Anzeige

Alles zum Thema Sabine Weißler

Beiträge zum Thema Sabine Weißler

Bauen
Der nördliche Gehweg in der Leipziger Straße ist marode, die kaputten Hochbeete kommen weg.
3 Bilder

Mehr Geld für grünen Gehweg
Senat genehmigt teurere Sanierung in Leipziger Straße

von Dirk Jericho Über ein Jahr nach dem geplanten Baustart soll Ende Mai endlich die komplette Erneuerung des maroden Gehwegs nördlich der Leipziger Straße zwischen Spittelmarkt und Charlottenstraße starten. Für das aufwändige Projekt mussten zusätzliche Fördermittel beantragt werden, weil keine Baufirma im geplanten Kostenrahmen lag. Modellierte Pflanzhügel mit Stauden um den Bäumen, neue Pflasterung mit geschwungenen Gehwegkanten und je nach Wurzelverlauf der Platanen und Ahorne...

  • Mitte
  • 24.05.18
  • 145× gelesen
Politik
Im Gemeinschaftsgarten vor dem Vattenfall-Heizkraftwerk an der Köpenicker Straße wird seit einem Jahr gepflanzt und geerntet.
3 Bilder

Vattenfall will Hochbeete im Nikolaiviertel sponsern

Der Nikolaiviertel-Verein möchte zwölf Hochbeete an der Rathausstraße aufstellen und Anwohner gärtnern lassen. Die Firma Vattenfall steht als Sponsor bereit, nur die Genehmigungen vom Bezirksamt kommen nicht. „Die gefühlte hundertste Begehung“, schreibt der Nikolaiviertel e.V. über das bisher letzte Treffen im April zum Urban Gardening im Nikolaiviertel mit Vertretern vom Grünflächenamt und dem „Pflanz was“-Team von Vattenfall. „Pflanzen und Blumen machen Menschen glücklich und sorgen für...

  • Mitte
  • 19.05.18
  • 97× gelesen
Politik
Der Nachtigalplatz soll in Bell-Platz umbenannt werden.

BVV beschließt umstrittene Straßenumbenennung im Afrikanischen Viertel

Nach jahrelangen Diskussionen wird die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 19. April mit den Stimmen der SPD, Grünen und Linken die Umbenennung von drei Straßen im Afrikanischen Viertel beschließen. Der BVV-Kulturausschuss hat sich am 11. April nach ewigem Gezerre auf vier Namen geeinigt, die an der Lüderitzstraße, am Nachtigalplatz und an der Petersallee aufs Schild kommen sollen. Eine geheim tagende Jury, intransparente Auswahl, abgebrochenes Umbenennungsverfahren, Neustart mit...

  • Mitte
  • 13.04.18
  • 449× gelesen
Anzeige
Politik

Verein Spreeacker schließt Pflegevertrag mit Grünflächenamt

Die Kiezgärtner rund um den Spreeacker e.V. – Verein für urbane Landschaftspflege dürfen auf öffentlicher Fläche einen Waldgarten anlegen. Ein Kiezgarten mit Wildobstgehölzen und essbaren Stauden entsteht am Spreeufer. Nach langen Verhandlungen mit dem Bezirksamt darf der Verein Spreeacker eine Fläche zwischen Wilhelmine-Gemberg-Weg 9 und 10 beackern. Am 14. April wurde mit einer gemeinsamen Pflanzaktion der Waldgarten eröffnet. Das bezirkliche Straßen- und Grünflächenamt (SGA) stellt die...

  • Mitte
  • 11.04.18
  • 24× gelesen
Politik

Weinbergs-Teich wird gereinigt

Mitte. Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) reinigt ab dem 13. April den Teich im Volkspark Weinbergsweg. Dazu lassen die Gärtner vom zuständigen Pflegerevier das Wasser im Teich ab, um die dringend notwendige Reinigung ab dem 16. April durchführen zu können. Wie die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) erklärt, wird während des Prozederes immer eine kleine Wassermenge im Teich bleiben, so dass die Pflanzen und Tiere in der Zeit der Reinigung versorgt sind. Wenn alles sauber ist, wird...

  • Mitte
  • 11.04.18
  • 9× gelesen
Wirtschaft
Der Neptunbrunnen – im Sommer gern Ort für unangemeldete Wasserschlachten – wird als erster angestellt.

Brunnensaison startet am 29. März am Neptunbrunnen

von Dirk Jericho Mit einem symbolischen Knopfdruck am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus startet Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) gemeinsam mit Ströer-Chef Frank Geßner am 29. März um 12.30 Uhr die Brunnensaison 2018. Gleichzeitig mit dem Neptunbrunnen wird das Wasser für den Modernen Brunnen im Lustgarten, den Brunnen der Völkerfreundschaft auf dem Alexanderplatz, den Forum-Brunnen am Kanzleramt, die Scholle und den Überlaufstein im Lustgarten, den Wappenbrunnen an der Nikolaikirche und...

