Alles zum Thema Schöneberger Norden

Beiträge zum Thema Schöneberger Norden

Blaulicht

Gewalttaten an Halloween
Jugendliche werfen Böller und Brandsätze auf Autos

Am Reformationstag ist es im Schöneberger Norden zu Gewalttaten gekommen. Nach Einbruch der Dunkelheit schleuderten mehrere Jugendliche aus einer Gruppe von bis zu 100 Personen im Bereich der Pallas- und Potsdamer Straße Feuerwerkskörper und Böller gegen vorbeifahrende Autos. Ein BVG-Bus wurde mit Eiern beworfen. Eine 64-jährige Radfahrerin erlitt einen Schock durch einen explodierenden Böller.  Beamte der Bereitschaftspolizei überprüfte 56 Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 16...

  • Schöneberg
  • 06.11.18
  • 13× gelesen
Soziales

Wir machen weiter

Schöneberg. Das Quartiersmanagement (QM) Schöneberger Norden schreibt ein Projekt für die Zeit bis zum Ende seiner Arbeit am 31. Dezember 2020 aus. Mit „Wir machen weiter“ soll in den verbleibenden zwei Jahren das Engagement und die Fähigkeit der Bewohner zur Selbstorganisation im Schöneberger Norden gestärkt werden. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die bereits aktiven Bewohner, Initiativen und weitere Akteure im Kiez sowie der Quartiersrat und die Vergabejury im Schöneberger Norden. Die...

  • Schöneberg
  • 25.09.18
  • 27× gelesen
Kultur
Mit einer kleinen Performance bereichern Künstlerinnen die Eröffnungstour zu den neuen vier Stationen von "Historische Orte sichtbar machen".
7 Bilder

Die Gegend ist voller Geschichte
Vier weitere Stationen von „Historische Orte sichtbar machen“ eingeweiht

„Die Gegend ist voller Geschichte“, sagt Bildungs- und Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU). Einiges ist noch sichtbar. Vieles aber verschwunden. Die geschichtlichen Perlen im Schöneberger Norden sollten wieder glänzen. So wurde 2011 damit begonnen, an der Potsdamer Straße und in ihrer Umgebung Informationstafeln an historisch interessanten „Stationen“ zu installieren – unter Beteiligung von Jugendlichen der Sophie-Scholl-Schule und der Gustav-Langenscheidt-Schule. Projektträger ist der...

  • Schöneberg
  • 05.09.18
  • 110× gelesen
Sport

Handlungsbedarf im Schöneberger Norden
Wer will Kiezübungsleiter werden?

Jeder zweite Bundesbürger ist zu dick. Ungesunde Ernährung, mangelnde Bewegung sind Ursachen. Es gebe dringenden Handlungsbedarf für gesundheits- und bewegungsfördernde Angebote im Schöneberger Norden, sagt Stefanie Puschmann vom Verein bwgt. Deswegen haben das Bezirksamt und die Senatsverwaltung für Inneres und Sport das Projekt „Nachbarn in Bewegung(-slandschaft)“ ins Leben gerufen, erklärt Stefanie Puschmann.  Im Rahmen dieses Projekts werden demnächst Kiezübungsleiter kostenlos...

  • Schöneberg
  • 04.09.18
  • 61× gelesen
Blaulicht

Maßnahmen gegen Kriminalität

Schöneberg. Die Fraktionsvertreter im Hauptausschuss der BVV Tempelhof-Schöneberg unter dem Vorsitz von Lars Rauchfuß (SPD) haben über Maßnahmen gegen die wachsende Drogenkriminalität vor allem im Schöneberger Norden und die Verwahrlosung in den Kiezen diskutiert. Einen entsprechenden Antrag hatte die CDU gestellt. Das Ergebnis: Das Bezirksamt wird aufgefordert, aus den Treffen der zuständigen runden Tische bis Dezember einen Zwischenbericht zu erstellen. Dort sollen sowohl die bereits...

  • Schöneberg
  • 14.08.18
  • 62× gelesen
Verkehr

Parken kostet hier bald Geld

Schöneberg. Im Verlauf der zweiten Jahreshälfte kommt die seit Langem geplante Parkraumbewirtschaft im Schöneberger Norden. Das hat die Stadträtin für Straßen- und Grünflächen, Christiane Heiß (Grüne), angekündigt. Zurzeit würden noch die künftigen Standorte für die 125 Parkautomaten technisch geprüft. Mehr als 1600 Verkehrszeichen müssen dafür montiert werden. KEN

  • Schöneberg
  • 07.07.18
  • 87× gelesen
Politik
Immer häufiger wenden sich besorgte Bürger aus dem Schöneberger Norden an den Abgeordneten Jan-Marco Luczak.

