Schutzmasken

Beiträge zum Thema Schutzmasken

Bildung

Endlich wieder in Bibliotheken lesen und arbeiten

Spandau. Schrittweise kehren die Bibliotheken in den Normalbetrieb zurück. Die Ausleihe ist zwar schon seit Mitte Mai wieder möglich, nur aufhalten durften sich die Leser in den Büchereien nicht. Das geht nun wieder. Einzelne Computerarbeitsplätze und Schreibtischplätze sind nutzbar, wenn eine Schutzmaske getragen und der Abstand eingehalten wird. Auch bleiben die Öffnungszeiten mindestens bis zum Ende der Sommerferien reduziert. Sämtliche Veranstaltungen, Lesungen, Klassenführungen, Workshops...

  • Spandau
  • 23.06.20
  • 103× gelesen
Bildung
Hinrich Westerkamp (3. von links) vom Willkommensnetzwerk, Michael Lind von Nahkauf (4. von links) und Stadtrat Uwe Brockhausen (5. von links) bei der Spendenübergabe am Senftenberger Ring.

Verleihsystem für Geflüchtete
Spende an Berliner Stadtmission macht Lernen im Haus leichter

Reinickendorfer Unternehmen unterstützen angesichts der Corona-Krise schulisches Lernen zuhause und Hausaufgabenhilfe in der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete im Märkischen Viertel. Michael Lind, Kaufmann der Nahkauf-Filiale Senftenberger Ring 46 und Adriana Tasal von der HAAKE Textilpflege GmbH & Co. Wäscherei KG haben über das Netzwerk „Willkommen in Reinickendorf“ sechs Notebooks, 3000 Euro und 300 Schutzmasken für den Schulunterricht und die Hausaufgabenhilfe an die Berliner...

  • Märkisches Viertel
  • 21.06.20
  • 302× gelesen
Bildung
Seit dem 19. Mai finden im Tempelhofer Forum wieder Weiterbildungen für Erzieher und Tagespflegepersonen statt. Geschäftsführer Birger Holz hat den Seminarraum pandemiegerecht gestaltet.
  6 Bilder

Mit Schutzmaske in den Seminarraum
Im Tempelhofer Forum finden wieder Weiterbildungen statt

Desinfektionsmittelspender, Abstandsschilder, Einmalhandschuhe und Sitzplatzmarkierungen auf dem Fußboden. Birger Holz hat wirklich an alles gedacht, damit sich seine Gäste sicher fühlen können. Der Geschäftsführer des Tempelhofer Forums für die Abteilung Seminare lädt wieder zu Weiterbildungskursen ein. Zu ihm kommen Erzieher und Tagespflegepersonen, die Denkanstöße für ihre Arbeit suchen. In den Seminaren geht es um Musik im Kita-Alltag, um Yoga- und Erste-Hilfe-Kurse für Kinder,...

  • Tempelhof
  • 25.05.20
  • 159× gelesen
Politik

Tag der Nachbarn im Bürgerbüro

Siemensstadt. Kiez, Kontakte, Kuchen: Der deutschlandweite „Tag der Nachbarn“ steht am 29. Mai auch in der Siemensstadt an. So lädt der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz an diesem Tag von 15 bis 16.30 Uhr in sein Bürgerbüro ein. Buchholz will damit all jenen danken, die sich während der Corona-Krise im Kiez in vielen Nachbarschaftsprojekten engagieren – egal, ob als Einkaufshilfe, improvisierte Kinderbetreuuung oder beim Nähen von Schutzmasken. Wegen der Abstandsregeln sind nur...

  • Siemensstadt
  • 25.05.20
  • 42× gelesen
Wirtschaft
Inga und Bastian Schindler in ihrem Stoffladen "Rotznasen & Zuckerschnuten" zwischen einer kleinen Auswahl ihrer Tausenden Muster.
  4 Bilder

Passende Motive für den Atemschutz
Inga und Bastian Schindler spüren in ihrem Stoffladen eine große Nachfrage

Seit Wochen muss jeder beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske tragen. Viele Menschen greifen auf den einfachen hellblauen Mund-Nasen-Schutz zurück. Während dieser jedoch eher an den OP-Saal erinnert, schmücken mittlerweile immer mehr bunte Baumwollmasken die Gesichter. Der Wunsch nach einem individuellen Motiv scheint groß zu sein, denn noch kann niemand absehen, wie lange uns die Maskenpflicht begleiten wird. 2020 könnte das Geburtsjahr eines neuen Modeaccessoires...