  • Mitte
  • 25.03.18
  • 129× gelesen
Anzeige
Politik
Großer Saal, kleine Runde: Von der Bürgerversammlung zum Heinrich-Heine-Viertel wussten nur wenige Anwohner.

Bürgerbeteiligung als Insidertipp: Bezirksamt gibt Infoveranstaltung zum Straßenneubau kurz vor Termin bekannt

Anwohner ärgern sich über die Informationspolitik des Bezirksamtes. Von einer „Informationsveranstaltung zu Sanierungs- und Umgestaltungsmaßnahmen zwischen Annenstraße und Schmidstraße“ erfuhren die betroffenen Bürger im Heinrich-Heine-Viertel nur per Zufall, wie der Bürgerverein Luisenstadt in seinem März-Newsletter mitteilt. In den vergangenen sieben Jahre gab es nur Geld für Baumaßnahmen aus Förderprogrammen. Die geplante Sanierung der Annenstraße ist das erste Projekt, für das der Bezirk...

  • Mitte
  • 16.03.18
  • 195× gelesen
  • 1
Politik

Baumfällungen auf Garnisonfriedhof

Mitte. Das Grünflächenamt lässt auf dem Garnisonfriedhof, der sich an der Ecke Kleine Rosenthaler- und Linienstraße befindet, vier Bäume fällen. Wie die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt, sind die Bäume umsturzgefährdet und „eine Gefahr für die Besucher des Friedhofes“. Zwei Ahornbäume nahe einer Hauswand sind teilweise abgestorben, eine Robinie hat Wurzelstockfäule und eine Ulme droht umzukippen. DJ

  • Mitte
  • 23.02.18
  • 2× gelesen
Politik

Kerzen und Blumen müssen weg: Unfall-Gedenkort an Grunerstraße verlegt

Das Straßenamt hat den Gedenkort für die bei einem tragischen Verkehrsunfall am 29. Januar getötete Fabien vom Mittelstreifen der Grunerstraße auf den Gehweg verlegt. Das Straßen- und Grünflächenamt respektiere die Trauer und das Bedürfnis, zu erinnern. Aber der Trauerort für Freunde und Angehörige sei „sehr dicht am fließenden Verkehr“, so die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Gleichzeitig werden die Angehörigen gebeten, „die Erinnerungszeichen bis zum 28. Februar an sich zu...

  • Mitte
  • 21.02.18
  • 105× gelesen
Kultur

Elefant-Galerie sucht Volontär

Mitte. Das Kulturamt sucht zum 1. Mai einen Mitarbeiter für ein wissenschaftliches Volontariat im Bereich Programmkoordination der Galerie „weisser elefant“. Die kurz vor der Wende gegründete Galerie in der Auguststraße 21 ist die einzige kommunale Galerie in Mitte. Seit über 30 Jahren haben dort „aufstrebenden Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, inmitten des wichtigsten Galerienviertels der Stadt einem breiten Publikum zu begegnen, ohne der kommerziellen Verwertbarkeit ihrer Arbeiten...

  • Mitte
  • 05.02.18
  • 24× gelesen
Verkehr

Bäume müssen weg

Mitte. Das Grünflächenamt lässt Bäume in den Grünanlagen am Spielplatz Schmidstraße 1-11 und am Bolzplatz an der Mollstraße 5-7 fällen. Laut zuständiger Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) ist eine Robinie, die an den Bolzplatz Mollstraße angrenzt, stark bruchgefährdet. Sie stützt sich schon auf den Zaun des Bolzplatzes. Auf dem Spielplatz Schmidstraße hat eine Pappel (Stammumfang 2,70 Meter) „eine abgängige Krone, was durch vermehrtes Abwerfen von Totholz eine Gefahr für die Kinder bedeutet“, so...

  • Mitte
  • 04.02.18
  • 13× gelesen
Sport

Kostenlose Fitnessparcours

Mitte. Im Bezirk gibt es im Fritz-Schloss-Park, am Neuen Ufer, im Monbijoupark, auf dem Vinetaplatz, in der Berolinastraße 5-9, Am Nordufer, auf dem Zeppelinplatz, im Volkspark Rehberge, im Volkspark Schillerpark und auf dem Spielplatz Drontheimer Straße Fitnessgeräte, an denen die Bürger kostenlos trainieren können. Das geht aus der Antwort von der für Parks und Spielplätze zuständigen Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) auf eine SPD-Anfrage hervor. Die Bezirksverordnete Sonja Kreitmair wollte...

