Die Bruno-Lösche-Bibliothek eröffnete 1964 als Hauptstelle der Stadtbibliothek Tiergarten. Inzwischen ist sie viel zu klein. Daher ist ein Neubau an der Turmstraße geplant.

Der "dritte Ort" nimmt Gestalt an
Erste Tranche für Mittelpunktbibliothek / Senat stellt Geld für 2025 ein

Zum Jahresbeginn war noch kein Geld in Sicht. Nun kündigt das Land Berlin für die neue Mittelpunktbibliothek eine erste Tranche an – für 2025. Die Mittelpunktbibliothek soll die viel zu kleine Bruno-Lösche-Bibliothek ersetzen. Geplant ist das neue Haus an der Turmstraße 22 schon lange. Zuletzt fehlte noch das nötige Kleingeld. Nun hat das Land Berlin in seiner Investitionsplanung für das Jahr 2025 eine erste Tranche für den Neubau bereitgestellt, wie das Bezirksamt informiert. Ob dann auch...

  • Moabit
  • 12.06.21
  • 182× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Karl Wambach von Brookfield Properties, Architekt Oliver Schulze, Stadträtin Sabine Weissler und Bürgermeister Stephan von Dassel bei der Vorstellung der Pläne für den Potsdamer Platz. Bis 2025 soll der Umbau abgeschlossen sein.
7 Bilder

Mehr Zapfhähne, Wasserfontänen und Bäume
Kanadischer Eigentümer baut den Potsdamer Platz bis 2025 in ein grünes autofreies Stadtviertel um

Das nach der Wende am früheren Grenzstreifen aus dem Boden gestampfte und vor 23 Jahren eröffnete Stadtquartier wird generalüberholt. Alle Straßen, Gassen und Plätze auf dem Potsdamer Platz werden bis 2025 zu Flaniermeilen. Autos sind dann tabu. Einen Cocktail schlürfen auf der Alten Potsdamer Straße, den neuen Wasserfontänen vor dem Musicaltheater am Marlene-Dietrich-Platz lauschen oder die Füße ins Wasserbecken des neuen Regenwassergartens baumeln lassen am Piano-See – das 1998 angelegte...

  • Tiergarten
  • 10.06.21
  • 367× gelesen
Umwelt
Scherenschnitt für den neuen Grünzug: Christoph Schmidt, Regine Günther und Sabine Weißler (v.l.).
2 Bilder

Grünzug an der Südpanke zwischen Chaussee- und Habersaathstraße ist fertig
Viel Grün und Wasser

Sonnige Liegewiesen, Kletterwald und viel Wasser: Der neue Grünzug an der Südpanke ist fertig. Das Flüsschen fließt jetzt oberirdisch. Und Radler haben eine durchgehende Verbindung vom Invalidenpark zum Südpankepark. Knapp drei Hektar groß ist der neue Park für die Berliner. Er liegt zwischen Chausseestraße und Habersaathstraße direkt am Wasser. Denn die Südpanke verläuft dort auf rund 700 Metern jetzt wieder oberirdisch. Im zweiten und letzten Bauabschnitt wurden dafür 390 Meter des Flüsschens...

  • Mitte
  • 31.05.21
  • 247× gelesen
Umwelt

Ein Auge auf Entenfütterer
Parkdienst bis Ende September am Engelbecken

Seit April ist der Parkdienst auch am Engelbecken im Einsatz. Erstmal bis Ende September. Bei Bedarf soll der Einsatz verlängert werden. Umweltstadträtin Sabine Weißler (Grüne) hatte sie bereits Anfang des Jahres angekündigt: Parkläufer am Engelbecken. Mitte April teilte das Bezirksamt den Bezirksverordneten nun den „Vollzug“ mit. Demnach hat das Straßen- und Grünflächenamt den Parkdienst ab April auch auf das Gartendenkmal zwischen Mitte und Kreuzberg ausweiten können. Mit Genehmigung des...

