Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Soziales
Die Hasenheide ist ein Erholungsort zum entspannten Flanieren. Corona zum Trotz treffen sich dort aber seit Kurzem auch massenhaft Feierwütige ohne Umsicht.

Was tun gegen Corona-Partys?
Polizei und Ordnungsamt wollen in der Hasenheide stärker kontrollieren

Etwa 3000 meist junge Leute haben in der Nacht vom 25. auf den 26. Juli in der Hasenheide gefeiert. Die Polizei brauchte Stunden, um die illegale Veranstaltung aufzulösen. Doch schon drei Tage später sollte die nächste Party stattfinden. Am Abend des 25. Juli rückten sie mit mobilen Musikanlagen an, tanzten und amüsierten sich – nicht zum ersten Mal. Vor allem die Rixdorfer Höhe und die Wiesen nahe dem Teich am Columbiadamm seien beliebte Treffpunkte, so Bezirksamtssprecher Christian Berg....

  • Neukölln
  • 30.07.20
  • 179× gelesen
  •  1
Bildung

Polizei berät zu Sicherheit und Einbruchschutz im Büro des Quartiersmanagements

Reinickendorf. Die wegen Corona ausgesetzten Sprechstunden der Polizei beim Quartiersmanagement (QM) Auguste-Viktoria-Allee finden ab 5. August wieder statt. Jeden ersten Mittwoch im Monat zwischen 14 und 17 Uhr gibt es im QM-Büro, Graf-Haeseler-Straße 17, Hinweise rund um die Themen Sicherheit, Einbruchschutz und Trickbetrüger. Besucher werden um Anmeldung gebeten unter 67 06 49 99 oder team@qm-auguste-viktoria-allee.de. Zum Termin muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. tf

  • Reinickendorf
  • 20.07.20
  • 15× gelesen
Sport

Freie Plätze in Schwimmkursen

Buckow. Der Verein Schwimmbär veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Berlin, Schwimmkurse im Kombibad Gropiusstadt, Lipschitzallee 27–33. Für die beiden letzten Ferienwochen gibt es noch freie Plätze. Zielgruppe sind Kinder, die im vergangenen Schuljahr in der dritten Klasse kein Seepferdchen und kein Schwimmabzeichen in Bronze erreichen konnten. Teilnehmen dürfen aber auch Kinder, die im Schuljahr 2020/2021 in der vierten, fünften und sechsten Klasse sind. „In den beiden ersten...

  • Buckow
  • 16.07.20
  • 99× gelesen
Verkehr
Genau an dieser Stelle, wo im Dezember 2019 eine Radfahrerin tödlich verunglückte, fordert die SPD eine dauerhafte Ampel. Wer hier werktags zehn Minuten steht, sieht etwa genauso viele Fußgänger und Fahrradfahrer, die die Straße Luisenplatz queren wollen.

"Da muss jetzt Zug reinkommen"
SPD-Fraktion macht sich beim Senat für Sicherheit an der Schlossbrücke stark

Die SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus erhöht den Druck auf den Senat, die Verkehrssituation rund um die Schlossbrücke sicherer zu machen. „Ein tödlicher Unfall wie der der Radfahrerin im vergangenen Jahr darf sich keinesfalls wiederholen“, sagt der Abgeordnete Christian Hochgrebe. Die SPD bemängelt das Fehlen einer Fußgängerampel, die das Queren des Luisenplatzes auf Höhe des Zugangs zum Schlosspark gefahrlos ermöglicht. Genau an der Stelle, an der die 69-jährige Fahrradfahrerin am 11....

  • Charlottenburg
  • 29.06.20
  • 84× gelesen
Wirtschaft
Holzkohlereste und Briketts müssen vollständig erloschen sein, bevor sie entsorgt werden dürfen.