  • Mitte
  • 29.01.18
  • 8× gelesen
Bauen

Bezirk fällt kranke Bäume

Mitte. Das Straßen- und Grünflächenamt fällt bis Anfang Februar in den Grünanlagen Märkisches Ufer, Neue Blumenstraße, Singerstraße, Krausnickpark und Marx-Engels-Forum mehrere Bäume. Wie die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) mitteilt, müssen drei Zierbirnen am Märkischen Ufer weg, weil sie durch Pilzbefall umsturzgefährdet sind. In der Grünanlage Neue Blumenstraße/ Singerstraße kommen ein Ahorn, eine Eberesche, ein Trompetenbaum und ein Götterbaum unter die Säge. Eine Linde mit...

  • Mitte
  • 20.01.18
  • 43× gelesen
Bauen

Bäume an der Plansche gefällt

Mitte. Auf dem Areal der seit Jahren gesperrten Plansche an der Weydemeyerstraße muss das Grünflächenamt vier Ahornbäume und eine Eiche fällen. Wie die zuständige Stdträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt, seien die Bäume wegen Stammfäule und Stammrissen umsturzgefährdet. Auf der Fläche werden vier neue Bäume gepflanzt. Der Bezirk lässt derzeit die seit 2013 gesperrte Plansche in der Weydemeyerstraße zum modernen Wasserspielplatz umbauen. Kosten: 1,2 Millionen Euro. Im Mai soll der neue...

  • Mitte
  • 04.01.18
  • 15× gelesen
Politik

AfD sorgt sich ums Fischwohl

Mitte. Lebewesen in der Spree „sind angepasst und werden durch die Gewässernutzungen (auch Dampferfahrt) nicht beeinträchtigt“, heißt es in der Antwort von Umweltstadträtin Sabine Weißler (Grüne) auf eine Anfrage des AfD-Bezirksverordneten Clemens Torno. Der hatte sich in der schriftlichen Anfrage „Unterwasserwelten in Berlin-Mitte“ nach dem Wohl von Pflanzen, Fischen und andere Lebewesen in Mittes Gewässern erkundigt. Torno wollte auch wissen, ob „die zahlreichen Dampferfahrten die Lebewesen,...

  • Mitte
  • 15.12.17
  • 58× gelesen
Bildung

Neues VHS-Programm

Mitte. Das Halbjahresprogramm von Januar bis Juli 2018 der Volkshochschule Mitte (VHS) ist soeben erschienen. Wie die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt, werde das Bildungsangebot immer größer. Auf über 400 Seiten sind die Kurse dargestellt. Neu ist zum Beispiel die „Afrika Akademie“ oder „Schwarze VHS“ mit einem Programm für Kinder, Jugendliche, Eltern und Frauen. Neben der kulturellen Bildung boomen Gesundheitskurse, teilt das Bezirksamt mit. Auch Deutsch- und andere...

  • Mitte
  • 15.12.17
  • 8× gelesen
Bildung

Schließtag der Bibliotheken

Mitte. Am 22. November bleiben alle Bibliotheken im Bezirk geschlossen. Grund ist eine Personalversammlung des Bezirksamtes, wie Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt. Wer Bücher zurückgeben möchte, kann die Außenrückgabeautomaten der Philipp-Schaeffer-Bibliothek, Schiller-Bibliothek, Bibliothek am Luisenbad und Hansabibliothek nutzen. Verlängerungen und Recherchen sind jederzeit über www.voebb.de möglich. DJ

  • Mitte
  • 14.11.17
  • 3× gelesen
Bildung

Bezirke fordern: Zwei Millionen Euro jährlich für Volkshochschulangebote

Mitte. Um die zahlreichen Angebote der zwölf bezirklichen Volkshochschulen (VHS) besser zu koordinieren, fordern die Bezirke seit Jahren ein gemeinsames Servicezentrum. Doch obwohl sich der rot-rot-grüne Senat im Koalitionsvertrag unter dem Titel „Lebenslanges Lernen“ zum VHS-Servicezentrum bekennt, sind für 2018 nur 250.000 Euro und für das Folgejahr 500.000 Euro im derzeit diskutierten Doppelhaushalt 2018/2019 vorgesehen. Die für Weiterbildung zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) und...

