Solaranlage

Beiträge zum Thema Solaranlage

Umwelt
Die neue Solar-Anlage hat 298 Module. Damit versorgt sich die Schule jetzt selbst mit Strom.

Grüner Strom vom Dach
Nächste Grundschule hat Photovoltaikanlage

Die Grundschule am Brandenburger Tor zapft jetzt grünen Strom vom Dach. Die neue Photovoltaik-Anlage spart rund 44 Tonnen CO₂ im Jahr. Die Grundschule am Brandenburger Tor hat was auf's Dach bekommen: Seit Neuestem ist dort eine Photovoltaikanlage installiert. So kann sich die Schule an der Wilhelmstraße künftig mit grünem Strom selbst versorgen. Konkret produziert die Anlage pro Jahr rund 86 000 Kilowattstunden Strom und spart etwa 44 Tonnen Kohlendioxid im Jahr ein. Die Anlage ist eine von...

  • Mitte
  • 21.04.21
  • 36× gelesen
Wirtschaft

Wettbewerbe starten
Erstmals werden Preise für Solarprojekte vergeben

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat zwei Solarwettbewerbe ins Leben gerufen: einen Architekturpreis für Gebäude mit Solaranlagen und eine Auszeichung für Solarcity-Initiativen, die in drei Kategorien vergeben werden. „Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Der flächendeckende Ausbau von Solarenergie ist dafür unverzichtbar. Wir setzen daher schon Maßnahmen des Masterplans Solarcity um. Mit den nun zum ersten Mal zu vergebenden...

  • Bezirk Spandau
  • 13.04.21
  • 21× gelesen
Umwelt
Mit der neuen Solaranlage auf dem Dach der Betriebswerkstatt Grunewald kann sich die BVG selbst mit Strom versorgen.

Stadtwerke verhelfen BVG zu guter Ökobilanz
Große Solaranlage auf U-Bahn-Betriebshof

Die Berliner Stadtwerke haben für die BVG eine große Solaranlage gebaut. Auf dem Dach der Halle 4 der U-Bahn-Betriebswerkstatt Grunewald sind im März 1450 polykristalline Module montiert worden. Jährlich werden damit 347 130 Kilowattstunden Ökostrom direkt am Ort des Verbrauchs produziert. Die Ernte der 3250 Quadratmeter großen Anlage mit einer Leistung von 406 Kilowatt-Peak (kWp) bringen der Berliner Klimabilanz stolze 140 Tonnen CO₂ Einsparungen im Jahr ein. Damit wird ein Zehntel des...

  • Grunewald
  • 01.04.21
  • 56× gelesen
Umwelt
Mitarbeiter der Berliner Stadtwerke installierten die Module auf dem Dach.

Auf dem Weg zur Klimaneutralität
Speicherbibliothek der Humboldt-Uni hat jetzt eine Solaranlage

Auf dem Dach der Speicherbibliothek der Humboldt-Universität an der Wagner-Régeny-Straße haben die Berliner Stadtwerke eine Solaranlage installiert. Damit kann das Gebäude im Technologiepark Adlershof jetzt fast ein Viertel seines jährlichen Strombedarfs ökologisch selbst decken. Wie Stadtwerke-Pressesprecher Stephan Natz mitteilte, wurden 238 monokristalline Solarmodule auf den neuen Gebäuden der Speicherbibliothek und des Universitätsarchivs montiert. Diese produzieren pro Jahr mehr als...

  • Adlershof
  • 05.03.21
  • 40× gelesen
Wirtschaft
Stadtwerke-Geschäftsführerin Kerstin Busch und Bürgermeister Martin Hikel.

Nachhaltige Infrastruktur
Nächstes Jahr sollen Solaranlagen die ersten Neuköllner Schulen mit Strom versorgen

Neun Solaranlagen installiert der Bezirk in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken auf Schuldächern. Sieben von ihnen sollen bereits Mitte 2021 betriebsbereit sein und mit einer Leistung von rund 262 000 Kilowattstunden pro Jahr den Ausstoß von fast 142 Tonnen Kohlendioxid vermeiden. Diese sieben bilden das erste „Bezirkspaket“, bei dem mehrere Anlagen gebündelt werden – von der Planung bis zur späteren Unterhaltung. So werden Kosten und Aufwand minimiert. Martin Hikel (SPD) und...

