Senatsverkehrsverwaltung

Beiträge zum Thema Senatsverkehrsverwaltung

Verkehr
Für Max Landero und Hendrik Blaukat (rechts) sind die Senatspläne in der Krausenstraße "grüner Harakiri".
3 Bilder

Anwohner sollen nicht mehr parken dürfen
In der Krausenstraße fallen ersatzlos alle Parkplätze weg

Die Krausenstraße wird saniert. Fußgänger bekommen mehr Platz. Im Gegenzug sollen alle privaten Parkplätze wegfallen. Keine 20 oder 30, sondern über 200. Was unter Anwohnern im Kiez für empörtes Kopfschütteln sorgt. Die Krausenstraße zwischen Friedrichstraße und Axel-Springer-Straße ist Parkzone. Um Anwohnern den Parkdruck zu nehmen. Doch mit dem Komfort ist bald Schluss. Die Anwohner sollen in ihrer Wohnstraße künftig gar nicht mehr parken dürfen. Der Grund: Die Krausenstraße wird zugunsten...

  • Mitte
  • 10.08.21
  • 1.319× gelesen
  • 3
Bauen
Gestaltungsdetails: Die neue Mühlendammbrücke mit Sitztreppe zum Fischerinsel-Park und leicht gewölbten Enden.
2 Bilder

"Ästhetisch und funktional"
Siegerenwurf für neue Mühlendammbrücke steht fest

Der Siegerentwurf für die neue Mühlendammbrücke steht fest. Die Jury kürte aus zehn Wettbewerbsbeiträgen den gemeinsamen Vorschlag eines Berliner und eines dänischen Architekturbüros. Breit, flach, mit leicht konkavem Schwung, niedrigen Gehwegen und Sitzstufen zur Fischerinsel: So plant der Siegerentwurf des EU-weiten Wettbewerbs die neue Mühlendammbrücke über die Spree. Er stammt aus der Feder des Berliner Ingenieurbüros Arup Deutschland und der Architekten von Cobe A/S aus Kopenhagen. Die...

  • Mitte
  • 04.08.21
  • 150× gelesen
Bauen
Ein typisches Parklet für Fahrräder. Die provisorischen Holzbauten gibt es aber auch zum Sitzen oder für Beete. Der Bezirk will mehr davon.

Hundert neue Parklets für die Kieze
Senat fördert Stadtmöbel

Der Senat will mehr Parklets in Kiezen fördern. Vereine oder Initiativen bekommen deshalb jetzt bis zu 3500 Euro. Der Pilot startet in Friedrichshain-Kreuzberg. Die Stadtmöbel sind umstritten, weil sie Parkplätze wegnehmen. Die Senatsverkehrsverwaltung will den Trend hin zu mehr Parklets stärken und hat darum ein Förderprogramm aufgelegt. 100 neue Parklets sollen mit 350 000 Euro subventioniert werden. Das macht pro Parklet 3500 Euro. Bewerben können sich Vereine, soziale Einrichtungen oder...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.07.21
  • 134× gelesen
  • 2
Verkehr

Schnell und barrierefrei umsteigen
Rhinstraßenbrücke und Straßenbahnhaltestellen sind fertiggestellt

Vor wenigen Tagen konnte die Senatsverkehrsverwaltung die Fertigstellung der neuen Südlichen Rhinstraßenbrücke sowie die Freigabe der neuen Straßenbahnhaltestelle am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost inklusive Treppenanlagen verkünden. Fahrgäste können nun deutlich komfortabler und schneller zwischen Straßen- und S-Bahn umsteigen. Darüber hinaus profitieren die Menschen aus den umliegenden Quartieren vom bequemen Zugang zum ÖPNV. Denn auf Barrierefreiheit wurde besonderer Wert gelegt. Im Zuge der...

