Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Sport
Die Sanierung der Howoge-Arena Hans Zoschke soll in diesem Jahr fortgesetzt werden.
3 Bilder

Howoge-Arena wird weiter saniert
Mittel aus dem Programm Stadtumbau Ost für das Stadion beantragt

In diesem Jahr soll die Sanierung der Howoge-Arena Hans Zoschke fortgesetzt werden. Dazu wurden zwei Anträge auf Bewilligung von finanziellen Mitteln gestellt. Das berichtet der für Schule und Sport zuständige Stadtrat Martin Schaefer (CDU). Die BVV hatte im September auf Antrag der Linksfraktion beschlossen, dass das Bezirksamt Mittel aus dem Bundesprogramm Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur (SJK) für die weitere Sanierung beantragen solle. Weil sich...

  • Lichtenberg
  • 25.02.21
  • 7× gelesen
Verkehr

Damit endlich repariert wird
Mehr Personal für die Sanierung von kaputten Gehwegen gefordert

Spätestens bis zum Beginn der Beratungen zum Bezirkshaushalt 2022/23 soll das Bezirksamt zusätzliche Stellen im Bereich der Straßenunterhaltung einrichten. Mit diesen sollen die personellen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass es im Bezirk mit der Sanierung von Gehwegen vorangeht. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion. In der Antwort auf eine kleine Anfrage des Verordneten Mike Szidat (SPD) erläuterte das Bezirksamt: „Der derzeitig zu...

  • Bezirk Pankow
  • 19.02.21
  • 67× gelesen
Kultur

Bezirksamt sucht Zeitzeugen, die sich an Gestaltung erinnern
Wie sah das erste Ehrenmal von 1948 aus?

Das Bezirksamt sucht bis Ende Februar Zeitzeugen, die sich an die erste Gestaltung des Sowjetischen Ehrenmals in der Küstriner Straße 11-14 erinnern oder sogar bei der Enthüllung 1948 dabei waren. Die heutige Anlage wurde 1975 nach einem Entwurf von Iwan G. Perschudtschew neu geschaffen. Das ursprüngliche Ehrenmal wurde im Jahr 1948 enthüllt. Leider liegen dem Bezirksamt zur damaligen Gestaltung keine Unterlagen vor. Bekannt ist, dass sich auf der Fläche zunächst Grabstätten für sowjetische...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.02.21
  • 26× gelesen
Politik

Barrierefreiheit für die „Schlange“

Wilmersdorf. Der weithin als „Schlange“ bekannte Wohnkomplex an der Schlangenbader Straße ist in die Jahre gekommen. Derzeit prüft die Degewo die Sanierung des denkmalgeschützten Baus. Das Bezirksamt wird in einem SPD-Antrag aufgefordert, mit der Degewo darüber zu verhandeln, bei einer Sanierung auch Maßnahmen zur Barrierfreiheit in vielen Wohnungen, Aufzügen und Treppenhäusern zu ergreifen. Die Wohnsituation besonders von mobilitäts- und sinneseingeschränkten Mietern könnte so deutlich...

  • Wilmersdorf
  • 15.02.21
  • 21× gelesen
Bauen
Auf diesem Webcam-Bild vom 2. Februar erinnerte das Riesenrad an die Videospielfigur "Pac-Man" oder eine unvollständige Torte.
2 Bilder

Riesenrad ist abgebaut – und weg

Plänterwald. Einen knappen Monat es gedauert. Nun ist das Riesenrad im Spreepark abgebaut. Am 8. Januar wurde begonnen, den Stahlkoloss in seine Einzelteile zu zerlegen. Arbeiter demontierten zuerst die 40 Gondeln. Am 1. Februar ging es dann mithilfe von drei Kränen an den Abbau des Radkranzes, der lediglich fünf Tage dauerte. Dabei wurden die Speichen Stück für Stück gelöst, herausgezogen und für die Materialprüfung sicher gelagert. Zwischenzeitlich sah das Riesenrad aus wie eine Torte, aus...