  • Neukölln
  • 14.12.20
  • 101× gelesen
Umwelt
Auf der neuen Turnhalle der Grundschule am Karpfenteich haben die Berliner Stadtwerke eine Solaranlage errichtet.

Berliner Stadtwerke schlossen Verträge mit Bezirksamt
Schuldächer sollen Ökostrom liefern

Die Grundschule am Karpfenteich erhält nicht nur eine neue Turnhalle. Auf dem Dach der neuen Sportstätte wurde jetzt auch eine Solaranlage aufgebaut. Betrieben wird die 65-Kilowatt-Anlage von den Berliner Stadtwerken. Der Vertrag mit dem Bezirksamt, die Anlage zu installieren, wurde bereits im Frühjahr unterzeichnet. Sobald die Turnhalle fertig ist, wird auch die Photovoltaikanlage in Betrieb gehen. Im Bezirk geht man davon aus, dass dies im Februar kommenden Jahres sein wird. Darüber...

  • Lichterfelde
  • 10.12.20
  • 40× gelesen
Umwelt

Weniger nur prüfen, mehr machen
Grünen-Abgeordneter für Solardächer auf Schulen

In diesem und im vergangenen Jahr waren bei 14 Schulen Dachsanierungen nötig. Dabei bietet es sich an zu schauen, ob eine Photovoltaik-Anlage installiert werden kann. Nur vier Schulen könnten tatsächlich ein Solardach bekommen. Das hält der Grünen-Abgeordneten Georg Kössler für zu wenig. Er hatte eine parlamentarische Anfrage zum Thema gestellt, die von Beate Stoffers, Staatssekretärin bei der Senatsschulverwaltung, beantwortet wurde. Sie teilte mit, dass bei der Hälfte der Schulen ein Bau...

  • Neukölln
  • 19.10.20
  • 44× gelesen
UmweltAnzeige
Die neuen Kühlgeräte halten nicht nur Fleisch, Käse, Milch & Co. frisch, sie heizen den Markt selbst auch mit ihrer Abwärme.
3 Bilder

Nachhaltigkeit ist trumpf
Warum bei ALDI die Kühlschränke heizen und sprechen

Seit dem 22. August leben wir auf Öko-Pump. Die natürlichen Ressourcen der Welt sind dann am sogenannten Earth Overshoot Day für uns Menschen dieses Jahr schon aufgebraucht. Das Thema Nachhaltigkeit ist somit wichtiger denn je. Auch ALDI Nord will seiner Verantwortung beim Klimaschutz nachkommen, setzt unter anderem auf nachhaltige Filialen. Über 400 dieser modernen Märkte hat ALDI Nord heute schon in Betrieb. Diese versorgen sich weitestgehend selbst mit Strom, lassen ihre Kühlregale heizen...

  • Charlottenburg
  • 25.08.20
  • 256× gelesen
Umwelt

Bezirksamt und Stadtwerke errichten Solaranlagen auf acht Gebäuden

Treptow-Köpenick. Das Bezirksamt errichtet in Kooperation mit den Berliner Stadtwerken weitere Photovoltaikanlagen auf insgesamt acht bezirkseigenen Gebäuden. Dazu gehören das Gebrüder-Montgolfier-Gymnasium, die Heide-Schule, die Schule am Heidekampgraben, die Merian-Schule, die Schule am Altglienicker Wasserturm, das Emmy-Noether-Gymnasium sowie die Bürodienstgebäude Hans-Schmidt-Straße 10 und Groß-Berliner Damm 154. Die Solaranlagen haben eine Gesamtleistung von 359 Kilowatt und erzeugen...