Gefahr kann mehrere Tage bestehen
IFS warnt vor Bränden durch Grillkohle und heiße Asche

Der Sommer ist Hochsaison für Grillfreunde, und ein Großteil setzt auf die Klassiker Holzkohle und Briketts. Die Sicherheit kommt bei diesem kulinarischen Freizeitspaß oft zu kurz. „Leider werden die Temperaturen und Glühzeiten von vielen weit unterschätzt“, sagt Dr. Hans-Hermann Drews, Geschäftsführer des Institutes für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS). Und so endet mancher Grillabend mit einem Feuerwehreinsatz. Ein häufiger Fehler ist die falsche Entsorgung der Kohlereste...

  • Charlottenburg
  • 17.06.20
  • 87× gelesen
Blaulicht

Polizei berät zum Thema „Sicher unterwegs im ÖPNV“

Pankow. Die Polizeidirektion 1 führt am 11. Juni von 14 bis 18 Uhr eine Präventionsveranstaltung zum Thema „Sicher unterwegs im ÖPNV“ durch. Sie findet im Bereich von U- und S-Bahnhof Pankow statt. Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind Informationen zu den Themen Taschendiebstähle, Körperverletzung und Beleidigung. Bürger können sich beraten lassen, wie sie sich schützen können. Außerdem erhalten sie Informationsmaterialien. BW

  • Pankow
  • 05.06.20
  • 24× gelesen
Verkehr
Autofahrer müssen ab sofort bei der Vorbeifahrt an Radfahrern innerörtlich einen Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten. Außerhalb geschlossener Ortschaften gelten 2,0 Meter.

VERKEHRSRECHT
Neue Regeln und höhere Strafen: Novelle der Straßenverkehrsordnung tritt in Kraft

Die im Februar 2020 beschlossenen neuen Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO) und höhere Bußgelder für Verkehrsverstöße gelten seit 28. April. Darauf weist der ADAC hin. Die Neuregelungen sollen auch für mehr Sicherheit im Radverkehr sorgen. Für das Überholen auf der Fahrbahn schreibt das Gesetz Autofahrern nunmehr einen Abstand zu Radfahrern oder E-Scootern von mindestens 1,50 Meter innerorts vor. Außerorts sind mindestens zwei Meter vorgeschrieben. Zur Vermeidung von schweren Unfällen...

  • Mitte
  • 05.05.20
  • 400× gelesen
  •  2
Soziales
Die Björn-Schulz-Stiftung unterstützt Familien mit kranken Kinder. Gerade jetzt braucht sie Unterstützung.

Noch strengere Sicherheitsmaßnahmen
Björn-Schulz-Stiftung braucht dringend Spenden

Die Björn-Schulz-Stiftung hat mit strengen Sicherheitsmaßnahmen auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert, um das Leben von schwer erkrankten Kinder nicht zusätzlich zu gefährden. Die Stiftung betreibt unter anderem das Kinderhospiz Sonnenhof in der Wilhelm-Wolff-Straße 38. Dort stehen für erkrankte Kinder und Jugendliche zwölf Gästebetten und für ihre Angehörigen fünf Elternappartements zur Verfügung. Weiterhin betreuen unterschiedliche Dienste der Stiftung etwa 600 Familien mit einem...

  • Niederschönhausen
  • 02.04.20
  • 173× gelesen
Verkehr
Einen Radweg gibt's, Laternen nicht. Weil die vorhandene Beleuchtung in der Rummelsburger Straße auch noch schwach ist, sieht es für Radler und Fußgänger nachts duster aus.
  3 Bilder

Linksfraktion will zweite Laternenreihe
Mehr Licht in dunkler Rummelsburger Straße

Die Rummelsburger Straße ist nachts nur spärlich beleuchtet, und das auf einer Länge von fast einem Kilometer. Um die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern sorgt sich die Linksfraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Sie will, dass die Straße mit besserem Licht ausgestattet wird. Deshalb hat die Fraktion einen Antrag in der BVV gestellt, der von den Verordneten mehrheitlich angenommen wurde: Danach soll sich das Bezirksamt nun darum kümmern, dass die Rummelsburger Straße zwischen...

