Alles zum Thema Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Verkehr

Brückensanierung dauert länger

Charlottenburg. Die Instandhaltungsarbeiten an der 1929 in Betrieb genommenen Schlossbrücke werden länger dauern als zunächst kalkuliert. Das teilte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit. Grund dafür sind erhebliche Korrosionsschäden an der komplexen Lagerkonstruktion, die im Zuge des Rückbaus des Fahrbahnaufbaus, der Brückenabdichtung, der Übergangskonstruktionen und der alten Lager festgestellt worden sind. Die bis zu drei Tonnen schweren Lagerplatten müssen jetzt im...

  • Charlottenburg
  • 23.08.19
  • 17× gelesen
Soziales

Schule öffnet sich für den Kiez

Neukölln. Der sanierte Pausenhof und eine neue Begegnungsstätte an der Eduard-Mörike-Schule am Hertzbergplatz sind am 15. August offiziell eröffnet worden. Die Sanierung des Hofes hat rund 800 000 Euro gekostet, unter anderem gibt es nun eine Weitsprunganlage und einen Bolzplatz. Außerdem wurde für knapp 300 000 Euro das ehemalige Hausmeisterhaus zu einer Internationalen Begegnungsstätte umgebaut. Sie soll für die Schulsozialarbeit und Elternarbeit zur Verfügung stehen. Auch Nicht-Eltern im...

  • Neukölln
  • 19.08.19
  • 18× gelesen
Bauen
Zur Potsdamer Straße hin, direkt an der Bushaltestelle, hingen die Äste dieses Maulbeerbaums zu tief über dem Bürgersteig.
3 Bilder

Verkehrssicherheit in Gefahr
Rückschnitt an alten Maulbeerbäumen auf dem Friedhof der Alten Dorfkirche

Rund 200 Jahre alt sind die drei Weißen Maulbeerbäume auf dem Kirchhof der Alten Dorfkirche an der Ecke Clayallee und Potsdamer Straße. Wer vor Kurzem beobachten konnte, dass an den Ästen gesägt wurde, muss sich keine Sorgen machen. Es handelte sich um eine fachkundige Pflegemaßnahme. Für den Rückschnitt gab es zwei wichtige Gründe. Zum einen sind die Stämme der „Baumgreise“ ausgehöhlt. Die Last der belaubten Äste könnte sie durch Astbruch erheblich schädigen. Außerdem hingen die Zweige viel...

  • Zehlendorf
  • 18.08.19
  • 39× gelesen
Sport

Laufbahn wieder nutzbar

Spandau. Im Helmut-Schleusener-Stadion ist die Laufbahn fertig saniert. Etwa ein Jahr dauerte es, um die Laufbahn, die beiden Segmente für die Sprung- und Wurfdisziplinen und die separate Kugelstoßanlage wieder in Schuss zu bekommen. Die Anlage nutzen unter anderem viele Spandauer Oberschulen sowie der Verein „Spandau Bulldogs“. Die Kosten für Laufbahn und Zusatzflächen lagen bei rund einer Million Euro. Offiziell frei gegeben wurde die Laufbahn im Stadion an der Falkenseer Chaussee 280 am 15....

  • Spandau
  • 17.08.19
  • 22× gelesen
Bauen
Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank im Gespräch mit Pressevertretern der RBB-Abendschau im Café der JTW Spandau.

Bühnensanierung
Jugendtheaterwerkstatt sucht Ersatzspielstätte

Falkenhagener Feld. "Im Sommer 2021 müssen wir raus!" sagt die Ensemble-Chefin und Produzentin der JTW, Julia Schreiner.  "Wir brauchen eine Übergangslösung, bis die Sanierung abgeschlossen ist. Der Theater-Betrieb muss weiter gehen." Nun gilt es, eine vergleichbare, technisch sehr gut ausgestattete Spielstätte innerhalb Spandaus ausfindig zu machen. Konkrete Ortsvorschläge liegen noch nicht auf dem Tisch. Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank hat Zeit gefunden,mit Pressevertretern des RBB...

