Schreiben

Beiträge zum Thema Schreiben

Bildung

Lesen und Schreiben lehren

Spandau. Wer gut Deutsch spricht, aber Probleme beim Lesen und Schreiben hat, kann in der Volkshochschule Spandau vorbei schauen. Die nämlich bietet jetzt immer montags von 13 bis 14 Uhr eine kostenlose Beratung an. Es gibt Infos über passende Kurse in der Volkshochschule oder in anderen Einrichtungen. Anmelden muss man sich nicht. Einfach in der Carl-Schurz-Straße 17 vorbeikommen, Raum 007. Wer eine Frage hat, ruft an unter 902 79 50 00. Außerdem startet für Oberschüler am 2. September eine...

  • Bezirk Spandau
  • 26.08.19
  • 38× gelesen
Soziales
Rosemarie Röreich-Schulz und Karin Koch gehören zur kreativen Schreibgruppe im Marga-Legal-Club. In den Händen halten sie die jüngste Publikation der Gruppe.
2 Bilder

In zwei Stunden kreative Texte
Schreibgruppe im Marga-Legal-Club besteht seit 25 Jahren

Die Schreibgruppe des Marga-Legal-Clubs kann auf ein Vierteljahrhundert zurückblicken. Die derzeit 14 Mitglieder haben alle bereits die 65 Jahre überschritten. Jeden Dienstag treffen sie sich in der Seniorenbegegnungsstätte in der Paul-Robeson-Straße 15, um nach der Methode des kreativen Schreibens Texte zu verfassen. Und das Beste, was dabei herauskommt, wird regelmäßig in Anthologien publiziert. Die neueste Anthologie trägt den Titel „So vielfältig, wie wir sind“. In dieser finden sich...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.08.19
  • 81× gelesen
Bildung

Schritt für Schritt nachholen

Karow. In der Stadtteilbibliothek Karow, Achillesstraße 77, startet die Volkshochschule am 26. August ein kostenloses Angebot für Erwachsene, die ihr Lesen und Schreiben verbessern wollen. Gelernt wird im eigenen Tempo. Alte unangenehme Lernerfahrungen aus der Schulzeit dürfen vergessen werden, hier darf jeder so sein, wie er ist. Teilnehmer können beispielsweise Texte, Briefe oder Nachrichten mitbringen, die sie besser verstehen wollen. Kursleiterin Daphna Pollak freut sich auf viele...

  • Karow
  • 07.08.19
  • 37× gelesen
Bildung

Nicht zu spät zum Lesenlernen

Pankow. Seit Juni gibt es das Alpha-Bündnis in Pankow. Deren Mitstreiter wollen Erwachsenen helfen, die Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen haben. Wer denkt, sie oder er sei alleine mit diesem vermeintlichen Manko auf weiter Flur, irrt sich. Im Bezirk gibt es rund 30.000 Betroffene. Sie bekommen beim Alpha-Bündnis Pankow Tipps. Auch Bürger, die solche Auskünfte für Partner, Eltern, Freunde oder Bekannte einholen möchten, dürfen gerne Kontakt aufnehmen unter Tel. 325 92 70 00 oder...

  • Pankow
  • 18.07.19
  • 27× gelesen
Soziales

Jobcenter Lichtenberg mit Alpha-Siegel zertifiziert
Leseschwäche kein Problem

Das Jobcenter Lichtenberg berät und unterstützt Menschen, die nicht ausreichend gut lesen und schreiben können. Für dieses Engagement erhielt es jetzt das sogenannte Alpha-Siegel. Das Zeichen signalisiert Betroffenen, dass sie in der Behörde auf Hilfe bauen können. Wenn Erwachsene höchstens einzelne Wörter, nicht aber zusammenhängende Sätze und Texte lesen und schreiben können, spricht man von funktionalem Analphabetismus. Davon sind in Deutschland etwa 6,2 Millionen Menschen im Alter...

  • Lichtenberg
  • 11.07.19
  • 123× gelesen
Bildung
Tina Messerschmidt vom Stadtteilzentrum Lichtenberg Nord hat das Projekt Kiezreporter*innen-Uni mitorganisiert. Es richtet sich an alle interessierten Leute.

Einblick in die Medien
Wie man Kiezreporter wird – Angebot für Freizeitjournalisten in der Kiezspinne

„Kiezreporter*innen-Uni“ heißt ein Angebot für interessierte Leute, die wissen wollen, wie guter Lokaljournalismus funktioniert – und sich selbst darin ausprobieren möchten. Ort ist das Nachbarschafthaus Orangerie in der Schulze-Boysen-Straße 38. Lichtenbergerinnen und Lichtenberger, die erfahren wollen, was einen Kiezreporter ausmacht, können sich für das Programm anmelden. Für die Teilnehmer gibt es innerhalb einer Woche diverse Vorträge und Workshops zu den unterschiedlichsten...