  • Plänterwald
  • 10.02.21
  • 142× gelesen
Bauen

Spielplatz wird erneuert

Friedrichshain. Der Spielplatz an der Böcklinstraße Ecke Wühlischstraße wird aufgehübscht. Im zweiten Halbjahr soll es damit losgehen. Vorab gab es dazu bereits eine Anwohnerbeteiligung. Über Plakate, Aushänge, Wunschbriefkasten und Website kamen laut Bezirksamt 44 Vorschläge zurück, die aktuell ausgewertet werden. Anschließend erarbeitet das Grünflächenamt einen Entwurf, der möglichst viele Wünsche berücksichtigen soll. Das Birkenwäldchen und die Hecken bleiben auf jeden Fall erhalten....

  • Friedrichshain
  • 10.02.21
  • 11× gelesen
Bauen

Videokonferenz zum Gasometer

Schöneberg. Wie weiter mit dem Gasometer? In einer öffentlichen Videokonferenz informiert das Bezirksamt am 16. Februar zum Planungsstand "Innerer Ausbau des Gasometers". Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) und Reinhard Müller vom Bauherrn des EUREF-Campus erläutern den aktuellen Stand des Bebauungsplans und die Forderungen des Denkmalschutzes. Der Bauherr stellt den Bauablaufplan und die geplanten Maßnahmen zur Sanierung des Gasometers vor. Zuhörer können Fragen stellen und mitdiskutieren. Die...

  • Schöneberg
  • 04.02.21
  • 41× gelesen
Bauen
In der unterirdischen Halle, in der die U-Bahnlinie 7 hält, wird es in den kommenden Monaten etwas enger.

Sanierung im Pilgerschritt
Arbeiten im U-Bahnhof Hermannplatz dauern Monate

Seit Kurzem stehen Gerüste auf der unteren Ebene des U-Bahnhofs Hermannplatz. So bleibt es voraussichtlich bis Ende des Jahres. In den kommenden Monaten muss die Decke saniert werden. Der erste U-Bahnhof Neuköllns, eröffnet 1926, gilt vielen als der schönste in der ganzen Stadt. Das liegt vor allem an der beeindruckenden Größe: Die mit grauen und sonnengelben Fliesen gestaltete Halle ist 135 Meter lang, 22 Meter breit und über sieben Meter hoch. Dass die Sanierung so lange dauert, liegt jedoch...

  • Neukölln
  • 04.02.21
  • 210× gelesen
Bauen

Kinderplansche wird saniert

Mitte. Die Kinderplansche an der Singerstraße wird jetzt saniert. In Vorbereitung der Baumaßnahme hat das Bezirksamt zwei Rot-Ahorn Bäume fällen lassen und einzelne Sträucher gerodet. Grund ist die Baustellenzufahrt, die laut Rathaus nur an dieser Stelle möglich ist. Außerdem braucht die Plansche demnach eine dauerhafte Zufahrt für die Pflege und Wartung. Als Ersatz sollen im Zuge der Neugestaltung der Anlage zwei Bäume und Sträucher auf der Fläche gepflanzt werden. Zur Sanierung gehört der...

  • Mitte
  • 04.02.21
  • 32× gelesen
Umwelt

Arbeiten in Grünanlagen beginnen
Im Lehnepark und Alten Park wird ausgelichtet

Franckepark und Bosepark sind bereits auf Vordermann gebracht worden, nun beginnen die Arbeiten im Lehnepark und Alter Park, teilt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mit. Los geht es mit dem Auslichten der Vegetation. Viele Pflanzen stehen so eng beieinander, dass sie bisher um Wasser, Licht und Nährstoffe konkurrieren mussten und sich nicht vernünftig entwickeln konnten. Nun entfernen Mitarbeiter des Grünflächenamts unerwünschten Aufwuchs und setzen viele Eiben auf den Stock,...