  • Spandau
  • 16.08.19
  • 82× gelesen
Sport
Gerade fertiggestellt: Der Bolzplatz Hanns-Eisler-Straße 6 mit Sitzgelegenheiten und Fahrradabstellmöglichkeiten.
3 Bilder

Viele Skateranlagen werden noch saniert
Sport- und Spielangebote für Jugendliche im Bezirk brauchen eine Erneuerung

Viele der 220 öffentlichen Kinderspielplätze im Bezirk sind sanierungsbedürftig. Das trifft aber auch auf Spiel- und Sportflächen zu, die für Jugendliche gebaut wurden, vor allem Skateranlagen und Bolzplätze. Aus diesem Grund beschloss die Bezirksverordnetenversammlung vor vier Jahren, dass in deren Sanierung investiert werden muss. In einem Zwischenbericht kann Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) mitteilen, dass die Erneuerung eines Teils der Jugendspielflächen...

  • Bezirk Pankow
  • 16.08.19
  • 76× gelesen
Bauen
Durchfahrt gesperrt. Der Klingenhofer Steig wird seit dem 12. August provisorisch saniert.
3 Bilder

Für Vollausbau des Klingenhofer Steigs fehlt das Geld
Schlaglochpiste wird saniert

Die Flickschusterei hat ein Ende. Seit Mitte August wird der Klingenhofer Steig saniert. Gehwege und verkehrsberuhigende Maßnahmen sind nicht geplant. Was Anwohner bedauern, da der Klingenhofer Steig auch als Schulweg genutzt wird. Durchfahrt gesperrt. Auf dem Klingenhofer Steig sind die Bagger angerollt. Die löchrige Fahrbahn wird saniert – voraussichtlich bis Ende Oktober. Was genau passiert dort? Der Asphalt nebst Untergrund wird erneuert. Die sanierte, ockerfarbene Fahrbahn ist dann...

  • Hakenfelde
  • 15.08.19
  • 77× gelesen
Bauen

Wiedereröffnung nach Sanierung

Marzahn. Die Sporthalle des Tagore-Gymnasiums, Sella-Hasse-Straße 25, wird nach der Sanierung am Donnerstag, 22. August, wiedereröffnet. Seit April vergangenen Jahres wurden der Dachbereich, der Fußboden, die Umkleidekabinen und der Sanitärbereich der Halle erneuert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 2,3 Millionen Euro. hari

  • Marzahn
  • 15.08.19
  • 32× gelesen
Kultur

Die Glocken läuten nach 12 Jahren Sanierung wieder

Die Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche im Berliner Hansaviertel wurde 12 Jahre lang saniert. Der erfolgreiche Abschluss erfolgte durch einen Gottesdienst. Am Montagnachmittag läuteten erstmals nach 12 Jahren endlich wieder die Glocken an der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche ium Westen Berlins. Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 1955/1957 wurde die Kirche errichtet und eine Sanierung stand nun auf dem Plan. Leider fehlten der Kirchengemeinde Tiergarten bislang die finanziellen Mittel....

  • Biesdorf
  • 14.08.19
  • 62× gelesen
  •  1
Verkehr
Das Bezirksamt hat dem Senat angeboten, nicht nur die Sanierung der Eisenacher Straße zu planen, sondern auch die Sanierung der engen Wuhlebrücke. Eine Antwort auf dieses Angebot steht aus.

Bis zu sieben Jahre Bauzeit
Die Eisenacher Straße wird ab Jahresende saniert

Der Bezirk will die Eisenacher Straße ab Ende dieses Jahres sanieren. Es wird mit einer Bauzeit von bis zu sieben Jahren gerechnet. Offen ist, ob der Senat die Brücke über die Wuhle auch erneuert und verbreitert. Die Sanierung der Straße ist zwischen Senat und Bezirk unstrittig. Die Straße ist eine der wichtigsten Verbindungen zwischen Marzahn und Hellersdorf mit dem Eingang zu den Gärten der Welt. Die Bauarbeiten sollen Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres beginnen. Insgesamt 5,5...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 13.08.19
  • 1.989× gelesen
Soziales
Sizar (10), Pauline (7) und Uhaled (8) freuen sich über ihre frisch sanierten Spielräume.
3 Bilder

