Alles zum Thema Selbsthilfegruppe

Beiträge zum Thema Selbsthilfegruppe

Soziales

Zwei Gruppen suchen Mitstreiter

Gropiusstadt. Im Selbsthilfezentrum an der Lipschitzallee 80 gründen sich gerade zwei Gruppen, die Verstärkung suchen. Die eine wendet sich an Frauen in den Wechseljahren, die andere an Menschen, die an Krebs erkrankt sind oder bereits eine Behandlung hinter sich gebracht haben. Der jeweilige Zeitpunkt der regelmäßigen Treffen soll gemeinsam festgelegt werden. Wer dabei sein möchte, meldet sich unter ¿605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 18.03.19
  • 13× gelesen
Soziales

Schlafstörungen bei Depressionen

Neukölln. Wer niedergeschlagen ist und auch nachts nicht zur Ruhe kommt, findet vielleicht Hilfe bei der Veranstaltung „Schlafstörungen bei Depressionen“. Sie findet statt am Mittwoch, 27. März, von 19 bis 20.30 Uhr im Selbsthilfezentrum an der Wilhelm-Busch-Straße 13. Der Psychologe Frank Müller informiert über Formen, Ursachen und Auswirkungen von Schlafstörungen und spricht über mögliche Hilfen. Außerdem stellt sich die Selbsthilfegruppe Wir um 40 für Menschen mit Depressionen vor. Um eine...

  • Neukölln
  • 14.03.19
  • 19× gelesen
Soziales

Selbsthilfegruppe bei Depressionen

Adlershof. Im Selbsthilfezentrum Eigeninitiative, Genossenschaftsstraße 70, ist eine Gruppe in Gründung, in der sich Menschen zwischen 18 und 40 Jahren zusammenfinden, die unter Depressionen leiden. Wie erleben andere Betroffene ihren Alltag und wie gehen sie damit um? Kontakt unter Telefon 631 09 85, eigeninitiative@ajb-berlin.de. sim

  • Adlershof
  • 14.03.19
  • 12× gelesen
Soziales

Die mutigen Angsthasen

Gropiusstadt. Die Selbsthilfegruppe „Die mutigen Angsthasen“ sucht noch Frauen und Männer, gerne auch Berufstätige, die an Angststörungen oder Panikattacken leiden. Ziel ist, Erfahrungen auszutauschen, einander zu unterstützen und zu trainieren, wie am besten mit den Symptomen umgegangen werden kann. Die Treffen sind jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 17 bis 18.30 Uhr im Selbsthilfezentrum Lipschitzallee 80. Die Anmeldung läuft unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 05.03.19
  • 21× gelesen
Soziales

Tag der Berliner Krebsselbsthilfe 2019

Charlottenburg. Unter dem Motto "Gemeinsam stärker" findet am Sonnabend, 9. März, der Tag der Berliner Krebsselbsthilfe 2019 statt. Die Berliner Krebsselbsthilfe unter Schirmherrschaft der Berliner Krebsgesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Vivantes Tumorzentrum, dem TumorZentrum Berlin und dem Charité Comprehensive Cancer Center hat ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Es gibt Vorträge zu Ernährung, Sozialberatung, Sport und Bewegung, integrativen Ansätzen in der Tumormedizin...

  • Charlottenburg
  • 02.03.19
  • 62× gelesen
Soziales

Selbsthilfe
Frauen in den Wechseljahren

Gropiusstadt. Die Wechseljahre bringen für Frauen einige Veränderungen und oft auch Beschwerden. Um sich in dieser Zeit gegenseitig zu unterstützen, gründet sich gerade eine Selbsthilfegruppe, für die Interessentinnen gesucht werden. Treffpunkt wird an der Lipschitzallee 80 sein, Wochentag und Uhrzeit sollen gemeinsam festgelegt werden. Weitere Informationen gibt es im Selbsthilfezentrum unter ¿605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 25.02.19
  • 12× gelesen
Sport

Bewegung bei Osteoporose

Gropiusstadt. Zwei Osteoporose-Gruppen des Selbsthilfezentrums treffen sich regelmäßig und haben Plätze frei. Die Knackigen machen montags von 16.15 bis 18.30 Uhr im Haus Lipschitzallee 80 Gymnastik und tauschen sich aus. Am Löwensteinring 13 sind ebenfalls montags, von 16 bis 17 Uhr, Männer und Frauen ab 50 Jahren willkommen. Hier stehen gezielte Bewegung und leichte Yogaübungen auf dem Programm. Beide Gruppen werden angeleitet. Mehr Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es...

