SGA Mitte

Beiträge zum Thema SGA Mitte

Politik
Bürgermeister Stephan von Dassel bei der Fahrraddemo auf der Müllerstraße, dahinter Johannes Schneider. Von Dassel trägt auch draußen beim Radfahren sein Corona-Schutzvisier.

Ping-pong statt Pop-up
Temporärer Radweg auf der Müllerstraße steckt im Behördendschungel fest

Überall werden derzeit sogenannte Pop-up-Radwege eingerichtet. Nur in Mitte klemmt es. Der vor sechs Wochen per Presseinfo angekündigte temporäre Fahrradstreifen auf der Müllerstraße hängt irgendwo im Verwaltungsdschungel. Am 23. Mai haben Fahrradfans auf der Greenpeace-Demo auf der Müllerstraße für einen temporären Radweg demonstriert. Für Verwunderung hat gesorgt, dass auch Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) über den ausgelegten blauen Stoff schräg gegenüber dem Rathaus radelte....

  • Wedding
  • 28.05.20
  • 261× gelesen
Umwelt

Bezirk gießt Bäume und ruft Bürger zur Unterstützung auf

Mitte. Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) ist täglich mit drei Wasserwagen unterwegs, um Straßenbäume zu wässern. Ein bis zwei Mal pro Woche sollen aus den auf Traktor und LKW montierten Tanks 80 Liter pro Baum fließen. Gewässert werden allerdings nur zirka 8000 Jungbäume bis zehn Jahre. Insgesamt stehen im Bezirk etwa 28.000 Straßenbäume. Das Bezirksamt bittet im Sommer regelmäßig die Anwohner, beim Gießen zu helfen und wirbt für Unterstützung mit Aktionen wie „Wasserhelden“ oder...

  • Mitte
  • 06.05.20
  • 47× gelesen
Blaulicht
Die Gedenkstele für Elise und Otto Hampel wurde nach knapp zwei Jahren zerstört.
  2 Bilder

Gedenkstele abgebrochen
Unbekannte zerstören Denkmal vor dem Rathaus Wedding

Die zum 125. Geburtstag des Schriftstellers Hans Fallada am 21. Juli 2018 enthüllte Infostele für Elise und Otto Hampel auf dem Rathausvorplatz an der Müllerstraße ist zerstört worden. Die 2,20 Meter hohe Stele aus Verbundsicherheitsglas als Gedenken an die Weddinger Nazigegner Elise und Otto Hampel ist unten am Sockel abgebrochen worden. Die Glasscheiben sind zerdeppert. Die Tafel lag am 29. April um 6.30 Uhr noch da, als eine Mitarbeiterin der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM),...

  • Wedding
  • 29.04.20
  • 1.478× gelesen
Verkehr

Breite Fahrbahn für Radler
Jetzt richtet auch Mitte sogenannte Pop-up-Radwege ein

Nach Friedrichshain-Kreuzberg pinseln die Straßenmaler jetzt auch in Wedding und Tiergarten temporäre Fahrradstreifen auf die Fahrbahn. In Friedrichshain-Kreuzberg gehört am Halleschen Ufer schon eine Autospur den Fahrradfahrern. Wegen der Corona-Krise und stark reduziertem Autoverkehr will nun auch das Bezirksamt Mitte sogenannte Pop-up-Radspuren auf viel befahrenen Straßen einrichten. Einer wird auf der Müllerstraße von der Seestraße bis zum U-Bahnhof Wedding entstehen, der andere auf...

