Alles zum Thema Schlossplatztheater

Beiträge zum Thema Schlossplatztheater

Kultur

Live-Hörspiel hat jetzt Premiere

Köpenick. Am 4. Oktober um 20 Uhr hat das Live-Hörspiel „Replay“ im Schlossplatztheater, Alt-Köpenick 31/33, Premiere. Beginn ist um 20 Uhr. Der isländische Performer Thorbjörn Björnsson hat ein musikalisches Hörspiel auf die Bühne gebracht, bei dem sich drei Angestellte eines Tonstudios auf die Suche nach der Magie des ersten Mals begeben. Mit Gesang und Musik verschaffen sie sich Zutritt in die Unterwelt, um dort nach verlorenen Gefühlen und Erinnerungen zu fahnden. Der Eintritt kostet 17,50,...

  • Köpenick
  • 28.09.18
  • 31× gelesen
Soziales

Noch freie Plätze für Ferienkinder in Theaterworkshop

Köpenick. Im Ferienworkshop der Alten Möbelfabrik sind noch einige Plätze frei. Kinder und Jugendliche von 13 bis 16 können vom 13. bis 17. August in der Karlstraße 12 am Theaterworkshop teilnehmen. Der geht an allen fünf Tagen von 10 bis 14 Uhr, die Teilnahme ist gebührenfrei, ein gemeinsames Mittagessen inklusive. Auskunft und Anmeldung unter info@alte-moebelfabrik.de oder ¿651 65 16. RD

  • Köpenick
  • 01.08.18
  • 25× gelesen
Kultur

Kinder machen selbst Theater

Köpenick. Im Jungen Schlossplatztheater gibt es jetzt wieder eine Kindertheatergruppe. Unter Leitung der Theaterpädagogin Mira Laskowski können Kinder von acht bis zwölf Jahren die ersten Schritte auf der Bühne erlernen. Geprobt wird montags von 15.30 bis 17.30 Uhr in der Alten Möbelfabrik, Karlstraße 12. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro pro Monat. Die ersten beiden Termine sind kostenlose Probestunden. Anmeldung und Informationen unter info@schlossplatztheater.de oder 651 65 16 (dienstags 12 bis...

  • Köpenick
  • 15.02.18
  • 16× gelesen
Kultur

Gesucht: kleine Schauspieler

Köpenick. Das Junge Schlossplatztheater sucht Jungen und Mädchen im Alter von neun bis elf Jahren, die die Bühne mit Mimik, Gestik, Stimme, Körper und Bewegung erobern möchten. Probenzeit ist immer mittwochs 15.30 bis 17.30 Uhr in der Alten Möbelfabrik Karlstraße 12. Die Teilnahme kostet 20 Euro monatlich. Anmeldung oder Fragen bitte an info@schlossplatztheater.de. sim

  • Köpenick
  • 17.11.16
  • 8× gelesen
Kultur
Visionäre im Großen Windkanal.

Der Windkanal als Luftschiff

Adlershof. Die Junge Oper Berlin im Großen Windkanal Adlershof wieder ihre "Dymaxion Opera". Das Musiktheater ist inspiriert von der Weltsicht des US-amerikanischen Architekten, Visionärs, Philosophen und Schriftstellers Richard Buckminster Fullers mit Liedern für Sopran, Bariton, Akkordeon und mehr. Der Windkanal wird zum Luftschiff. Die Zahl der Mitreisenden ist stark limitiert. Zwei Menschen haben sich abgekapselt. Sie wissen nicht, wohin ihr Luftschiff sie tragen wird. Sie versuchen, den...

  • Adlershof
  • 10.06.16
  • 56× gelesen
Kultur

Theaterprojekte für junge Leute

Köpenick. Das Junge Schlossplatztheater sucht Mitspieler für zwei neue Projekte. Bei "Mega" werden für den Musik-, den Video- und den Bühnenbildbereich junge Menschen zwischen 13 und 18 Jahren gebraucht, die Musikmisch- und Videoschnittprogramme kennen oder sich einarbeiten wollen und keine Scheu davor haben, eigene Texte vorzutragen, die Bühne zu rocken und ihr Kostüm zu entwerfen. Proben sind donnerstags von 17 bis 20 Uhr. Bewegung, Stimme, Körper, Mimik und Gestik stehen im Mittelpunkt bei...