  • Gropiusstadt
  • 20.02.19
  • 18× gelesen
Soziales
Musiktherapeutin Kordula Voss findet, leistungsfreies Singen sei ein Grundrecht für alle.

Musiktherapeutin Kordula Voss unterstützt die Singenden Krankenhäuser
Die heilsame Wirkung des Singens nutzen

„Es gibt keine Fehler – nur Variationen.“ Nach diesem Motto engagiert sich Kordula Voss als Musiktherapeutin beim Verein Singende Krankenhäuser sowie in onkologischen Singgruppen in Zusammenarbeit mit der Krebsberatungsstelle in Berlin. Denn Singen bewegt auf körperlicher und seelischer Ebene. Innere Schutzfaktoren, die Resilienzkräfte, werden gestärkt. Diese heilsame Wirkung des Singens den Menschen zugänglich zu machen, ist Kordula Voss und den Singenden Krankenhäusern eine...

  • Tegel
  • 19.02.19
  • 114× gelesen
Soziales

Selbsthilfe bei Angst und Panik

Gropiusstadt. Für Frauen und Männer, die an einer Angststörung mit und ohne Panikattacken leiden, sind noch Plätze in einer Selbsthilfegruppe frei. Die Teilnehmer tauschen sich aus und unterstützen sich gegenseitig, um zu lernen, besser mit den Symptomen umzugehen. Die Gruppe kann keine Therapie ersetzen, stellt jedoch eine gute Ergänzung dar. Treff ist montags von 11 bis 12.30 Uhr an der Lipschitzallee 80. Anmeldung und Infos unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 07.02.19
  • 3× gelesen
Soziales

Hilfe bei der Selbstreparatur

Oberschöneweide. Der Industriesalon bietet am 13. Februar wieder die Möglichkeit, im Rahmen eines Repair-Cafés elektrische Haushaltsgeräte, Fahrräder und auch Kleidungsstücke unter Anleitung zu reparieren. Werkzeuge und Hilfsmittel stehen vor Ort zur Verfügung. Das Repair-Café wartet von 17 bis 20 Uhr auf Nutzer, der Industriesalon Schöneweide befindet sich in der Reinbeckstraße 9. RD

  • Oberschöneweide
  • 01.02.19
  • 16× gelesen
Soziales

Selbsthilfe in der Gruppe

Neu-Hohenschönhausen. Die Selbsthilfekontaktstelle „Horizont“ in der Ahrenshooper Straße 5 hat noch freie Plätze in Gruppen, die sich derzeit gründen. An jedem ersten und dritten Montag von 17 bis 18.30 Uhr finden sich Frauen zusammen, die von Brustkrebs betroffen sind. Frauen und Männer, die unter Angstzuständen leiden, treffen sich an jedem ersten Dienstags von 16.30 bis 18 Uhr. Auch die Line-Dance-Gruppe, die sich ab sofort an jedem Dienstag von 17 bis 18.30 Uhr trifft, ist noch offen ist...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 31.01.19
  • 11× gelesen
Soziales

Angebot für Depressive

Siemensstadt. Die „Freitagsgruppe Depression“ hat noch freie Plätze. Sie trifft sich jeden Freitagvormittag von 10 bis 12 Uhr im Selbsthilfetreffpunkt Siemensstadt an der Wattstraße 13. Wer vormittags keine Zeit hat, kann sich jeden Dienstagnachmittag der zweiten Gruppe für Menschen mit Depressionen anschließen. Nachfragen und Kontakt: 381 70 57. uk