Ein Geschenk für die Arche-Kinder
Vonovia saniert Fußböden und Sanitäranlagen der Freizeitstätte

Dank der Hilfe von Sponsoren hat die Arche in Hellersdorf ihre Einrichtung an der Tangermünder Straße modernisieren können. Die Wohnungsgesellschaft Vonovia schickte sogar ihre eigenen Servicehandwerker, um Fußböden und Sanitärbereiche zu erneuern. „Wir haben in den zurückliegenden Jahren rund zwei Millionen Euro in die Sanierung unserer Hellersdorfer Räume investiert“, sagte Arche-Vorstand Bernd Siggelkow. Dies wäre ohne die Hilfe zahlreicher Sponsoren nicht möglich gewesen. Einer dieser...

  • Hellersdorf
  • 12.08.19
  • 208× gelesen
Bauen
In diesen "Big Bags" wird das Abbruchmaterial gelagert.

Bereits 13 Monate im Rückstand
Warum sich die Sanierung auf der Karl-Marx-Straße hinzieht

Die Sanierung der Karl-Marx-Straße verzögert sich, schlimmstenfalls um drei Jahre. Der Grund: Abbruchmaterial, das mit Schadstoffen belastet ist, muss auf der Baustelle gelagert werden. „Die Entsorgung bereitet uns Kopfzerbrechen“, sagt Rafael Steiner. Er arbeitet als Ingenieur für die BVG und berichtete den Mitgliedern des Bauauschusses am 6. August über den Stand der Dinge. Das Problem: Die BVG muss für die Tunnelsanierung der U 7 auf der Karl-Marx-Straße die Abdichtungen entfernen. Dazu...

  • Neukölln
  • 08.08.19
  • 261× gelesen
  •  1
Bauen
Die zuständigen Architekten Andreas Kopp und Minka Kersten (rechts) erklären den Bezirkspolitikern den Bau des Multifunktionsgebäudes.
10 Bilder

In Zukunft fast dreimal so viele Schüler
Johanna-Eck-Schule wird zur Gemeinschaftsschule ausgebaut

Nach der Friedenauer Gemeinschaftsschule soll die Johanna-Eck-Schule die zweite Gemeinschaftsschule im Bezirk werden. Dafür sind umfangreiche Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen geplant. Fast dreimal so viele Schüler sollen dort unterrichtet werden. Mit 51,5 Millionen Euro aus Senatsmitteln ist es laut Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) die größte Schulbaumaßnahme, die in Tempelhof-Schöneberg auf den Weg gebracht wird. 2022 soll es mit dem Ausbau und der Sanierung des Bestandgebäudes so richtig...

  • Tempelhof
  • 08.08.19
  • 263× gelesen
Verkehr
Der Wanderweg, der auch vom Zabel-Krüger-Damm zu Wohnhäusern führt, ist nicht nur für Renate Zillmer eine Herausforderung.
2 Bilder

Wanderweg ist Stolperfalle
Sanierung noch in diesem Jahr

Der Fließtalwanderweg jenseits des Zabel-Krüger-Damms Richtung Lübars und Märkisches Viertel ist eher ein Stolperweg. Er soll och in diesem Jahr saniert werden. Wenn Renate Zillmer vom Zabel-Krüger-Damm zu ihrem etwas rückwärtig gelegenen Wohnhaus geht, nutzt sie zumindest im Dunkeln manchmal eine Taschenlampe. Von der Straße aus sind es bis zum Grundstück der Wohnungsgesellschaft Ado Properties nur wenige Meter, doch die haben es im Wortsinn in sich. Eigentlich sind dort ein paar Stufen...

  • Waidmannslust
  • 07.08.19
  • 137× gelesen
Kultur

Mitte Museum stellt sich selbst aus
Wiedereröffnung nach mehr als dreijähriger Sanierung

Das seit mehr als drei Jahren geschlossene Mitte Museum in der Pankstraße 47 wird am 8. August um 18 Uhr mit einem kleinem Sommerfest eröffnet. Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) und Museumschefin Kerstin Sittner-Hinz sprechen über den Weg zu einem neuen Museum für den Bezirk. Das Gebäude wurde in den vergangenen Jahren komplett saniert. 2020 soll die neue Dauerausstellung des Mitte Museums eröffnen. Bis dahin wird die Ausstellung „Wer wir sind und was wir tun – mitten im Museum“...