  • Köpenick
  • 13.11.15
  • 26× gelesen
Kultur
Zwei allein im Luftschiff.

Junge Oper im Großen Windkanal: Premiere am 16. Oktober

Adlershof. Die junge Oper Berlin gastiert im Oktober mit einer Uraufführung an einem ganz besonderen Ort. "Dymaxion Opera", ein Musiktheater mit Liedern für Sopran, Bariton und Akkordeon, wird im Großen Windkanal Adlershof, Eingang über Kronecker Straße 1, aufgeführt. Premiere ist am 16. Oktober 18 Uhr. "Dymaxion Opera" ist ein apokalyptischer Sirenengesang. Der Windkanal wird zum Luftschiff. Zwei Menschen haben sich abgekapselt. Sie wissen nicht, wohin ihr Luftschiff sie tragen wird. Sie...

  • Adlershof
  • 30.09.15
  • 84× gelesen
Leute
Initiatorin Birgit Grimm mit Opernsänger Ingo Volkmer vor der "Alten Möbelfabrik".
3 Bilder

Kulturprojekt Alte Möbelfabrik: Mit einer Hausbesetzung fing alles an

Köpenick. Die Möbelfabrik in der Karlstraße steht dort fast schon 100 Jahre. Seit einem Vierteljahrhundert ist der Backsteinbau nun ein Hort der Kultur. Gemeinsam mit dem Schlossplatztheater wurde jetzt das Jubiläum gefeiert. Während die „Alte Möbelfabrik“ eine Gründung der Wendezeit ist, hob sich im Schlossplatztheater fünf Jahre später der erste Vorhang. Die „Mutter“ beider Projekte ist Birgit Grimm. Die 54-jährige diplomierte Kulturwissenschaftlerin war zur Wendezeit Mitarbeiterin im...

  • Köpenick
  • 30.08.15
  • 539× gelesen
Kultur
Albert Frank in der Rolle des Herrn Karl.

Wiener Gastspiel im Schlossplatztheater

Köpenick. "Der Herr Karl" schwadroniert, wie er die stürmische Zeit von 1926 bis 1963 in Wien verbracht hat. Das Stück ist jetzt im Schlossplatzheater zu sehen.Jetzt ist Herr Karl Lagerarbeiter in einer Wiener Feinkosthandlung. Wohl seine letzte Arbeitsstation vor seinem - wie er meint - wohlverdienten Ruhestand. Was hat er nicht alles "durchgemacht"? Er hat für die Roten demonstriert. Für die Schwarzen. Für die Nazis. "Man hat nie gewusst, welche Partei die stärkere ist ... wo man eintreten...

  • Köpenick
  • 15.01.15
  • 31× gelesen
Kultur

Schlossplatztheater zeigt "Der geheimnisvolle Dr. Ox"

Köpenick. Die Junge Oper Berlin zeigt im Schlossplatztheater, Alt-Köpenick 31/33, "Der geheimnisvolle Dr. Ox", ein Musiktheater nach einer Erzählung von Jules Verne mit Musik von Jacques Offenbach - neu erzählt von Steffen Thiemann.Die bis vor Kurzem noch so friedlichen und zufriedenen Bürger der Stadt Quiquendone drängeln sich plötzlich auf der Straße, streiten ohne den geringsten Anlass und erklären zu guter Letzt auch noch der Nachbarstadt wegen einer falsch grasenden Kuh den Krieg....

  • Köpenick
  • 23.10.14
  • 14× gelesen
Kultur

Zweimal "Das kunstseidene Mädchen"

Köpenick. Haus Vaterland, Aschinger &. Co: "Das kunstseidene Mädchen" spielt im Berlin der 30er-Jahre. Das Stück ist am 17. und 18. Oktober im Schlossplatztheater, Alt-Köpenick 31-33, zu sehen.Das Stück lehnt sich an den gleichnamigen Roman an, den Irmgard Keun 1932 schrieb und der ein Welterfolg wurde. Er erzählt von der 18-jährigen Doris, die aus der Provinz nach Berlin flüchtet und sich ins pulsierende Großstadtleben rund um den Potsdamer Platz und dem Kurfürstendamm stürzt. Sie hat...

  • Köpenick
  • 09.10.14
  • 37× gelesen