  • Friedrichsfelde
  • 13.07.21
  • 64× gelesen
Verkehr
Die rund 500 Teilnehmer der Fahrraddemonstration, darunter viele Kinder, radelten vom Antonplatz über die Berliner Allee bis nach Malchow.
4 Bilder

Auf Fahrrädern für Umbau demonstriert
Über 500 Demoteilnehmer fordern eine Verkehrswende auf der Berliner Allee

Seit vielen Jahren wird sie von Anliegern und Verordneten gefordert: die Umgestaltung der Berliner Allee. Als der Senat dann vor einigen Jahren verkündete, dass er eine Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung der Allee in Auftrag geben wird, keimte Hoffnung auf. Doch dann teilte die Senatsverkehrsverwaltung im vergangenen Jahr mit, dass es nun doch keine Machbarkeitsstudie geben soll. Das überraschte sowohl Politiker aus Pankow als auch das Aktionsbündnis „Berliner Allee für alle“. Doch seit dem...

  • Weißensee
  • 04.05.21
  • 217× gelesen
Verkehr
Vom Hauptbahnhof im Osten soll die Straßenbahn künftig tief in den Westen fahren – über die Turmstraße bis zum Bahnhof Jungfernheide.
2 Bilder

Im Fünf-Minuten-Takt von Moabit bis Jungfernheide
Planer stellen neue Tramstrecke der M10 vor

Die Straßenbahn M10 soll ab 2028 von der Turmstraße bis Jungfernheide fahren. Planer stellten kürzlich die Streckenführung vor. Breite Radwege und Fußgängerbereiche soll es geben, punktuell aber auch weniger Parkplätze und Fahrspuren. Knapp vier Kilometer lang ist die neue Strecke der M10. Vom Hauptbahnhof soll sie künftig nicht nur bis zum U-Bahnhof Turmstraße führen, sondern weiter tief in den Westen bis zum Bahnhof Jungfernheide. Die Vorplanungsphase läuft bereits. Der Senat will die Tram....

  • Moabit
  • 16.04.21
  • 1.126× gelesen
  • 2
Politik
Seit Monaten fordert eine Bürgerinitiative Tempo 30 rund um die Giesensdorfer Grundschule.

Erster Erfolg für Bürgerinitiative
Tempo 30 vor Giesensdorfer Grundschule und eine neue Ampelschaltung rücken in greifbare Nähe

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat in ihrer Februar-Sitzung einstimmig den Einwohnerantrag auf eine weiträumige Ausweitung von Tempo 30 im Umfeld der Giesensdorfer Grundschule beschlossen. Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll Fußgängern das Überquren des Ostpreußendamms erleichtern. „Das ist ein entscheidender Schritt in Richtung mehr Verkehrssicherheit und ein großer Erfolg für uns“, freut sich Anne Löchte, Sprecherin der Initiative Sicherer Schulweg Giesensdorfer. Die Initiative hatte...

  • Lichterfelde
  • 26.02.21
  • 296× gelesen
Verkehr
An dieser Stelle der Dietzgenstraße, und zwar in Höhe Heinrich-Böll-Straße, sollte es zukünftig eine Ampelanlage geben. Einen entsprechenden Antrag stellte die SPD-Fraktion.
2 Bilder

Antrag für eine Ampel
Dietzgenstraße soll leichter zu überqueren sein

An der Ecke Dietzgen- und Heinrich-Böll-Straße soll eine Bedarfsampel installiert oder ein Fußgängerüberweg eingerichtet werden. Das fordert die SPD-Fraktion in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Ideengeber dafür war Abgeordnetenhausmitglied Torsten Hofer (SPD). Während eines Kiezspaziergangs wurde er von Eltern angesprochen, die sich eine Ampel an der Ecke Dietzgen- und Heinrich-Böll-Straße in Niederschönhausen wünschen. An dieser Stelle sei es für Eltern mit Kindern sehr...

  • Niederschönhausen
  • 11.02.21
  • 125× gelesen
Verkehr
Die Bürgerinitiative fordert den Beginn von Planungen für den Umbau der Berliner Allee, damit auch Radfahrer eine eigene Spur erhalten und der ÖPNV noch attraktiver werden kann. Um mehr Druck zu machen, gründet sich ein Aktionsbündnis.
3 Bilder

Verkehrswende auf Berliner Allee gefordert
Anwohner fühlen sich über Jahre hingehalten

Die Bürgerinitiative Aktion Berliner Allee drängt die Senatsverkehrsverwaltung, endlich mit der Planung von Radwegen auf der Berliner Allee zu beginnen. Noch vor drei Monaten nahm die Senatsverwaltung Kritik der Initiative zur abgesagten Machbarkeitsstudie für die Berliner Allee zum Anlass für das öffentliche Versprechen, dass auf der Allee Radwege eingerichtet werden. Die Antwort auf die aktuelle Anfrage S18-25563 (https://bwurl.de/160-) im Abgeordnetenhaus lässt aber darauf schließen, dass...