  • Mariendorf
  • 24.05.20
  • 141× gelesen
Bildung

Hier gibt es kostenlosen Schutz
Bezirksamt Lichtenberg verteilt Masken

Das Bezirksamt Lichtenberg gibt an diversen Orten im Bezirk kostenlos Schutzmasken heraus. Möglich macht’s eine neue Lieferung von insgesamt 50.000 Mund-Nasen-Bedeckungen. Sie sind aber nicht für jedermann gedacht. Es handelt sich dabei um einen Einweg-Mundschutz. Die Masken entsprechen den Vorgaben des Senats fürs Tragen in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften. Waschbar sind sie aber nicht und sollten daher nach der Verwendung entsorgt werden. Das Bezirksamt will diesen Schutz...

  • Lichtenberg
  • 19.05.20
  • 76× gelesen
Wirtschaft
Bei Verkäuferin Joan Möllendorf gibt es den "Corona-Tröster", einen Amerikaner als Smiley mit Atemschutz.
  4 Bilder

Die neue Atmosphäre beim Einkaufen
Im Gespräch mit Kunden und Händlern auf dem Wochenmarkt

Schutzmasken, Desinfektionsmittel und Abstandsregeln sorgen für eine ungewohnte Atmosphäre beim Einkaufen. Während Geschäfte nur eine begrenzte Anzahl Personen einlassen, gibt es auf Wochenmärkten keine entsprechenden Möglichkeiten der Regulierung. Ein Besuch am Mariendorfer Damm zeigt, dass es dennoch funktionieren kann. Zwischen U-Bahnhof Westphalweg und Volkspark Mariendorf an der Ecke Mariendorfer Damm und Prinzenstraße ist jeden Mittwoch und Sonnabend Markttag. Händler und Kunden, das...

  • Mariendorf
  • 08.05.20
  • 287× gelesen
Soziales

Computerservice verteilt Masken

Marzahn. Der Computerservice Marzahn, Helene-Weigel-Platz 6, verteilt am Freitag, 15. Mai, von 17 bis 19 Uhr kostenlos Atemschutzmasken. Sie haben keine Metallbügel, eignen sich aber zum Schutz von Nase und Mund. Die FFP2-Masken hat das Unternehmen von einem chinesischen Hersteller bekommen, der die Lieferung lieber verschenkt sehen will, als sie nach China zurück transportieren zu lassen. Die Masken sind einzeln verpackt und werden laut Inhaber Torsten Eichel einzeln herausgegeben, solange der...

  • Marzahn
  • 08.05.20
  • 72× gelesen
WirtschaftAnzeige

Produktion in Berlin-Reinickendorf
Schutzartikel für jede Branche!

Sie sind Gewerbetreibender in Berlin und dürfen Ihr Geschäft nun wieder öffnen? Wir haben das perfekte Schutzkonzept für jede Branche! Sprechen Sie uns an oder schauen Sie in unseren Shop! Als mittelständisches Unternehmen aus Berlin-Reinickendorf haben wir unsere hauseigene Produktion kurzfristig auf Schutzartikel umgestellt und die Online-Plattform www.schutzartikel.com erstellt, um Gewerbetreibenden die Möglichkeit zu bieten, sich u.a. mit verschiedensten Schutzartikeln zu versorgen....

  • Bezirk Reinickendorf
  • 07.05.20
  • 73× gelesen
Wirtschaft

Maskenverkaufsstellen in Moabit

Moabit. Wer in Moabit noch eine einfache OP-Maske oder eine selbstgenähte Maske als Mund-Nasen-Schutz beim Einkaufen braucht, findet sie in Apotheken sowie in vielen Geschäften. Die vom Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße gemeinsam mit den Quartiersmanagements Moabit-West und -Ost und der Stadtteilkoordination Moabit zusammengestellte Maskenverkaufsstellenliste wird laufend ergänzt: https://www.moabitwest.de/moabit-west/corona-pandemie-nuetzliche-hinweise/maskenverkaufsstellen-in-moabit. Wer...

  • Moabit
  • 05.05.20
  • 89× gelesen
Soziales
Die Stadtmission näht Schutzmasken selbst.

Bettwäsche für Schutzmasken
Stadtmission bittet um Sachspenden

Das Land Berlin hat für den öffentlichen Nahverkehr und Geschäfte die Maskenpflicht eingeführt. Die Masken sollen ihre Träger und andere vor einer Corona-Infektion schützen. Masken sind nach wie vor Mangelware. Die Berliner Stadtmission näht daher selbst. In ihrer Upcycling-Werkstatt „Textilhafen“ in Prenzlauer Berg sind aus einer halben Tonne Bettwäsche, Hemden und T-Shirts bisher mehrere tausend Masken gefertigt worden. Über das Projekt „#Nothilfeberlin“ werden sie an Obdachlose sowie an...

  • Moabit
  • 05.05.20
  • 145× gelesen
WirtschaftAnzeige
  2 Bilder

Jetzt Trennwände mit praktischem Zusatznutzen für Friseure bei uns erhältlich.
Pünktlich zur Eröffnung der Friseursalons!

