SenUVK

Beiträge zum Thema SenUVK

Bauen
Die Fußgängerbrücke Schmöckwitzwerder erhält je eine Treppe zu den Rampenbrücken südlich und nördlich davor.
2 Bilder

Breiter und barrierefrei
Ersatzneubau der Fußgängerbrücke Schmöckwitzwerder ist Ende 2022 fertig

Die Fußgängerbrücke Schmöckwitzwerder, die den Oder-Spree-Kanal überspannt, wird ersetzt und anschließend abgerissen. Grund sind Schäden infolge von Korrosion, die bei einer Bauwerksprüfung aufgefallen waren. Während der Bauarbeiten bleibt die Bestandsbrücke durchgehend nutzbar. Nach Auskunft der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) werden der Neubau und der anschließende Abriss der bestehenden Brücke voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen sein. Die bauvorbereitenden...

  • Schmöckwitz
  • 05.04.21
  • 399× gelesen
Bauen
Ein Brunnen und sechs Maulbeerbäume sollen in Zukunft den Marktplatz Friedrichshagen verschönern.
3 Bilder

Sechs Maulbeerbäume und ein Brunnen
Ab dem Frühjahr 2022 wird der Marktplatz Friedrichshagen aufgewertet

„Die Planungen zum Markt- und Kirchplatz Friedrichshagen schreiten voran“, betitelte des Bezirksamt Anfang März eine Pressemitteilung. Demnach wurde inzwischen sowohl die Bauplanungsunterlage geprüft als auch die Finanzierung genehmigt. Nach aktuellem Stand soll der Umbau am Kirchplatz im dritten Quartal beginnen und im kommenden Frühjahr fertig sein. Anschließend geht es mit den Arbeiten am Marktplatz weiter, die Ende 2022 abgeschlossen sein sollen. Der Marktbetrieb bleibt davon unberührt....

  • Friedrichshagen
  • 15.03.21
  • 412× gelesen
Umwelt
Moritz Swars findet, dass es in Treptow-Köpenick viele Orte gibt, an denen man die Stadt vergisst. Nancy Manke möchte durch freundliche Bürgeransprachen erreichen, dass die Menschen ihr Verhalten in der Natur selbst hinterfragen.

Immer auf Streifzug durch die Natur
Nancy Manke und Moritz Swars sind die neuen Stadtnatur-Ranger von Treptow-Köpenick

Nancy Manke und Moritz Swars sind Treptow-Köpenicks neue Stadtnatur-Ranger. Das Modellprojekt der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz startete offiziell im Mai 2020, doch anfangs nur in wenigen Bezirken, weil noch qualifiziertes Personal gesucht wurde. Seit Anfang Januar haben alle Ranger ihre Arbeit aufgenommen. Sie sollen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in der Stadt leisten. Zu ihren Aufgaben gehören wissenschaftliche Datenerhebungen in...

  • Treptow-Köpenick
  • 28.02.21
  • 127× gelesen
Umwelt
"Zu unserer Ausstattung gehören auch die eigenen Sinne", sagt Caroline Thiem. Sie ernährt sich vegetarisch und achtet wie ihr Kollege Toni Becker auch in ihrer Freizeit auf umweltbewusstes Verhalten. Bei jedem Wetter sind sie unterwegs.

Ein ungleiches Team
Caroline Thiem und Toni Becker sind die neuen Ranger in Marzahn-Hellersdorf

Die Temperaturen befinden sich tief im Minusbereich, als die beiden Stadtnatur-Ranger für Marzahn-Hellersdorf an diesem Februar-Tag zum Treffen nach Biesdorf einladen. Es schneit unaufhörlich. Bei jedem Schritt knirscht der Schnee unter den Stiefeln. Caroline Thiem lässt sich von der klirrenden Kälte nicht beeindrucken. Begeistert zeigt sie auf einen Baumstamm, den ein Biber angenagt hat. Toni Becker ist schon ein paar Meter weiter. Er bahnt sich einen Weg durch das gefrorene Schilf am...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.02.21
  • 808× gelesen
Bauen
Die Fahrradbügel am S-Bahnhof Mahlsdorf sind derzeit spärlich belegt, aber vor allem im Sommer gut ausgelastet. Ein Fahrradparkhaus soll in Zukunft den erhöhten Bedarf auffangen.
2 Bilder