  • Wedding
  • 18.04.20
  • 428× gelesen
Umwelt
Mittes Grünflächenchef Jürgen Götte hat Hunderte Sträucher bestellt, die derzeit nicht gepflanzt werden können.
  4 Bilder

Grün muss warten
Die meisten Bezirksgärtner müssen wegen der Corona-Krise zu Hause bleiben

Mehr als 120 Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes (SGA) sitzen derzeit wegen der Corona-Pandemie zu Hause in Rufbereitschaft. Dabei gibt es viel zu tun in den Parks. Rhododendron, Berberitze, Ginster, Viburnum, Wildapfel oder Goldregen – auf dem Gartenamtstütztpunkt im Großen Tiergarten hat Jürgen Götte Dutzende Sträucher und Bäume vor den Garagen eingeschlagen und die Wurzelballen mit nassen Säcken abgedeckt. Auch auf dem Werkhof am Dohnagestell in Wedding stehen derzeit die...

  • Mitte
  • 24.03.20
  • 363× gelesen
  •  1
  •  1
Verkehr

Neue Fahrbahn bis Mai

Wedding. Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) erneuert vom 6. April bis zum 5. Mai die Fahrbahndecke auf der Seestraße zwischen Müllerstraße und Guinea- beziehungsweise Antwerpener Straße. Die Gelder dafür stammen aus dem Sonderprogramm Straßensanierung (SPS) der Senatsverkehrsverwaltung. Der vorhandene Radweg bleibt während der Bauarbeiten weiter befahrbar. Für die Bauarbeiten wird die Straße halbseitige geperrt, um den Durchgangs- und Anliegerverkehr sowie Noteinsätze und Müllentsorgung zu...

  • Wedding
  • 24.03.20
  • 151× gelesen
Umwelt
Die uralten Schnurbäume vor dem Deutschen Dom müssen ausgelichtet werden.

Sägen auf dem Gendarmenmarkt
Japanische Schnurbäume auf dem Gendarmenmarkt haben Fäulnisschäden

Die Japanischen Schnurbäume stehen seit fast 130 Jahren auf dem Gendarmenmarkt. Wegen Fäulnisschäden muss das Grünflächenamt jetzt die Baumkronen beschneiden. Die beiden Japanischen Schnurbäume vor dem Deutschen Dom sind aufgrund ihrer Seltenheit als Naturdenkmal unter besonderen Schutz gestellt. Sie gehören zu den ältesten Exemplaren dieser Baumart in Berlin. Die markanten Bäume nordwestlich des Deutschen Doms wurden im Rahmen der Umgestaltung des Gendarmenmarkts von einem Marktplatz in...

  • Mitte
  • 21.11.19
  • 169× gelesen
Umwelt

Kirschbäume gefällt

Mitte. An der Wadzeckstraße hat das Grünflächenamt insgesamt sieben Kirschbäume gefällt. Laut Behörde waren drei Bäume komplett abgestorben, die vier anderen von Braunfäule befallen. Der Pilz habe das Holz so stark abgebaut, dass die Bäume nicht mehr standsicher waren und gefällt werden mussten. An fünf der Standorte pflanzt das Bezirksamt neue Bäume. Die beiden anderen Standorte seien für eine nachhaltige Pflanzung nicht geeignet, teilt das Bezirksamt mit. DJ

  • Mitte
  • 06.11.19
  • 10× gelesen
Umwelt

Mehr Bäume für Mitte
Gartenamt will vor allem Schatten spendende Stauden und Gehölze pflanzen

Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) weist in Zeiten der Klimadiskussionen auf seine Baum- und Grünflächenpflege hin. 2019 habe der Bezirk eine positive Straßenbaumbilanz aufzuweisen, heißt es in einer Presserklärung zu Straßenbäumen in Mitte. Wie die für das SGA zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt, nutzt das Grünflächenamt für die Pflege der mehr als 26 000 Straßenbäume „seit vielen Jahren erfolgreich moderne Technologien“. Dazu gehören Feuchtigkeitssensoren im Boden, um die...