  • Tempelhof
  • 04.02.21
  • 57× gelesen
Bauen
Das Schoeler-Schlösschen wird zum Kieztreff ausgebaut.
2 Bilder

Sanierungsarbeiten beginnen im November
Schoeler-Schlösschen wird Kieztreff

Das Schoeler-Schlösschen in der Wilhelmsaue 126 soll zu einer Kulturstätte im Kiez werden. Dazu muss das Innere des Baudenkmals umfassend saniert werden. Baubeginn ist im November dieses Jahres geplant. 2023 soll es fertig sein. Das Schoeler-Schlösschen ist das älteste erhaltene Wohnhaus in Wilmersdorf. Ende des 19. Jahrhunderts hatte es der Augenarzt Heinrich Schoeler mit dem dazugehörigen Park gekauft. Erbaut wurde es Mitte des 18. Jahrhunderts als zweigeschossiges Bauernhaus. Seit einem...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.21
  • 76× gelesen
  • 1
Bauen

Elf Wohnungen geschützt

Schöneberg. Die Mieter der Stübbenstraße 5 sind vor Verdrängung durch energetische Luxussanierungen oder Umwandlung in Wohneigentum besser geschützt. Nach Verhandlungen mit dem Bezirksamt hat der Käufer der Immobilie eine Abwendungserklärung abgegeben. Das teilte Baustadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Grüne) jetzt mit. Außerdem verzichte der Käufer für 20 Jahre auf die Umwandlung der elf Wohnungen in Eigentum. Laut Stadtrat übt der Bezirk seit 2018 konsequent das Vorkaufsrecht in den inzwischen...

  • Schöneberg
  • 02.02.21
  • 39× gelesen
Bauen
Die Ritterburg auf dem Spielplatz Knesebeckstraße wird saniert, ebenso wie die Spielgeräte auf fünf weiteren Spielplätzen im Bezirk.
2 Bilder

Ritterburg und Saurier
Spielplätze werden auf Vordermann gebracht

Im Rahmen des Kita- und Spielplatzsanierungsprogramms (KSSP) werden in diesem Jahr sechs Kinderspielplätze im Bezirk erneuert. Für die Maßnahmen stehen 696 500 Euro zur Verfügung. Neue Spielgeräte und Reparaturen an Spielkombinationen stehen als erstes auf dem Spielplatz Aschaffenburger Straße an. Hier werden die Spielgeräte und der Wasserspielbereich erneuert. Ebenfalls Spielgeräte und Wasserspielbereiche werden auf den Spielplätzen Brixplatz und Knesebeckstraße auf Vordermann gebracht. Der...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.01.21
  • 70× gelesen
Soziales
Eines der frisch sanierten Wohngemeinschaftshäuser. Im Innern wurden alle Wohnheimplätze erneuert.
3 Bilder

Studenten-Buden in Rekordzeit
351 sanierte Wohneinheiten im Studentendorf fertig

In Rekordzeit und mitten im Pandemie-Jahr 2020 sind die vier größten Wohngemeinschaftshäuser mit 351 Wohnheimplätzen im Studentendorf Schlachtensee erneuert worden. Entstanden sind moderne Wohnplätze mit großen Wohnküchen und neuen Duschbad- und Toilettenbereichen. Die Instandsetzung der Wohngemeinschaftshäuser hat die Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee damit abgeschlossen. Dabei waren die Anforderungen enorm. Die Häuser, die seit Fertigstellung 1977 ununterbrochen bewohnt waren,...

  • Zehlendorf
  • 30.01.21
  • 57× gelesen
Verkehr

Grafenwalder Weg saniert

Hakenfelde. Im Grafenwalder Weg ist die Fahrbahn instand gesetzt worden. Außerdem gibt es jetzt barrierefreie Übergänge an den Gehwegköpfen an beiden Straßenenden. Die Sanierung kostete rund 140 000 Euro und wurde aus dem sogenannten Schlaglochprogramm finanziert. tf

  • Hakenfelde
  • 30.01.21
  • 12× gelesen
Bildung
Die Schule liegt unweit von Schloss und Gutshof.
4 Bilder

Trockenen Fußes auf die Toilette
Die Sanierung der Alten Dorfschule in Britz ist nach drei Jahren abgeschlossen

Die Alte Dorfschule im historischen Zentrum von Britz ist saniert. Ende Januar wurde die offizielle Übergabe im kleinen Kreis gefeiert – zwar ohne Kinder, aber mit Stadträtin, Grundstufenlehrerin und Schulleiter. Die 145 Jahre alte Dorfschule, Backbergstraße 37, ist Teil eines denkmalgeschützten Ensembles, zu dem auch die Dorfkirche und das Pfarrhaus samt Vorgarten gehören. Heute dient das Gebäude der Fritz-Karsen-Schule als Filiale. 75 Mädchen und Jungen der ersten bis dritten Klassen lernen...