  • Gesundbrunnen
  • 04.08.19
  • 156× gelesen
Bauen
Die Bauarbeiter beim Aufrichten des Kreuzes auf dem Giebel.
2 Bilder

Fortschritt bei den Sanierungsarbeiten an der Kirche auf Nikolskoe
Giebelkreuz von St. Peter und Paul strahlt frisch vergoldet über der Havel

Es strahlt wieder, das Giebelkreuz der evangelischen Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe. Frisch vergoldet steht es auf dem Dachfirst. Damit ist ein weiterer Schritt der Kirchensanierung abgeschlossen. Zuvor konnten die Dachdeckerarbeiten beendet werden. Das Dach war komplett ab- und mit Zinkblech neu eingedeckt worden. Auch in den beiden Glockentürmen, in denen Zwischendecken zum Schutz vor Nässe eingesetzt werden, gehen die Arbeiten voran. Das Vordach der Kirche soll wieder seine...

  • Wannsee
  • 03.08.19
  • 66× gelesen
Bauen

Streetballplatz wird saniert

Schöneberg. In diesen Tagen beginnen die Bauarbeiten für eine Erneuerung des kleinen Fußballplatzes und der Streetball-Anlage an der Ecke Katzler- und Yorckstraße. Mit der Fertigstellung wird im November gerechnet. Die Sanierung der Sport- und Spielflächen wird mit Mitteln des EU-Förderprogramms Soziale Stadt/Baufonds finanziert. In die Planungen waren ein beauftragtes Landschaftsarchitekturbüro, der Fachbereich Grünflächen des Bezirksamts, das Team vom Quartiersmanagement Schöneberger Norden...

  • Schöneberg
  • 01.08.19
  • 33× gelesen
Kultur
Die Jugendtheaterwerkstatt hofft auf einen Ausweichstandort vom Bezirksamt, um weiterhin Kulturprojekte realisieren zu können.

JTW hofft noch auf Ersatzstandorte
Noch keine Lösung in Sicht

Weil der derzeitige Standort der Jugendtheaterwerkstatt (JTW) ab 2021 saniert werden soll, muss die Gruppe im kommenden Jahr aus der Gelsenkircher Straße 20 ausziehen. Ein Ausweichquartier ist aber noch immer nicht gefunden. Zwar wurde erst im Sommer 2018 ein langjähriger Nutzungsvertrag vom Bezirksamt unterschrieben, jedoch war bereits damals klar, dass das Gebäude energetisch saniert werden würde. Zudem soll unter anderem das Dach isoliert und begrünt werden und ein Fahrstuhl eingebaut...

  • Falkenhagener Feld
  • 30.07.19
  • 46× gelesen
Bauen
Mit frisch gestrichener Fassade kann sich das Landhaus Lichtenrade wieder sehen lassen. Rechts daneben wurde der Anbau abgerissen.
6 Bilder

Steiniger Weg zu neuer Gastronomie
Anbau vom Landhaus Lichtenrade inzwischen abgerissen

„Jeder Lichtenrader hat zu dem Gebäude eine Familiengeschichte zu erzählen“, meint Karin Dancke von der UTB Projektmanagement GmbH. Die Sanierung des Landhauses Lichtenrade an der Bahnhofstraße soll dafür sorgen, dass dort auch künftig wieder Geschichten erzählt werden können. Noch türmen sich rund um das seit Februar 2012 denkmalgeschützte Haus Trümmerhaufen auf. Anfang Juli wurde in Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt der alte Anbau abgerissen. Dieser konnte nach jahrzehntelangem Leerstand...

  • Lichtenrade
  • 29.07.19
  • 738× gelesen
Kultur
Der Brunnen auf dem Rathausvorplatz ist schon seit vielen Wochen in Betrieb.

