Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Bauen
Der ehemalige DDR-Fernsehtheater (Mitte) dient dem Theater Adlershof als Spielstätte.

Gastronomie und Büros geplant
Früheres DDR-Fernsehtheater an der Moriz-Seeler-Straße wird saniert

Bis Dezember 1990 nutzte das DDR-Fernsehen das Gebäude zur Produktion der Nachrichtensendung „Aktuelle Kamera“. Nun wird das Haus an der Moriz-Seeler-Straße nahe dem S-Bahnhof Adlershof denkmalgerecht saniert. Abschluss der Baumaßnahmen ist für 2024 geplant. Das Studiogebäude S5 wurde in den 60er-Jahren als „Fernsehtheater der DDR“ mit einem großen Saal, Empore, Regieräumen und repräsentativem Eingangsfoyer errichtet. Heute gilt es als ein wichtiges bauliches Zeugnis der DDR-Moderne. Der...

  • Adlershof
  • 10.09.20
  • 243× gelesen
Bauen
Der Wohnkomplex Autobahnüberbauung Schlangenbader Straße soll saniert werden.

Start frühestens 2024
Degewo will "Schlange" sanieren

Der Wohnkomplex an der Schlangenbader Straße, auch weithin als „Schlange“ bekannt, ist nach dem Erstbezug 1980 in die Jahre gekommen. Die Degewo hat daher einen Planungsprozess gestartet, falls die Sanierung des Hauptgebäudes nötig ist. Das Wohnungsbauunternehmen hat dafür die Projektsteuerung öffentlich ausgeschrieben. Sollte die Prüfung die Notwendigkeit einer Sanierung ergeben, rechnet die Degewo mit einem Baustart frühestens im Jahr 2024. „Wir sind uns der Bedeutung dieses besonderen...

  • Wilmersdorf
  • 11.08.20
  • 215× gelesen
  • 1
Bauen
Die Mauer kann sich jetzt wieder sehen lassen.
2 Bilder

Ein bisschen was fürs Auge
Außenmauer am Krankenhaus Köpenick wurde saniert

Die denkmalgeschützte Außenmauer des Krankenhauses Köpenick ist in den vergangenen Monaten saniert worden. Sie erstrahlt inzwischen in neuem Glanz. Wie die DRK Kliniken Berlin-Köpenick auf Nachfrage mitteilten, sei die Entscheidung für eine Sanierung in enger Zusammenarbeit mit der unteren Denkmalbehörde getroffen worden. „Der Baukörper hatte diverse Risse in den Putzflächen, Steine fehlten oder waren auf Grund der Witterung zersplittert. Teilweise wurden Reparaturarbeiten in der...

  • Köpenick
  • 04.08.20
  • 202× gelesen
Sport
Baustelle und das noch lange. Das Paracelsus-Bad.

Paracelsus-Bad öffnet frühestens 2023
Ein besonders schwerer Sanierungsfall

Seit gut einem Jahr ist das Paracelsus-Bad an der Roedernallee eine Baustelle. Sie sollte eigentlich im Herbst 2021 beendet sein. Jetzt gaben die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) bekannt: Es dauert weitaus länger. Eine Wiedereröffnung sei jetzt fürs Frühjahr 2023 geplant, heißt es in der Mitteilung von BBB-Sprecher Matthias Oloew. Gleichzeitig werden sich die Baukosten von ursprünglich sieben auf rund 17 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Der Grund: Beim Paracelsus-Bad handelt es sich um...

  • Reinickendorf
  • 28.07.20
  • 125× gelesen
  • 1
Bauen
Der Bagger mit dem Stadtrat am Steuer startet das Baugeschehen am Reformationsplatz.
5 Bilder

Am Reformationsplatz wird jetzt gebaut
Das Projekt Altstadt Spandau beginnt

Eingezäunt war die Baustelle am Reformationsplatz bereits einige Tage lang. Am 7. Juli ging es auch offiziell los. Ein Bagger entfernte die ersten Kleinpflastersteine. Gelenkt wurde er bei der Premiere von Baustadtrat Frank Bewig (CDU). Damit begann der Umbau des Reformationsplatzes in der Altstadt. Wenn auch mit einem Jahr Verspätung. Wie berichtet waren dem Bezirk die Preisvorstellungen bei der ersten Ausschreibung zu teuer. Eine zweite Runde hat aber anscheinend das gewünschte Ergebnis...