  • Mitte
  • 26.10.19
  • 61× gelesen
Bauen
Im Park am Nordbahnhof gibt es bisher nur eine Minirutsche und ein kleines Trampolin. Die Steinskulpturen (Bubbles) sind bei Hitze für Kleinkinder nicht nutzbar, weil sie sich darauf verbrennen.
  3 Bilder

Auf Biegen und Brechen
Teurer Fitnessparcours wird Anwohnern weiter als Kinderspielplatz verkauft

Trotz Anwohnerprotesten will das Bezirksamt mit Sondergeldern aus dem Spielplatzsanierungsprogramm einen teuren Fitnessparcours im Nordbahnhofpark bauen. Noch in diesem Jahr soll das mittlere Trapez, wie Architekt Harald Fugmann die mit einem Metallgeländer eingezäunten Felder nennt, fertiggestellt werden. Die dritte Aktivitätsinsel im preisgekrönten Park am Nordbahnhof, der vor zehn Jahren eröffnet wurde, konnte bisher nicht vollendet werden, weil kein Geld da war. 360 000 Euro hat der...

  • Mitte
  • 23.10.19
  • 368× gelesen
Umwelt
Der Park am Nordbahnhof wird überarbeitet.

„Hundeklo“ wird saniert
Gartenamt lässt die Wildwiesen am Nordbahnhof überarbeiten

Der fünf Hektar große Park am Nordbahnhof wird derzeit vom Straßen- und Grünflächenamt komplett überarbeitet. Das ehemalige Grenzareal wurde vor zehn Jahren als Parkanlage eröffnet. Architekt Harald Fugmann hatte das Gelände des einstigen Stettiner Bahnhofs als naturnahen urbanen Park unter dem Leitbild der „großen Wiese am Nordbahnhof“ gestaltet. Die wilden Grünflächen werden jeden Tag von vielen Hunden illegal als Toilette benutzt. Es gibt sogar Hundesitterfirmen, die mit mehreren Hunden...

  • Mitte
  • 11.10.19
  • 215× gelesen
Soziales

Kletterturm wird ausgetauscht

Wedding. Auf dem Spielplatz an der Liebenwalder Straße 15 lässt das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) ein Spielgerät austauschen. Der bisherige Kletterturm mit Rutsche wird abgebaut, weil er kaputt war. Der Turm wird durch „eine moderne und vielfältig nutzbare Seilkletteranlage ersetzt“, heißt es aus dem SGA. Die Anlage soll Ende November aufgestellt werden. Während der Umbaumaßnahme muss ein Teil des Spielplatzes abgesperrt werden. Das neue Seilgerät kostet 50 000 Euro und wird aus dem Kita-...

  • Wedding
  • 30.09.19
  • 48× gelesen
Umwelt
Noch im vergangenen Jahr freute sich Mittes Chefgärtner Jürgen Götte über eine Topernte. Jetzt sollen die Reben krank sein.

Kein neuer Hauptstadtsekt
Weinlese im Humboldthain fällt aus

Seit mehr als 30 Jahren ist die Weinlese auf dem winzigen Weinberg im Humboldthain ein Highlight der Bezirksgärtner. Doch in diesem Jahr fällt die Ernte aus. Die alten Reben sind krank und werden durch neue Pflanzen ersetzt. Noch im vergangenen Sommer sprach Grünflächenchef Jürgen Götte von einer prächtigen Ernte. Durch die viele Sonne konnten die Trauben der Sorte Grauer Burgunder schon im September statt Oktober geerntet werden. Jetzt teilt die für das Straßen- und Grünflächenamt...

  • Gesundbrunnen
  • 28.09.19
  • 81× gelesen
Politik

Unterlassen die Angehörigen die Pflege der letzten Ruhestätte?
Bärbel Bohleys Ehrengrab auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof verwildert

Das Ehrengrab der vor zehn Jahren verstorbenen DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof wirkt ungepflegt und verwildert. Und das im Jubiläumsjahr zu 30 Jahren friedliche Revolution von 1989. Bohley war eine der wichtigsten Figuren in der Wendezeit. Der Tagesspiegel gibt für das ungepflegte Grab in seinem Newsletter dem „Grauflächenamt Mitte“, wie die Kolumnisten das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) nennen, die Schuld. Das SGA wehrt sich dagegen. Der...

