Siemensstraße

Beiträge zum Thema Siemensstraße

Umwelt
Die Dreckecke wurde durch die BSR gereinigt.

Dreckecke wurde geputzt

Oberschöneweide. Die Dreckecke an der Tabbert-/Siemensstraße wurde gereinigt. Nach einem Auftrag des Ordnungsamts hat die Berliner Stadtreinigung einige Sträucher zurückgeschnitten und den illegal abgelegten Unrat beseitigt. Zumindest war es Ende März dort relativ sauber. Anwohner hatten Anfang März auf die Dreckecke hingewiesen, Die Berliner Woche hatte darüber berichtet und das Ordnungsamt eingeschaltet. RD

  • Oberschöneweide
  • 26.03.20
  • 116× gelesen
Umwelt
Müll in einer Grünanlage an der Siemensstraße.
3 Bilder

Dreckecken mittels App ans Ordnungsamt melden
Grünanlage an der Siemensstraße soll jetzt gereinigt werden

„Ich möchte auf einen Schandfleck in Oberschöneweide hinweisen. Warum sieht es an der Ecke Siemensstraße/Tabbertstraße so schrecklich aus?“, fragte ein Leser Anfang Februar über unser Internetportal. Die Berliner Woche ging der Sache nach. Vor Ort gibt es eine Grünanlage. Eine Nummer an einem Baum lässt darauf schließen, dass die Fläche zum Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks gehört. Hier liegen ein rostiges Rohr, Tüten mit Abfällen, Teile eines Sofas und Spanplatten von Möbeln. Über die...

  • Oberschöneweide
  • 06.03.20
  • 205× gelesen
Soziales
Bürgergarten Moabit

Parzelle im Bürgergarten Moabit frei

Moabit. Im Bürgergarten Moabit wird zum 1.Januar 2017 eine Parzelle frei Das eigene Obst und Gemüse anbauen, ernten und genießen. Blumen aus dem Selbstanbau. Und auch die Kräuter beim Kochen sind aus dem eigenen Garten. Wer immer schon davon geträumt hat, bekommt jetzt die Chance: Im Bürgergarten gärtnern Der Bürgergarten Moabit befindet sich am Standort des alten Güterbahnhofs mitten in Moabit. Die Parzellen haben unterschiedliche Konzepte: "Natur pur", Pflanzen aus dem Karpartenraum,...

  • Moabit
  • 27.12.16
  • 602× gelesen
Politik

Spritztour im roten Käfer

Siemensstadt. Ein ganz besonderer Nachmittag erwartet die Besucher des "Café Siemensstadt" am 22. Mai. Denn der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz lädt nicht nur zu frischem Kaffee, Tee und Kuchen ein. Wer will, kann auch sich auch kostenlos in einem roten Käfer-Cabrio, Baujahr 1972, durch den Kiez fahren lassen. Der Oldtimer gehört dem Fraktionskollegen Sven Heinemann. Also einfach einsteigen und die Siemensstadt mal als Fahrgast erleben. "Außerdem kommt man bei Kaffee und Kuchen am...

  • Siemensstadt
  • 07.05.15
  • 76× gelesen
Blaulicht

Schmuckräuber auf der Flucht

Oberschöneweide. Ein Juweliergeschäft in der Siemensstraße war am 13. April Ziel von zwei bisher unbekannten Räuber. Die maskierten Männer hatten das Geschäft kurz nach 16 Uhr betreten. Einer der Täter räumte die Vitrinen aus, während der andere den 68-jährigen Geschäftsinhaber und seine 59 Jahre alte Mitarbeiterin mit Reizgas besprühte. Der Inhaber rannte auf die Straße und rief um Hilfe. Als er versuchte, die Räuber aufzuhalten, sprühte im einer nochmals Reizgas ins Gesicht. Ungehindert...

  • Oberschöneweide
  • 16.04.15
  • 79× gelesen
Verkehr
Stadtrat Carsten Spallek (2. von rechts) und Mitarbeiter seiner Verwaltung durchschneiden das Band zur offiziellen Einweihung der Erna-Samuel-Straße.

Neue Umgehung fürs geplante Gewerbegebiet eröffnet

Moabit. Die neue Umgehungsstraße der Siemensstraße nahe dem nördlichen Innenring der Deutschen Bahn hat einen Namen erhalten. Stadtrat Carsten Spallek (CDU) weihte am 8. Mai die Erna-Samuel-Straße ein.Die 1895 in Trebbin geborene Erna Samuel war Lehrerin an der jüdischen Schule Rykestraße und nach deren Zwangsschließung noch am jüdischen Auerbachschen Waisenhaus in der Schönhauser Allee. Am 29. November 1942 wurde Samuel mit anderen Berliner Juden vom Güterbahnhof Moabit aus nach Auschwitz...

  • Moabit
  • 12.05.14
  • 237× gelesen
Kultur
Aktivisten der Bürgerinitiative "Siemensstraße" mit vier Vogel-Flaggen von Gabriella Hirst.

Eine australische Künstlerin entdeckt die Siemensstraße

Moabit. Die Bürgerinitiative "Siemensstraße" hat jahrelang gegen die Wucht des geplanten Gastronomiegroßmarktes und für den Erhalt der Pappeln auf dem ehemaligen Bahngelände gekämpft. Vergebens. Die Bäume sind gefällt. Die Bebauung kommt. Eine australische Künstlerin hat sich auf ihre Weise der Brache angenommen.Gabriella Hirst kommt aus Sidney. Seit drei Monaten lebt und arbeitet sie in Moabit. Nach einem Aufenthalt in Paris im vergangenen Jahr war sie zwei Monate lang Stipendiatin am Zentrum...

  • Moabit
  • 28.04.14
  • 236× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.