  • Spandau
  • 08.07.20
  • 204× gelesen
  • 1
Kultur
Die Café-Terrasse mit Aussicht auf den Wannsee.
7 Bilder

Die Entstehung eines Museums
Ausstellung zur Geschichte der Max-Liebermann-Gesellschaft

Künstlerwohnsitz, Lazarett, Unterwasser-Club: Die Liebermann-Villa war vieles, der Weg zur Eröffnung als Museum lang. Vor 25 Jahren begann die Liebermann-Gesellschaft mit dem denkmalgerechten Umbau. „Max-Liebermann-Gesellschaft 25“ heißt die Sonderausstellung, die sich diesem Thema widmet. Der Maler Max Liebermann (1847-1935) ließ die direkt am Wannsee gelegene Villa in der damaligen Seestraße 42, heute Colomierstraße 3, für sich und seine Familie als Sommersitz bauen. Die...

  • Wannsee
  • 06.06.20
  • 160× gelesen
Bauen
Frank Balzer und Katrin Schultze-Berndt probierten schon mal den neuen Spielplatz aus.

Initiative Waidmannslust froh über Neugestaltung
Dianaplatz saniert und neu eröffnet

Bürgermeister Frank Balzer und Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (beide CDU) haben den denkmalgeschützten Dianaplatz mit dem frisch sanierten Spielplatz geöffnet. „Der Dianaplatz hat mit dem ursprünglichen Wegekreuz sein denkmalgerechtes Aussehen wiedererhalten und bietet zugleich tolle Bewegungsangebote für Jung und Alt“, freut sich Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt. Wildkräuter für Bienen gepflanztDer Spielplatz umfasst einen Kleinkindbereich mit Sandspiel und einen...

  • Waidmannslust
  • 27.05.20
  • 130× gelesen
  • 1
Bauen

175 000 Euro für koptische Kirche

Lichtenberg. Gute Nachrichten für die koptische Gemeinde: Für ihre Kirche St. Antonius und St. Shenouda am Roedeliusplatz bekommt sie 175 000 Euro aus dem bundesweiten Denkmalschutzprogramm IX. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat diese Summe für die Instandhaltung und Sanierungsarbeiten der ehemaligen Glaubenskirche beschlossen, die seit 1997 Sitz der koptischen Gemeinde ist. Insgesamt wurden in Berlin Projekte mit einem Umfang von fast drei Millionen Euro für eine Zuwendung aus dem...

  • Lichtenberg
  • 17.05.20
  • 84× gelesen
  • 1
Bauen
Investor Newport Holding kündigt mindestens "massive Eingriffe" in das von 1955 bis 1957 gebaute "Huthmacher-Haus" an. Die Mieter müssen sich einen neuen Standort suchen.
2 Bilder

Alle Mieter müssen raus
Eigentümer plant massiven Eingriff ins "Huthmacher-Haus"

Abriss und Neubau? Entkernung und Umbau? Sanierung des Bestandes? Der Eigentümer des "Huthmacher-Hauses" am Hardenbergplatz weiß noch nicht genau, was er mit seiner Immobilie machen wird. Dass er etwas macht, steht hingegen fest und deshalb müssen alle Mieter bis spätestens Anfang 2021 raus. Der Hamburger Investor Newport Holding hatte das Baudenkmal der Bayerischen Hausbau abgekauft und Ende 2018 dem Bauausschuss der BVV seine Umbaupläne vorgestellt. Anstelle des aktuell 60 Meter hohen...

  • Charlottenburg
  • 05.03.20
  • 1.304× gelesen
  • 1
Verkehr

Grund sind neue Regeln Regenwasserversickerung
Keine Sanierung der Dorfstraße Alt-Lübars

Die Sanierung der Straße Alt-Lübars ist auf unbekannte Zeit verschoben. Der Grund sind neue Verordnungen zur Regenwasserversickerung. Auf einer gut besuchten Bürgerversammlung im Mai vergangenen Jahres wurden den Anwohnern gezeigt, wie Lübars in den kommenden Jahren aussehen soll. Das komplett unter Denkmalschutz stehende Dorf sollte wieder eine Straße bekommen, die funktionstüchtig ist und trotzdem das historische Bild des Dorf-Angers bewahrt. In diesem Jahr sollte Baubeginn sein. Doch...

