Signa-Gruppe

Beiträge zum Thema Signa-Gruppe

Bauen
Das neue Bürogebäude erhält Energie aus Abwasser.
3 Bilder

Energie aus dem Kanal für neues Bürogebäude
Wärme und Kälte aus Abwasser

Das größte Wärmetauscherprojekt der Stadt ist jetzt an den Start gegangen. Das neue Bürogebäude am ehemaligen Standort von Galeria Kaufhof in der Koppenstraße 8, errichtet von der Signa-Gruppe, erhält Energie aus Abwasser. Rund 50 Prozent des Wärme- und Kältebedarfs des Gebäudes mit einer Fläche von 50 000 Quadratmetern können so gedeckt werden. Das bedeute eine Einsparung von 4000 Tonnen CO₂ pro Jahr, wie Nikolaus Meyer vom Energieversorger E.ON erläutert. Möglich macht es ein 200 Meter langer...

  • Friedrichshain
  • 18.07.21
  • 74× gelesen
Politik

Diskussion über Karstadt-Bau

Neukölln. „Holzbau als trojanisches Pferd?“ ist der Titel des digitalen Kiezgesprächs, zu dem die Grünen-Abgeordnete Susanna Kahlefeld am Montag, 7. Juni, 19 Uhr einlädt. Es geht um die Pläne der Karstadt-Eigentümerin, die Signa-Gruppe, die das Kaufhaus am Hermannplatz in Holzbauweise aufstocken möchte (Berliner Woche berichtete). An der Diskussion nehmen neben Kahlefeld folgende Politiker der Grünen teil: Baustadtrat Florian Schmidt, Fraktionssprecherin Annika Tajeri (beide aus...

  • Neukölln
  • 31.05.21
  • 32× gelesen
Bauen
Inklusive der beiden Türme soll das Kaufhaus 60 Meter hoch werden.
2 Bilder

Karstadt setzt jetzt auf Holz
Signa-Gruppe will Gebäude am Hermannplatz ökologischer umbauen

Das Karstadt-Haus am Hermannplatz soll nicht abgerissen, sondern um drei Etagen aus Holz aufgestockt werden. Diese überraschende Mitteilung hat Timo Herzberg, Geschäftsführer der Signa-Gruppe, am 14. Mai auf einer Pressekonferenz gemacht. Wie mehrfach berichtet, war der ursprüngliche Plan der Karstadt-Eigentümerin, das Gebäude abzutragen und in Betonbauweise in seinen ursprünglichen Ausmaßen von 1929 wieder zu errichten. Nun jedoch sei in Absprache mit Stararchitekt David Chipperfield die...

  • Neukölln
  • 20.05.21
  • 555× gelesen
  • 1
  • 1
Politik
Wie soll sich die City West entwickeln? Dafür gibt es viele Ideen, aber auch viel Kritik. Nun bahnt sich neuerlicher Streit an.

"Viel zu dünn und unkonkret"
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf kritisiert Masterplan City West

Der Masterplan des Senats für die City West soll noch vor der Berlin-Wahl im September durchs Abgeordnetenhaus. Doch der Bezirk macht da nicht mit. Das Beratungsverfahren sei viel zu kurz und der Konzeptentwurf eher schlecht als recht, lautet die Kritik. Sechs Seiten lang ist der einstimmige Bezirksamtsbeschluss zum „Masterplan City West“. Sechs Seiten nüchterne Kritik, aber brisant genug, um den Masterplan zu kippen. Denn das erwartet das Bezirksamt vom Senat: „Eine klare Ansage, das...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.05.21
  • 389× gelesen
  • 1
Bauen

Hochhäuser contra Gemeinwohl?
Entwicklungsplanung für die City West eingeleitet

Der Startschuss für eine Bereichsentwicklungsplanung (BEP) für die City West ist gefallen. Jetzt werden alle vorhandenen städtebaulichen Konzepte miteinander abgeglichen und zu einer Gesamtplanung verdichtet. Der BEP muss jetzt noch die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zustimmen. Sie bildet die Grundlage für alle weiteren Detailplanungen. „Mit der BEP wird der BVV und der Bürgerschaft die Möglichkeit gegeben, in einem breiten Beteiligungsprozess zu einer gemeinsamen Zieldefinition für die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.03.21
  • 258× gelesen
  • 4
Wirtschaft
Vier Karstadt-Standorte bleiben erhalten, darunter die Filiale in der Wilmersdorfer Straße.

