Alles zum Thema Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Umwelt

Schlammschicht im Blümelteich

Mariendorf. Das Abpumpen des Blümelteichs im Volkspark Mariendorf im Zuge der Sanierung hat die riesige Schlammschicht offenbart, die abgetragen werden muss. Dabei handelt sich laut Grünflächenamt um insgesamt 5200 Kubikmeter, was rund 34 700 Badewannen voll entspricht. Auf dem Grund wurden darüber hinaus auch Heckenscheren, Fahrradschlösser und Unmengen an leeren Bier- und Weinflaschen geborgen. PH

  • Mariendorf
  • 23.04.19
  • 86× gelesen
Bauen
Blick ins Innere des Kabinentrakts, in dem es für Männer und Frauen nicht einmal räumlich voneinander getrennte Toiletten gibt.

Noch immer kein Fortschritt
Neue Kabinen für Sportanlage lassen auf sich warten

In einem gemeinsamen BVV-Antrag fordern CDU und SPD das Bezirksamt auf, bis Ende des Jahres die Umkleidekabinen auf der Sportanlage Halker Zeile renovieren zu lassen. Außerdem sollten Sanitärcontainer aufgestellt werden, um den Sportlern „wieder zumutbare Zustände, insbesondere im Sanitärbereich, zu gewährleisten“. Das Thema ist inzwischen eine beinahe unendliche Geschichte, weil der eigentlich vorgesehene Neubau des Kabinentrakts seit 2009 bereits mehrfach verschoben und bis heute nicht...

  • Lichtenrade
  • 20.03.19
  • 59× gelesen
  •  1
Umwelt
Um die brüchigen Teichmauern erneuern zu können, wurden am Blümelteich dutzende Bäume samt Wurzelwerk entfernt.

Deutlich mehr als 13 Bäume gefällt
Am Blümelteich läuft aber alles nach Plan

Anfang Februar berichteten wir von der Sanierung des Blümelteichs im Volkspark Mariendorf, die im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein wird. Dort sollten laut einer Mitteilung des Grünflächenamts als erste Maßnahme „unvermeidbare Fäll- und Rodungsarbeiten von insgesamt 13 Bäumen“ durchgeführt werden. Ein Anwohner und aufmerksamer Berliner-Woche-Leser wunderte sich über diese Information. Bei einem Anruf in unserer Redaktion gab er an, dass seiner Schätzung nach insgesamt 40 Bäume, je 20 an...

  • Mariendorf
  • 26.02.19
  • 762× gelesen
  •  1
Bauen

Geduld gefragt
Sanierung an der Kiepert-Grundschule erforderlich, Starttermin unklar

Die Schüler der Kiepert-Grundschule in der Prechtlstraße müssen die Situation weiterhin so nehmen, wie sie ist. Wann die erforderliche Sanierung beginnt, ist noch nicht festgelegt. Bereits im Mai 2017 kam aus dem Kinder- und Jugendparlament der Hinweis, dass vor allem die Mädchentoiletten in Block A in einem schlechten Zustand seien. Die Klagen: auslaufendes Wasser, kaputte Rohre und beschmierte Wände. „Deswegen würden wir uns wünschen, dass die Wände gestrichen und die Rohre der Waschbecken...

  • Marienfelde
  • 06.02.19
  • 64× gelesen
Umwelt
Schweres Gerät im Einsatz: Mit der Kettensäge entfernt ein Arbeiter Äste, die über den Teich ragen.
6 Bilder

Gewässer verändert sein Gesicht
Seit Ende Januar läuft die Sanierung des Blümelteichs im Volkspark Mariendorf

Wo sonst Enten schnattern, dröhnt dieser Tage der Sound einer Kettensäge. Im Volkspark Mariendorf hat am 28. Januar die Sanierung des Blümelteichs begonnen. Sie wird mit den Pflanzarbeiten im Frühjahr 2020 beendet sein und das Land Berlin rund zwei Millionen Euro kosten. Bis dahin müssen sich Parknutzer mit Beeinträchtigungen abfinden. Als erste Maßnahme fällen Arbeiter bis Ende Februar und damit vor Beginn der Schutzfrist für Vögel insgesamt 13 Bäume. Dies sei unvermeidbar, da für die...

  • Mariendorf
  • 06.02.19
  • 395× gelesen
  •  1
Verkehr
Ohne die Yorckbrücke 5 gibt es keinen Fuß- und Radweg vom Südgelände zum Gleisdreieckpark.
3 Bilder

Yorckbrücke 5 nicht passierbar
Im Fuß- und Radweg klafft eine Lücke

Die Grünen in der BVV und Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann sind empört über den „Erpressungsversuch“ der Deutschen Bahn. Auf der Südseite der Yorckstraße ist der Rad- und Fußweg, der das Schöneberger Südgelände mit dem Gleisdreieckpark verbinden soll, fertiggestellt – von privater Hand. Auf der Nordseite würde derselbe Investor auf seine Kosten eine Rampe mit Anschluss an den Gleisdreieckpark bauen. Doch es klafft ein Loch im Fuß- und Radweg. Die Yorckbrücke 5, über die er führen...