Neuköllner Bezirksamt fehlt Geld für Reparaturen
Die Brunnen sprudeln – doch nicht überall

In der Sonne sitzen und dem Plätschern des Wassers lauschen, das ist entspanntes Sommervergnügen. Wer keinen Fluss oder Kanal vor der Haustür hat, begnügt sich mit einem Brunnen. Doch das ist im Bezirk nicht so einfach, denn fünf der elf größeren Anlagen funktionieren nicht. Doch die guten Nachrichten zuerst. Dieses Jahr in Betrieb gegangen sind die Kaskade im Körnerpark, die Brunnen vor dem Rathaus und auf dem Wildenbruchplatz, die Fontäne am Schloss Britz, der Märchenbrunnen im...

  • Neukölln
  • 27.07.19
  • 123× gelesen
Verkehr
Frisch gestrichen und sauber: Die S-Bahn-Brücke Roedernallee/Flottenstraße.

BVV-Antrag der SPD von 2018 wurde umgesetzt
S-Bahn-Brücke strahlt in neuem Glanz

Die S-Bahn-Brücke an der Kreuzung Roedernallee und Flottenstraße ist von der Bahn saniert worden. Schon im vergangenen Jahr hatten die Bezirksverordneten einstimmig einen SPD-Antrag angenommen, nach dem sich das Bezirksamt für die freundlichere Gestaltung der Unterführung einsetzen sollte. Dem ist die Bahn jetzt nachgekommen. Die Unterführung ist vor allem eine wichtige Verbindung der Wittenauer in Richtung Stadtzentrum, per Auto ebenso wie über den S-Bahnhof Alt-Reinickendorf und den...

  • Wittenau
  • 26.07.19
  • 63× gelesen
Bauen
Das zweite Gebäude der Marcana-Schule soll Ende August saniert übergeben werden.

Bauarbeiter müssen nachsitzen
Auch nach den Ferien wird an den Schulen weitergebaut

Während der Sommerferien sind auch an den Schulen des Bezirks eine Reihe von Baumaßnahmen gelaufen. Eine davon wird zu Schuljahresbeginn beendet sein, eine große Zahl der anderen nicht rechtzeitig. Von besonderer Bedeutung ist die Fertigstellung der Oberschule in Mahlsdorf. Die Grundsteinlegung für den Neubau an der Straße An der Schule war im Sommer vergangenen Jahres. Als Eröffnungstermin ist der 5. August festgelegt. Mit dem Neubau hat der Senat auf den wachsenden Bedarf an...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.07.19
  • 559× gelesen
Bauen
Marode und vollkommen überwuchert: die Gustav-Böß-Freilichtbühne im Volkspark Jungfernheide.
2 Bilder

Kleinod im Dornröschenschlaf
Baufälliges Naturtheater im Volkspark Jungfernheide soll saniert werden

Im Volkspark Jungfernheide liegt – hinter dem Kulturbiergarten verborgen – ein in die Jahre gekommenes und ungenutztes Freilichttheater. Ein wahres Kleinod unter den Spielstätten und offenbar besteht der breite Wille, sie wieder „wach zu küssen“. Diesen Terminus nutzte jüngst der SPD-Abgeordnete Christian Hochgrebe in einer öffentlichen Mitteilung. Seit Jahren liege das Amphitheater brach. Mehrere Versuche des Bezirks, die Freilichtbühne zu reaktivieren, seien gescheitert. Nun wolle er...

  • Charlottenburg-Nord
  • 23.07.19
  • 443× gelesen
Bauen
Der Kabinentrakt der Sportanlage Halker Zeile muss wohl weiter auf seine Sanierung warten.

Unendliche Geschichte
Sanierung des Kabinentrakts Halker Zeile verzögert sich erneut

Schon oft haben wir in den vergangenen Jahren über den maroden Kabinentrakt auf der Sportanlage Halker Zeile berichtet. Nun sieht es danach aus, dass sich die Sanierung wieder verschiebt. Eigentlich sollte die Renovierung der Umkleideräume und Sanitäranlagen laut Plan noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Doch aufgrund von Personalnot wird es dazu nicht kommen. Besonders die CDU, die das Thema immer wieder in der BVV thematisiert, hat dafür wenig Verständnis. „Wir sind maßlos...

  • Lichtenrade
  • 16.07.19
  • 107× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.