  • Lichtenberg
  • 26.06.19
  • 120× gelesen
Bildung

Fesselnd schreiben lernen

Zehlendorf. Ein Kurs in autobiographischen Schreiben beginnt am Donnerstag, 2. Mai, 10 bis 12 Uhr, im Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Straße 5. Die Teilnehmer lernen, wie sie ihre Erinnerungen und Erlebnisse strukturieren und für die nächste Generation aufschreiben können. Auch Techniken, wie man Geschichten fesselnd erzählt, werden vermittelt. Der Kurs findet bis 20. Juni donnerstags statt. Die Kosten betragen 64 Euro. Wer dabei sein will, kann sich unter Telefon 811 91 96 oder im Haus...

  • Zehlendorf
  • 24.04.19
  • 20× gelesen
Bildung

Besser lesen und schreiben lernen

Zehlendorf. Für Menschen, die im Lesen und Schreiben ungeübt sind, gibt es zwei neue Kurse. In „Lesen und Schreiben für den Beruf“ werden einfache Sätze und kleine Texte geübt. Der Kurs beginnt am Freitag, 26. April, 15 bis 17 Uhr, in den Seminarräumen des Mittelhofs in der Clayallee 345. Das zweite Angebot heißt „Lesen und Schreiben von Anfang an“, Buchstaben und erste Wörter werden vermittelt. Der Kurs ist nur für Frauen bestimmt und beginnt am Dienstag, 30. April, 10.30 bis 12.30 Uhr,...

  • Zehlendorf
  • 10.04.19
  • 48× gelesen
Kultur

Lernen vom Kiezpoeten
Workshops zum Poetry-Slam in Karlshorst, Lichtenberg und Neu-Hohenschönhausen

Poetry-Slam ist eine moderne Form des Dichtens, die sich in der Regel durch eine besondere Rhythmik auszeichnet. In einem Workshop mit dem erfahrenen Slammer Yo-Pa Neumann von den Kiezpoeten können interessierte Lichtenberger jetzt die Grundzüge dieser Kunst kennenlernen. Wie bei einem Poetry-Slam üblich gibt es am Ende eine kleine Abschlussveranstaltung, bei der die Teilnehmer ihre Texte vortragen. Themen der selbstgeschriebenen Texte sind Europa und die Europawahl. Die Workshops haben...

  • Lichtenberg
  • 09.04.19
  • 42× gelesen
Bildung

Endlich lesen und schreiben
Informationen, Beratungen und Lesungen bei erster Neuköllner Alpha-Woche

Das Lesen und Schreiben fällt manchem Erwachsenen schwer, doch zum Lernen ist es nie zu spät. Um die Angebote, die es gibt, unter die Leute zu bringen, findet vom 4. bis 11. April die erste Neuköllner Alpha-Woche statt. Auf rund 28 000 wird die Zahl der „funktionalen Analphabeten“ im Bezirk geschätzt. Das sind Menschen, die zwar Buchstaben, Wörter und einzelne Sätze lesen und schreiben können, aber Mühe haben, einen längeren Text zu verstehen. Um sie zu unterstützen, hat sich das...

  • Neukölln
  • 29.03.19
  • 72× gelesen
Kultur

Poesie und Prosa fürs Publikum

Neukölln. In sieben Minuten ein Publikum vom eigenen Text überzeugen – das versuchen Poeten am Montag, 10. Dezember, beim Rixdorfer PoetrySlam. Er beginnt um 20 Uhr im Café Linus, Hertzbergstraße 32. Der Eintritt ist kostenlos. JoM

  • Neukölln
  • 05.12.18
  • 5× gelesen
Bildung

Schreibwerkstatt für Kreative

Spandau. Die junge Autorin Liv Modes leitet am Sonnabend, 8. Dezember, eine Schreibwerkstatt im Paul-Schneider-Haus an. Wer sich im Schreiben ausprobieren und die eigene Kreativität ausleben will, kommt vorbei. Ziel ist es nicht, einen Bestseller zu schreiben, sondern einen Anfang zu finden und ein neues Hobby zu entdecken. Die Schreibwerkstatt steht von 14 bis 16 Uhr offen. Mitzubringen sind nur Schreibzeug, Neugierde und Fantasie. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter 67 06 05 11....