  • Schöneberg
  • 22.01.19
  • 186× gelesen
Umwelt
Anwohner Peter Kersten findet den Zustand der Grünanlage Marienhöhe "bedauerlich".
2 Bilder

Sanierung frühestens 2020
Marienhöhe bleibt noch lange gesperrt

Peter Kersten ist gern in der Natur. Von seiner Wohnung am Alboinplatz aus geht er oft spazieren und kommt dabei auch an der Marienhöhe vorbei. Die Anlage, deren hügeliges Gelände zu einer Grundmoräne aus der letzten Eiszeit gehört, kennt der 71-Jährige seit seiner Jugendzeit. Wie sie heute aussieht, gefällt ihm jedoch längst nicht mehr. „Ich bedauere das“, sagt Kersten und meint damit, dass die Marienhöhe offensichtlich nicht so wie andere Parks im Bezirk gepflegt werde. „Eigentlich ist es...

  • Tempelhof
  • 11.01.19
  • 95× gelesen
  •  1
Bauen

Gasometer wird ab 2020 saniert

Schöneberg. Vor zehn Jahren haben Bezirksamt und die Euref AG vereinbart, den denkmalgeschützten Gasometer Schöneberg zu sanieren. Das soll nun im Rahmen der geplante Innenbebauung des Denkmals erfolgen. Eine Zeit- und Maßnahmeplan steht. Der Bauantrag für den Neubau soll Mitte des Jahres eingereicht werden. Mit dem Baubeginn ist 2020 zu rechnen. Erst muss die befristete Genehmigung der Veranstaltungshalle im Gasometerinneren auslaufen. Bis dahin legen Eigentümer und Untere Denkmalschutzbehörde...

  • Schöneberg
  • 23.12.18
  • 195× gelesen
Bauen

Fördermittel für die „Käseglocke“
30 000 Euro zur weiteren Sanierung der Königin-Luise-Gedächtniskirche

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die größte private Initiative für den Denkmalschutz in Deutschland, unterstützt die Sanierung der Königin-Luise-Gedächtniskirche auf der Schöneberger Insel ein weiteres Mal. Die DSD hat Pfarrer Olaf Hansen einen Fördervertrag über 30 000 Euro überreicht. Die Mittel kommen von der Beck'schen Stiftung und der Glücksspirale, der Rentenlotterie von Lotto. Gedacht ist der Betrag für die Instandsetzung der Kirchenkuppel und für die Freilegung des Innenwandbilds...

  • Schöneberg
  • 21.12.18
  • 43× gelesen
Verkehr

Marode Unterführung

Schöneberg. Die Unterführung in der Rubensstraße ist in einem bemitleidenswerten Zustand, eine Behinderung für den Busverkehr und eine Gefahr für Behinderte und Radfahrer. Die alten, einengenden Zwischenstützen sind zwar abgebaut, doch an der Fahrbahn und den Gehwegen hat sich immer noch nichts getan. Die Bezirksverordneten haben daher das Bezirksamt aufgefordert, bei der Senatsverkehrsverwaltung aufs Neue darauf zu drängen, endlich die Rubensstraße an der Stelle zu begradigen und die Gehwege...

  • Schöneberg
  • 19.12.18
  • 21× gelesen
Verkehr

Bauarbeiten an der U-Bahn

Schöneberg. In den kommenden vier Jahren wollen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) 800 Millionen Euro in die Sanierung von Deutschlands größtem und ältesten U-Bahnnetz investieren. Mit den Bauarbeiten geht es am 4. Januar am Bahnhof Wittenbergplatz los. Hier werden wichtige Weichen erneuert. Während der Bauzeit wird immer eine der Linien U1, U2 und U3 fahren. Während des ersten Bauabschnitts bis 24. Februar verkehrt die Linie U1 wie gewohnt. Die U2 ist zwischen Bahnhof Zoo und Gleisdreieck,...

  • Schöneberg
  • 19.12.18
  • 41× gelesen
Bauen

Leuchten werden demontiert

Schöneberg. Wie das Bezirksamt mitteilt, werden im Laufe des kommenden Jahres die Leuchten an den Yorckbrücken 1, 2, 5 und 27 bis 30 abgebaut. Die Brücken werden für ihre Instandsetzung demontiert. Für manche Brücken übernimmt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Naturschutz später eine neue Beleuchtung. Der Bezirk hat für Installation und Unterhalt der Brückenbeleuchtung weder Geld noch Personal. Auch sei das keine Pflichtaufgabe des Bezirksamts, so die Verwaltung. KEN

  • Schöneberg
  • 06.12.18
  • 19× gelesen
Bauen
Die Kirchenfenster der Zwölf-Apostel-Kirche aus Ginflaschen müssen saniert werden. Jetzt gibt es dafür Geld vom Bund.