Seit 4. Mai dürfen Friseure unter Auflagen wieder ihre Läden öffnen und ihren Beruf ausüben. Um die Einhaltung der Auflagen so einfach wie möglich zu gestalten hat sich das Team von schutzartikel.com auch hierzu wieder ein paar Gedanken gemacht. Neben einfachen transparenten Trennwänden haben wir auch Trennwände mit praktischem Zusatznutzen wie Halterungen für Haartrockner, Zeitungen, etc. speziell für den Einsatz in Friseursalons entwickelt.  Diesen und weitere Artikel passend für jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 05.05.20
  • 116× gelesen
Soziales

Masken wieder erhältlich

Spandau. Die Maskenverteilaktion des Bezirksamtes geht weiter. Heute, 4. Mai, und morgen, 5. Mai, sind die Schutzmasken erneut am Haupteingang des Dienstgebäudes in der Galenstraße 14  zu bekommen und zwar von 13 bis 15 Uhr. Zwei Masken pro Person gibt es kostenlos an beiden Tagen auch im Seniorenklub Südpark an der Weverstraße 38 von 10 bis 12 Uhr sowie im Seniorentreff am Haselhorster Damm 9, ebenfalls von 10 bis 12 Uhr. Die Masken sind für Spandauer mit wenig Geld gedacht. Weil nicht...

  • Spandau
  • 04.05.20
  • 84× gelesen
WirtschaftAnzeige
  4 Bilder

schutzartikel.com erweitert Sortiment
Jetzt auch Masken im Sortiment!

Wir erweitern unser Sortiment ständig weiter, ganz aktuell zur beschlossenen Maskenpflicht in Bus & Bahn sowie im Einzelhandel haben wir jetzt auch verschiedenste Masken- und Gesichtsbedeckungen in unseren Shop aufgenommen, diese sind bereits im Lager und können ab sofort bestellt werden:  www.schutzartikel.com/gesichtsbedeckungen  

  • Bezirk Reinickendorf
  • 30.04.20
  • 152× gelesen
Soziales

Der direkte Vergleich zwischen einem Unternehmer und dem Land Berlin Berlin
Wer stellt 3 Millionen Schutzmasken und wer 90.000 Masken und einen Brief zur Verfügung?

Die Auflösung: Die Optiker-Familie Fielmann spendet aus privaten Mitteln drei Millionen OP-Gesichtsmasken an die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Brandenburg. Berlin hat 3 769 495 Einwohner und stellt 90.000 Masken zur Verfügung. Als zusätzliche Maßnahme schickt der Berliner Bürgermeister einen Brief an 2,2 Millionen Berliner Haushalte. Würde dieser Brief als normaler Brief verschickt worden sein, würde das 1,76 Millionen Porto kosten, plus Briefumschlägekosten (in reinweiß) ...

  • Karlshorst
  • 30.04.20
  • 361× gelesen
  •  13
Soziales

Bezirksamt gibt Masken aus

Friedrichshain-Kreuzberg. Mit Beginn am 29. April werden auch in Friedrichshain-Kreuzberg an zunächst neun Adressen Schutzmasken verteilt. Die Ausgabe ist auf ein Exemplar pro Person beschränkt. Der Mund- und Nasenschutz ist nach Angaben des Bezirksamtes vor allem für Menschen gedacht, die auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind beziehungsweise anderweitig besonderen Gefahren einer Corona-Ansteckung ausgesetzt sind und für die der Kauf einer Maske gleichzeitig eine besondere Härte...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 28.04.20
  • 224× gelesen
Soziales

Schutzmasken im Rathaus

Schöneberg. Im Rathaus Schöneberg können Bürger bis zu zwei Schutzmasken pro Person abholen. Die Masken sind in erster Linie für Menschen gedacht, die sich die Anschaffung einer Schutzmaske nicht leisten können. Der Vorrat ist begrenzt. KEN

  • Schöneberg
  • 28.04.20
  • 43× gelesen
Soziales

Bezirksamt verteilt Masken

Spandau. Das Bezirksamt verteilt jetzt kostenlos Mund-Nasenschutz-Masken an Spandauer mit wenig Geld in der Tasche. Die Ausgabe der Masken ist auf zwei Stück pro Person beschränkt und vor allem für Menschen gedacht, die auf den ÖPNV angewiesen sind oder sich anderswo vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus besonders schützen müssen, sich den privaten Kauf einer Maske aber nicht leisten können. Der Berliner Senat hatte zuvor festgelegt, für eine Berlin weite Erstversorgung mit Schutzmasken zu...