Machbarkeitsstudie beginnt bald
Senat sucht Grundstück für Fahrradparkhaus am S-Bahnhof Mahlsdorf

Dass am S-Bahnhof Mahlsdorf ein Fahrradparkhaus gebaut werden soll, ist bekannt. Nun steht die Standortfrage im Mittelpunkt. Eine Machbarkeitsstudie soll im Frühjahr Aufklärung darüber bringen, welche Fläche geeignet ist. „Bevor diese Untersuchung abgeschlossen ist, kann noch keine Aussage darüber getroffen werden, ob der Bau eines Fahrradparkhauses realisiert wird und zu welchem Zeitpunkt“, erklärte die GB infraVelo GmbH, die dieses Projekt im Auftrag der Senatsverkehrsverwaltung steuert. Wie...

  • Mahlsdorf
  • 29.01.21
  • 266× gelesen
Umwelt

Im Einsatz für die Natur
Zwei Stadtnatur-Ranger sind ab sofort in Marzahn-Hellersdorf unterwegs

Im Mai 2020 ist das Pilotprojekt „Stadtnatur-Ranger“ der Senatsumweltverwaltung gestartet. Seit dem 18. Januar ist das Team nun vollständig. Ab sofort sind insgesamt 22 Ranger in allen Bezirken im Einsatz. Das Projekt wird von der Stiftung Naturschutz Berlin in Kooperation mit den Bezirksämtern umgesetzt. „Unser Ziel ist es nicht nur, einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in unserer Stadt zu leisten. Die Ranger werden auch als Ansprechpartner rund um Naturschutzfragen für die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.01.21
  • 119× gelesen
Verkehr
Die Havelchaussee soll für den Kfz-Durchgangsverkehr gesperrt werden.
2 Bilder

Weichen für Fahrradstraße gestellt
Mehrheit der BVV spricht sich für die Sperrung der Havelchaussee aus

Die Mehrheit der Bezirksverordnetenversammlung hat sich in ihrer Novembersitzung für die Umwidmung der Havelchaussee zur Fahrradstraße ausgesprochen. Doch die Straße für den Auto-Durchgangsverkehr zu sperren, ist leichter beschlossen als umgesetzt. Die finale Entscheidung trifft die Senatsverwaltung. Ein Wörtchen hat auch der Nachbarbezirk mitzureden. Ein Teil der Straße verläuft durch Steglitz-Zehlendorf. Mit ihrem Beschluss haben Linke, SPD und Grüne in der BVV das Bezirksamt beauftragt, sich...

  • Grunewald
  • 17.12.20
  • 450× gelesen
Umwelt
Laden an der Straßenlaterne. Der Senat hat jetzt die öffentliche Ausschreibung für die Errichtung und den Betrieb von bis zu 1000 Ladepunkten in Steglitz-Zehlendorf und Marzahn-Hellersdorf gestartet.

Neustart für E-Auto-Projekt
Der Berliner Senat startet Ausschreibung für Ladepunkte an Laternen

Der Berliner Senat will bis zu 500 Ladepunkte für E-Autos an Straßenlaternen in Steglitz-Zehlendorf schaffen. Die Ausschreibung für Errichtung und Betrieb wurde jetzt neu gestartet. Die Ladepunkte sollen in den Jahren 2021 und 2022 installiert werden. Insgesamt sind es 1000 Laternen-Ladepunkte, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Neue Berliner Luft“ neben Steglitz-Zehlendorf auch in Marzahn-Hellersdorf installiert werden. Dabei soll untersucht werden, inwiefern die Attraktivität von...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.12.20
  • 122× gelesen
Verkehr
120 Meter lang ist der denkmalgeschützte Spreetunnel. Die Treppen sind steil und für mobilitätseingeschränkte Menschen eine echte Herausforderung.

