Anzeige

Alles zum Thema Schulschwänzen

Beiträge zum Thema Schulschwänzen

Bildung

Projekt gegen das Schwänzen soll berlinweit Schule machen

Was die Anzahl der Schulschwänzer betrifft, bewegt sich Steglitz-Zehlendorf im Mittelfeld der Berliner Bezirke. Im Schuljahr 2016/2017 wurden 101 Bußgeldbescheide ausgestellt. In ganz Berlin waren es über 863 und damit 300 mehr als vor drei Jahren. Mobbing, psychische Probleme, mangelnde Unterstützung von den Eltern oder einfach keine Lust auf Schule – das sind die Hauptgründe für Schüler, dem Unterricht fernzubleiben. Wie in den meisten Berliner Bezirken wird auch in Steglitz-Zehlendorf...

  • Steglitz
  • 12.02.18
  • 432× gelesen
Bildung
Schulangst, Versagensängste und schlechte Erfahrungen mit Mobbing sind drei von zahlreichen Gründen, warum Schüler dem Unterricht fernbleiben.

Das Problem mit der Schuldistanz

An der Prignitz-Schule mit Förderschwerpunkt Lernen gab es die meisten Schwänzer in Berlin im zweiten Schulhalbjahr 2016/2017. So will es die Bezirksverordnete Astrid Bialluch-Liu (Grüne) herausgefunden haben. An der Schule in der Pöppelmannstraße 2 werden rund 100 Schüler unterrichtet. Im genannten Zeitraum habe die Prignitz-Schule beim Schulamt insgesamt 45 Schulversäumnisanzeigen gemacht. Dabei entfielen auf einzelne Schüler mehrere Meldungen, erläutert Schulstadtrat Oliver Schworck...

  • Friedenau
  • 31.01.18
  • 138× gelesen
Bildung

600 Schulschwänzer im Bezirk : Auch Grundschüler fehlen unentschuldigt

Spandau. Spandau liegt bei der Schulschwänzerquote auf Platz sieben. Das belegt die aktuelle Statistik der Senatsbildungsverwaltung zu Schulversäumnisanzeigen. Trotz strenger Regeln nimmt auch in Spandau die Zahl der Schulschwänzer nicht ab. 433 Schulversäumnisanzeigen gab es im Schuljahr 2015/16. Deutlich mehr gab es Mitte (1396). Nicht berücksichtigt sind im aktuellen Zahlenwerk des Senats die Schulversäumnisse der Grundschüler. Hierbei kommt das Schulamt Spandau auf zusätzliche 167...

  • Spandau
  • 21.01.17
  • 96× gelesen
Anzeige
Bildung

Viele Schulschwänzer, wenig Bußgeldverfahren: Nur 7 Prozent geahndet

Reinickendorf. Reinickendorf hat die dritthöchste Schulschwänzerquote in ganz Berlin. Das geht aus aktuellen Zahlen zu Schulversäumnisanzeigen hervor, die die Senatsverwaltung für Bildung bekannt gegeben hat. Danach wurden im zweiten Halbjahr 2015/16 in Reinickendorf 655 Anzeigen von Schulversäumnissen aufgegeben, mehr gab es nur in Mitte (841) und Neukölln (719). „Die Zahlen sind definitiv zu hoch“, sagt Mieke Senftleben, Vorsitzende der FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung...

  • Reinickendorf
  • 16.01.17
  • 91× gelesen
Bildung
Antje Görss (kniend, 2. von rechts) und ihre Team können auf 20 Jahre erfolgreiche Tätigkeit von Move zurückschauen.

Lernen wieder lernen: Move zeigt Jugendlichen eine Perspektive auf

Weißensee. Seit nunmehr 20 Jahren bringt es junge Leute ohne Bock auf Schule dazu, doch einen Schulabschluss zu erreichen: das Projekt Move. Dieses Jubiläum nahm das Team um Antje Görss zum Anlass, gemeinsam mit ehemaligen und aktuellen Projektteilnehmer Rückblick zu halten und zu feiern. Im Hof an der Charlottenburger Straße 33a erwartete die Gäste eine kleine Ausstellung zu Move und Aktionen. Move – das ist das englische Wort für bewegen. „Sie so in Bewegung zu bringen, dass sie sich selbst...

  • Weißensee
  • 27.07.16
  • 53× gelesen
Bildung
Nicht alle Kinder und Jugendlichen machen sich jeden Morgen so auf den Weg in Richtung Schule. Bis zu 250 Schwänzer registriert der Bezirk jedes Jahr.

Bezirk legt härtere Gangart bei Schulschwänzern ein

Mitte. Einfach keine Lust oder stecken tiefergehende Probleme dahinter? Schulschwänzen kann verschiedene Ursachen haben. Auf alle Fälle verstößt es gegen das Schulgesetz und wird geahndet."Jeder zehnte junge Mensch verlässt die Schule ohne Abschluss", sagt Detlev Thietz von der Schulaufsicht in der Region Mitte. Und verbaut sich damit seinen beruflichen Weg. Schwänzen sei immer auch ein Indiz für die Gefährdung des Kindeswohls, so Jugendamtsleiterin Monika Goral. Diese trete nicht plötzlich...

  • Mitte
  • 01.04.15
  • 192× gelesen
  • 1
Anzeige
Bildung

Eltern sollen früher in die Pflicht genommen werden

Marzahn-Hellersdorf. Die Schule zu schwänzen ist in den zurückliegenden Jahren im Bezirk immer beliebter geworden. Das könnte sich im kommenden Schuljahr ändern. Eltern sollen bereits zu einem Gespräch eingeladen werden, wenn ihre Kinder fünf Tage die Schule schwänzten. Bisher galt das erst nach zehn Tagen. Ziehen die Eltern nicht mit bei dem Kampf gegen das Schulschwänzen mit, droht ein Bußgeldbescheid des Bezirksamts.Bürgermeister und Schulstadtrat Stephan Komoß (SPD) begrüßt jeden Schritt,...

  • Marzahn
  • 07.08.14
  • 25× gelesen