  • Mitte
  • 23.09.19
  • 185× gelesen
Bauen

Neue Toilette für Schillerpark

Wedding. An der Plansche im Schillerpark soll im kommenden Jahr im Rahmen des Toilettenkonzepts des Senats eine Modultoilette mit Wickeltisch der Firma Wall aufgestellt werden. Das geht aus dem Schlussbericht des Bezirksamtes auf einen Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von September 2018 hervor. Die BVV hatte unter dem Titel „Gesamtkonzept für den Schillerpark erstellen“ vor allem mehr Mülleimer und eine öffentliche Toilette gefordert. Bisher gibt es nur eine am...

  • Wedding
  • 10.08.19
  • 121× gelesen
Politik
Wenn Bürgerprotest einem teuer zu stehen kommt. Anett Keidel hatte Widerspruch eingelegt und soll jetzt 230 Euro bezahlen.
  2 Bilder

Gebührenkeule gegen Bürgerprotest
Trotz BVV-Beschluss und Bürgerdialog verlangt Mitte hohe Widerspruchsgebühren

Sich im Bezirk gegen Straßenumbenennungen oder andere Anordnungen zu wehren, kann teuer werden. Acht Monate nach den Diskussionen um die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung im Wöhlertkiez bekommen die Anwohner, die Widerspruch eingelegt haben, eine saftige Rechnung. Sie wollten ihre Einbahnstraße behalten, weil sie zunehmenden Verkehr befürchteten. Die Anwohner im Wöhlertkiez engagieren sich seit Jahren für einen grünen Kiez, kämpfen für Verkehrsberuhigung und eine Fahrradstraße. Grüne...

  • Mitte
  • 31.07.19
  • 1.845× gelesen
Politik
Die Zäune sollen weg.
  3 Bilder

Endlich wieder hinten lang
Fußgänger und Radfahrer dürfen wieder über den Friedrich-Ebert-Platz

Der Friedrich-Ebert-Platz zwischen Reichstag und Reichspräsidentenpalais darf wieder als öffentlicher Weg benutzt werden. Allerdings nur in der sitzungsfreien Zeit des Bundestages. Auf der Ostseite des Reichstagsgebäudes verlief einst die Mauer. Und als die weg war, kamen aus Sicherheitsgründen und wegen möglicher Terroranschläge später Zaun und Absperrungen auf die Fläche. In den 90er-Jahren konnte man noch über den Friedrich-Ebert-Platz laufen und radeln. Doch seit zehn Jahren ist kein...

  • Mitte
  • 24.07.19
  • 220× gelesen
Politik

Überraschung für Baumfreunde

Wedding. Im vergangenen Jahr hat Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) die Hilfsaktion „Mitte gießt“ gestartet und freiwilligen Helfern, die mit Gießkanne oder Eimer den Bäumen Wasser spendiert haben, ein Eis ausgegeben. Für das persönliche Schleckerlebnis musste man nur Beweisfotos auf Twitter, Facebook oder Instagram posten. Weil das Grünflächenamt es auch diesen Sommer nicht schafft, alle Bäume ausreichend zu wässern, will von Dassel wieder viele „Mitte gießt“-Fotos. Wer seine Fotos unter...

  • Mitte
  • 11.07.19
  • 71× gelesen
Umwelt

Bäume brauchen Wasser
Senatsumweltverwaltung stellt eine Million Euro für Bewässerung zur Verfügung

Für die zusätzliche Bewässerung von Straßenbäumen macht die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz insgesamt rund eine Million Euro locker. Jeder Bezirk bekommt 80 000 Euro. Ob sie die Gärtner selbst mit Pumpwagen losschicken oder Gartenbaufirmen beauftragen, entscheiden die Bezirke selbst. Die BSR hat sich ebenfalls wie im Vorjahr bereit erklärt, die Bezirke mit zusätzlichen Wässerungsleistungen zu unterstützen. Laut Senat gibt es in Berlin rund 430 000 Straßenbäume....