  • Weißensee
  • 01.02.21
  • 501× gelesen
Verkehr
Bisher gilt in der Baumschulenstraße nur von 22 bis 6 Uhr Tempo 30 aus Lärmschutzgründen. Kontrolliert werde das aber kaum, erklärt der Bürgerverein.
2 Bilder

Parteien und Bezirksamt drängen
Senat prüft Tempo 30 auf der Baumschulenstraße

Geschäfte und gastronomische Einrichtungen prägen die Baumschulenstraße. Viele Fußgänger, vor allem Anwohner erledigen hier ihre Einkäufe. Seit Eröffnung der Minna-Todenhagen-Brücke Ende 2017 hat der Verkehr jedoch deutlich zugenommen. Auf dem Weg zur Autobahn A113 ist die Straße zur vielgenutzten Durchfahrtsstraße geworden. Viele Menschen aus dem Ortsteil stören sich daran, auch weil immer wieder Lkws durch die Straße fahren. Eine Anwohnerin berichtete bereits von Rissen in der Decke ihrer...

  • Baumschulenweg
  • 02.12.20
  • 165× gelesen
Bauen

Kurzfristige Fahrbahnsanierung
Bauarbeiten auf Hultschiner Damm und Havemannstraße

Mit Sondermitteln aus dem Schlaglochprogramm der Senatsverkehrsverwaltung können besonders marode Abschnitte der Havemannstraße und des Hultschiner Damms saniert werden. Die Havemannstraße erhält von Montag, 30. November, bis Mittwoch, 2. Dezember, im Bereich zwischen Rosenbecker Straße und Wörlitzer Straße eine neue Fahrbahndecke. Dieser Abschnitt ist in den drei Tagen komplett gesperrt. Die Buslinien 197, 390 und N97 können den Baustellenbereich passieren. Der Verkehr von der Kemberger Straße...

  • Mahlsdorf
  • 27.11.20
  • 289× gelesen
Verkehr

Bald Lastenräder zum Ausleihen?

Pankow. Das Bezirksamt wird sich ab dem kommenden Jahr am berlinweiten Modellprojekt „fLotte kommunal“ beteiligen, informiert Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Die Verordneten beauftragten bereits vor zwei Jahren das Bezirksamt, sich an diesem Modellprojekt, in dem Lastenräder kostenfrei zum Ausleihen bereitgestellt werden, zu beteiligen. Dazu sollte sich das Amt mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) Berlin in Verbindung setzen, um eine Kooperation nach...

  • Bezirk Pankow
  • 07.11.20
  • 93× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit an der Ampel

Weißensee. Die Verkehrssicherheit an der Ampelanlage „Straßenbahnhaltestelle Albertinenstraße“ muss verbessert werden. Um das zu erreichen, soll sich das Bezirksamt bei der Senatsverkehrsverwaltung dafür einzusetzen, dass in diesem Bereich zum einen „Schulweg“-Hinweisschilder angebracht werden. Zum anderen soll eine zeitliche Verlängerung der auf die Nacht begrenzten Tempo-30-Zone bis zum täglichen Schulbeginn geprüft werden, um den Verkehrsfluss zu beruhigen. Das fordert die SPD-Fraktion in...

  • Weißensee
  • 06.11.20
  • 101× gelesen
Verkehr
Beispielhafte Ansicht einer Radschnellverbindung.