Der Kiez darf nicht kippen
Bundespolitiker Luczak schlägt mobile Wache auf dem Nollendorfplatz vor

Der Schöneberger Norden hat seit Ende 2016 ein ernstes Drogenproblem. Konsum, Handel und  damit einhergehende Kriminalität sind die explosive Mischung, die sich, von der U-Bahnlinie 7 ausgehend, langsam aber sicher im ganzen Kiez ausbreitet. Jetzt hat sich auch der Tempelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak (CDU) zu diesem Thema eingeschaltet. Immer zahlreicher würden sich verunsicherte Bürger und Bürgerinitiativen wie beispielsweise Clean Kiez an ihn wenden, berichtet...

  • Schöneberg
  • 06.06.18
  • 211× gelesen
Verkehr

SPD fordert Verkehrskonzept

Schöneberg. Auf Antrag der SPD-Fraktion ist in der BVV die Erstellung eines neuen Verkehrskonzepts für Schöneberg Nord beschlossen worden. Die Grünen stimmten überraschend dagegen. Ihr verkehrspolitischer Sprecher Ulrich Hauschild sagte über den Auftrag an das Bezirksamt: „Zu aufwendig, zu personalintensiv.“ Nach dem Willen der zustimmenden Fraktionen soll das Planwerk den Fuß-, Rad- und Nahverkehr sowie Analysen zur Verkehrssicherheit beinhalten. Das Gebiet um die Kurfürsten-, Bülow-, Froben-...

  • Schöneberg
  • 19.04.18
  • 57× gelesen
Soziales

Campus der Generationen kommt

Im Mai 2016 definierte die damalige Stadträtin Sibyll Klotz (Grüne) die Idee eines „Campus der Generationen im Schöneberger Norden“ näher. Das Konzept verfolgt eine generationenübergreifende, aktive Nachbarschaft. Ein wichtiges Ziel des „Campus“: die Erfolge des jahrzehntelangen Quartiersmanagements (QM) für den Stadtteil zu sicher. Das QM läuft nun vermutlich aus. Hinter diesem „Campus" steckt die Idee, auf möglichst engem Raum verschiedene benachbarte Einrichtungen, ihre Angebote und...

  • Schöneberg
  • 26.03.18
  • 373× gelesen
Soziales
Die blaue Linie umreißt das neue Milieuschutzgebiet Schöneberger Norden.

Der Schöneberger Norden wird Milieuschutzgebiet

Der gesamte Schöneberger Norden ist zum Milieuschutzgebiet erklärt worden. Nach Zustimmung der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg hat der Bezirk dafür eine entsprechende soziale Erhaltungsverordnung erlassen. Mit der Ausweisung als Milieuschutzgebiet nach dem Baugesetzbuch sollen rund 5400 oder 40 Prozent der Haushalte in dem Wohngebiet vor einer Verdrängung durch Einkommensstärkere geschützt werden. Die genannten  Mieter verfügen gemessen am Berliner Durchschnitt nur...

  • Schöneberg
  • 22.03.18
  • 1.228× gelesen
  •  1
Bauen

Milieuschutz für Schöneberg : Stadtentwicklungsausschuss bremst die Erwartungen

Die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg hat in ihrer Februar-Sitzung zwei weitere Milieuschutzgebiete beschlossen. Die soziale Erhaltungsverordnung, die im Baugesetzbuch verankert ist, gilt nun für den Schöneberger Norden und den Schöneberger Süden und damit annähernd für ganz Schöneberg. Umwandlungen von Mietwohnungen in Wohneigentum sowie Modernisierungsvorhaben, die zu Mietsteigerungen führen, werden damit eingeschränkt. Untersuchungen des Büros Topos hatten...

  • Schöneberg
  • 06.03.18
  • 1.051× gelesen
Kultur

Bis zu 2000 Euro vom Kiezfonds

Schöneberg. Der Bezirk stellt für 2018 und 2019 jeweils 25 000 Euro für Projekte in der Nachbarschaft bereit. Mit diesen Mitteln aus dem „Kiezfonds“ werden Aktivitäten von Anwohnern zwischen Großgörschen-, Potsdamer und Hauptstraße, Innsbrucker Platz, dem S-Bahngelände und der Schöneberger Insel mit bis zu 2000 Euro gefördert. Anträge auf Fördermittel können bis 19. März bei der Geschäftsstelle der AG SPAS, Großgörschenstraße 39, eingereicht werden. Die erste Sitzung der Vergabejury findet am...