  • Spandau
  • 29.11.18
  • 12× gelesen
Bildung

Aktionen zum Welttag der Alphabetisierung
Bündnis im Bezirk informiert

Mit vielen Aktionen wird entlang der Karl-Marx-Straße am 8. September auf den Welttag der Alphabetisierung aufmerksam gemacht. Rund 28 000 Einwohner in Neukölln können nicht ausreichend lesen und schreiben. Das sind Ergebnisse einer Studie der Universität Hamburg aus dem Jahr 2011. Anlässlich des Weltalphabetisierungstags am 8. September machen die Einrichtungen des Alpha-Bündnisses Neukölln mit roten Luftballons und verschiedenen Aktionen aufmerksam. Unter dem Motto „Grund-Bildung für alle...

  • Neukölln
  • 30.08.18
  • 44× gelesen
Leute
Gerhard Prange vor dem AOB-Schild im Mehringhof. In der Schule werde nicht nur Lese- und Schreib-, sondern auch Lebenshilfe vermittelt, sagt er.
3 Bilder

Leben ohne Lesen: Gerhard Prange ist Analphabet

Gerhard Prange ist offen, souverän und redebegabt. Dass der Mann kaum lesen oder schreiben kann, darauf käme niemand, der ihn nicht kennt. Aber mit Klischees, das wird schnell deutlich, ist der 61-Jährige nicht zu fassen. Wir treffen uns im Mehringhof an der Gneisenaustraße. Gerhard Prange besucht dort zwei Mal in der Woche einen Alphabetisierungskurs beim Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe (AOB). Er wäre inzwischen in der dritten Klasse. Die langsam wachsende Fähigkeit,...

  • Kreuzberg
  • 03.03.18
  • 443× gelesen
  •  1
Soziales

Beratung und Hilfe: Alpha-Siegel für Schreibbüro

Die gemeinnützige Gesellschaft „Agens Arbeitsmarktservice“, Glasower Straße 60, hat das Alpha-Siegel bekommen. Jetzt sehen Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können, gleich an der Eingangstür, dass sie hier gut beraten werden. Zum zweiten Mal vergab Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) das grüne Gütesiegel. Es zeigt neben zwei gutgelaunten Menschen, die Zeitung lesen, einen dritten mit bekümmertem Gesichtsausdruck und einem Fragezeichen. Das Neuköllner Unternehmen wurde für...

  • Neukölln
  • 01.12.17
  • 171× gelesen
Bildung

Hilfe für Analphabeten

Kreuzberg. Das Begegnungszentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in der Adalbertstraße 23a sowie die Jobassistenz Friedrichshain-Kreuzberg, Rudi-Dutschke-Straße 5, gehören zu den insgesamt acht weiteren Einrichtungen in Berlin, denen das sogenannte "Alpha-Siegel" verliehen wurde. Es bedeutet, Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben, werden dort beraten und unterstützt. Das passiert zum Beispiel in Form von leicht verständlichem Informationsmaterial. Auch die Räume sind so...

  • Friedrichshain
  • 27.11.17
  • 218× gelesen
Wirtschaft

Verspätete Briefe: Post bestätigt Zustellprobleme

Seit Monaten beschweren sich auch die Spandauer über verspätete oder gar ausbleibende Briefe. Zu Recht, wie die Post in einem Schreiben an den Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) jetzt einräumte. Wenn die Post nicht kommt, sorgt das für Ärger. Weshalb die Deutsche Post AG in den vergangenen Monaten zahlreiche Beschwerden aus ganz Berlin erreichten, vor allem aber aus Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Zustellprobleme hat der Zentralbereichsleiters für Politik und...

  • Spandau
  • 16.11.17
  • 399× gelesen
Leute
Ehrentraut Grylla mit ihrem neuesten Kinderbuch „Fragelisa und Wundermichemma“.
2 Bilder

Schreiben hält jung: Ehrentraut Grylla legt bereits ihr neuntes literarisches Werk vor

Köpenick. Seit über einem Vierteljahrhundert ist Ehrentraut Grylla (87) Rentnerin. Seit zehn Jahren frönt die Seniorin einem ganz besonderen Hobby: dem Schreiben. Jetzt ist ein neues Buch erschienen. „Fragelisa und Wundermichemma“ heißt es und ist für Kinder von fünf bis zehn Jahren gedacht. „Da geht es um Zwillingsmädchen, die die Welt der Wunder für sich entdecken. Da müssen Mutter, Vater und die Großeltern viele Fragen beantworten. Unter anderem zu den Sternen am Himmel, aber auch zu...