  • Mitte
  • 26.06.19
  • 108× gelesen
Bauen
Die Spielinsel am Nordbahnhof mit Leuchtturm, Hängebrücken und Kletternetzen wurde 2012 eröffnet. Jetzt soll der Platz für 360 000 Euro neugestaltet werden.

Extra-Million für zehn Spielplätze
Im kommenden Herbst wird saniert – wenn der Bezirk Firmen findet

Insgesamt 25 Millionen Euro bekommen die Bezirke in diesem Jahr aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP). Das Problem ist, die Extra-Millionen auch verbauen zu können. Seit 2014 pumpt der Senat jährlich zehn Millionen zusätzlich aus dem KSSP in die Bezirke. Rund eine Million bekommt Mitte, um zusätzlich zu seinem normalen Unterhaltungsetat aus dem Bezirkshaushalt (etwa 350 000 Euro jährlich) die Spielplätze in Schuss zu halten. Das Abgeordnetenhaus hat für den Doppelhaushalt...

  • Mitte
  • 24.04.19
  • 271× gelesen
Verkehr

Marode Gehwege
Straßenbegeher stellen jährlich rund 30.000 Mängel fest

Das Bezirksamt hat 2017 und 2018 rund 2,75 Millionen Euro für Ausbau und Instandhaltung von Gehwegen ausgeben. Die Prüfer finden überall kaputte Stellen. Gebrochene Platten, Unebenheiten, Absackungen oder Beschädigungen des Mosaikpflasters – die Bauaufseher vom Straßen- und Grünflächenamt (SGA) finden jährlich rund 30.000 Mängel im Straßenland. Die Schäden an Gehwegen machen rund 60 Prozent aus. Die Straßenbegeher laufen in regelmäßigen Abständen alle Wege ab und gucken nach deren Zustand....

  • Mitte
  • 14.04.19
  • 161× gelesen
Bauen

Ideenwerkstatt zum Hegelplatz

Mitte. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das Straßen- und Grünflächenamt wollen den Hegelplatz zwischen Dorotheenstraße und Georgenstraße neu gestalten. Dazu soll ein Architektenwettbewerb ausgelobt werden. Der Platz soll neue „Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten“ bekommen. Das Geld kommt aus dem Plätzeprogramm des Senats und vom Bezirksamt. Im Vorfeld des Wettbewerbs sollen Ideen für die Umgestaltung des Platzes gesammelt werden. Dazu findet am 16. April von 15 bis 16.30...

  • Mitte
  • 08.04.19
  • 197× gelesen
Umwelt

Friedhofsbäume gefällt

Wedding. Das Grünflächenamt hat auf dem Friedhof Seestraße ein Spitzahorn und auf dem Friedhof Gerichtstraße eine Linde gefällt. Die Bäume hätten verschiedene Schäden und seien nicht mehr standsicher, erklärt die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Weißler). Um nicht in den Verdacht der grundlosen Fällung zu kommen, beschreibt Weißler wie in einem Baumdossier festgestellte Risse, „sogenannte Unglücksbalken“, oder Zwiesel in Stamm und Krone. Die Linde auf dem Friedhof Gerichtstraße wurde vor...

  • Wedding
  • 03.03.19
  • 34× gelesen
Umwelt

Insektenwiese in den Rehbergen

Wedding. Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) will in den kommenden Monaten den Volkspark Rehberge „ökologisch aufwerten und mit zahlreichen Maßnahmen die biologische Artenvielfalt verbessern“, wie die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt. So soll die Rasenfläche oberhalb des Möwensees in eine Langgraswiese umgewandelt werden, die vielen Insekten und Kleintieren Nahrung und Unterschlupf bietet. Besucher haben zukünftig einen besseren Blick auf den Möwensee, denn die Bezirksgärtner...

  • Wedding
  • 02.02.19
  • 55× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.