Schwimmbäder

Beiträge zum Thema Schwimmbäder

Sport

Kinder sollen Schwimmunterricht erhalten
CDU und SPD fordern Öffnung der Hallenbäder in den Sommermonaten

Weil pandemiebedingt seit Monaten die Schwimmhallen nicht öffnen dürfen, gibt es keinen Schwimmunterricht mehr. Diese Ausfälle müssen kompensiert werden, fordern CDU und SPD. Sie haben unabhängig voneinander Anträge in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht. Beide Parteien plädieren dafür, die Hallen in den Sommermonaten zu öffnen, um den Unterricht nachzuholen. „Die Pandemie hat im Bereich Schule und Bildung vielseitige Auswirkungen. Eine verheerende ist der nicht stattgefundene...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.05.21
  • 237× gelesen
Sport
Im Sommerbad Wilmersdorf kann wieder geschwommen werden – wenn auch mit Einschränkungen.

Badespaß mit Einschränkungen
Sommerbad Wilmersdorf ist wieder offen

Bereits vor Pfingsten haben elf Berliner Sommerbäder wieder ihren Betrieb aufnehmen. Darunter ist auch das Sommerbad Wilmersdorf in der Forckenbeckstraße 14. Hier kann täglich ab 7 Uhr ein Online-Ticket gebucht und geschwommen werden. Der öffentliche Badebetrieb orientiert sich an den Regeln des vergangenen Sommers. „2020 haben wir bewiesen, dass wir trotz Corona einen schönen und vor allem sicheren Freibadbesuch möglich machen konnten“, sagt Johannes Kleinsorg, Vorstandsvorsitzender der...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.05.21
  • 374× gelesen
Blaulicht
Auch im Plötzensee ist im vergangenen August ein Mann ertrunken.
2 Bilder

Mehr tödliche Badeunfälle
2020 sind in Berlin elf Menschen ertrunken

Die Zahl der tödlichen Badeunfälle hat sich in Berlin deutlich erhöht. Im vergangenen Jahr sind elf Menschen ertrunken. 2019 waren es nur zwei. Das geht aus der „Statistik Ertrinken 2020“ hervor, die die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am 9. März in Berlin präsentierte. Beim Nachbarn Brandenburg hingegen gingen die tödlichen Badeunfälle von 34 (2019) auf 24 (2020) zurück. Deutschlandweit sind im vergangenen Jahr 378 Menschen ertrunken. Fast alle Opfer (88 Prozent) verloren in...

  • Mitte
  • 14.03.21
  • 576× gelesen
  • 1
Sport

Bäder weiter geschlossen

Steglitz-Zehlendorf. Die Schwimmhallen im Bezirk bleiben wegen der Verlängerung des Teil-Lockdowns in den Dezember hinein weiterhin für die Öffentlichkeit und Vereine geschlossen. Ausnahmen gibt es beim Schwimmunterricht. Schüler, deren Grundschulen im Corona-Stufenplan mit „Grün“, „Gelb“ oder „Orange“ bewertet werden, können auch im Dezember schwimmen gehen. Die Berliner Bäder Betriebe schaffen dafür die entsprechenden Voraussetzungen. Auch Spitzensportler können weiterhin trainieren. Aktuelle...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 07.12.20
  • 69× gelesen
Kultur

Ausflug in die Badekultur

Schöneberg. Die Berliner Geschichtswerkstatt lädt am 26. Oktober zu einer Reise durch die Bade- und Schwimmkultur der Hauptstadt ein. Deren Entwicklung begann mit der Gründung des Berliner Vereins für Volksbäder 1873. Unter dem Motto "Jedem ein warmes Brausebad einmal die Woche" entstanden überall in der Stadt öffentliche Volksbrausebäder, damit die Berliner dort das Schwimmen lernen können. Der Erste Weltkrieg stoppte die Idee, die erst Anfang der 20er-Jahre wieder aufblühte. Es brauchte dann...