  • Spandau
  • 27.04.20
  • 413× gelesen
  •  1
  •  1
Soziales

Bezirksamt gibt Schutzmasken aus

Tempelhof-Schöneberg. In den Rathäusern in Schöneberg und Tempelhof verteilt das Bezirksamt ab sofort Schutzmasken. Pro Person werden bis zu zwei Masken abgegeben. Sie sind vorrangig für Bürger gedacht, die sich in der derzeitigen Situation die Anschaffung nicht leisten können. „Aktuell stehen insgesamt 4000 Schutzmasken für die Verteilung zur Verfügung. Weitere Lieferungen werden erwartet“, so das Bezirksamt in einer Mitteilung am 27. April. Infos über die Uhrzeiten der Ausgabe gibt es unter...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 27.04.20
  • 207× gelesen
WirtschaftAnzeige
  5 Bilder

CORONA SCHUTZARTIKEL AUS REINICKENDORF!
SCHÜTZEN SIE ANDERE UND SICH SELBST!

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen aus Berlin-Reinickendorf, dessen Herz fürs Marketing schlägt. Wir entwickeln, konzeptionieren und verwirklichen Werbemittel. Aber besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, aus diesem Grund haben wir unsere hauseigene Produktion kurzfristig auf Schutzartikel umgestellt und die Online-Plattform www.schutzartikel.com  erstellt, um Gewerbetreibenden die Möglichkeit zu bieten, sich u.a. mit verschiedensten Schutzartikeln zu versorgen. Durch...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 22.04.20
  • 284× gelesen
Soziales
Sportangebote, wie sie Dr. Sebastian Weinert an der neuen Kletterwand vorführte, werden zur Zeit zurückhaltend genutzt.

Corona-Vorbeugung im Therapiezentrum
Digitale Angebote erleichtern Behandlung

Im Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation (P.A.N.) der Fürst-Donnersmarck-Stiftung an der Rauentaler Straße 32 leben 66 Menschen, die nach schweren Schlaganfällen oder Schädel-Hirn-Traumata wieder auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereitet werden. Berliner-Woche-Reporter Christian Schindler sprach mit dem Pressesprecher der Stiftung, Dr. Sebastian Weinert, darüber, was die Corona-Krise für die Einrichtung bedeutet. Gibt es im P.A.N. Zentrum vergleichbar mit Krankenhäusern und...

  • Frohnau
  • 21.04.20
  • 127× gelesen
Bauen

Stress in Calvinstraße
Lärm,Schutt, Arbeiter ohne Masken

Der Vermieter des Wohnhauses Calvinstraße 21 „stresst wieder extrem“, lautet eine Meldung in einer Rundmail aus dem kleinen Nachbarschaftstreff „B-Laden“ des Vereins „für eine Billige Prachtstraße – Lehrter Straße“. Der für seine rüden Gentrifizierungsmethoden bundesweit bekanntgewordene Eigentümer aus dem Württembergischen hat nach Jahren wieder Baumaßnahmen aufgenommen. Leerstehende Wohnungen werden entkernt. Im „B-Laden“ vermutet man einen Zusammenhang mit dem bezirklichen Erlass einer...

  • Moabit
  • 19.04.20
  • 130× gelesen
Soziales
Fatima (vorn) und Ziba nähen im Schichtdienst. Für eine Maske braucht jede knapp zehn Minuten.
  4 Bilder

Geflüchtete Frauen nähen Schutzmasken für die Spandauer
Ein wertvolles Stück Stoff

Weil Schutzmasken ausverkauft sind, greifen viele selbst zu Nadel und Faden. Zehn geflüchtete Frauen machen das derzeit in großer Stückzahl. Freiwillig und nicht für sich selbst, sondern für die Spandauer. Seit vier Wochen sitzen Fatima und Ziba gebeugt über Nähmaschinen und nähen mit den anderen Frauen ein wichtiges Stück Stoff. Mehr als 1000 Gesichtsmasken aus bunter Baumwolle haben sie bis heute gefertigt – viele Hundert weitere sollen folgen. Denn Schutzmasken sind in Corona-Zeiten...

  • Spandau
  • 16.04.20
  • 917× gelesen
Soziales
  2 Bilder

Gesichter aus dem Falkenhagener Feld
300 Mund- und Nasen-Masken aus den FF

Melanie Reiter ist 43 Jahre jung und Mutter von zwei Kindern. Seit Jahren engagiert sie sich in der B.-Traven Gemeinschaftsschule. So kam sie auch in Kontakt mit dem Quartiersmanagement, um Unterstützung zur Umsetzung von Ideen zu bekommen. In Zeiten der Corona-Pandemie ist ein Engagement in der Schule aus nachvollziehbaren Gründen vorerst nicht mehr möglich. Frau Reiter steckt aber voller Tatendrang und suchte nun nach einer passenden Alternative, um etwas Gutes zu tun. Sie gehört, ebenso...

  • Falkenhagener Feld
  • 16.04.20
  • 127× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.