  • Lübars
  • 01.02.20
  • 219× gelesen
  • 1
Bauen
Die restaurierten Fassaden des Kino International erstrahlen wieder in hellem Weiß.
7 Bilder

Denkmalstiftung liebt DDR-Kultkino
Kino International bekommt zum dritten Mal Fördergelder für die Sanierung

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) finanziert auch in diesem Jahr Sanierungsarbeiten an Berlins schönstem Kino. Das International an der Karl-Marx-Allee gilt für die Stiftung als „Nationales Zentrum der DDR-Jugendkultur“. Erst im Sommer hat die Yorck Kinogruppe, zu der das legendäre DDR-Premierenkino seit 1992 gehört, die Front des schwebenden Filmpalastes sanieren lassen. Der große Schriftzug KINO INTERNATIONAL leuchtet wieder golden. Er wurde gesäubert und im gelblichen Originalton...

  • Mitte
  • 18.01.20
  • 372× gelesen
Bauen
Die Immanuelkirche auf einer Postkarte um 1900.
5 Bilder

Bund unterstützt die Sanierung
Fast sieben Millionen Euro stehen aus dem Kulturetat des Kanzleramts zur Verfügung

Mit ihren fast 127 Jahren ist die Immanuelkirche eine der ältesten im Ortsteil. Aber inzwischen nagt der Zahn der Zeit an ihr. Deshalb soll sie saniert werden. Der Bund stelle dafür 6,84 Millionen Euro zur Verfügung, informiert der Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (SPD). „Damit wird die Hälfte der Sanierungskosten abgedeckt.“ Die Mittel stammen aus dem Kulturetat des Bundeskanzleramtes. „Die Immanuelkirche ist ein einzigartiges Kulturdenkmal, das unter zunehmenden Schäden und...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.01.20
  • 211× gelesen
Kultur
Das Stadtbad Lichtenberg an der Hubertusstraße. Mit dem Bau wurde 1919 begonnen, fertig war es erst 1928.
4 Bilder

Mit Großberlin kam der Baustopp
Erster Spatenstich fürs Hubertusbad war 1919 – ein Jahr später war schon wieder Schluss

Nach der Bildung von Groß-Berlin kam es zu einer langen Bauunterbrechung – weshalb das alte Stadtbad an der Hubertusstraße erst 1928 fertig war. Der Grundstein wurde aber schon 1919 gelegt, die Pläne sind sogar noch älter. Öffentliche Stätten für die Köperpflege lagen zu jener Zeit im Trend. In den eigenen vier Wänden baden, sich waschen oder duschen? Was heute zum Standard zählt, war vor 100 Jahren ein ausgesprochener Luxus. Als Lichtenbergs Bevölkerungszahl Anfang des 20. Jahrhunderts...

  • Lichtenberg
  • 28.12.19
  • 195× gelesen
Bauen
Die Türen des Paracelsus-Bades bleiben noch bis Ende 2021 geschlossen.
2 Bilder

Denkmalschutz erschwert Sanierung und erhöht vermutlich die Kosten
Paracelsus-Bad wird erst Ende 2021 fertig

Reinickendorfer Schwimmer werden noch mindestens bis Ende 2021 auf das Paracelsus-Bad verzichten müssen. Das berichtete der für das Bad zuständige Projektleiter der Berliner Bäder-Betriebe, Dennis Reise, am 19. November dem Sportausschuss der Bezirksverordneten. Die Planungen für die Sanierung des Bades laufen schon seit dem vergangenen Jahr. Dabei stoßen die Bauleute in dem knapp 60 Jahre alten Gebäude immer wieder auf neue Herausforderungen. „Es sind viele Auffälligkeiten hinzugekommen“,...

  • Reinickendorf
  • 20.11.19
  • 754× gelesen
  • 1
Bildung
Das alte Schulhaus der Grundschule am Weißen See wird seit Sommer vergangenen Jahres saniert.