  • Britz
  • 30.01.21
  • 49× gelesen
Bauen
Ulrich Weigand ist Feuer und Flamme für "seine" neue Urania. Die Säle, darunter der Kleistsaal und der große  Humboldtsaal mit 866 Plätzen bleiben natürlich erhalten.
3 Bilder

"Eine Jahrhundertchance"
Urania macht sich auf den Weg zum nationalen Bürgerforum

Die Urania will sich zum nationalen Bürgerforum wandeln – baulich und inhaltlich. „Eine Jahrhundertchance“, sagt ihr Direktor Ulrich Weigand. Rund 85,5 Millionen Euro kostet das Bauprojekt. Die Hälfte hat der Bund jetzt zugesagt. Der Sanierungsstau ist hoch. Eine Machbarkeitsstudie geht von 85,5 Millionen Euro aus, die für die Generalüberholung der Urania nötig sind – vom Keller bis zum Dach. Ein Mammutprojekt, an dem sich der Bund mit 42,7 Millionen Euro beteiligt. So hat es jetzt der...

  • Schöneberg
  • 29.01.21
  • 109× gelesen
  • 1
Kultur
Veronika Pezold, Geschäftsführerin des Chorverbands, vor dem neuen Stockwerk auf dem alten Seitenflügel.

Arbeit im Chorzentrum beginnt
Deutscher Chorverband bezieht sein neues Domizil an der Karl-Marx-Straße

Nach intensiven Planungen und 22 Monaten Bauzeit hat der Deutsche Chorverband (DCV) am 25. Januar sein neues Zentrum in der Karl-Marx-Straße 145 bezogen. Die große Eröffnungsfeier soll im Sommer steigen. Ursprünglich war die Party im März geplant. „Wir möchten aber, dass es ein richtiges Fest werden kann – mit der Möglichkeit zur Begegnung und selbstverständlich auch mit Gesang“, so DCV-Geschäftsführerin Veronika Petzold. Deshalb haben sie und ihre Kollegen beschlossen, auf Nummer sicher zu...

  • Neukölln
  • 29.01.21
  • 62× gelesen
Bauen
In die "Terrassen am Zoo" hatte die Bahn seinerzeit rund fünf Millionen Euro investiert. Seit Ende 2016 sind sie saniert.
3 Bilder

Ohne Umweg zum Zug
Empfangsgebäude am Bahnhof Zoo ist (fast) fertig

Die Deutsche Bahn hat den Innenausbau der Empfangshalle im Bahnhof Zoo zum Großteil abgeschlossen. 2016 war es mit der Sanierung losgegangen. Kosten: rund 100 Millionen Euro. Reisende kommen wieder ungehindert und auf kurzem Weg zu ihrem Zug. Das verspricht die Deutsche Bahn, die den Innenausbau des Empfangsgebäudes am Bahnhof Zoologischer Garten „weitgehend abgeschlossen“ hat. In einem baulichen Kraftakt wurden die Wege verschönert, technischen Anlagen erneuert und neue Gewerbeflächen...