Karstadt gerettet
Kaufhaus in der Wilmersdorfer Straße für drei Jahre gesichert

Aufatmen bei Kunden und Mitarbeitern: Die Karstadt-Filiale in der Wilmersdorfer Straße bleibt erhalten, wenn auch vorerst nur für drei Jahre. Vor wenigen Tagen verkündete der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) die gute Nachricht. Ebenfalls offen bleiben die Standorte in der Müllerstraße und am Tempelhofer Damm. Der Erhalt der Filiale im Ring-Center stand bereits einige Wochen zuvor fest. In einer Absichtserklärung, einem sogenannten Letter of Intent, habe man sich mit der...

  • Charlottenburg
  • 06.08.20
  • 657× gelesen
Wirtschaft
Die Zukunft des Karstadt-Kaufhauses in der Müllerstraße ist für die nächsten drei Jahre gesichert.

Karstadt bleibt erhalten
Kaufhaus in der Müllerstraße für zunächst drei Jahre gesichert

Aufatmen bei Kunden und Mitarbeitern: Die Karstadt-Filiale in der Müllerstraße bleibt erhalten, wenn auch vorerst nur für die nächsten drei Jahre. Vor wenigen Tagen verkündete der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) die gute Nachricht. Ebenfalls geöffnet bleiben die Häuser in der Wilmersdorfer Straße und am Tempelhofer Damm. Der Erhalt der Filiale im Ring-Center stand bereits zuvor fest. In einer Absichtserklärung, einem sogenannten Letter of Intent, habe man sich mit der Eigentümerin...

  • Wedding
  • 06.08.20
  • 3.025× gelesen
  • 1
Bauen
So soll der Neubau an der Schönhauser Allee 9 nach Vorstellung der Architekten aussehen.
2 Bilder

Ein Neubau mit Büros
Lückenschluss an der Schönhauser Allee

In einer letzten großen Baulücke an der Schönhauser Allee entsteht in den kommenden zwei Jahren ein Neubau. Entwickelt wird dieses Bauprojekt an der Schönhauser Allee 9 von der SIGNA-Gruppe des österreichischen Unternehmers René Benkow. Für den Neubau steht ein 4500 Quadratmeter großes Grundstück zur Verfügung, auf dem insgesamt 17 000 Quadratmeter Mietfläche entstehen werden. Das Erdgeschoss ist im Wesentlichen für Handel und Gastronomie vorgesehen. Unter anderem ist hier ein dm-drogerie markt...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.06.20
  • 1.635× gelesen
Bauen
Die Initiative Hermannplatz hatte zu der Demonstration vor dem Rathaus aufgerufen.
5 Bilder

Neuköllner demonstrieren, Politiker diskutieren
Signa-Gruppe hält zahlungskräftige Mieter im Karstadt-Neubau am Hermannplatz für notwendig

Rund 150 Menschen haben am 21. Januar vor dem Rathaus gegen einen Abriss und Neubau des Karstadt-Hauses am Hermannplatz demonstriert. Im Anschluss tagte der Stadtentwicklungsausschuss, bei dem Vertreter des Signa-Konzerns – Eigentümer des Warenhauses – über den Stand der Dinge informierten. Die Demonstranten werfen der Signa-Gruppe Profitgier und Gigantismus vor. Das Großprojekt heize Immobilienspekulation und Tourismus an und sorge so für Verdrängung von Mietern und Gewerbetreibenden. Allein...

  • Neukölln
  • 24.01.20
  • 1.027× gelesen
  • 1
Bauen

KaDeWe-Eigner plant Büro- und Geschäftshaus
Anwohner und Gewerbetreibende können Pläne einsehen

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg hat den sogenannten vorhabenbezogenen Bebauungsplan 7-89 VE für das Grundstück Passauer Straße 1-3 aufgestellt. Die Öffentlichkeit wird an der Planung beteiligt. Auf dem Grundstück Passauer Straße 1-3 steht das Parkhaus P1. Timo Herzberg, deutscher Immobilienchef des Eigentümers, der österreichischen Signa-Gruppe (Karstadt, KaDeWe-Group), will es abreißen lassen und an seiner Stelle ein Büro- und Geschäftshaus errichten. Die Parkplätze fallen nicht weg. Die...

  • Schöneberg
  • 31.10.18
  • 356× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.