  • Schöneberg
  • 21.02.18
  • 9× gelesen
Bauen

Stadtrat Oltmann: Verkauf der Bima-Häuser wird gestoppt

Schöneberg. Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Grüne) ist überzeugt: Am Ende der gerichtlichen Auseinandersetzung mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) wird der Verkauf der Häuser Großgörschenstraße 25/26/27 und Katzlerstraße 10/11 gestoppt. Nach dem Urteil des Landgerichts Berlin gegen den Bezirk, für die Häuser das Vorkaufsrecht auszuüben, streben nun das Land Berlin und Tempelhof-Schöneberg ein Berufungsverfahren vor dem Kammergericht an. „Das Urteil des...

  • Schöneberg
  • 14.06.17
  • 282× gelesen
Soziales

Rückschlag für Bezirk: Kein Vorkaufsrecht an Großgörschen- und Katzlerstraße

Schöneberg. Rückschlag für den Bezirk bei den Mietshäusern im Schöneberger Norden: Das Berliner Landgericht hat einer Klage der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) stattgegeben. Die drei Wohnhäuser Großgörschenstraße 25/26/27 und Katzlerstraße 10/11 gehören dem Bund und werden von der BImA verwaltet. Die Bundesanstalt hat die Häuser mit 48 Wohnungen an einen Privatinvestor verkauft. Dagegen ist der Bezirk eingeschritten, indem er ein Vorkaufsrecht zugunsten einer kommunalen...

  • Schöneberg
  • 03.05.17
  • 349× gelesen
Soziales

Rücknahme der Mieterhöhungen

Schöneberg. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewobag hat ihre Mieterhöhungen im Schöneberger Norden rückwirkend zum 1. Januar 2017 zurückgenommen. Das teilte der Bezirksverordnete Bertram von Boxberg (Bündnis 90/Grüne) jetzt am Rand einer Veranstaltung mit. KEN

  • Schöneberg
  • 23.03.17
  • 47× gelesen
Soziales

Mieterhöhung zurücknehmen

Schöneberg. Eine Mehrheit aus SPD, Linken und Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat die städtischen Wohnungsbaugesellschaften aufgefordert, ihre soziale Verantwortung wahrzunehmen. Konkreter Anlass sind die Mieterhöhungen der Gewobag im Schöneberger Norden. Auf einer Mieterveranstaltung im. Januar waren Fälle bekannt geworden, wonach Erhöhungen um mehr als 13 Prozent gefordert wurden. Der Quartiersrat Schöneberger Norden hatte in einem offenen Brief von der Gewobag und...

  • Schöneberg
  • 02.03.17
  • 179× gelesen
  •  1
Soziales
Der Schlüssel zu den eigenen vier Wänden. Im Schöneberger Norden hat die Gewobag die Mieten erhöht.

Gewobag erhöht Mieten: Senatorin Lompscher will die Rücknahme der Ankündigung erreichen

Schöneberg. Christine Scherzinger schwant Böses. Mietern von Gewobag-Wohnungen in Schöneberg drohen Mieterhöhungen von bis zu 15 Prozent; eine „weitere unzumutbare Verdrängungsspirale“, sagt die Bezirksverordnete der Linken. Mieter in mindestens 19 Häusern im Schöneberger Norden sind betroffen. Nur in einem Fall hat die Gewobag die Erhöhung zurückgenommen – vermutlich aus mietrechtlichen Gründen. Die Mieterhöhungsankündigungen landeten in den Briefkästen just zu dem Zeitpunkt, als SPD, Grüne...

  • Schöneberg
  • 03.02.17
  • 726× gelesen
  •  1
Verkehr
An der Parkuhr scheiden sich die (politischen) Geister im Bezirk.

Kritik an „Autofahrerabkassierzonen“

Schöneberg. Wie berichtet will der Bezirk das Parken im Schöneberger Norden kostenpflichtig machen. SPD und Grüne unterstützen das Vorhaben. Die FDP Schöneberg hat damit ein Wahlkampfthema. „Zwischen S-Bahn und Göben-, Pallas- und der Hohenstaufenstraße soll eine solche bereits im zweiten Halbjahr 2017 eingeführt werden“, sagt Sebastian Ahlefeld, Mitglied im Schöneberger FDP-Vorstand. Ahlefeld hält es für nicht ausgeschlossen, dass auch die Straßen rund um den Winterfeldtplatz und den...

  • Schöneberg
  • 17.08.16
  • 52× gelesen
Verkehr

200 zusätzliche Parkplätze

Schöneberg. Mit der Einführung des kostenpflichtigen Parkens im Schöneberger Norden im zweiten Halbjahr 2017 sollen 200 zusätzliche Stellplätze entstehen. Die Anwohner-Vignette wird voraussichtlich zehn Euro im Jahr kosten. Besucher bezahlen für eine Stunde einen Euro. Nach den neuesten Untersuchungen werden in dem Gebiet 40 Prozent der Parkplätze von ortsfremden Dauerparkern belegt. Das Ordungsamt zählt täglich bis zu 350 Falschparker. Von den Parkplätzen auf privatem Grund sind in der Regel...

