Anzeige

Alles zum Thema Schlafmedizin

Beiträge zum Thema Schlafmedizin

Gesundheit und Medizin
Friedlicher Schlaf ist bei Kindern nicht selbstverständlich. Bei Problemen sollten Eltern die Ursachen für die Schlaflosigkeit erforschen.

Stille Nachtruhe: Das hilft Kindern beim Ein- und Durchschlafen

Eltern sind oft unsicher, wenn es um den Schlaf ihres Kindes geht. "Für viele Eltern ist das Thema Schlaf ein Buch mit sieben Siegeln", sagt Dana Urban von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Grundsätzlich ist das Schlafbedürfnis abhängig vom Alter: Neugeborene brauchen ungefähr 16 bis 18 Stunden Schlaf, Einjährige zwischen 12 und 15 Stunden, und ab vier Jahren reichen rund 12 Stunden. Doch das ist nur eine grobe Orientierung. Schlafprobleme sind bei Babys oft normal: Neugeborene...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 49× gelesen
Gesundheit und Medizin

Nicht nochmal umdrehen

Wer gut erholt sein will, schläft besser nicht zu viel. Oft macht man den Fehler, dass man sich nochmal umdreht und wieder einschläft, wenn man nach sieben oder acht Stunden eigentlich genug geschlafen hat. "Danach kommt der Körper nicht mehr in den Tiefschlaf", sagt Prof. Ingo Fietze, Leiter des interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums der Charité Universitätsmedizin in Berlin. Deshalb bringt das Nochmal-Umdrehen dann auch nicht mehr Erholung – im Gegenteil. "Das ist wie ein Powernap...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 25× gelesen
Gesundheit und Medizin

Aufwachenin der Nacht

Wer nachts aufwacht und innerhalb von drei Minuten wieder einschläft, hat am Morgen in aller Regel das Gefühl, durchgeschlafen zu haben. Liegt man aber länger wach und fängt auch noch das Grübeln an, steht man besser auf und lenkt sich ab. Bestehen Schlafprobleme länger als vier Wochen, sollte man sie vom Arzt abklären lassen. Einfach zu Tabletten zu greifen, ist nicht die Lösung. Grundsätzlich ist es laut der Apothekerkammer Hessen auch ganz normal, nachts aufzuwachen. mag

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 22× gelesen
Anzeige
Gesundheit und Medizin

Wenn Alpträume den Schlaf stören

Haben Kinder Alpträume, dürfen sie ruhig eigene Vorschläge machen, was ihnen bei Angst in der Nacht helfen kann. Vielleicht finden sich Kompromisse: Die Kinder dürfen ins Elternschlafzimmer kommen, aber nicht in deren Bett, sondern auf eine separate große Matratze. Oder die Kinder bekommen T-Shirts, die nach Mama und Papa riechen, damit sie sich sicherer fühlen. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 20× gelesen
Gesundheit und Medizin

Rituale helfen beim Einschlafen

Wer über mehrere Wochen Probleme mit dem Schlafen hat, sollte sich an seinen Arzt wenden. Darauf weist die Apothekerkammer Niedersachsen hin. Was auch helfen kann: Rituale wie Entspannungs- oder Atemübungen vor dem Einschlafen. Regelmäßige Schlafenszeiten und der Verzicht auf einen Mittagsschlaf können die Probleme ebenfalls lindern. Manchen hilft es auch, die Gedanken und Probleme vor dem Zubettgehen aufzuschreiben – so nimmt man die Sorgen vielleicht nicht mit ins Bett. dpa-Magazin / mag...

  • Mitte
  • 20.10.15
  • 90× gelesen
Soziales
Dr. Achim Lies hat schon vielen Patienten zu einem guten Schlaf verholfen.

Was tun bei Schlafstörungen?

Babys schlafen wenige Stunden, werden dann wach und wollen etwas trinken. Ihr Schlaf-Wach-Rhythmus wechselt im Stundentakt. Bei Erwachsenen pendelt sich das ein. Sie schlafen nachts etwa acht Stunden. Im Rentenalter verändern sich diese Gewohnheiten wieder, Senioren halten zwischendurch vielleicht einen Mittagsschlaf. Viele von ihnen schlafen dafür nachts nicht mehr so lange. „Das Schlafbedürfnis und das Gefühl, gut erholt aufzuwachen, sind subjektiv“, erklärt Dr. Achim Lies, Leiter des...

  • Mitte
  • 15.09.15
  • 158× gelesen
Anzeige
Gesundheit und Medizin

So schlafen Pflegende besser durch

Wer jeden Tag in die Pflege von Angehörigen eingespannt ist, braucht die Nacht zur Erholung. Um sich gut erholen zu können, sollten Helfer vor dem Schlafengehen nicht die ganze Zeit vor dem Fernseher sitzen.Das fordere sie körperlich zu wenig und mache sie nicht müde. Auch wer sich tagsüber häufig hinlegt, erreicht abends nicht die nötige Bettschwere. Darauf weist Michael Stimpel hin, Professor für Innere Medizin an der Universität Köln. Oft liegt es auch an der Pflegetätigkeit selbst, dass...

  • Mitte
  • 13.05.15
  • 59× gelesen
Gesundheit und Medizin

Gelegentliches Aufwachen

Wer in der Nacht ab und an mal aufwacht, sollte darüber keinen Gedanken verlieren. Besser ist es, das als normal hinzunehmen und sich nicht zu sorgen. Am nächsten Morgen könne man sich meistens ohnehin nicht mehr daran erinnern, erläutert die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Um Schlafproblemen vorzubeugen, raten die Experten, sich tagsüber viel zu bewegen, aber nicht mehr direkt vor dem Zubettgehen körperlich aktiv zu sein. Koffeinhaltige Getränke, Alkohol und...

  • Mitte
  • 13.05.15
  • 33× gelesen
Tipps und Service
Kuschelzone mit Komfort: Betten mit Rückwand liegen im Schlafzimmer derzeit im Trend.

Mit diesen Tipps wird das Nachtlager perfekt

Bett, Nachttische, ein großer Schrank: So klassisch sind nach wie vor die meisten Schlafzimmer eingerichtet. Doch langsam ändert sich das: Zum einen hat die Wellness-Welle auch das Schlafzimmer erreicht. Zum anderen wandelt sich die Nutzung der Schlafzimmer."In modernen Wohnungen öffnen sich Küche und Wohnraum oder Diele und Wohnraum zueinander. Das Schlafzimmer ist neben dem Bad meist einer der letzten Rückzugsräume", sagt Vera Bettina Lenz, Innenarchitektin aus Ratingen. Damit werde es...

  • Mitte
  • 15.04.14
  • 65× gelesen