Sehen

Beiträge zum Thema Sehen

SozialesAnzeige

Nachhaltige Hilfe
So schenken Sie Ihrer Brille ein zweites Leben

Optiker Apollo spendet rund 120.000 Brillen an die Hilfsorganisation BrillenWeltweit. Denn abgelegte Brillen müssen nicht im Müll landen! Im Gegenteil: Sie können Menschen zugutekommen, die sich keine Sehhilfe leisten können. Das Projekt hilft nachhaltig – und jeder Brillenträger kann ganz einfach mitmachen. Die Sehwerte haben sich verändert, die Fassung hat einen Schönheitsfehler bekommen? Schnell landet eine nicht mehr getragene Brille in der Schublade und beim Optiker sucht man sich lieber...

  • Wilhelmstadt
  • 14.04.21
  • 26× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile ist gern für Sie da.
2 Bilder

Optik an der Zeile
Optik an der Zeile l(i)ebt die Optik!

Sehr schnell haben wir uns an unserem neuen Standort, der sich nur ein paar Schritte weit vom ehemaligen Geschäft, nun im Ärztehauskomplex befindet, eingelebt. Viele unserer lieben Kunden und auch einige neue Gesichter haben bereits reingeschaut und uns alles Gute gewünscht, wofür wir uns an dieser Stelle auch noch einmal herzlich bedanken. Kennen Sie unsere aktuellen Brillenmodelle? Falls Sie zu unserer 9. Brillenmesse nicht kommen konnten und die riesengroße Präsentation von namhaften...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 16.03.21
  • 66× gelesen
Soziales

Blickpunkt Auge
Beratung bei Sehproblemen

Im Bürgerzentrum an der Werbellinstraße 42 gibt es ein neues Angebot: Einmal im Monat können sich Menschen beraten lassen, die Probleme mit dem Sehen haben. „Blickpunkt Auge“ heißt es jeden dritten Dienstag von 10 bis 13 Uhr. Der nächste Termin ist am 18. Februar. Das Ganze ist ein Projekt des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes. Angesprochen sind alle, die eine Augenerkrankung haben, zum Beispiel eine Makula-Degeneration, Grünen Star oder eine diabetische Netzhautveränderung....

  • Neukölln
  • 06.02.20
  • 67× gelesen
Senioren

Im Alter schlechter sehen

Wer im Alter nicht mehr so gut sieht, sollte nicht fürchten, anderen zur Last zu fallen: Für das Gegenüber sei spürbar, dass jemand nicht maßlos Hilfe einfordert, sondern diese wirklich benötigt. Darauf weist das Aktionsbündnis "Sehen im Alter" hin. Lässt im Alter das Sehvermögen nach, schränkt das die Mobilität und den Alltag ein. Im Zweifel hilft nur eines: mit dem Gegenüber – also etwa dem Partner, den Kindern oder auch den Freunden – darüber zu sprechen. Oft fällt es denen nämlich auch...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 38× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.