„Die Y-Trasse ist machbar“
Ergebnisbericht zur Radschnellverbindung zwischen Kreuzberg, Neukölln und Adlershof liegt vor

Zehn Radschnellverbindungen will die Senatsverkehrsverwaltung in Berlin etablieren. Für drei davon sind die Machbarkeitsuntersuchungen jetzt abgeschlossen. Eine davon ist die sogenannte Y-Trasse, die von Kreuzberg kommend über Neukölln in Richtung Adlershof führen soll. Im Abschlussbericht der von der Senatsverkehrsverwaltung beauftragten infraVelo GmbH heißt es: „Die Y-Trasse ist machbar.“ Die derzeitige Vorzugsvariante ist rund 20 Kilometer lang und wird zu über 60 Prozent auf separaten Wegen...

  • Neukölln
  • 03.10.20
  • 488× gelesen
Verkehr
Abgestellter E-Roller am U-Bahnhof Rathaus Spandau.
2 Bilder

Begleitumstände vermehrten Scooter-Aufkommens
E-Roller als Ärgernis

Das neue Verkehrsmittel war in Spandau zunächst eher wenig präsent. Seit einigen Monaten ist das anders. E-Roller sind auch hier zu einem nicht mehr zu übersehenden „Player“ im Verkehr geworden. Die Scooter sorgen auch für einige Nebenwirkungen. Ihre Nutzer sind manchmal auf Gehwegen unterwegs, oder brettern durch die Altstadt. Gerne auch mit mehreren Personen auf einem Gefährt. Ein besonderer Spaßfaktor, gerade in Zeiten, wo andere Spaßgelegenheiten eingeschränkt sind. Ebenfalls für Missfallen...

  • Bezirk Spandau
  • 21.09.20
  • 492× gelesen
  • 1
Verkehr

Bezirksamt Reinickendorf informiert online über Mobiliät im Bezirk

Reinickendorf. Auf der neuen Seite „Mobilität in Reinickendorf“ informiert das Bezirksamt jetzt im Rahmen seines Internetauftritts über alle Aktivitäten und Entwicklungen rund um das Thema Verkehr. Es geht etwa um aktuelle Baumaßnahmen. Die sind übersichtlich unterteilt in die Belange für Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer. Verlinkt sind außerdem entsprechende Seiten der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Auch Freizeittipps in Reinickendorf sind über das Angebot zu finden....

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.09.20
  • 55× gelesen
Verkehr

Mehr Stellplätze am S-Bahnhof Karow sind nötig

Karow. Seit sechs Jahren bemühen sich die Verordneten nach Drängen vieler Karower darum, dass endlich am S-Bahnhof Karow mehr Fahrradabstellplätze eingerichtet werden. Bisher ergebnislos. Eine vom Bezirksamt dafür vorgesehene Fläche in der Buswendeschliefe lehnte die Senatsverkehrsverwaltung ab. Sie wird immer wieder als Haltestelle für den Schienenersatzverkehr bei der S-Bahn benötigt. Doch nun soll endlich Bewegung in die Sache kommen. Die landeseigene GB infraVelo GmbH erhielt im vergangenen...

  • Karow
  • 24.06.20
  • 210× gelesen
Verkehr

Tempo 30 auf Frohnauer Straße soll kommen

Frohnau. Die Senatsverkehrsverwaltung beabsichtigt, auf der Frohnauer Straße zwischen Alemannenstraße und Kneippstraße durchgängig Tempo 30 anzuordnen. Laut Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) hat der Bezirk dazu in der Anhörung kritisch Stellung genommen, weil schon auf dem oberen Stück der Straße zwischen Alemannenstraße und Welfenallee die Bürger ablehnend auf die Tempoabsenkung reagiert haben. Zu dem Thema hat auch der CDU-Abgeordnete Jürn Jacob Schultze-Berndt eine Anfrage im...

  • Frohnau
  • 21.05.20
  • 63× gelesen
Verkehr

Neue Pläne für Knotenpunkt Ritterfelddamm und Potsdamer Chaussee
Kreuzung soll vierarmig werden

Ein Kreisverkehr kam für die Kreuzung Ritterfelddamm und Bundesstraße 2 nicht infrage. Nun soll sie vierarmig ausgebaut werden. Für die Staufalle Ritterfelddamm und Potsdamer Chaussee (B 2) gibt es neue Pläne. Die Kreuzung in Kladow soll baulich komplett auf Potsdamer Seite verlegt und vierarmig ausgebaut werden. Dass diese Lösung gerade untersucht wird, geht aus einem Schreiben der Senatsverkehrsverwaltung an den Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) hervor. Konkrete Vorschläge...