Für alle gut zugänglich
Alternative zum Spreetunnel – Neue Fährverbindung soll Spreeüberquerung barrierefrei machen

Seit 1927 bietet der Spreetunnel Fußgängern und Radfahrern die Möglichkeit, die Spree zu unterqueren, um beispielsweise von der Friedrichshagener zur Köpenicker Seite und den Badestellen „Teppich“ und „Läufer“ zu kommen. Rollstuhlfahrer hatten diese Möglichkeit bisher nicht. Auch für ältere Menschen können die Treppenstufen eine Herausforderung darstellen. Der Einbau eines Aufzugs scheiterte am Denkmalschutz. Damit sich diese Situation in Zukunft ändert, ist schon seit längerer Zeit eine...

  • Friedrichshagen
  • 09.11.20
  • 694× gelesen
Verkehr

Alternative zum eigenen Auto
Rufbus soll ab 2021 in Mahlsdorf und Waldesruh erprobt werden

In den vergangenen Monaten haben der Berliner Senat und die BVG über einen neuen Verkehrsvertrag verhandelt. Darin enthalten: die Erprobung eine Rufbus-Angebots als öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV). Bei einer Bestellung als ÖPNV bei der BVG, so erklärte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, werden die Leistungen von der BVG erbracht, die ihrerseits Subunternehmer einbinden kann. „Die notwendigen Abstimmungen mit der BVG zur Erprobung solcher on-demand-Verkehre in...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 07.09.20
  • 483× gelesen
  • 1
Verkehr

Besserer ÖPNV für die Bürger
Tram-Lückenschluss zwischen Riesaer Straße und Mahlsdorf kommt 2035

Noch ist es ein weiter Weg bis dahin. Die Weichen sind aber zumindest schon gestellt. Nach Angaben der Senatsverkehrsverwaltung soll die Straßenbahnverbindung von der Riesaer Straße bis zum S-Bahnhof Mahlsdorf im Jahr 2035 realisiert werden. Das sieht der Bedarfsplan des ÖPNV vor. „Derzeit werden noch keine konkreten Planungen für diese Strecke vorgenommen“, teilte Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese auf eine Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (Die Linke) mit. Dieser...

  • Hellersdorf
  • 27.08.20
  • 904× gelesen
Verkehr
Von der Friedrichshagener Straße links in die Bahnhofstraße einzubiegen, geht jetzt nur noch von einer Spur. Dadurch staut es sich im Berufsverkehr.
2 Bilder

Frust durch veränderte Abbiegeregelungen
Staufalle rund um die Bahnhofstraße

In der Köpenicker Bahnhofstraße ist Stau keine Seltenheit. Seit einigen Wochen habe die Situation jedoch ein neues Level erreicht, berichten uns Leser. Grund sind veränderte Abbiegeregelungen an der Kreuzung Friedrichshagener Straße. Diese seien nach den Bauarbeiten der BVG von März bis Juni vorgenommen worden. Auf dem Abschnitt der Bahnhofstraße zwischen Seelenbinder und Lindenstraße hatte die BVG die Gleise und Fahrleitungen für die Straßenbahnlinien 60, 61, 62, 63 und 68 erneuern lassen....

  • Köpenick
  • 12.08.20
  • 887× gelesen
  • 1
Verkehr

Statistik der Senatsverkehrsverwaltung
Marzahn-Hellersdorf hat vergleichsweise wenig Unfälle mit Radfahrer-Beteiligung

Marzahn-Hellersdorf ist der einzige Bezirk, in dem es seit 2015 keinen Verkehrstoten bei Unfällen mit Beteiligung eines Radfahrers gegeben hat. Das lässt sich Daten der Senatsverkehrsverwaltung entnehmen. Unrühmlicher Spitzenreiter ist Charlottenburg-Wilmersdorf. 13 Unfälle mit Todesfolge, an denen Radfahrer beteiligt waren, gab es seit 2015 in dem City-Bezirk. Dahinter folgen Treptow-Köpenick mit acht sowie Mitte und Steglitz-Zehlendorf mit jeweils sechs Unfällen. Insgesamt kam es in...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 18.07.20
  • 101× gelesen
Bauen

Die GB infraVelo GmbH prüft derzeit drei Standorte
Am S-Bahnhof Mahlsdorf soll ein Fahrradparkhaus gebaut werden

An mehreren Bahnhöfen in Marzahn-Hellersdorf nimmt der Bedarf an Fahrradstellplätzen bis 2030 deutlich zu. Für den S-Bahnhof Mahlsdorf wird deshalb an einer besonders komfortablen Lösung gearbeitet. Dort soll das erste Fahrradparkhaus im Bezirk entstehen. Bei einer Umfrage der landeseigenen GB infraVelo GmbH kam heraus, dass an diesem Standort mit einem Zuwachspotenzial von 70 Prozent gerechnet wird. „Die Erfahrungen anderer Städte haben gezeigt, dass Fahrradparkhäuser als qualitativ sehr...