  • Schöneberg
  • 20.10.20
  • 102× gelesen
Leute
Hallenbäder? Erinnert sich wer? Dirk Franke hilft allen Berliner Schwimmern mit seinem Kartenspiel auf die Sprünge.
3 Bilder

"Plötzlich kam Licht in die Hallen"
Dirk Franke veröffentlicht Berlins Schwimmbäder als Quartett

Prunkbäder, Volksbäder, Sportbäder: Berlin ist die Hauptstadt historischer Schwimmbäder. Der Schöneberger Dirk Franke hat sie und ihre spannende Geschichte jetzt als Kartenspiel herausgebracht. Angela Merkel saß in der Sauna des Schwimmbades im Ernst-Thälmann-Park, als die Mauer fiel. Hans Rosenthal lernte im Stadtbad Schöneberg schwimmen. Im Paracelsusbad trainierte einst die Elite von Berlins Synchronschwimmern, und im Stadtbad Neukölln gab es das erste Schwimmbecken nur für Frauen. Berlins...

  • Schöneberg
  • 09.10.20
  • 503× gelesen
Sport

Länger baden im Lochowbad
Sommerbad Wilmersdorf bis 13. September geöffnet

Die Berliner Bäderbetriebe (BBB) haben die Saison für sechs Freibäder verlängert. Darunter ist auch das Sommerbad Wilmersdorf. Bis einschließlich 13. September kann in dem Bad in der Forckenbeckstraße 14 noch gebadet werden. Auch die Vorbereitungen für die Eröffnung der ersten Hallenbäder laufen auf Hochtouren. 27 Hallen- und Stadtbäder in Berlin werden am 31. August geöffnet, vier weitere Hallen sollen etwas später folgen. Somit ist auch der Weg für das Schul- und Vereinsschwimmen geebnet....

  • Wilmersdorf
  • 26.08.20
  • 266× gelesen
Sport

Schwimmen mit klaren Grenzen
Tickets für Freibäder nur online / Stundenweise Schließungen zur Reinigung

Das Sommerbad am Columbiadamm und das Kombibad Gropiusstadt an der Lipschitzallee sind am 1. Juni in die neue Saison gestartet. Aber wegen der Corona-Pandemie sind auch hier besondere Regeln einzuhalten. Das Wichtigste: Eintrittskarten kosten einheitlich 3,80 Euro, und es gibt sie ausschließlich online unter www.berliner-baeder.de. Die Kassen vor Ort sind geschlossen. Ein Ticket kann nur für einen bestimmten Zeitraum erworben werden: von 7 bis 10 Uhr oder von 11 bis 15 Uhr oder von 16 bis 20...

  • Neukölln
  • 05.06.20
  • 166× gelesen
Politik
In Schwimmbädern wie im Stadtbad Tempelhof soll Lärm durch Kinder nach Wunsch der Grünen auch weiterhin zu hören sein.

„Kinderlärm ist Zukunftsmusik“
Grüne sind gegen Schallschutz in Bädern

Nachdem die Berliner Bäder-Betriebe kürzlich bekanntgegeben haben, durch Installation von Lärmschutzwänden zwischen Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich den Kinderlärm reduzieren zu wollen, gibt es nun Gegenstimmen. Die Grünen in der BVV möchten das Bezirksamt dazu bringen, die Bäder-Betriebe dahingehend zu beeinflussen, dass von diesem Vorhaben abgesehen wird. Kinderlärm gehöre nun einmal im Schwimmbad dazu, meint die Partei. In ihrem Antrag bezeichnete sie diesen gar als „Zukunftsmusik“. Nach...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.03.20
  • 180× gelesen
  • 1
Bauen
Das Hubertusbad in Lichtenberg soll bald wieder öffentlich genutzt werden können.
4 Bilder

Bürgerbeteiligung, um Ideen zu sammeln
Was passiert im ehemaligen Stadtbad Lichtenberg?

Das ehemalige Stadtbad Lichtenberg in der Hubertusstraße wird seit Jahren nicht genutzt. Nun hat die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) eine Bürgerbeteiligung dazu gestartet. Bei der Eröffnung 1928 war es das „modernste Bad Berlins“. Seit 1991 steht es nach einer Havarie leer. zehn Jahre später wurde es dem Land Berlin übertragen. Nachdem mehrere Verkaufsversuche fehlschlugen, stand 2016 fest, dass das Bad Landeseigentum bleiben wird. Jetzt ist Berlins Immobiliendienstleister BIM...

