Schwerpunkteinsätze

Beiträge zum Thema Schwerpunkteinsätze

Verkehr
Dieser Falschparker wurde bei einem Schwerpunkteinsatz am Heinrichplatz erwischt.

Kein bezirklicher Abschleppdienst
Zu hohe Kosten für Fahrzeuge und Personal

Der Bezirk solle den Aufbau eines eigenen Abschleppdienstes prüfen, verlangten die Grünen bereits 2018 in einem Antrag. Die Prüfung ist inzwischen erfolgt. Dabei wird von diesem Anliegen abgeraten. Bei ihrer Sitzung am 25. September nahm die BVV diese Vorlage zur Kenntnis. Abgelehnt wird der Abschleppdienst nicht zuletzt wegen der hohen Anschaffungskosten. Für einen 13-Tonner-Abschleppwagen müssten 152 000 Euro bezahlt werden, bei einem 18-Tonner, der auch verkehrswidrig geparkte Kleinbusse...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 26.09.19
  • 128× gelesen
Blaulicht

Zusammenarbeit mit Polizei
Schwerpunkteinsätze des Ordnungsamtes

Das Ordnungsamt hat am 3. Juni gleich drei Schwerpunkteinsätze absolviert.  Acht Einsatzkräfte des Ordnungsamtes sind in Begleitung des zuständigen Stadtrats für Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten, Sebastian Maack (AfD), und mit Unterstützung einer Polizeihundertschaft zunächst auf den Trödelmärkten an der Markstraße gegen zahlreiche Ordnungswidrigkeiten wie illegale Neuwarenverkäufe, Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz und des Berliner Ladenöffnungsgesetzes vorgegangen. Auch das...

  • Reinickendorf
  • 08.06.18
  • 101× gelesen
Blaulicht

Polizei zeigt Präsenz am Zoo

Charlottenburg. Der Polizeiabschnitt 25 führt vom 10. bis 14. August täglich einen Schwerpunkteinsatz rund um den Bahnhof Zoologischer Garten durch. Im Rahmen dieses Einsatzes wird es durch verstärkte Polizeipräsenz täglich von 16 bis 22 Uhr zu gezielten Kontrollmaßnahmen durch uniformierte Polizeibeamte von Personen und Örtlichkeiten kommen. Die Polizei beabsichtigt hierdurch, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Taschendiebstähle, Körperverletzungsdelikte und andere Verstöße weiter...

  • Charlottenburg
  • 08.08.15
  • 54× gelesen
Soziales

Personalabbau zwingt zu Schwerpunkteinsätzen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Außendienstmitarbeiter des Ordnungsamtes sollten eigentlich flächendeckend im Bezirk unterwegs sein. Das lässt sich allerdings nicht mehr durchgehend gewährleisten.Es werde Gebiete geben, die künftig gar nicht mehr oder nur sporadisch aufgesucht werden, machte Ordnungtsamtsleiter Joachim Wenz in der Sitzung des Wirtschaftsausschusses am 29. April deutlich. Schuld daran seien die angespannte Personalsituation sowie bestimmte Schwerpunktaufgaben. Dazu zählt auch die...

  • Friedrichshain
  • 30.04.14
  • 19× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.