Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Bauen

Nächster Schritt im Kiezpark
Gasleuchten in Siemensstadt werden umgerüstet

Im Wilhelm-von-Siemens-Park werden jetzt die Gasleuchten auf elektrisch umgerüstet. Weshalb der Kroppenstedtweg bis Mitte Februar dunkel bleibt. Seit November wird der Park saniert. Aus dem Wilhelm-von-Siemens-Park verschwinden die alten Gaslaternen. Die Leuchten werden auf LED-Technik umgerüstet und zwar laut Bezirksamt bis etwa Mitte Februar. In der Dihlmannstraße muss die Gasversorgung deshalb getrennt und die Gasrohre im südlichen Teil des Parks zurückgebaut werden. Im Kroppenstedtweg...

  • Siemensstadt
  • 20.01.20
  • 32× gelesen
Bauen
Die restaurierten Fassaden des Kino International erstrahlen wieder in hellem Weiß.
7 Bilder

Denkmalstiftung liebt DDR-Kultkino
Kino International bekommt zum dritten Mal Fördergelder für die Sanierung

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) finanziert auch in diesem Jahr Sanierungsarbeiten an Berlins schönstem Kino. Das International an der Karl-Marx-Allee gilt für die Stiftung als „Nationales Zentrum der DDR-Jugendkultur“. Erst im Sommer hat die Yorck Kinogruppe, zu der das legendäre DDR-Premierenkino seit 1992 gehört, die Front des schwebenden Filmpalastes sanieren lassen. Der große Schriftzug KINO INTERNATIONAL leuchtet wieder golden. Er wurde gesäubert und im gelblichen Originalton...

  • Mitte
  • 18.01.20
  • 106× gelesen
Bauen
Eine Reihe von Straßenbäumen hat das Grünflächenamt an der Lemkestraße wegen mangelnder Standsicherheit bereits im vergangenen Jahr fällen lassen.

Ringen um jeden Baum
Unterausschuss des Abgeordnetenhauses legt die Sanierung der Lemkestraße auf Eis

Die Sanierung der Lemkestraße sollte eigentlich in diesem Jahr beginnen. Doch die Mittel stehen zur Zeit nicht zur Verfügung. Die Bezirksverordnetenversammlung soll dem Bezirksamt bestätigen, dass es seine Hausaufgaben gemacht hat. Der Unterausschuss Bezirke des Abgeordnetenhauses hatte im November bei den Beratungen zum Haushalt 2020/21 die Mittel für die Sanierung eingefroren. Der Ausschuss begründete die Entscheidung damit, dass der BVV-Beschluss vom Dezember 2018 noch nicht erledigt...

  • Mahlsdorf
  • 17.01.20
  • 88× gelesen
Bauen
Ab mit der Zeitkapsel ins Fundament: Gerhard Lutz, Helmut Kleebank, Sandra Scheeres und Ulrike Kaufmann.
7 Bilder

Bezirk bekommt Berlins erste Typensporthalle
Zeremonie mit Zeitkapsel am Lily-Braun-Gymnasium

Der Grundstein ist gelegt, jetzt kann es mit den eigentlichen Bauarbeiten losgehen. Anfang 2021 soll am Lily-Braun-Gymnasium Berlins erste Typensporthalle in Schnellbauweise fertig sein. Verflixtes Missgeschick. Eigentlich sollte nur die Zeitkapsel in den Grundstein rutschen. Stattdessen erwischte es das Brillenetui der Schulleiterin. Schnell die Schaufel geholt und die Sehhilfe aus dem Loch geschippt. Nichts kaputt, befreites Lachen. Ulrike Kaufmann nimmt’s mit Humor. Also weiter im...