  • Mitte
  • 24.04.21
  • 56× gelesen
  • 1
Umwelt
Im Engelbecken haben sich die Friedfische stark vermehrt. Jetzt wird das Becken abgefischt.
3 Bilder

Geschockte Fische
Bezirksamt Mitte lässt Engelbecken mit Strom abfischen

Das Fischereiamt fischt jetzt Fische aus dem Engelbecken – mit elektrischem Strom. Danach werden die Tiere getötet. Alternative Methoden wurden geprüft, seien aber nicht sinnvoll, teilt das Bezirksamt mit. Von der Tierrechtsorganisation Peta kommt Protest. Das Fischereiamt Berlin befischt im Auftrag des Bezirksamtes das übervolle Engelbecken. Nicht mit Netz oder Angel, sondern mit Elektroden. Elektrofischen nennt man diese Fangmethode. Dabei wird Gleichstrom durchs Wasser geleitet. Die Fische...

  • Mitte
  • 16.03.21
  • 608× gelesen
  • 2
  • 2
Bildung

Bibliotheken öffnen wieder

Berlin. In allen Bezirken sind wieder Bibliotheken geöffnet, allerdings nur für den Leihbetrieb. Auch die Zentral- und Landesbibliothek macht auf, um Bücher auszuleihen oder zurückzunehmen. In der Bibliothek sitzen, lesen oder arbeiten ist nicht möglich. „Abhängig von den Ressourcen wird nicht jeder Standort öffnen können, aber in jedem Bezirk sind dann Bibliotheken geöffnet“, sagt Sabine Weißler, Vorsitzende des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB). Auch seien die...

  • Mitte
  • 22.02.21
  • 54× gelesen
Umwelt
Geschütztes Grün: Wo viele Arten leben, sollten Spaziergänger Rücksicht nehmen.

Trampelpfade und Hundekot
Grünanlagen sind im Dauerstress

Im Lockdown sind Parks besonders beliebt – und überlaufen. Darum Vorsicht: Auch die Natur braucht ihre Ruhe. Wandern, spazieren, joggen, Yoga: Mittes Parks und Grünanlagen sind im Dauerstress. Vor allem an den Wochenenden zieht es die Berliner massenhaft ins städtische Grün auf der Suche nach Ruhe und frischer Luft. Die Folge: Die Mitarbeiter des Grünflächenamtes sind fast pausenlos im Einsatz, um die Schäden zu beseitigen. Denn: „Leider war in den vergangenen Monaten verstärkt zu beobachten,...

  • Mitte
  • 03.02.21
  • 87× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt
Müffelndes Gartendenkmal: Dem Engelbecken geht es schon seit Jahren nicht gut. Zu viel Phosphate, zu wenige Sauerstoff. Das bestätigt auch ein Gutachten.

Kurz vor der Überdüngung
Gutachten zum Engelbecken liegt vor

Vor zwei Jahren schon hatten es die Bezirksverordneten gefordert: Nun liegt es vor, das Gutachten zum Engelbecken. Landschaftsarchitekt Christian Klemz präsentierte es jetzt im Umweltausschuss. Zu wenig Wasser, zu viel Phosphat, zu wenig Sauerstoff, zu viel Fisch: Dem Engelbecken geht es nicht gut. Schlimmer noch: „Wir müssen aufpassen, dass das Gewässer nicht umkippt.“ Christian Klemz sagte dem Umweltausschuss damit nichts Neues. Aber der Landschaftsarchitekt brachte mit dem Gutachten einige...

  • Mitte
  • 31.01.21
  • 323× gelesen
  • 3
  • 1
Bauen
Das Eingangsportal zur Ruine: Die Franziskaner Klosterkirche gilt als letzte Zeitzeugin mittelalterlicher Klosterkultur.
3 Bilder

Nordflügel der Klosterruine gesperrt
Statikgutachten ergibt bauliche Mängel

Das Bezirksamt hat Teile der Klosterruine ist für den Publikumsverkehr sperren lassen. Ein Statikgutachten hat bauliche Mängel festgestellt. Schilder an den Treppen weisen daraufhin: Der nördliche Flügel der Klosterruine ist für Besucher geschlossen. Ein bauliches Gutachten habe statische Mängel festgestellt, weshalb der Nordflügel aus Sicherheitsheitgründen gesperrt wurde, teilte Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) mit. Akute Einsturzgefahr besteht laut Bezirksamt aber nicht. Die...