  • Mitte
  • 27.09.17
  • 42× gelesen
Bildung

Bibliotheken geschlossen

Mitte. Am 20. Juli bleiben alle Bibliotheken im Bezirk geschlossen. Die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) nennt dafür „betriebsinterne Gründe“. Um Bücher und Medien zurückzugeben, stehen in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek, Bibliothek am Luisenbad, Schiller-Bibliothek und Hansabibliothek Außenrückgabeautomaten zur Verfügung. Für Bestellungen, Verlängerungen und Recherchen kann die Website des Verbundes der Öffentlichen Bibliotheken von Berlin, www.voebb.de, genutzt werden....

  • Mitte
  • 10.07.17
  • 5× gelesen
Politik

Bezirk sperrt Spielplatz

Mitte. Das Straßen- und Grünflächenamt hat den Spielplatz am Heinrich-Heine-Platz 1-5 gesperrt. Wie die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt, ist die Spielkombination kaputt und nicht mehr sicher. Eine Reparatur sei nicht mehr wirtschaftlich. Es sollen aber „in diesem Jahr neue Spielgeräte im Rahmen des Kita- und Spielplatzsanierungsprogrammes aufgebaut werden“, so Weißler. Wann genau und wie lange die Kinder nicht spielen dürfen, sagte sie nicht. DJ

  • Mitte
  • 27.06.17
  • 9× gelesen
Politik
Der Bärenzwinger ist seit eineinhalb Jahren verwaist. Nun soll er zum Lern- und Lehrort entwickelt werden.
3 Bilder

Bärenzwinger soll „kultureller Lern- und Lehrort“ werden

Mitte. Knapp eineinhalb Jahre nach dem Tod der letzten Stadtbärin Schnute am 11. Oktober 2015 soll der denkmalgeschützte Bärenzwinger im Köllnischen Park nun doch kulturell genutzt werden. Der Senat gibt für das Projekt 110 000 Euro bis 2019. Erst wollte ihn niemand haben, jetzt wird der 1939 eröffnete Bärenzwinger im Köllnischen Park doch zu einem öffentlichen Veranstaltungs- und Bildungsort. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hatte vor einem Jahr beschlossen, den Zwinger kulturell zu...

  • Mitte
  • 22.06.17
  • 222× gelesen
Bauen

Bäume für Baugrube gefällt

Mitte. An der Invalidenstraße Höhe Sandkrugbrücke mussten drei Linden gefällt werden. Sie standen im Weg, weil die Vattenfall Europe Wärme AG an der Stelle eine Baugrube zur Installation von technischen Anlagen ausheben muss, wie die für das Straßen- und Grünflächenamt zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt. DJ

  • Mitte
  • 07.06.17
  • 9× gelesen
Soziales
Professionelle Gartenarbeit für Urban-Gardening-Werbeaktion: Umwelttadträtin Sabine Weißler (Grüne) und Vattenfall Wärme-Vorstand Gunther Müller pflanzen die sieben traditionellen Kräuter für die berühmte „Frankfotter Grie Soß“ (Frankfurter Grüne Soße).
2 Bilder

Gemeinschaftsgarten von Vattenfall wird immer bunter

Mitte. Sechs Wochen nach der Eröffnung des zweiten Vattenfall-Gemeinschaftsgartens vor dem Heizkraftwerk Mitte füllen sich die Hochbeete mit immer mehr Pflanzen. Um Werbung für den Umsonst-Garten zu machen, haben die PR-Strategen des Energiekonzerns jetzt Mittes Umweltstadträtin Sabine Weißler (Grüne) in die Großstadt-Oase eingeladen. Gemeinsam mit Vattenfall Wärme-Chef Gunther Müller durfte Weißler ein Kräuterhochbeet bepflanzen. Und weil Mittes Umweltstadträtin gebürtige Hessin ist, kamen...

  • Mitte
  • 14.05.17
  • 137× gelesen
Soziales
Das Ergebnis von zwei Stunden harter Arbeit auf dem Magdeburger Platz findet sich in mehr als zehn Müllsäcken wieder.
3 Bilder

Mitarbeiter der Berliner Woche beteiligten sich am Aktionstag „Berlin machen“

Tiergarten. Etwa 10 500 Berliner folgten am 5. und 6. Mai dem Aufruf des Vereins wirBERLIN und beteiligten sich an der Aktion „Berlin machen“. Mit dabei waren auch neun Mitarbeiter des Berliner Wochenblatt Verlages, die sich für einen Arbeitseinsatz auf dem Magdeburger Platz entschieden hatten. Eine solche Mitmachaktion ist für die Berliner Woche nicht ungewöhnlich. Denn seit 2011 berichtet sie regelmäßig auf der Seite "Berlin engagiert" über selbstlose Menschen, die sich ehrenamtlich für...

  • Tiergarten
  • 12.05.17
  • 119× gelesen