  • Friedrichsfelde
  • 24.03.20
  • 73× gelesen
  •  1
Tipps und Service
Mit ausgewählten Apps ist Smartphone-Besitzern schnelle Hilfe sicher.
  9 Bilder

CORONAVIRUS
Hilfreiche Programme für den Notfall: Diese Smartphone-Apps sollte jetzt jeder haben

So ein Smartphone ist ohnehin schon wie ein Schweizer Taschenmesser und es sollte in keiner Hosentasche fehlen. Als ständiger Begleiter kann es in Gefahrensituationen auch als Informationszentrale dienen und sogar zum Lebensretter werden. Ein paar hilfreiche Apps möchten wir hier vorstellen. Die folgenden Apps funktionieren auf allen Geräten in Abhängigkeit eines aktuellen Betriebssystems problemlos und sind kostenlos für Android und/oder iPhone in den Stores verfügbar: NINA – die...

  • Mitte
  • 20.03.20
  • 620× gelesen
  •  1
WirtschaftAnzeige

Bau- und Gartenmärkte bleiben in Deutschland geöffnet / Maßnahmen zum Infektionsschutz werden ausgeweitet / Unternehmen appelliert auch an Kunden
Coronavirus: Hornbach informiert uber Maßnahmen zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern in den Bau- und Gartenmärkten

Bau- und Gartenmärkte bleiben in Deutschland weiterhin geöffnet, sind aber gefragt, besondere Maßnahmen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen zu ergreifen. Das geht aus der am 16. März 2020 veröffentlichten Leitlinie der Bundesregierung hervor. Hornbach hatte in den vergangenen Wochen bereits vielfältige Maßnahmen in den 96 deutschen Bau- und Gartenmärkten umgesetzt und geht nun einen deutlichen Schritt weiter. „Die Sicherheit und Gesundheit unserer...

  • Charlottenburg
  • 19.03.20
  • 1.459× gelesen
Blaulicht
Besonders ältere Menschen stehen im Fokus von Trickbetrügern. Häufig geben sie sich als Verwandte oder auch als Polizisten aus.

Die fiesen Tricks der Betrüger
Buckowerin sorgt für Verhaftung eines Kriminellen / Polizei gibt Tipps

Anfang März haben Trickbetrüger versucht, eine Buckowerin um viel Geld zu bringen. Sie scheiterten. Die Polizei nimmt den Fall zum Anlass, um noch einmal vor den Machenschaften zu warnen. So spielte sich das Ganze ab: Eine 69-Jährige, die an der Kestenzeile wohnt, erhielt am frühen Nachmittag einen Anruf von einem Mann, der sich als ihr Sohn ausgab. Er sagte, er habe einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem jemand schwer verletzt worden sei. Dann reichte er an einen anderen Mann weiter,...

  • Buckow
  • 17.03.20
  • 188× gelesen
Verkehr

Sicherer Radweg zur Uni

Dahlem. Die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung empfiehlt dem Bezirksamt zu prüfen, ob und wie die Radwege entlang der Altensteinstraße zwischen der Königin-Luise- und der Ehrenbergstraße verbessert werden können. In Frage kämen Querungshilfen als sichere Führung vor allem über die Ehrenbergstraße. Sie sei eine direkte Verbindung zu den Gebäuden der Freien Universität an der Garystraße. Der Antrag steht im Haushaltsausschuss auf der Tagesordnung. uma

  • Zehlendorf
  • 14.03.20
  • 34× gelesen
Soziales

Corona legt öffentliches Leben lahm
Bezirksamt Neukölln schließt Schulen, Kultureinrichtungen und Sportanlagen

Wegen des Corona-Virus hat Neukölln alle öffentlichen Kultureinrichtungen und Sportanlagen geschlossen. Die allgemeinbildenden Schulen folgen am Dienstag, 17. März. Das teilt die zuständige Stadträtin Karin Korte (SPD) mit. Die Regelung gilt vorerst bis zum 19. April. Nachdem bereits am 12. März die Bibliotheken dicht gemacht haben, sind nun auch alle bezirklichen Häuser für Weiterbildung und Kultur zu. Das betrifft die Volkshochschule, die Musikschule, die Jugendkunstschule, die kommunalen...