  • Spandau
  • 16.01.20
  • 114× gelesen
Sport
Alexander Dzembritzki, Annette Siering, Torsten Kühne, Johannes Kleinsorg und ein Mitarbeiter der BBB eröffnen das sanierte Bad, indem sie Eimer mit Wasser ins Schwimmbecken schütten.
4 Bilder

Knallbunt, modern und umweltschonend
Bucher Schwimmhalle an der Wolfgang-Heinz-Straße nach fast zwei Jahren Sanierung wiedereröffnet

Die Schwimmhalle in der Wolfgang-Heinz-Straße 41 ist nach 22 Monaten Sanierung wiedereröffnet worden. Rund 6,5 Millionen Euro haben die Berliner Bäder-Betriebe in diese Halle investiert. Und sie ist ein richtiges Schmuckstück in der Berliner Bäderlandschaft geworden. Sportstaatssekretär Alexander Dzembritzki (SPD), Sportstadtrat Torsten Kühne (CDU) sowie die Vorstände der Berliner Bäder-Betriebe (BBB), Johannes Kleinsorg und Annette Siering, eröffneten die Schwimmhalle. Symbolisch füllten...

  • Buch
  • 16.01.20
  • 94× gelesen
  •  1
Verkehr
Station mit Dachschaden: der Ostbahnhof.
4 Bilder

Schwer zu tragen
Dach des Ostbahnhofs ist bei Sturm und viel Schnee nicht sicher

Täglich passieren rund 100 000 Menschen den Ostbahnhof. Abgesehen von manchen "Störungen im Betriebsablauf" bisher ohne Schwierigkeiten. Obwohl es dort ein ziemliches Problem gibt. Denn Messungen haben ergeben, dass das Bahnhofsdach bei extremen Wetterlagen nicht mehr als tragfähig angesehen werden kann. Die "Berliner Zeitung" hatte als erste darüber berichtet. Ganz konkret wäre das der Fall, wenn ein schwerer Orkan aufziehen oder Berlin unter großen Schneemassen versinken würde. Dann,...

  • Friedrichshain
  • 15.01.20
  • 86× gelesen
Kultur
Das Kunsthaus Flora ist eine Außenstelle der Jugendkunstschule und der Musikschule. 2021 werden hier vermehrt Kurse der Volkshochschule angeboten, die saniert wird.
2 Bilder

Die Verunsicherung in der Kulturszene ist groß
Stadträtin Juliane Witt richtet das Angebot der Kulturstätten neu aus

Das Bezirksamt strukturiert seine kulturellen Angebote neu. Ob dies zur einer Verbesserung führt, müssen die kommenden Monate und Jahre zeigen. Das Kulturforum Hellersdorf wird saniert und danach nicht wieder an den alten Träger Kulturring übergeben. Auch das Kunsthaus Flora wurde im vergangenen Jahr durch das Kulturamt übernommen. Hier finden kaum noch öffentliche Kulturveranstaltungen statt. Vereine und Gruppen befürchten einen kulturellen Aderlass in Marzahn-Hellersdorf, und extrem...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.01.20
  • 102× gelesen
  •  1
Soziales

Bezirk sanierte 13 Spielplätze

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit Geld aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm hat der Bezirk im vergangenen Jahr 13 Spielplätze auf Vordermann gebracht. Das teilt Grünen-Baustadtrat Oliver Schruoffeneger mit. Insgesamt wurden 1,9 Millionen Euro verbaut. Damit hat der Bezirk erneut ein Vielfaches der ursprünglichen Zuweisung umgesetzt und konnte davon profitieren, dass andere Bezirke ihre Mittel nicht voll verausgaben konnten. Besonders Spielplätze in der Nähe von Kitas wurden gefördert....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.01.20
  • 62× gelesen
Umwelt

Kaum Ressourcen für den Volkspark
Die Grünanlage müsste eigentlich grundlegend saniert werden

Wegen fehlender finanzieller und personeller Ressourcen können die Informationssteine im Volkspark Prenzlauer Berg vorerst nicht gereinigt werden. Das Bezirksamt beabsichtigt allerdings, einen Teil der Grünanlage zu sanieren. Das teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) den Verordneten nach Prüfung eines BVV-Beschlusses mit. Eigentlich sollten die Steine von Graffiti befreit und, wo nötig erneuert werden. Die Informationen sind teilweise gar nicht oder schlecht...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.01.20
  • 20× gelesen
Verkehr
Der U-Bahnhof Friedrichsfelde wird in diesem Jahr 90 Jahre alt, aktuell wird eine Bahnsteigseite erneuert und es gibt deshalb einige Einschränkungen.
4 Bilder

Schönheitskur zum 90. Geburtstag
Wieder Bauarbeiten am U-Bahnhof

Den 90. Geburtstag feiert der U-Bahnhof Friedrichsfelde in diesem Jahr – und bekommt zum Jubiläum eine Renovierung geschenkt. Nachdem vor knapp zwei Jahren schon eine Seite des Bahnsteigs erneuert wurde, geht es jetzt gegenüber weiter. Für die Fahrgäste der U5 bringt das in den nächsten Wochen einige Einschränkungen mit sich. Denn die Bahnsteigseite in Richtung Hönow bleibt wegen der Bauarbeiten gesperrt. Dort lassen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) die Bahnsteigkante auf einen Meter...