  • Köpenick
  • 08.08.17
  • 115× gelesen
Soziales

Gemeinsam kreativ sein

Reinickendorf. Kinder sind ebenso willkommen wie Senioren: Eine generationsübergreifende Schreib- und Malwerkstatt leitet Monika Kasücke im Familienzentrum „Haus am See“ in der Stargardtstraße 9. Papier, Stifte, Farbe und ein Laptop stellt der Treffpunkt, eine Anmeldung ist nicht nötig. Wer sich kreativ ausprobieren möchte, schaut einfach vorbei: immer dienstags von 10 bis 12 Uhr. Infos gibt es unter  43 72 28 22. bm

  • Reinickendorf
  • 19.10.16
  • 19× gelesen
Kultur

Ran an die Tastatur! Erster Schreibwettbewerb für Kinder

Prenzlauer Berg. Die „Buchbox“ in der Lettestraße 5 ruft zum ersten Mal Kinder zum Schreibwettbewerb auf. Das Thema lautet: Grün. Mitmachen können Mädchen und Jungen, die zwischen acht und 13 Jahren alt sind. Erlaubt ist alles – von Fantasy bis zur Liebesromanze. Die Geschichte muss nur etwas mit Grün zu tun haben und rund 5000 Zeichen lang sein. Am 18. November, dem „Vorlesetag“, dürfen dann die fünf Finalisten ihren Beitrag in der Buchhandlung vortragen. Der Gewinner erhält einen...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.08.16
  • 41× gelesen
Leute
Der Karower Sören Jan Bang hat den ersten Band seiner Marwados-Trilogie herausgebracht.

Im Königreich Marwados: Sören Jan Bang schreibt Fantasy-Epos

Karow. Der Autor Sören Jan Bang hat den ersten Band seines Fantasy-Epos’ „Marwados“ veröffentlicht. Im Berufsleben ist der 50-Jährige Dozent an einer Einrichtung der beruflichen Rehabilitation. Seit Jahren schreibt er Kurzgeschichten oder immer mal wieder längere Kapitel von Geschichten, die bisher jedoch noch nicht veröffentlicht wurden. Im vorigen Sommer hatte Sören Jan Bang dann eine Idee, die ihn nicht mehr losließ. Er brachte die ersten Zeilen einer Fantasygeschichte zu Papier. Daraus...

  • Pankow
  • 24.07.16
  • 218× gelesen
Kultur

Plätze frei in der Schreibwerkstatt

Zehlendorf. Erfahrungen, Erinnerungen, Fantasien. In Zephir’s Nachbarschaftstreff, Sachtlebenstraße 36, bringt eine Gruppe unter Anleitung von Renate Wittl ihre Gedanken zu Papier. Vor zwei Jahren gründete sie sich. Es sind noch Plätze frei. Alle zwei Wochen treffen sich die Mitglieder. Die nächsten Termine sind am 16. und 30. Juni, jeweils von 14 bis 16 Uhr. Das Angebot ist kostenfrei. Weitere Informationen gibt es bei Zephir unter 84 59 29 79. Sabine Kalkus / sabka

  • Zehlendorf
  • 08.06.15
  • 87× gelesen
Soziales

Quartiersmanagement startet Schreibwettbewerb zum Jubiläum

Hellersdorf. Das Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade veranstaltet einen Schreibwettbewerb. Bewohner können in Geschichten ihr Leben im Kiez darstellen.Der Schreibwettbewerb des Quartiersmanagements Hellersdorfer Promenade steht unter dem Motto "Mein Stadtteil - mein Hellersdorf". Er findet im Zusammenhang mit dem zehnjährigen Bestehen des Quartiersmanagements statt. Mitmachen können Bewohner des Kiezes rund um die Hellersdorfer Promenade. Hinsichtlich des Genres oder Stils der Texte...

  • Hellersdorf
  • 28.05.15
  • 67× gelesen
Kultur

Kreatives Schreiben

Neukölln. Für schreibfreudige Frauen hat der Frauentreffpunkt Schmiede am Richardplatz 28 ein neues Angebot: "Magie und Poesie des Kreativen Schreibens" läuft vom 2. Juni bis 7. Juli jeden Dienstag von 18 bis 20 Uhr. Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die Spaß am Schreiben haben, erste schreibende Gehversuche unternehmen oder Techniken des kreativen Schreibens kennenlernen wollen. Er wird angeleitet von der Poesiepädagogin und Literaturwissenschaftlerin Carola Rennoch. Die Teilnahme kostet...

  • Neukölln
  • 21.05.15
  • 81× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.