  • Neukölln
  • 13.03.20
  • 968× gelesen
Soziales

Alle Einrichtungen geschlossen

Lichtenberg. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat der Pandemiestab des Bezirksamtes Lichtenberg in seiner Sitzung am 12. März vorbeugende Festlegungen getroffen. Um besonders die Risikogruppe der älteren Menschen zu schützen, sind kommunale Seniorenbegegnungsstätten bereits an diesem Tag geschlossen worden. Kulturelle Einrichtungen wie Bibliotheken, das Kulturhaus Karlshorst, das Mies van der Rohe Haus, die Galerien und das Keramikatelier bleiben seit dem 13. März, ab dem 16....

  • Lichtenberg
  • 13.03.20
  • 250× gelesen
Verkehr

Mobilitätstraining der BVG

Charlottenburg. Auch 2020 bieten die BVG wieder Mobilitätstrainings an insgesamt neun Tagen an. Dabei haben mobilitätseingeschränkte Menschen die Möglichkeit, mit BVG-Personal in einem stehenden Fahrzeug den Umgang mit U-Bahn, Straßenbahn und Bus zu üben. So lernen zum Beispiel Personen, die einen Rollator oder einen Rollstuhl nutzen, sehbehindert oder blind sind, wie sie sicher in Bus und Bahn einsteigen und wie sie sich während der Fahrt am besten sichern. Im Bezirk...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 06.03.20
  • 120× gelesen
Umwelt
Am 28. Februar wurde der Baum entfernt.
  4 Bilder

Mein Freund der Baum
Vergeblicher Kampf um eine Pappel an der Weberwiese

Am Morgen des 28. Februar rückte das Abholzkommando an. Am vorletzten Tag der Fällperiode. Abgesehen hatten es die Baumentferner auf eine Pappel vor dem Haus Marchlewskistraße 25, direkt an der Weberwiese. Der Einsatz beendete alle Bemühungen von Nachbarn um den Erhalt des Gewächs. Die Baumfreunde sind wenig überzeugt von den Gründen, die laut Bezirksamt einen Kahlschlag der Pappel rechtfertigen und verweisen in diesem Zusammenhang auch auf unterschiedliche Angaben. Zunächst wurden...

  • Friedrichshain
  • 04.03.20
  • 280× gelesen
Soziales
Steglitz-Zehlendorf gilt als familienfreundlichster Bezirk Berlins.
  4 Bilder

Sicher, grün und reich an Freizeitangeboten
Bezirk landet auf Platz 1 in Sachen Familienfreundlichkeit

Nachdem eine Studie der WG-Plattform „Badi“ dem Bezirk beste Lebensbedingungen für Senioren bescheinigte, punktet Steglitz-Zehlendorf jetzt auch bei Familien. Das Online-Portal Betreut.de nahm die Familienfreundlichkeit der Berliner Bezirke unter die Lupe. Auf Platz 1 landete Steglitz-Zehlendorf. Das Ranking basiert auf den Faktoren Kinderreichtum, Wohnverhältnisse, Bildung und Betreuung, Sicherheit und Gesundheit, Natur- und Erholung sowie Freizeitangebote. Nach der Analyse wird...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.03.20
  • 401× gelesen
Bauen und Wohnen
Beim Dachgeschossausbau schaffen Eigentümer vergleichsweise günstig mehr Nutzfläche im Haus.

RECHT
Ausbau des Dachgeschosses: Was Eigentümer beachten müssen

Ein Dachgeschossausbau, ob für die Nutzung als Wohnung, Büro oder Gewerberaum, ist eine preiswerte Möglichkeit, nutzbare Räume zu schaffen, da hierfür keine zusätzlichen Grundstückskosten entstehen. Der Dachgeschossausbau ist in aller Regel kostengünstiger, als ein zusätzliches Stockwerk zu errichten oder einen Anbau vorzunehmen. Die Kosten liegen, je nach Bausubstanz, ab 750 Euro pro Quadratmeter. Verschiedene Förderprogramme von Bund und Ländern, von einigen Städten und Gemeinden...