Sanierung läuft nicht reibungslos
Trotzdem soll Grundschule im Juli 2021 erneuert sein

Auch wenn es die Konjunktur in der Bauwirtschaft nicht leicht macht, geeignete Firmen zu finden, rechnet Schulstadtrat Torsten Kühne (CDU) damit, dass die Arbeiten an der Grundschule am Weißen See wie geplant im Juli 2021 beendet werden. Die Bauarbeiten am fast 90 Jahre alten Schulhaus an der Amalienstraße begannen im Sommer 2018. „Im ersten Schritt wurde der Bestand und das unter Denkmalschutz stehende Gebäude für die nachfolgenden Arbeiten geschützt“, berichtet Kühne auf Anfrage des...

  • Weißensee
  • 19.11.19
  • 568× gelesen
Bauen
Das alte Tor des Spritzenhauses im Heinersdorfer Ortskern wird derzeit saniert.
4 Bilder

Weihnachtsmarkt am zweiten Advent
Bis Mitte Dezember sollen die Arbeiten am Heinersdorfer Spritzenhaus abgeschlossen sein

Mancher wird sich wundern, dass sich seit geraumer Zeit am alten Spritzenhaus an der Romain-Rolland-Straße statt des Tores eine Spanplattenfront mit einer Tür befindet. Den Grund dafür erklärt Daniel Becker vom Vorstand des Vereins Zukunftswerkstatt Heinersdorf: „Das historische Tor wird zurzeit repariert und aufgearbeitet. Sobald es fertig ist, wird es wieder eingebaut.“ Das Spritzenhaus ist eines der ältesten Gebäude Heinersdorfs. Die Zukunftswerkstatt begann Anfang des Jahres mit dessen...

  • Heinersdorf
  • 21.10.19
  • 207× gelesen
Bauen

Feuerwehr habe keinen Bedarf nachgewiesen
Baudenkmal wird nicht saniert

Der Pferdestall auf dem Gelände der Feuerwache Hermsdorf, Heinsestraße 24, wird in absehbarer Zeit nicht saniert und der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Der Antrag ist knapp fünf Jahre alt, hat aber bisher keine Konsequenzen. Und dabei wird es vorerst bleiben. Im Jahr 2004 hatten CDU, SPD und Grüne einen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht, den ehemaligen Pferdestall auf dem Gelände der Hermsdorfer Feuerwehr denkmalgerecht zu sanieren und der Feuerwehr zur Verfügung zu...

  • Hermsdorf
  • 18.10.19
  • 72× gelesen
Bauen
Das ICC am Autobahndreieck Funkturm steht jetzt unter Denkmalschutz. Das schließt tiefgehende Eingriffe in das Gebäude und Veränderungen der Fassade weitgehend aus.

Das "Raumschiff" bleibt erhalten
ICC steht unter Denkmalschutz und soll wieder Kongresszentrum werden

Das Landesdenkmalamt Berlin hat das Internationale Congress Centrum (ICC) Berlin unter Denkmalschutz gestellt. Das Kongresszentrum ist demnach aus künstlerischen, geschichtlichen und städtebaulichen Gründen schützenswert. Errichtet wurde der bis heute futuristisch anmutende Bau am Dreieck Funkturm von 1973 bis 1979 nach Plänen des Architektenpaars Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte im Auftrag des Landes Berlin. 2014 wurde es geschlossen und steht seitdem leer. Während der großen...

  • Westend
  • 05.09.19
  • 274× gelesen
Bauen

1,6 Millionen Euro für den Ruhwaldpark

Westend. Im Dezember vergangenen Jahres hatte die Berliner Woche über den unter Denkmalschutz stehenden Ruhwaldpark und dessen geplante Ertüchtigung berichtet. Ein Leser wollte nun wissen, wann sich denn dort tatsächlich etwas bewege. Die Nachfrage bei Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) ergab, dass der Bezirk bis zum Jahr 2023 insgesamt 1,6 Millionen Euro in drei Maßnahmen steckt. Im Investitionsplan sind 2020 und 2021 500 000 Euro für die Instandsetzung der Wege und...