  • Mahlsdorf
  • 10.07.20
  • 294× gelesen
  • 1
Verkehr

"Zuständigkeitsgerangel" kostet Zeit
Kantstraße: Linksfraktion fordert die zügige Einrichtung einer geschützten Radspur

Es gibt keine zwei Meinungen: Die Kantstraße muss umgebaut, muss sicherer werden. Geschehen ist bislang nichts. Anlässlich des am 8. Februar tödlich verunglückten Radfahrers übt die Linksfraktion nun Kritik am bündnisgrünen Baustadtrat Oliver Schruoffeneger. Der tragische Unfall, bei dem ein 31-jähriger Autofahrer auf Höhe des Savignyplatzes wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf der Busspur den 64-jährigen Fahrradfahrer erfasste, solle keinesfalls...

  • Charlottenburg
  • 13.02.20
  • 192× gelesen
  • 3
Verkehr

Brückensanierung dauert länger

Charlottenburg. Die Instandhaltungsarbeiten an der 1929 in Betrieb genommenen Schlossbrücke werden länger dauern als zunächst kalkuliert. Das teilte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit. Grund dafür sind erhebliche Korrosionsschäden an der komplexen Lagerkonstruktion, die im Zuge des Rückbaus des Fahrbahnaufbaus, der Brückenabdichtung, der Übergangskonstruktionen und der alten Lager festgestellt worden sind. Die bis zu drei Tonnen schweren Lagerplatten müssen jetzt im...

  • Charlottenburg
  • 23.08.19
  • 84× gelesen
Verkehr
Blick in den Passivsammler am Tempelhofer Damm.
4 Bilder

Schmutzige Luft trotz Tempo 30
Messwerte für Stickstoffdioxid liegen am Te-Damm weiterhin über dem Grenzwert

Seit 3. September 2018 gilt auf dem Tempelhofer Damm zwischen Alt-Tempelhof und Ordensmeisterstraße Tempo 30. Dort will die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ermitteln, welche Auswirkungen die Geschwindigkeitsbegrenzung auf die Luftqualität hat. Ein Zwischenergebnis zeigt, dass der Grenzwert für Stickstoffdioxid noch immer überschritten wird. Erlaubt sind laut einer EU-Richtlinie – im deutschen Recht die „39. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes“ –...

  • Tempelhof
  • 31.07.19
  • 352× gelesen
  • 2
Umwelt

Kostenlose Energieberatung
Senat und Verbraucherzentrale starten Projekt "ZuHaus in Berlin"

Aus den Mitteln des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 finanzieren die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und die Verbraucherzentrale Berlin das Projekt „ZuHaus in Berlin“. Eigenheimbesitzer können in fünf Berliner Bezirken eine kostenlose und anbieterunabhängige Energieberatung erhalten. Energieberater analysieren nach einem Hausbesuch den Energieverbrauch, sehen sich die Dämmung an und geben entsprechende Tipps zur Energieeinsparung. Berliner Ein- und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.03.19
  • 174× gelesen
Bauen

Bäume am Wikingerufer

Moabit. In zwei Informationsveranstaltungen hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Naturschutz die Baumaßnahme am Wikingerufer erläutert. Bei der Sanierung der Uferwand konnte die erste Baumreihe nicht erhalten werden. Geplant sind Ausgleichs- und Ersatzpflanzungen. Das Straßen- und Grünflächenamt hat errechnet, dass dafür 74 000 Euro notwendig sind. Wann die Senatsverwaltung neue Bäume setzt, ist bisher nicht geklärt. Die Pflanzungen könnten laut Straßen- und Grünflächenamt zwischen...

  • Moabit
  • 24.11.17
  • 63× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.