Fördermittel für Ginflaschen
Zuschuss vom Bund zur Kirchenfenstersanierung

Weit und breit einmalig sind die historischen Ginflaschen-Kirchenfenster der Zwölf-Apostel-Kirche. Doch sie müssen dringend saniert werden. Dafür gibt es jetzt Geld vom Bund. Am 8. November hat der Haushaltsausschuss des Bundestags über die Vergabe von Fördermitteln aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes entschieden. Die Gemeinde der Zwölf-Apostel-Kirche erhält 28 000 Euro für die Instandsetzung der ungewöhnlichen Kirchenfensterverglasung. Die ursprüngliche Verglasung wurde im...

  • Schöneberg
  • 14.11.18
  • 32× gelesen
Bauen

10 000 Euro von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Kirchhofsmauer wird instandgesetzt

Dem Kirchhof der alten Dorfkirche am Lehnepark kommt erneut eine Finanzspritze der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) zu. Mit einem Fördervertrag über 10 000 Euro soll die Mauer rechts vom Eingang bis zur Nord-Ost-Ecke und vom Grabmal Berlinicke-Opitz bis zum Wasserbecken instandgesetzt werden. Es ist bereits das dritte Mal, dass die DSD dank Spenden, Erträgen der ihr anvertrauten Stiftungen und Mitteln der Glücksspirale und Lotto-Rentenlotterie den Kirchhof unterstützt. Schon 2016 wurde...

  • Tempelhof
  • 08.11.18
  • 25× gelesen
Bauen
Was aussieht wie ein Kunstwerk, ist in Wahrheit die in weiße Bauplanen eingekleidete Alte Mälzerei. Das Gebäude wird ab 2020 Mittelpunkt des neuen Reviers Lichtenrade.
3 Bilder

An der Alten Mälzerei geht's voran: 176 Wohnungen und Treffpunkte für Nachbarn geplant

Mit ihrem weißen Kleid erinnert die Alte Mälzerei derzeit ein wenig an die Reichstagsverhüllung 1995. Bauplanen, Gerüste und fleißige Arbeiter belegen: es geht voran. Thomas Bestgen, Geschäftsführer des Projektentwicklers UTB, hat am 17. Oktober über den aktuellen Stand informiert. „Die Mälzerei prägnant als Burg in der Mitte des neuen Reviers“, lautet die Vision von Bestgen. Vier Wohnhäuser werden um das denkmalgeschützte Gebäude herum neu gebaut. Direkt vor der Alten Mälzerei wird es einen...

  • Lichtenrade
  • 25.10.18
  • 1.031× gelesen
Umwelt
Diese Schwanenfamilie wird sich während der Sanierung einen anderen Lebensraum suchen müssen.
3 Bilder

Dem Blümelteich wird der Stöpsel gezogen

Der Blümelteich im Volkspark Mariendorf wird bis Anfang 2020 mit großem Aufwand saniert. Das Land Berlin stellt dafür zwei Millionen Euro zur Verfügung. Die Arbeiten könnten bereits im Herbst beginnen. Die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) stellte die Planung jetzt zusammen mit dem Landschaftsplanungsbüro TOPOS und dem Potsdamer Ingenieurbüro Obermeyer vor. Bei der Präsentation wurde deutlich, dass einiges an Arbeit auf die Planer zukommen wird. So ist die Uferbefestigung an...

  • Mariendorf
  • 11.07.18
  • 1.032× gelesen
Umwelt

Bürgerdialog zum Blümelteich: Sanierung beginnt im kommenden Jahr

Der Blümelteich im Volkspark Mariendorf soll saniert werden. Das Straßen- und Grünflächenamt plant verschiedene Maßnahmen, um die Aufenthaltsqualität rund um das Kleingewässer zu verbessern. Ein wichtiger Teil der Sanierung ist die Schlammentnahme, damit sich der Wasserkörper regenerieren kann, wie das Straßen- und Grünflächenamt mittteilt. Darüber hinaus sollen die baulichen Anlagen erneuert werden, wozu beispielsweise die Treppen und die Teicheinfassungen gehören. Die Arbeiten sollen 2019...