  • Schöneberg
  • 28.07.16
  • 19× gelesen
Verkehr
Viel Verkehr auf der Suche nach einem Stellplatz. Gebührenpflichtiges Parken im Schöneberger Norden soll für Entspannung sorgen.

Hoppladihopp bei Parkgebührenzone im Schöneberger Norden

Schöneberg. Genau zwei Jahre ist es her, dass SPD, Grüne und CDU die Einführung einer Parkgebührenzone in Schöneberg-Nord auf den Weg gebracht haben. Nun kommt sie, die „Parkraumbewirtschaftung“. Damals hieß es zur Begründung, es bestehe ein „hoher Druck auf die öffentliche Kfz-Stellflächen“. Die Situation werde „in nicht hinnehmbarer Weise“ zusätzlich noch verschärft durch „gebietsfremde Nutzer und Berufspendler“. Die bestehenden Parkplätze sollen in erster Linie dortigen Anliegern zur...

  • Schöneberg
  • 28.07.16
  • 82× gelesen
Soziales
Viel Leckeres wie frisch gepressten Orangensaft von der Kiezoase gab es beim Fest in der Frobenstraße.
2 Bilder

Einrichtungen feierten mit Anwohnern und Besuchern das Frobenstraßenfest

Schöneberg. „Danke schön nach oben“, jubelte Sozialstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne). Es war warm und sonnig beim Frobenstraßenfest. Ausgelassene Stimmung herrschte im „Bermuda-Dreieck“, wie Sibyll Klotz und ihr Team die Frobenstraße und umliegende Straßen nennen, weil sich hier für diesen durchaus schwierigen Kiez sehr wichtige soziale und Bildungseinrichtungen befinden. „Wir haben an dieser Stelle einen großen Schatz“, lobte Stadträtin Klotz. Es sind das Nachbarschafts- und...

  • Schöneberg
  • 31.05.16
  • 102× gelesen
Soziales

Quartiersrat feiert zwei zehnjähriges Bestehen und 100. Sitzung

Schöneberg. Gleich zwei Jubiläen konnte der Quartiersrat im Schöneberger Norden in diesen Tagen begehen: Er besteht seit nunmehr zehn Jahren und er hielt seine 100. Sitzung ab. Gearbeitet und gefeiert wurde im Goldenen Saal im Rathaus Schöneberg. „Eine gute Mischung aus Pflicht und Kür“, meinte die bezirkliche Koordinatorin des Quartiersmanagements, Corinna Lippert, „und eine richtige Torte wert“. Das Team des Quartiersmanagements von der AG Spas hatte beim Café Palladin eine Torte und beim...

  • Schöneberg
  • 23.05.16
  • 27× gelesen
Kultur

Mietverhandlungen um Jugendeinrichtungen beendet

Schöneberg. Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) hat es geschafft. Die Jugendeinrichtungen Potse, PallasT und Drugstore dürfen bleiben – zumindest für die nächsten zwei Jahre. Eine automatische Verlängerung des neuen Mietvertrags sei nicht möglich, so Schworck. Der Stadtrat bezweifelt zudem, ob der Vermieter überhaupt gewillt ist, den Vertrag zu verlängern. So muss Oliver Schworck mit den Trägervereinen von Potse, PallasT und Drugstore in den nun verbleibenden zwei Jahren auf die Suche nach...

  • Schöneberg
  • 31.01.16
  • 57× gelesen
Soziales
Peter Pulm ist studierter Geograph, Soziologe und Europa-Ethnologe und Vorstandsmitglied der SPAS AG.

Daran arbeiten, dass es immer weitergeht

Schöneberg. Das Quartiersmanagement (QM) soll Stadtteile vor dem Abrutschen bewahren. Seit 17 Jahren gibt es ein QM für den Schöneberger Norden mit 17 000 Einwohnern. Karen Noetzel sprach dazu mit Leiter Peter Pulm. Worum geht es beim Quartiersmanagement? Peter Pulm: Es geht um die Frage, wie man Stadtentwicklung mit sozialen Aufgaben verbinden kann. Der Hit am Programm „Soziale Stadt“ war und ist das ressortübergreifende Denken und Handeln. Wir können als Team auf verschiedenen Feldern tätig...

  • Schöneberg
  • 07.01.16
  • 276× gelesen
  • 1
  • 2