  • Siemensstadt
  • 31.01.19
  • 12× gelesen
Soziales

Selbsthilfe bei Depressionen

Neukölln. Wir um 40 nennt sich eine Gruppe, die sich mittwochs von 19 bis 20.30 Uhr im Selbsthilfezentrum an der Wilhelm-Busch-Straße 13 trifft. Die Mitglieder beschäftigen sich mit dem Thema Depression. Sie sprechen über die Auswirkungen auf ihr Leben, ihr Berufsleben, ihre Partnerschaft. Ziel ist es, eingefahrene Denk- und Verhaltensweisen zu verändern und den Weg zu einem aktiven und selbstbestimmten Leben zu finden. Wer mitmachen möchte, kann sich unter 681 60 64 oder...

  • Neukölln
  • 21.01.19
  • 24× gelesen
Soziales

Alleinerziehende treffen sich

Siemensstadt. Im Selbsthilfetreffpunkt treffen sich jeden Donnerstag Alleinerziehende mit Kindern im Schulalter. In lockerer Runde werden Erfahrungen ausgetauscht, Kontakte geknüpft, über Kindererziehung und Alltagsprobleme gesprochen. Zeit ist von 15 bis 16 Uhr. Die Anmeldung erfolgt unter 381 70 57 oder shtsiemensstadt@casa-ev.de. Der Selbsthilfetreffpunkt befindet sich in der Wattstraße 13. uk

  • Siemensstadt
  • 19.01.19
  • 3× gelesen
Soziales

Rentner tauschen sich aus

Siemensstadt. „Endlich alt – jetzt mache ich, was ich will.“ Aber ist das wirklich so einfach? Was fängt man mit der vielen Freizeit an, wenn man plötzlich nicht mehr arbeitet und Rentner ist? Und welche Einschränkungen bringt das Älterwerden mit sich? Darüber soll in einer Gruppe diskutiert werden, die sich gerade in der Kontaktstelle PflegeEngagement im Stadtteilzentrum Siemensstadt an der Wattstraße 13 gründet. Anmeldung für den Erfahrungsaustausch unter 93 62 23 80. uk

  • Siemensstadt
  • 11.01.19
  • 6× gelesen
Sport

Selbsthilfegruppe Osteoporose

Gropiusstadt. Wer Osteoporose hat, sollte etwas für seine Beweglichkeit tun. Deshalb bietet das Selbsthilfezentrum, Löwensteinring 13a, einen Kurs für Frauen und Männer ab 50 Jahren an. Auf dem Programm stehen gezielte Übungen, auch aus dem Yoga. Treff ist montags von 16 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter ¿605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 09.12.18
  • 1× gelesen
Soziales
Die Selbsthilfegruppe für Amputierte trifft sich regelmäßig im Seniorenclub Lindenufer.

Austausch nach dem Schock
Selbsthilfegruppe für Amputierte gleicht Mängel in der Nachsorge aus

Seit fünf Jahren trifft sich eine Gruppe Menschen, die Amputationen hinter sich haben, am dritten Mittwoch des Monat im Seniorenclub Lindenufer, Mauerstraße 10a. Am Rande der Altstadt finden Bein- und Armamputierte, was sie zuvor oft schmerzlich vermissten: Zuwendung und Verständnis. Diese sind neben der rein medizinischen Zuwendung nicht selbstverständlich. Oft trifft eine Amputation, wenn nicht als Folge langer Krankheit, die Betroffenen völlig unerwartet. Das kann ein Unfall sein, aber...