  • Mariendorf
  • 01.07.18
  • 300× gelesen
Bauen

Klemmt es bei der Barrierefreiheit?
Behindertenbeirat kritisiert Sanierungsfortschritt im Rathaus Schöneberg

Zur Sanierung des Rathauses Schöneberg hat der Behindertenbeirat im Bezirk Tempelhof-Schöneberg heftige Kritik geäußert. Dessen Vorsitzende Marion Wilhelm sagt, derzeit sei weder ein Zeitpunkt für den Einbau barrierefreier Toiletten im ersten Obergeschos noch der funktionierender Hublifte für Rollstuhlfahrer in Sicht. Ein entsprechendes WC gebe es nur im zweiten Obergeschoss des Hauses, so die Vorsitzende. Und weiterhin sei Menschen im Rollstuhl der Weg zu Rathausfoyer, Bürgeramt,...

  • Schöneberg
  • 28.06.18
  • 67× gelesen
Bauen

Komplexes Vorhaben
Die Sanierung der Ruppin-Grundschule braucht Zeit

Anwohner wundern sich: Seit zwei Jahren ist die Ruppin-Grundschule in der Offenbacher Straße eingerüstet, und scheinbar tut sich nichts. Ein Nachbar hat in der Einwohnerfragestunde der Bezirksverordnetenversammlung nachgefragt. Nach seinen Beobachtungen seien keinerlei Untersuchungs- und Sanierungsarbeiten ausgeführt worden, sagt Reinhard Sch. Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) entgegnet, die Sanierung der Ruppin-Grundschule sei im Gange und momentan eines der „komplexeren bezirklichen...

  • Friedenau
  • 18.05.18
  • 188× gelesen
Bauen
Nicht einladend: der Spielplatz an der Else Lasker-Schüler-Straße.
2 Bilder

Sanierungspläne für Spielplatz an der Else-Lasker-Schüler-Straße vorgestellt

Das Grünflächenamt beabsichtigt, den heruntergekommenen Spielplatz an der Else-Lasker-Schüler-Straße zu sanieren und ganz neu zu gestalten. Eine Informationsveranstaltung im Gemeindezentrum der evangelischen Zwölf-Apostel-Kirche bot erste Einblicke in die Planung. Mit dem Verkauf des ehemaligen polnischen Botschaftsgeländes an einen Privatinvestor, der dem Bezirk den Spielplatz spendiert hat, gebe es nun die Chance, das Areal neu zu gestalten, sagte die zuständige Stadträtin Christiane Heiß...

  • Schöneberg
  • 25.04.18
  • 239× gelesen
Kultur

Bezirksamt prüft Sanierung

Schöneberg. Das Bezirksamt wird bis Juni untersuchen, ob, wie und zu welchen Kosten die Stahlskulptur „Das Blaue Band“ und die Schrifttafeln am Hochbunker, beides in der Pallasstraße befindlich, saniert werden können. Ein entsprechender Antrag der Grünen-Fraktion zur Sicherung des Gedenkorts für ehemalige Zwangsarbeiter wurde in der BVV Tempelhof-Schöneberg angenommen. KEN

  • Schöneberg
  • 12.04.18
  • 18× gelesen
Kultur

Blaues Band muss saniert werden

Schöneberg. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ist einem Antrag der Grünen gefolgt und hat an das Bezirksamt den Auftrag zur Prüfung gegeben, ob, wie und zu welchen Kosten "Das Blaue Band" instandgesetzt werden kann. Die Stahlskulptur verbindet symbolisch die Sophie-Scholl-Schule mit dem Hochbunker in der Pallasstraße. Sie muss dringend saniert werden. Das Blaue Band erinnert an die Zwangsarbeiter, die von 1943 bis 1945 in der damaligen, zum „Ostarbeiterlager“ umfunktionierten...

  • Schöneberg
  • 30.03.18
  • 16× gelesen
Bauen

Lokhalle wird umfassend saniert

Schöneberg. Wie erst jetzt durch den Abgeordneten Sebastian Walter (Bündnis 90/Grüne) bekannt wurde, hat der Senat auf Vorschlag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz am 30. Januar beschlossen, die Lokhalle im Natur-Park Schöneberger Südgelände nicht allein nur instandzusetzen, sondern darüber hinaus wieder einer öffentlichen Nutzung zugänglich zu machen, für kulturelle Veranstaltungen und für Gastronomie. Die Grün Berlin GmbH erhält für diese Aufgabe zusätzlich mehr als drei...

  • Schöneberg
  • 21.02.18
  • 401× gelesen
  •  1
Bauen

Stadtbibliothek soll Platz im Kulturbaustein bekommen

Im Dezember stellte sich der Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg mit einer Podiumsdiskussion der Öffentlichkeit vor. Der Verein sucht noch weitere Mitstreiter, die die Idee von einem Kulturbaustein am Tempelhofer Damm unterstützen wollen. Vier Kultureinrichtungen sollen in einem Gebäude zusammengeführt werden. Bisher sind Bibliothek, Volkshochschule, Musikschule und Museum an verschiedenen Standorten im Bezirk verteilt. Der Freundeskreis sieht im Kulturbaustein „eine...

  • Tempelhof
  • 03.01.18
  • 218× gelesen