  • Westend
  • 29.08.19
  • 82× gelesen
Bauen
Blick von der Mittelbruchzeile auf das durch einen Brand beschädigte Gebäude Hausotterstraße 6.
2 Bilder

Einst Schaltwerk der Elektrizitätswerke
Ausgebranntes Denkmal

An der Hausotterstraße 6 wird ein Haus wieder hergerichtet, das in der vergangenen Silvesternacht bei einem Brand erheblich beschädigt wurde. In der Silvesternacht musste die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand an der Hausotterstraße 6 ausrücken. Verletzt wurde niemand, da das Haus unbewohnt war. Jetzt wird es wieder aufgebaut, da es sich um ein Denkmal handelt, dessen Geschichte viel über die Vergangenheit des Kiezes rund um die Residenzstraße erzählt. Auffallend war das Gebäude...

  • Reinickendorf
  • 07.07.19
  • 197× gelesen
  • 1
Bauen
Der Spielplatz im Erich-Weinert-Park wird erneuert.
4 Bilder

Neue Sitzmöbel und Spielgeräte
Erich-Weinert-Park mit Spielplatz wird dieses Jahr neu gestaltet

Die Grünanlage und der Spielplatz im Erich-Weinert-Park an der Ecke Ostseestraße und Prenzlauer Allee werden von Mai bis Dezember erneuert. Finanziert werden die Bauarbeiten aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz mit 610 000 Euro. Während der Bauzeit sind sowohl Grünanlage als auch Spielplatz vorübergehend gesperrt, teilt das Bezirksamt mit. Bereits am 18. Februar beginnen allerdings vorbereitende Fäll- und Schnittarbeiten an Bäumen und Sträuchern in dieser Grünanlage. Zur...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.02.19
  • 814× gelesen
  • 3
Bauen
Die Zukunftswerkstatt Heinersdorf will das historische Spritzenhaus im Dorfzentrum auf Vordermann bringen.
5 Bilder

Nutzungsideen werden noch gesucht
Zukunftswerkstatt Heinersdorf will altes Spritzenhaus vor dem Verfall retten

Eines der ältesten Gebäude Heinersdorfs, das Spritzenhaus an der Romain-Rolland-Straße, soll restauriert und künftig wieder genutzt werden. Das hat sich der Bürgerverein Zukunftswerkstatt Heinersdorf (ZWH) vorgenommen. Die Geschichte des historischen Spitzenhauses gleich neben der Kirche reiche bis etwa 1750 zurück, sagt Daniel Becker vor Vorstand der ZWH. „Es beherbergte ursprünglich eine mechanische Feuerspritze, steht aber seit Jahrzehnten leer und droht zu verfallen.“ Seit September ist...

  • Heinersdorf
  • 10.02.19
  • 307× gelesen
  • 1
Bauen
Vor rund 15 Jahren wurde das Haus Dorfstraße 31 entkernt, aber bis heute nicht saniert. Dies soll bis Ende des Jahres passieren.
3 Bilder

Baubeginn noch 2019?
Eigentümer will das denkmalgeschütze Haus an der Kaulsdorfer Dorfstraße in diesem Jahr sanieren

Ein Gebäude an der Kaulsdorfer Dorfstraße erregt in seinem aktuellen Zustand bei Betrachtern Anstoß. Nach fast 20 Jahren Planungszeit soll es in diesem Jahr endlich saniert werden. Das Grundstück, ein ehemaliger Kossätenhof, befindet sich seit Ende des 18. Jahrhunderts in Familienbesitz. Eigentümer und Bauherr ist Reinhard Lehne. Eine Straße in Kaulsdorf ist nach der Familie benannt. Das dreigeschossige ehemalige Wohnhaus steht unter Denkmalschutz. Die Außengebäude, Scheune und...

  • Kaulsdorf
  • 26.01.19
  • 650× gelesen
Bauen

Wasserturm gesperrt

Charlottenburg-Nord. Aufgrund erheblicher Schäden an der Fassade ist der denkmalgeschützte Wasserturm im Volkspark Jungfernheide und sein unmittelbarer Außenbereich seit dem 19. November bis auf Weiteres gesperrt. Bei Kontrollen wurde festgestellt, dass sich unter anderem Terrakotta-Figuren gelöst haben und abzustürzen drohen. Derzeit wird geprüft, ob es möglich ist, Sicherheitsnetze zu montieren, damit die Nutzung des Sommergartens am Waldhochseilgarten auch während der...

  • Charlottenburg-Nord
  • 22.11.18
  • 314× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.