  • Mitte
  • 12.09.20
  • 165× gelesen
  • 1
Verkehr
Vor dem Roten Rathaus dürfen E-Scooter jetzt offiziell parken – ohne Fußgänger zu behindern.

Schluss mit Stolperfallen
Bezirksamt schafft Stellplätze für E-Scooter

Der Bezirk Mitte will das unkontrollierte Parken von E-Scootern auf Gehwegen eindämmen und richtet zehn legale Parkplätze ein. Wild geparkte E-Scooter auf Gehwegen sind ein Ärgernis. Ständig müssen Fußgänger um die Roller herum Slalom laufen. Für Ältere mit Rollator oder Blinde sind sie als Hindernisse besonders gefährlich. Der Bezirk Mitte geht dagegen an und will zehn offizielle Abstellflächen für Elektro-Scooter und Leihfahrräder einrichten. Die erste ging jetzt vor dem Roten Rathaus an den...

  • Mitte
  • 22.08.20
  • 213× gelesen
Kultur
Veranstaltungen auf dem Alex sollen zukünftig mehr Qualität haben.

Mehr Kultur, weniger Kommerz
Neues Vergabeverfahren für Veranstaltungen auf dem Alex

Veggi-Fest, Oktoberfest, Weihnachtsmarkt – der Alexanderplatz ist beliebt bei Veranstaltern. Rund 120 Tage im Jahr wird der Platz von Schaustellern und Veranstaltern genutzt, inklusive Auf- und Abbau sind es sogar 180 Tage. Doch nun soll einiges anders werden. "Der Bezirk Mitte von Berlin beabsichtigt im Jahr 2021 beginnend ein Veranstaltungsangebot zu ermöglichen, das der Bedeutung des Ortes im Herzen der Stadt gerecht wird", teilen Bürgermeister Stephan von Dassel und Stadträtin Sabine...

  • Mitte
  • 27.07.20
  • 271× gelesen
Bauen
Das Parkcafé im Volkspark Rehberge verfällt weiter. Jetzt könnte es zur Boxsporthalle werden.

Boxsporthalle statt Abriss
Hertha BSC ist am Parkcafé Rehberge interessiert

Für das marode Parkcafé Rehberge ist nun offenbar endlich eine Lösung gefunden. Hertha BSC würde das Gebäude gern als Boxsporthalle nutzen – zusammen mit anderen Vereinen. Der Bezirk hat nichts dagegen. Über Jahre wurde diskutiert, was mit dem verfallenen Parkcafé passieren soll. Kita, Seniorenklub, Restaurant oder gar Abriss? Jetzt scheint eine machbare Lösung gefunden. Der Verein Hertha BSC will das Gebäude dauerhaft als Boxsporthalle nutzen. „Wir wären ernsthaft daran interessiert“,...

  • Wedding
  • 21.07.20
  • 873× gelesen
Umwelt

Kids können wieder planschen
Gesundheitsamt gibt drei Wasserspielplätze frei

Die Saison der Wasserspielplätze in Mitte kann endlich starten. Das Gesundheitsamt hat jetzt die Freigabe für drei Anlagen erteilt. Während des Lockdowns konnten die Wasserspielplätze nicht entchlort werden. Nun aber laden die Wasserpielplätze an der Weydemeyerstraße, im Goethepark und an der Eichendorffstraße wieder zum Planschen ein. Die Wasserproben des Gesundheitsamtes waren anstandslos, meldet die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Die Wasserspielplätze an der Singerstraße, im...

  • Mitte
  • 16.07.20
  • 55× gelesen
Bauen

Voraussetzungen für Umbau

Moabit. In ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause hat die Bezirksverordnetenversammlung Mitte den Antrag von SPD und Grünen angenommen, der das Bezirksamt auffordert, die Voraussetzungen zu schaffen, damit das Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) mit den gewährten drei Millionen Euro aus dem Programm Soziale Stadt ausgebaut und energetisch saniert werden kann. Im Speziellen geht es um einen zweiten Rettungsweg und die teilweisen Überbauung einer Treppe und eines Laubenganges. Stadträtin...

