Sodbrennen

Beiträge zum Thema Sodbrennen

Sonstiges

Sodbrennen Symptome, die nie ignoriert werden dürfen

Sodbrennen ist eines der häufigsten Leiden in unserer Gesellschaft. Jeder hat schon einmal darunter gelitten. Und solange es rasch wieder vorbei ist, ist es halb so wild. Doch wenn das Sodbrennen andauernd auftritt, sollten Sie sich Gedanken machen, was die Gründe dafür sein könnten. Warum Sie die Symptome von Sodbrennen nicht ignorieren sollten und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier. Welche Symptome Sodbrennen mit sich bringt und woher es kommtDas Sodbrennen beruht auf dem...

  • Bezirk Spandau
  • 08.01.20
  • 23× gelesen
  • 1
Gesundheit und Medizin

Grummeln im Bauch: Entzündung der Magenschleimhaut

Bei einer Entzündung der Magenschleimhaut können Magengeschwüre oder Verletzungen der Magenwand mögliche Folgen sein. Warnsignale für die sogenannte Gastritis sind Magenschmerzen, Völlegefühl oder ein aufgeblähter Bauch. Auch Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen oder Appetitlosigkeit können darauf hindeuten. Darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hin. Betroffene sollten die Beschwerden vom Arzt abklären lassen, rät das Institut auf seiner...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 1.415× gelesen
Gesundheit und Medizin

Medikamente gegen Sodbrennen: Einnahmeregeln genau einhalten

Bei manchen rezeptfreien Medikamenten gegen Sodbrennen gelten strenge Einnahmevorschriften. Sie verhindern laut Bundesapothekerkammer, dass sich Säure in der Magenwand bildet.Mittel aus der Gruppe der Protonenpumpenhemmer (PPI) und aus der Gruppe der H2-Rezeptor-Blocker beispielsweise dürfen nicht einfach nach Bedarf genommen werden. PPI-Medikamente werden einmal am Tag vor dem Frühstück angewendet. Sie sind einen Tag lang wirksam. H2-Rezeptor-Blocker werden morgens und abends unabhängig vom...

  • Mitte
  • 13.05.15
  • 387× gelesen
Gesundheit und Medizin

Starkes Sodbrennen

Saures Aufstoßen ist unangenehm, bis zu einem gewissen Grad aber normal. Insbesondere nach dem Essen kann es dazu kommen, dass Magensaft hin zur Speisesäure zurückfließt. Wer aber diese auch als Reflux bezeichneten Beschwerden in starkem Ausmaß und auch nachts hat, sollte einen Arzt kontaktieren, rät die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS). Denn der saure Magensaft könne zum Beispiel die Speiseröhre schädigen. Blutungen, Geschwüre und...

  • Mitte
  • 11.09.14
  • 63× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.