Alles zum Thema Sandra Scheeres

Beiträge zum Thema Sandra Scheeres

Soziales
Nach ihrer Ausbildung und zu Beginn ihrer Tätigkeit werden die Frauen im Rathaus begrüßt, erhalten Urkunden und ihr Erkennungszeichen – den roten Schal.
2 Bilder

Sozialversicherung und Tariflohn
Senat beschließt Regelfinanzierung für Stadtteilmütter und baut Angebot aus

Seit Jahren haben sich Neukölln und andere Bezirke dafür eingesetzt, nun ist es Wirklichkeit geworden: Der Senat hat ein Landesprogramm verabschiedet, das die Arbeit der Stadtteilmütter sichert. Neukölln war Vorreiter: Hier gibt es seit 2004 Stadtteilmütter. Das sind Frauen mit Migrationshintergrund, die Landsleuten helfen, sich in der Gesellschaft besser zurechtzufinden. Seitdem haben sie mehr als 120 000 Mal mit Familien gesprochen, sie über das Gesundheits- und Bildungssystem informiert,...

  • Neukölln
  • 21.06.19
  • 98× gelesen
Bauen

Sanierungsarbeiten an 21 Grund- und Oberschulen
Sommerzeit ist Bauzeit

Über eine halbe Milliarde Euro gibt das Land Berlin in diesem Jahr für die Sanierung und den Bau von Schulgebäuden aus. Weil in der unterrichtsfreien Zeit ungestört und mit Hochdruck gearbeitet werden kann, wird in Neukölln derzeit in 21 Schulen gewerkelt. „Die Ferien bieten die Möglichkeit, Räume und Gebäude anzufassen, die ansonsten belegt sind“, sagt Schulssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Die meisten Maßnahmen in Neukölln haben jedoch bereits vor der großen Sommerpause begonnen und...

  • Neukölln
  • 24.07.18
  • 75× gelesen
Politik

Mit oder ohne Kopftuch? Erneut Streit um das Neutralitätsgesetz

Kreuz, Kippa oder Kopftuch dürfen in Berlin weder von Lehrern, Polizisten oder Richtern getragen werden. Das legt seit 2005 das Neutralitätsgesetz fest. Nun ist der Streit darüber erneut aufgeflammt. Lehrerinnen, die mit Kopftuch unterrichten wollen und nicht eingestellt werden, haben vor dem Berliner Arbeitsgericht Klage eingereicht. Die Grünen, Teile der Linken und der Integrationsbeauftragte des Berliner Senats wollen das Neutralitätsgesetz abschaffen. Es sei diskriminierend und nicht...

  • Spandau
  • 10.04.18
  • 1.002× gelesen
  •  3
Sport

Schüler kickten vor über 1300 Fans: 44. Drumbo-Cup überzeugt auch mit Fairplay und Toleranz

Das Jungenteam der Katharina-Heinroth-Grundschule aus Wilmersdorf hat den 44. Commerzbank Drumbo-Cup, Deutschlands größtes Hallenfußballturnier für Grundschulen, gewonnen. Beim Finalturnier am 21. März vor über 1300 begeisterten Zuschauern in der Sporthalle Charlottenburg sicherten sich die Schülerinnen der Charlotte-Salomon-Grundschule aus Kreuzberg bei den Mädchen den Titel. Neben dem Pokal und einer Goldmedaille erhielten beide Siegermannschaften einen Gutschein über einen Trainingstag im...

  • Charlottenburg
  • 23.03.18
  • 223× gelesen
Soziales
Scheckübergabe: Morus-Geschäftsführer Gilles Duhem, Senatorin Sandra Scheeres, Ulrich Effing von Deichmann und die Vereinsvorsitzende Marianne Johannsen.
2 Bilder

Mit Scheck im Gepäck: "Morus 14" erhält Preis für seine Arbeit im Rollbergviertel

Neukölln. Der Verein „Morus 14“ bekam kürzlich hohen Besuch: Sandra Scheeres, SPD-Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, war zu Gast im Rollbergviertel. Mitgebracht hatte sie einen Scheck über 1000 Euro. Die Senatorin zeichnete den gemeinnützigen Verein als Landessieger des Deichmann-Förderpreises für Integration aus. Scheeres lobte die vier altersspezifischen Programme von „Morus 14“. Da ist zum einem das bewährte „Netzwerk Schülerhilfe“ für Kinder und Jugendliche ab acht Jahren....