  • Lichtenberg
  • 26.09.19
  • 1.825× gelesen
Blaulicht

Zahl der Delikte in Freibädern gestiegen
Am meisten passiert am Columbiadamm

Wie sieht es mit Straftaten in den Schwimmbädern aus? Das wollte der FDP-Abgeordnete Marcel Luthe kürzlich wissen. Aus der Antwort des Senats geht hervor: Am meisten passiert am Columbiadamm. Während in vielen Berliner Sommerbädern die Zahl der angezeigten Delikte einstellig ist, waren es im Columbiabad im vergangenen Jahr 130, fast doppelt so viele wie 2017. Am deutlichsten stieg die Zahl der Körperverletzungen – von 5 auf 14. Einfacher Diebstahl kam 36 Mal vor, sonstige Straftaten 67 Mal....

  • Neukölln
  • 10.07.19
  • 83× gelesen
Politik

Kinder kostenlos in alle Bäder lassen

Tempelhof-Schöneberg. Die Grünen-Bezirksverordneten Astrid Bialluch-Liu und Aferdita Suka schlagen in einem Antrag in der BVV vor, Minderjährigen kostenlosen Zugang zu allen Berliner Frei-, Sommer- und Hallenbädern zu ermöglichen. Auf diese Weise wollen sie die Schwimmfähigkeiten fördern, insbesondere von Kindern aus finanziell schwachen Familien. Die Eintrittsgelder seien dafür bislang „offensichtlich eine Hürde“. PH

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 07.05.19
  • 54× gelesen
Soziales

Günstigere Tarife für Senioren

Neukölln. Auch Senioren ab dem 63. Lebensjahr und Schwerbehinderte sollen in den Schwimmbädern ermäßigten Eintritt bezahlen. Das wollen zumindest die Bezirksverordneten. Sie haben das Bezirksamt aufgefordert, sich dafür bei den Bäderbetrieben einzusetzen. Bisher gilt der Ermäßigungstarif nur für Schüler, Studenten, Azubis und Menschen, die Hartz IV, Sozialhilfe oder Grundsicherung erhalten. sus

  • Neukölln
  • 27.02.19
  • 57× gelesen
Kultur

Wann können die Neuköllner baden gehen?

Die Freibad-Saison beginnt. Die Neuköllner werden aber wahrscheinlich noch zwei Wochen warten müssen. Wer eine preisgünstige Mehrfach-Karte kaufen will, muss sich jedoch beeilen. Die einzigen Bäder, die bereits am 28. April öffnen, sind jene in Wilmersdorf und am Olympiastadion. Am 1. Mai folgen die Strandbäder. Spätestens am Sonnabend, 12. Mai, empfängt dann das Kombibad Gropiusstadt, Lipschitzallee 27, kleine und große Gäste. Sollte das Wetter sehr gut sein, könnte es aber auch ein paar Tage...

  • Neukölln
  • 19.04.18
  • 46× gelesen
Sport
Im Kombibad und allen anderen Bädern ist die Aquafitness jetzt teurer.
2 Bilder

Protest gegen Preise beim Aquafitness: Kursteilnehmer schreiben Brief an Bäderchef

In Spandau protestieren Kunden des Kombibads Spandau Süd gegen höhere Preise beim Aquafitness. Seit 1. Februar gelten in Berlins Schwimmbädern neue Tarife. Teilnehmer von Aquafitness-Kursen beschweren sich bei den Berliner Bäder-Betrieben (BBB) über höhere Preise. „Wir bekunden Ihnen hiermit unseren Unmut, unsere Empörung über die 32 Prozent Erhöhung der Basic Kurse“, heißt es in einem Brief vom 1. Februar an BBB-Vorstand Andreas Scholz-Fleischmann und Sportsenator Andreas Geisel (SPD)....