  • Lichtenberg
  • 20.02.20
  • 41× gelesen
Bildung

Senioren besser gegen Betrug schützen

Siemensstadt. Die Polizei lädt am 10. März zu einem Vortrag rund um Seniorensicherheit ein. Landeskriminalbeamte informieren über die unterschiedliche Betrugsmaschen wie den Enkeltrick oder den falschen Polizisten und klären über das richtige Verhalten auf. Auch der Schutz vor Taschendiebstahl, Handtaschenraub und die Risiken im Umgang mit Bargeld und Scheckkarten werden thematisiert. Dazu gibt es nützliche Tipps zur Nachbarschaftshilfe. Los geht es um 14 Uhr im Stadtteilbüro Siemensstadt an...

  • Siemensstadt
  • 19.02.20
  • 29× gelesen
Verkehr

Sichere Querung für Radfahrer gefordert
Baumaßnahme an der Grunewaldstraße hängt von Senatsplänen ab

Die Bezirksverordneten möchten eine sichere Querungsmöglichkeit für Radfahrer, die aus der Schwäbischen Straße kommend nach links in die Grunewaldstraße abbiegen wollen. Bisher blockieren ein Mittelstreifen mit hoher Bordsteinkante und eine Dreieckinsel das Abbiegen. Der von der BVV beschlossene Antrag stammt vom August 2019. Nun hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz dazu Stellung genommen. Danach ist die geforderte Querungsmöglichkeit eine wichtige Maßnahme zum...

  • Schöneberg
  • 14.02.20
  • 72× gelesen
Politik

Mehr Sicherheit und Service
Das Sozialamt hat ein Frontoffice in Betrieb genommen

Das Sozialamt hat ein Frontoffice eingerichtet. An dem Empfang werden Bürger mit ihren Anliegen zielgerichtet an die zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Das Frontoffice soll Bürgern Wege und langes Suchen im Sozialamt, Riesaer Straße 94, ersparen. Gleichzeitig können Mitarbeiter ungestörter ihrer Arbeit nachgehen, weil Kunden nicht mehr in Gespräche mit anderen Kunden hineinplatzen, deren Inhalt oft sensibel ist. Außerdem erhöht sich die Sicherheit der Mitarbeiter des Sozialamtes....

  • Hellersdorf
  • 12.02.20
  • 152× gelesen
Wirtschaft
Bier verbindet. Beim Festival auf der Karl-Marx-Allee konnte jedes Jahr Gebrautes aus aller Welt probiert werden. Das geht jetzt nicht mehr.

Aus für die Biermeile
Traditionsveranstaltung findet bereits in diesem Jahr nicht mehr statt

Das Internationale Berliner Bierfestival, sprich Biermeile, an der Karl-Marx-Allee gehörte seit ihrem Start im Jahr 1997 zu den größten Freiluftevents nicht nur im Bezirk. Das ist jetzt Vergangenheit. Bereits im kommenden Sommer wird es die Veranstaltung nicht mehr geben. Das kündigte der Förderverein Biermeile auf seiner Website an. Begründet wird das Aus vor allem mit den von Jahr zu Jahr gestiegenen Kosten und Auflagen etwa für Sanitäranlagen und Absperrungen, weiteren Vorgaben wegen der...

  • Friedrichshain
  • 05.02.20
  • 739× gelesen
  •  1
Bildung

Spandauer Schulen teilen sich aktuell 17 Hausmeisterassistenten
Vier neue Helfer "im Dienst"

Das Bezirksamt hat die Zahl der Schulhausmeisterassistenten auf 17 aufgestockt. Sie helfen den Hausmeistern bei Routineaufgaben. Die Stellen sind nach wie vor auf zwei Jahre befristet. Vier weitere Hausmeisterassistenten haben Mitte Januar ihren Dienst angetreten. Das teilte jetzt das Bezirksamt mit. Damit unterstützen aktuell 17 Mitarbeiter das Hauspersonal an den Schulen, erledigen Routineaufgaben, überwachen Reinigungsarbeiten, übernehmen Sicherheitskontrollen und kleine Reparaturen,...

  • Bezirk Spandau
  • 29.01.20
  • 101× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.