  • Friedrichsfelde
  • 11.01.20
  • 264× gelesen
  •  1
  •  1
Bauen
Schick und modern präsentiert sich die runderneuerte Mensa der Philipp-Reis-Schule in der Goeckestraße.
3 Bilder

Kaum wiederzuerkennen
Bezirk saniert Schulmensa in Alt-Hohenschönhausen

An der Philipp-Reis-Schule in Alt-Hohenschönhausen wurde kurz vor den Weihnachtsferien das sanierte Mensagebäude wieder eröffnet. Nach gut eineinhalb Jahren Bauzeit ist der Flachbau innen und außen so gut wie neu. Die Mensa in der Goeckestraße 35 ist das erste Mehrzweckgebäude einer Schule, das der Bezirk komplett in Eigenregie saniert hat. So zeichnete das Bezirksamt Lichtenberg sowohl für die Projektplanung, als auch für die Bauleitung verantwortlich. Baustart war im März 2018, rund 2,24...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 10.01.20
  • 95× gelesen
Bauen
Das stufenartige Plateau war früher ein Brunnen. Heute stört es eher auf dem Vorplatz.
3 Bilder

Variationen für Staaken-Center-Vorplatz
Wasserspiel und Sitzpodest

Die Machbarkeitsstudie zum Staaken-Center-Vorplatz an der Obstallee liegt vor. Darin schlagen die Planer zwei unterschiedlich teure Umbauvarianten vor. Der schnöde Vorplatz soll zum zentralen Kiezplatz werden. Mit attraktiven Stadtmöbeln, viel Grün, schönen Ausblicken und verträglichem Verkehr. Ohne Schmuddelecken oder „Angsträume“. Wie das gehen kann, hat eine Machbarkeitsstudie untersucht. Ihre Schwerpunkte: Aufenthaltsqualität und soziale Sicherheit schaffen, Barrierefreiheit garantieren...

  • Staaken
  • 09.01.20
  • 104× gelesen
Verkehr
Andere Veranstaltung – gleiches Bild. Wie im Oktober 2019 vor der Urania bildete sich auch vor dem Rathaus am 8. Januar eine kleine Traube von betroffenen Anwohnern, die gegen die Pläne der DEGES demonstrierten.

Das zähe Ringen geht weiter
DEGES-Auftritt zum Autobahndreieck-Umbau enttäuscht Bürger und Bezirkspolitiker

In Sachen Autobahndreieck Funkturm hat sich die DEGES keinen Millimeter bewegt. Das wurde am 8. Januar im Rathaus deutlich – sehr zum Verdruss der Bezirksverordneten und der mehr als 100 gebannt lauschenden Bürger. Außer Bereichsleiter Andreas Irngartinger und Projektleiter Burkhard Pott von der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) verstand es immer noch keiner, warum eine Autobahn-Anschlussstelle direkt an eine Wohnsiedlung gelegt werden soll. Das war schon beim...

  • Charlottenburg
  • 09.01.20
  • 254× gelesen
Bauen
Neben einer Seilbahn wird hier auch eine Wiese neu angelegt.

Wege zum Bahnhof werden parallel befestigt
Neuer Spielplatz am Saalmannsteig

Der Saalmannsteig bekommt bis März einen neuen Spielplatz. Gerade haben die Arbeiter Baufreiheit für den neuen Spielplatz in der Nähe des S-Bahnhofes Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik geschaffen. Dort sollen eine Seilbahn, ein Klettergerüst mit Rutsche und anderes Spielgerät aufgebaut werden. Vom neuen Spielplatz werden auch die Nutzer des S-Bahnhofes profitieren. Bisherige Trampelpfade zum Bahnhof, der mit der historischen Aufschrift Wittenau anzeigt, wohin man von dort schnell gelangen kann,...