  • Kladow
  • 20.05.20
  • 678× gelesen
  • 2
  • 1
Politik

Busspur für die Schildhornstraße

Steglitz. Die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung wünscht sich eine Busspur auf der Schildhornstraße auf Höhe der Kreuzung mit der Schloßstraße. Dafür soll sich in einem Antrag das Bezirksamt gegenüber der Senatsverkehrsverwaltung einsetzen. Die Busspur soll vor der Einmüdung der Schildhornstraße in die Schloßstraße beginnen. Bisher gibt es an dieser Stelle drei Richtungsspuren ohne Richtungspfeile. Rechtsabbieger würden die rechte Spur nutzen und dann im Bereich der...

  • Steglitz
  • 24.02.20
  • 46× gelesen
Verkehr

U-Bahn-Aufzüge kommen mit Verspätung

Reinickendorf. Nutzer der U-Bahnhöfe Franz-Neumann-Platz und Reginhardstraße müssen noch bis in die kommenden Jahre auf Aufzüge verzichten. Auf entsprechende Fragen des CDU-Abgeordneten Burkard Dregger gab die Senatsverkehrsverwaltung die Information der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) weiter, dass mit den Bauarbeiten an der Reginhardstraße im dritten Quartal 2020 und am Franz-Neumann-Platz im zweiten Quartal 2021 begonnen werden soll. Die Aufzüge sollen dann an der Residenzstraße im vierten...

  • Reinickendorf
  • 19.02.20
  • 219× gelesen
Verkehr

Senat prüft Testbetrieb auf Linie M32
Comeback der Oberleitungsbusse

Der erste O-Bus könnte in Spandau in den Testbetrieb gehen. Laut einer Machbarkeitsstudie wäre die Linie M32 besonders geeignet. Die Machbarkeitsstudie hatte untersucht, ob sich ein Bus-Teilnetz in Spandau für den Streckenlader-Betrieb eignet. Wo also Elektrobusse fahren, die unterwegs auf geeigneten Teilabschnitten per Oberleitung nachgeladen werden können. Laut Studie bietet sich für einen solchen Hybrid-O-Bus die Linie M32 vom Rathaus Spandau über den Brunsbütteler Damm bis zur Stadtgrenze...

  • Spandau
  • 08.01.20
  • 2.140× gelesen
  • 6
Bauen

Zum Bahnsteig weiter über Umwege
Verhandlungen zur Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Kaulsdorf ziehen sich hin

Der Senat hat die Verlängerung der Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Kaulsdorf bei der Bahn in Auftrag gegeben. Wann die Arbeiten beginnen, ist unklar. Derzeit laufen noch zwischen der Deutschen Bahn AG und dem Land Berlin Verhandlungen über eine Rahmenvereinbarung über Investitionen in die Bahninfrastruktur. Erst nach Abschluss der Verhandlungen kann die Bahn auch die Fußgängerbrücke in ihren Terminkalender einordnen. „Wir gehen davon aus, dass im kommenden Jahr diese Vereinbarung geschlossen...

  • Kaulsdorf
  • 03.01.20
  • 235× gelesen
Verkehr

Brücke muss erneuert werden
Noch im Januar wird der Senat auf der Schönhauser Allee eine Tonnagebegrenzung anordnen

Am S- und U-Bahnhof Schönhauser Allee soll es voraussichtlich noch im Januar ein Fahrverbot für Lastkraftfahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 16 Tonnen geben. Das teilt Pankows Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage der Berliner Woche mit. Was kaum ein Autofahrer und nur wenige Passanten wissen, wenn man in diesem Abschnitt die Schönhauser Allee entlangfährt oder -läuft, befindet man sich auf einer Brücke. Diese überspannt den S-Bahngraben. Dass die...

  • Prenzlauer Berg
  • 30.12.19
  • 532× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.