  • Wilhelmstadt
  • 16.02.18
  • 615× gelesen
Sport
Noch ist der Eingang zum Freibad an der Lipschitzallee verrammelt. Foto: Schilp

Schwimmen unter freiem Himmel: Sommerbad Gropiusstadt öffnet am Wochenende

Neukölln. Spätfrühling geht anders – doch irgendwann müssen die Freibäder ja öffnen. Die Gropiusstädter können in wenigen Tagen unter freiem Himmel schwimmen, die Nord-Neuköllner müssen sich noch einige Wochen gedulden. „Wir haben uns kurzfristig aufgrund der Wetterlage entschieden, mit etwas gebremster Kraft die Saison zu starten“, sagt Andreas Scholz-Fleischmann, Vorstandsvorsitzender der Berliner Bäder-Betriebe. Viele Gäste seien froh, bei der kühlen Witterung länger in der warmen Halle...

  • Neukölln
  • 08.05.17
  • 423× gelesen
Politik
Bald mit Gastronomie: Das Kombibad Spandau-Süd.

Kombibad bekommt Gastronomie: Bäderbetriebe haben einen Pächter gefunden

Spandau. Für das Kombibad Spandau-Süd ist ein endlich ein Pächter für die Gastronomie gefunden. Eine neue Sauna kommt aber nicht. Das gaben jetzt die Bäderbetriebe bei einem Termin in Spandau bekannt. Lange hat es gedauert. Jetzt aber hat sich ein Pächter gefunden, der im Kombibad Spandau-Süd an der Gatower Straße 19 die Gastronomie übernehmen will. In den Sommermonaten sollen zunächst die Freibadbesucher versorgt werden. Ab September übernimmt der Pächter dann auch die Gastronomie in der...

  • Gatow
  • 28.04.17
  • 402× gelesen
Politik

Neue Parkgebühr bleibt: Bäderbetriebe kommen BVV-Beschluss nicht nach

Spandau. Das Parken vor Spandaus öffentlichen Schwimmbädern bleibt kostenpflichtig. Die Bäder-Betriebe wollen von den Gebühren nicht abrücken. Die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) halten daran fest, Gebühren auf den Parkplätzen ihrer Bäder in Spandau zu verlangen. Das geht aus dem Schlussbericht des Bezirksamtes hervor, den die Bezirksverordneten auf ihrer Sitzung am 14. Dezember zur Kenntnis nehmen mussten. Dabei hatten sie noch im Mai auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, die Parkgebühren...

  • Spandau
  • 16.12.16
  • 158× gelesen
Sport

Schwimmbäder geöffnet

Steglitz. Die Schwimmbäder in Steglitz haben zu den Feiertagen geöffnet. Das freizeitorientierte Stadtbad Lankwitz, Leonorenstraße 39, mit Rutsche, Whirlpools und Babybecken hat am Karfreitag von 6.30 bis 22.30 Uhr, am 4. April von 9 bis 22.30 Uhr, Ostersonntag von 9 bis 19.30 Uhr sowie am Ostermontag von 6.30 bis 22.30 geöffnet. Geöffnet ist an allen Tagen auch die Sauna. Die Schwimmhalle Finckensteinallee 73 ist am Karfreitag von 8 bis 16.30 Uhr, am 4. April von 9 bis 18.30 Uhr, am...

  • Steglitz
  • 30.03.15
  • 644× gelesen
Politik
Marlies Wanjura im Gespräch mit dem JU-Vorsitzenden Björn Wohlert.

Junge Union fordert mehr Badestellen - vor allem im Interesse Jugendlicher

Tegel. Die Junge Union (JU) Reinickendorf spricht sich dafür aus, weitere Badestellen im Bezirk zu erschließen und die Situation der Schwimmbäder zu verbessern. Im Rahmen ihrer Open-Air-Sommertour diskutierten Mitglieder am 28. Juli an der Badestelle des "Arbeiterstrandes" nahe dem Strandbad Tegel mit der ehemaligen Bürgermeisterin und heutigen DLRG-Landesvorsitzenden Marlies Wanjura (CDU) unter anderem über die Situation der Schwimm- und Bademöglichkeiten in Reinickendorf. Junge Union und...

  • Reinickendorf
  • 07.08.14
  • 209× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.