  • Reinickendorf
  • 08.01.20
  • 82× gelesen
Verkehr

Birkenstraße: U-Bahn hält nicht

Moabit. Der U-Bahnhof Birkenstraße wird saniert. Aktuell werden auf dem Bahnsteig Natursteinplatten verlegt und ein Blindenleitsystem installiert. Aufgrund der Bauarbeiten halten Züge der U9 in Richtung Osloer Straße bis 2. Februar nicht am U-Bahnhof Birkenstraße. KEN

  • Moabit
  • 07.01.20
  • 29× gelesen
Bauen
Die Immanuelkirche auf einer Postkarte um 1900.
5 Bilder

Bund unterstützt die Sanierung
Fast sieben Millionen Euro stehen aus dem Kulturetat des Kanzleramts zur Verfügung

Mit ihren fast 127 Jahren ist die Immanuelkirche eine der ältesten im Ortsteil. Aber inzwischen nagt der Zahn der Zeit an ihr. Deshalb soll sie saniert werden. Der Bund stelle dafür 6,84 Millionen Euro zur Verfügung, informiert der Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (SPD). „Damit wird die Hälfte der Sanierungskosten abgedeckt.“ Die Mittel stammen aus dem Kulturetat des Bundeskanzleramtes. „Die Immanuelkirche ist ein einzigartiges Kulturdenkmal, das unter zunehmenden Schäden und...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.01.20
  • 125× gelesen
Bauen
Die Wiederinbetriebnahme des Großen Saals ist eines der Ziele bei der geplanten Sanierung des Theaters am Park.

Das TaP steht vor der Rettung
Soziokulturelle Einrichtung kann saniert werden / Neuausrichtung der Arbeit geplant

Das Geld für die Sanierung des Theaters am Park (TaP) steht zur Verfügung. Doch bevor diese beginnen kann, sind noch einige Probleme zu lösen. Das Hauptproblem ist die Fertigstellung einer Grobplanung für die Sanierung des TaP-Gebäudes am Frankenholzer Weg. Davon hängt ab, ob die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung tatsächlich die versprochene Sanierung des Gebäudes übernimmt. Gefahr im Verzug ist aber nicht und das Gebäude steht auch nicht wegen Baufälligkeit vor der Schließung. Dies...

  • Biesdorf
  • 05.01.20
  • 94× gelesen
  •  1
Verkehr
Auf neuem Asphalt geht es jetzt zur Schluchseestraße.

Fußweg zwischen drei Ortsteilen befestigt
Endlich festen Boden unter den Füßen

Die fußläufige Verbindung zwischen Waidmannslust, Lübars und Märkischem Viertel ist wieder ohne Stolperfallen passierbar.   Der Weg zwischen dem Zabel-Krüger-Damm und der Wittenauer Straße ist eine beliebte Fußgängerverbindung aus Waidmannslust und Lübars in Richtung Märkisches Viertel. Der Weg verläuft parallel zum Öschelbronner Weg im Grünen. Autos fahren dort keine. Doch das Wandern zwischen den Ortsteilen war in den vergangenen Jahren unangenehm geworden. In Teilen glich der Weg...

  • Lübars
  • 03.01.20
  • 69× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Ratskeller wieder geöffnet

Wittenau. Der Ratskeller Reinickendorf im Rathaus-Altbau, Eichborndamm 215-239, ist nach langer Sanierung wieder geöffnet. Das chinesische Restaurant „Zhou’s Fine“ erwartet seine Gäste täglich von 12 bis 23 Uhr. Insgesamt bietet es 180 Plätze. Der Ratskeller war Ende 2017 geschlossen worden. Die dann begonnene Sanierung hatte sich als umfangreicher herausgestellt als ursprünglich geplant. CS

  • Wittenau
  • 02.01.20
  • 197× gelesen
Bauen
Völlig überlastet ist der Verkehrsknotenpunkt Bahnhof Spandau. Das soll sich langfristig ändern.
5 Bilder

Vorhaben für 2020 in der Übersicht
So geht es in der Altstadt Spandau weiter

Die Altstadt Spandau ist seit 2015 Fördergebiet des städtebaulichen Denkmalschutzes. Mit einigen Projekten wie der Musikschule wurde bereits begonnen, für andere laufen die Planungen noch. Wie es 2020 weitergeht, stellten Andreas Wunderlich vom Altstadtmanagement und Myrsini Dimakopoulus vom Stadtplanungsamt im 5. Altstadtplenum vor. Reformationsplatz: Hier beginnen die Bauarbeiten nun doch erst wie berichtet in diesem Jahr und zwar mit der Südseite, also dem ehemalige Joachimplatz. Mit der...