  • Charlottenburg
  • 28.01.21
  • 274× gelesen
Bauen
An der Schwimmhalle Helene-Weigel-Platz wird noch gebaut. Im Frühjahr, sofern die Corona-Beschränkungen dies zulassen, könnte sie wiedereröffnen.
2 Bilder

Warten auf die Wiedereröffnung
Sanierung der Schwimmhalle Helene-Weigel-Platz fast beendet

Seit fast zwei Jahren ist die Schwimmhalle Helene-Weigel-Platz „Helmut Behrendt“ bereits geschlossen. Im Mai 2019 begann die Sanierung, die eigentlich nur sechs Monate dauern sollte und sich seitdem aufgrund zusätzlich festgestellter Schäden mehrmals verzögerte. Wie die Berliner Bäder-Betriebe auf Anfrage der Berliner Woche mitteilen, ist jetzt aber das Ende in Sicht. „Die Wiedereröffnung erfolgt im Frühjahr, sobald die Pandemie dies zulässt“, sagt Pressesprecher Matthias Oloew. Derzeit...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.01.21
  • 751× gelesen
Verkehr

Radweg muss saniert werden

Friedrichsfelde. Die Radverkehrsanlagen auf der Sewanstraße zwischen Straße Am Tierpark und Volkradstraße sollte saniert werden, fordert die Linksfraktion in einem Antrag in der BVV. Weiterhin wird das Bezirksamt gebeten, die Fahrbahn im Kreuzungsbereich Sewan-/Volkradstraße instandzusetzen. Die Radwege befinden sich in einem katastrophalen Zustand, begründet die Linksfraktion ihren Antrag. Schlaglöcher werden seit Jahren nur notdürftig geflickt und der Weg ist in großen Teilen nicht mehr...

  • Friedrichsfelde
  • 27.01.21
  • 42× gelesen
Wirtschaft
Centermanager Uwe Eigenbrod möchte das 1997 eröffnete Forum Köpenick auf den neuesten Stand bringen.
2 Bilder

Einkaufserlebnis wird attraktiver
Umbau des Forums Köpenick hat begonnen und dauert etwa drei Jahre

Seit Anfang Dezember laufen Bauarbeiten im Forum Köpenick. Im Untergeschoss hängen Kabel aus der Decke. Wände werden eingerissen, Handwerker wuseln umher. Bei laufendem Betrieb wird das Einkaufscenter in der Bahnhofstraße umfangreich saniert. Drei Jahre wird das voraussichtlich dauern. Dafür investiert die Deutsche Immobilien-Gruppe 15 Millionen Euro. Vieles wird sich verändern. Wie Centermanager Uwe Eigenbrod (57) erklärt, gibt es vier Schwerpunkte bei der Sanierung. Zunächst geht es um den...

  • Köpenick
  • 22.01.21
  • 469× gelesen
Bauen
Den Moment nutzen: Andreas Langbehn und Shinta Kato während ihrer Performance in 30 Metern Höhe.
5 Bilder

Klingende Kunst auf der Baustelle
Musiklehrer nutzen Sanierung des Luise-Henriette-Gymnasiums für ungewöhnliche Performance

Andreas Langbehn liebt seine Schule – normalerweise sowieso, aber auch gerade jetzt. Das altehrwürdige Luise-Henriette-Gymnasium an der Germaniastraße 4-6 ist hinter einer riesigen weißen Plane verschwunden. Der besondere Anblick inspirierte den Musiklehrer zu einer Performance. Er fühle sich an Christos „Wrapped Reichtag“ 1995 erinnert, sagt Langbehn: Lichtspiele, Formen, Symmetrien, Ferne, Raum. Das sei einfach Kunst. Um sie zu vertonen, kletterte er mit seinem Musiklehrer-Kollegen Shinta...

  • Tempelhof
  • 22.01.21
  • 745× gelesen
  • 1
Umwelt

Uferweg des Grunewaldsees muss saniert werden

Grunewald. Der Uferweg um den Grunewaldsee ist ein begehrtes Ausflugsziel für Spaziergänger. Der Charlottenburg-Wilmersdorfer Bereich des Grunewalds ist wegen seiner Zulassung als Hundeauslaufgebiet besonders bei Hundebesitzern beliebt. Seit Jahren mehren sich Mängel an der Böschung und an den Treppen, die zum großen Teil aus Sicherheitsgründen gesperrt werden mussten. Das kritisiert die Fraktion der Grünen in der BVV und fordert in einem Antrag das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf auf,...

  • Grunewald
  • 18.01.21
  • 16× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.