  • Spandau
  • 09.12.18
  • 52× gelesen
Soziales

Hochsensible treffen sich wieder

Spandau. Die Selbsthilfegruppe zum Thema Hochsensibilität trifft sich am Dienstag, 11. Dezember, wieder. Diesmal geht es darum, wie man „Herr“ über seine Gefühle wird und wie man sie deuten kann. Treffpunkt ist ab 17.45 Uhr wie gehabt im Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Straße 23. Die Gruppe trifft sich jeden 2. Dienstag im Monat. uk

  • Spandau
  • 02.12.18
  • 14× gelesen
Soziales

Freie Plätze bei den Knackigen

Gropiusstadt. „Die Knackigen“ nennt sich die Osteoporose-Selbsthilfegruppe, die sich montags von 16.15 bis 18.30 Uhr an der Lipschitzallee 80 trifft. Die Mitglieder tauschen sich aus und treiben Gymnastik. Neue Mitstreiter sind willkommen. Weil die „Sportstunde“ von einer Fachkraft angeleitet wird, wird um eine Spende gebeten. Nähere Infos unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 24.11.18
  • 11× gelesen
Soziales

Selbsthilfe bei Krebs und Einsamkeit

Gropiusstadt. Im Selbsthilfezentrum an der Lipschitzallee 80 gründet sich eine neue Gruppe für Menschen mit Krebs. Wer selbst betroffen ist oder die Krankheit überwunden hat und sich mit anderen regelmäßig austauschen möchte, melde sich unter ¿605 66 00. Ein zweiter Kreis nennt sich „Sonntags nicht allein zu Haus“. Er richtet sich an Senioren, die sich einsam fühlen. Neue Teilnehmer sind willkommen. Eine Kontaktaufnahme ist unter derselben Rufnummer möglich. sus

  • Gropiusstadt
  • 14.11.18
  • 3× gelesen
Soziales

Leben ohne Chaos

Siemensstadt. Messies wollen aufräumen, schaffen es aber nicht. Ganz praktische Tipps und Tricks zum entrümpeln und Ordnung schaffen gibt es am Mittwoch, 21. November, im Selbsthilfetreffpunkt Siemensstadt, Wattstraße 13. Dort treffen sich Betroffene mit Ordnungsdefiziten und Angehörige solcher Menschen zum Erfahrungsaustausch. Zuvor referiert Diplom-Psychologe Maximilian Geisthardt zum Thema. Los geht es um 18 Uhr, Ende ist 20 Uhr. Anmeldung unter 382 40 30. uk

  • Siemensstadt
  • 12.11.18
  • 12× gelesen
Soziales

Luftballons gegen Lungenkrebs

Gesundbrunnen. Anlässlich des internationalen Lungenkrebstages lädt die Selbsthilfe Lungenkrebs Berlin für Sonnabend, 17. November, zu einer Luftballon-Aktion auf dem Gelände der DRK-Kliniken Mitte ein. Los geht es um 14 Uhr am Brunnen auf dem Freigelände an der Drontheimer Straße 39/40. Stärken können sich Besucher bei Kaffee und Kuchen. go

  • Mitte
  • 06.11.18
  • 4× gelesen
Soziales

Facetten der Hochsensibilität

Spandau. Die Selbsthilfegruppe zum Thema der Hochsensibilität trifft sich am 13. November wieder. Diesmal geht es um die einzelnen Facetten dieses psychologischen und neurophysiologischen Phänomens, und wie man sie selbst an sich entdeckt. Treffpunkt ist wie gehabt um 17.45 Uhr im Paul-Schneider-Haus an der Schönwalder Straße 23. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kontakt für Infos und Folgetermine: Telefon 35 30 69 95. uk

  • Spandau
  • 26.10.18
  • 36× gelesen
Soziales

Trauergruppe trifft sich

Adlershof. Der Verlust eines geliebten Menschen gehört zu den schwersten und schmerzlichsten Erfahrungen im Laufe des Lebens. Der Austausch mit anderen Betroffenen kann in der Zeit der Trauer tröstlich und stärkend sein. Eine Trauergruppe trifft sich regelmäßig am ersten, dritten und fünften Montag im Monat um 17 Uhr in der Selbsthilfekontaktstelle Treptow-Köpenick, Genossenschaftsstraße 70. Anmeldung unter Telefon 631 09 85 oder eigeninitiative@ajb-berlin.de. sim

  • Adlershof
  • 25.10.18
  • 32× gelesen