  • Spandau
  • 01.01.20
  • 824× gelesen
Kultur
Das Stadtbad Lichtenberg an der Hubertusstraße. Mit dem Bau wurde 1919 begonnen, fertig war es erst 1928.
4 Bilder

Mit Großberlin kam der Baustopp
Erster Spatenstich fürs Hubertusbad war 1919 – ein Jahr später war schon wieder Schluss

Nach der Bildung von Groß-Berlin kam es zu einer langen Bauunterbrechung – weshalb das alte Stadtbad an der Hubertusstraße erst 1928 fertig war. Der Grundstein wurde aber schon 1919 gelegt, die Pläne sind sogar noch älter. Öffentliche Stätten für die Köperpflege lagen zu jener Zeit im Trend. In den eigenen vier Wänden baden, sich waschen oder duschen? Was heute zum Standard zählt, war vor 100 Jahren ein ausgesprochener Luxus. Als Lichtenbergs Bevölkerungszahl Anfang des 20. Jahrhunderts...

  • Lichtenberg
  • 28.12.19
  • 83× gelesen
Bauen
Nun wieder ohne Gerüst weithin sichtbar: Der Turm der Segenskirche wurde in den vergangenen zehn Monaten saniert.
4 Bilder

In alter Schönheit
Der Glockenturm der Segenskirche an der Schönhauser Allee ist saniert

In Prenzlauer Berg ist er weithin sichtbar: der Turm der Segenskirche. Zehn Monate war er eingerüstet. Aber zu Beginn des neuen Jahres ist er wieder in alter Schönheit und ohne Baugerüste zu sehen. Mit seinen 62 Metern ist der Turm das höchste Bauwerk im Ortsteil. Die 111 Jahre alte Segenskirche in der Schönhauser Allee 161 gehört heute zum Stadtkloster Segen. Dessen Konvent lässt seit 2007 die Kirche und alle Nebengebäude nach und nach sanieren. Doch die Sanierung des maroden Glockenturms...

  • Prenzlauer Berg
  • 28.12.19
  • 135× gelesen
Soziales
Pony Tamira genießt es, von Hofleiter Daniel Meißner und Elisabethstift-Geschäftsführer Helmut Wegner umsorgt zu werden.
4 Bilder

Allein die Versorgung der Tiere kostet 170.000 Euro
Familienfarm Lübars sucht Spender

Die Familienfarm Lübars macht jährlich rund 5000 Reinickendorfer Kinder im Umgang mit Tieren vertraut. Jetzt braucht sie Hilfe, um den Tierbestand zu sichern. Vor fünf Jahren hat das auf die stationäre Jugendhilfe spezialisierte Elisabethstift die Familienfarm Lübars an der Alten Fasanerie übernommen. Wo einst das preußische Königshaus Fasane züchtete, sollten Berliner Kinder erleben können, wie ein Bauernhof funktioniert. Das Problem: Der Bauernhof ist ein Hof fast ohne eigenes Land. Das...

  • Lübars
  • 22.12.19
  • 105× gelesen
Sport

Sportjugendclub soll saniert werden

Marzahn. Das Gebäude des Sportjugendclubs (SJC) Marzahn, Franz-Stenzer-Straße 39, soll saniert werden. Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt in einem Beschluss, hierfür Planungen vorzulegen und die Mittel bereitzustellen. Das soll auch die künstlerisch gestalteten Außenanlagen einschließen, hieß es in dem betreffenden Antrag der Fraktion der Linken. Die Sanierung des Gebäudes gehöre zu den zehn am besten bewerteten Vorschlägen im Bürgerhaushalt 2020/21. Die Kosten würden...

  • Marzahn
  • 20.12.19
  • 41× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.