  • Moabit
  • 26.06.20
  • 115× gelesen
Bildung

Hausaufgabenhilfe in den Ferien
Bibliotheken stellen kostenlos Lehrkräfte zur Verfügung

Wer auch in den Sommerferien lernen will, kann in fast allen Bibliotheken die kostenfreie Lern- und Hausaufgabenhilfe mit persönlicher Betreuung nutzen. Die Schüler sollen dabei unterstützt werden, „verpasste Lerninhalte der letzten Monate nachzuholen oder online Gelerntes zu vertiefen“, sagt die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Die Hilfe ist vor allem für die Kinder, die in der Corona-Zeit mit dem digitalen Lernen nur schlecht zurechtgekommen sind oder keine Computer hatten. In...

  • Gesundbrunnen
  • 25.06.20
  • 93× gelesen
Verkehr
Im Bezirk gibt es seit dem 23. April am Schöneberger Ufer einen Pop-up-Radweg.

Überall popt’s wegen Corona
Senat treibt temporäre Radwege voran

Für Autos wird es immer enger. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) treibt die Mobilitätswende voran. Die in Corona-Zeiten angeordneten sogenannten „Pop-up-Bikelanes“ wurden bis Ende des Jahres verlängert. Gelbe Striche, Fahrradsymbole und ein paar Warnbaken – fertig ist der temporäre Radstreifen auf Hauptverkehrsstraßen, wo sonst Autos parken oder fahren. Der erste Pop-up-Radweg wurde Ende März am Halleschen Ufer angeordnet. Um Abstandsregeln einzuhalten und ohne Ansteckungsrisiko draußen...

  • Mitte
  • 04.06.20
  • 270× gelesen
Umwelt

Grillverbot im Monbijoupark

Mitte. Die für Parks und Grünflächen zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) hat ein absolutes Grillverbot für den Monbijoupark erlassen. Grund ist diesmal die Corona-Verordnung des Senats. Danach ist das „Grillen und das Zubereiten sowie das gewerbliche Anbieten von Speisen auf Wiesen und Freiflächen nicht erlaubt“, so Weißler. In der Vergangenheit wurde das Grillen im Monbijoupark bei heißem Wetter immer wegen der Brandgefahr verboten. Das Ordnungsamt und der Parkdienst werden die...

  • Mitte
  • 28.05.20
  • 486× gelesen
Bauen
Drei Metallgeräte, fünf Bäume: der neue "Spielplatz" im Park am Nordbahnhof.
3 Bilder

„Spielplatz“ fast fertig
Teurer Fitnessparcours mit drei Metallgeräten stößt bei Anwohnern auf Ablehnung

Das dritte Trapez im Park am Nordbahnhof ist fast fertig. Die Anlage mit drei Fitnessgeräten wurde den Anwohnern als Spielplatz verkauft. Wie berichtet, hatte es seit Bekanntwerden der „Spielplatzpläne“ im vergangenen August Proteste von Anwohnern und Widerstand im Kiez gegeben. Denn der Bezirk finanziert den Fitnessparcours mit Sondergeldern aus dem Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP) des Senats. Satte 360 000 Euro gibt es dafür. Weil die Eltern in dem Park lieber einen echten Kinderspielplatz...

  • Mitte
  • 28.05.20
  • 544× gelesen
Politik
Bürgermeister Stephan von Dassel bei der Fahrraddemo auf der Müllerstraße, dahinter Johannes Schneider. Von Dassel trägt auch draußen beim Radfahren sein Corona-Schutzvisier.

Ping-pong statt Pop-up
Temporärer Radweg auf der Müllerstraße steckt im Behördendschungel fest

Überall werden derzeit sogenannte Pop-up-Radwege eingerichtet. Nur in Mitte klemmt es. Der vor sechs Wochen per Presseinfo angekündigte temporäre Fahrradstreifen auf der Müllerstraße hängt irgendwo im Verwaltungsdschungel. Am 23. Mai haben Fahrradfans auf der Greenpeace-Demo auf der Müllerstraße für einen temporären Radweg demonstriert. Für Verwunderung hat gesorgt, dass auch Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) über den ausgelegten blauen Stoff schräg gegenüber dem Rathaus radelte....

  • Wedding
  • 28.05.20
  • 520× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.