  • Neukölln
  • 15.09.17
  • 108× gelesen
Soziales

Senatorin Sandra Scheeres (SPD) dankt wellcome-Freiwilligen

Berlin. Das wellcome-Projekt in der Hauptstadt feiert zehnjähriges Bestehen. Im ersten Jahr nach der Geburt organisiert es durch Ehrenamtliche praktische Hilfe für alle Familien. Gegründet wurde das Projekt 2002 in Hamburg. Es hat inzwischen Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Berlin gibt es derzeit 15 wellcome-Standorte. Zum zehnjährigen Jubiläum haben Familiensenatorin Sandra Scheeres (SPD) und wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt die rund 200 Berliner...

  • Mahlsdorf
  • 18.07.17
  • 43× gelesen
Bildung

Gewalt an Schulen steigt: Prügeleien, Mobbing, sexuelle Übergriffe: Schulen melden immer mehr Vorfälle

Berlin. Die Gewaltvorfälle an den Schulen nehmen zu. Das geht aus der aktuelle Statistik der Senatsbildungsverwaltung hervor. Demnach wurden der Behörde im ersten Schulhalbjahr 2016/17 schon 431 Fälle von „schwerer körperlicher Gewalt“ gemeldet. Im gesamten Schuljahr davor waren es insgesamt 743 gemeldete Fälle, 2011 noch 433. Laut Statistik sind auch immer öfter Waffen im Spiel sind. Erwischt mit Messern, Pfefferspray oder anderen Waffen wurden im ersten Halbjahr 50 Schüler. Im Schuljahr...

  • Gesundbrunnen
  • 19.05.17
  • 395× gelesen
Bildung

Viel Geld in Schulbau gesteckt: Sanierungsbedarf in Neukölln ist deutlich geringer als in anderen Bezirken

Neukölln. Nach einer Abfrage in den Bezirken muss Berlin schleunigst Schulen bauen und erhalten. Weil Neukölln seit Jahren viel Geld in die Erhaltung seiner Schulbauten gesteckt hat, ist der Sanierungsstau geringer als in vielen anderen Bezirken. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) veröffentlichte kürzlich eine Liste zu den geplanten Schulneubauten - innerhalb von sieben Jahren müssen 42 neue Schulen gebaut werden - und zum Sanierungsbedarf der Schulen. Erstmals gibt es eine wirkliche...

  • Neukölln
  • 17.03.17
  • 186× gelesen
Bildung

Gesund lernen und leben

Moabit. 2006 startete das Landesprogramm „Gesunde Schule“ im Bezirk Mitte. Heute sind alle Berliner Bezirke dabei. Die Leitidee ist, dass eine gute gesunde Schule ein Raum für gesundes Lernen und Leben ist, in dem sich Schüler und Pädagogen gleichermaßen wohlfühlen. Für eine neue Auflage des Programms trafen sich unlängst Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) und die Landesgeschäftsführerin der Barmer-GEK Berlin-Brandenburg, Gabriela Leyh, in der Theodor-Heuss-Schule, Quitzowstraße 141. Sie...

  • Moabit
  • 30.11.15
  • 72× gelesen
Politik

Kitaplatz-Not mit Folgen: Stadtrat fordert "Brennpunktprogramm"

Neukölln. Nur 58 Prozent der ein- bis zweijährigen Kinder im Bezirk besuchen eine Kita - geringer, als in anderen Bezirken. Aufgrund hoher Entwicklungsdefizite müssen Neuköllner Kinder nach Ansicht von Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) mindestens drei Jahre in einer Kita gefördert werden - Plätze für sie gibt es aber kaum.Bei den Erhebungen aus Einschulungsuntersuchungen der letzten Jahre zeigt sich: Insbesondere der Norden des Bezirks, in dem über 80 Prozent der Kinder aufwachsen, weist...

  • Neukölln
  • 29.05.15
  • 177× gelesen