  • Treptow-Köpenick
  • 19.08.20
  • 80× gelesen
Umwelt
Werner Wiartalla kümmert sich um die Solaranlage auf dem Dach. Die Terrasse seiner Wohnung liegt direkt auf einem der Gründächer. Von dort kann er auch das Ullsteinhaus sehen.
7 Bilder

Grüner Entspannungsort im Großstadtkiez
In der ufaFabrik wird generationsübergreifend Umweltschutz betrieben

„Wir führen hier ein Leben im Einklang mit der Natur“, sagt Werner Wiartalla, während er auf seiner Terrasse sitzt. Von dort blickt er direkt auf eines der begrünten Dächer, wo Gemüse in Holzkisten heranwächst, Bienen und Hummeln schwirren. Gleich nebenan fängt eine Solaranlage die Sonnenstrahlen ein. Auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz wird in der ufaFabrik großer Wert gelegt. Sie ist gewissermaßen eine grüne Lunge mitten in Tempelhof. Wiartalla hat daran einen bedeutenden Anteil. Der...

  • Tempelhof
  • 27.06.20
  • 426× gelesen
Bauen
Ideales Wetter für eine Solaranlage. So sieht es auf dem Dach der Carl-Zeiss-Oberschule aus.
2 Bilder

Der Strom kommt jetzt vom Dach
Moderne Solaranlagen der Stadtwerke versorgen Grundschulen

Im vergangenen Sommer wurde es angekündigt, nun ist die Umsetzung erfolgt. Auf vier Schulen sowie einem Verwaltungsgebäude im Bezirk sind Solaranlagen installiert worden. Eine weitere Schule wird noch mit der Technik ausgerüstet. Dafür verantwortlich sind die Berliner Stadtwerke, die von einem „solaren Rundum-sorglos-Paket“ sprechen. Im Rahmen eines sogenannten Bezirkspakets haben die Stadtwerke die Anlagen errichtet, die auch in Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Friedrichshain-Kreuzberg...

  • Lichtenrade
  • 11.06.20
  • 202× gelesen
Umwelt

Gefängnis wird zum Kraftwerk

Charlottenburg-Nord. Das Gefängnis Plötzensee wird zum Kraftwerk: Es produziert bald umweltfreundlich mit Solaranlagen und Blockheizkraftwerken mehr Strom, als seine Insassen verbrauchen können. Dahinter stecken ein Konzept, moderne Technik und eine weitere Kooperation der Berliner Stadtwerke mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM). Bereits 2019 haben die Berliner Stadtwerke auf Dächern der Justizvollzugsanstalt am Friedrich-Olbricht-Damm eine Solaranlage mit einer Leistung von mehr...

  • Charlottenburg-Nord
  • 05.03.20
  • 98× gelesen
Umwelt
Das Amtsgericht Lichtenberg bekommt eine Solaranlage, installiert von den Berliner Stadtwerken im Rahmen einer Partnerschaft mit der BIM.
2 Bilder

Sonnenenergie für das Amtsgericht
Stadtwerke und BIM setzen neues Photovoltaik-Paket auch in Lichtenberg um

Private Bauherren und Unternehmen machen’s schon lange, auch das Land Berlin lässt inzwischen immer mehr seiner Immobilien mit Solaranlagen ausstatten. Partner sind dabei die Berliner Stadtwerke, die gerade mit fünf neuen Projekten begonnen haben. Zwei der Gebäude, auf deren Dächern künftig Sonnenenergie gespeichert wird, stehen in Lichtenberg. Im September haben die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) und die landeseigenen Stadtwerke ein Photovoltaik-Paket für fünf Gebäude mit einer...

  • Lichtenberg
  • 03.01.20
  • 165× gelesen
Kultur
Die Umwelttechniker Michael Bolle (links) und Andreas Gossow von den Stadtwerken arbeiten im November auf einem Dach eines Berlinovo-Hauses an Solarmodulen. Zwischen Wuhletal und Hellersdorfer Straße entsteht auf 100 Dächern die größte Mieterstromanlage Deutschlands.
5 Bilder

Ein großes Jubiläum, neue Schulen und ein Raub
Jahresrückblick 2019: Die Berliner Woche erinnert an die wichtigsten Ereignisse

Spannend und ereignisreich war das zurückliegende Jahr - das 40. Gründungsjahr des Bezirks. Die Berliner Woche ruft noch einmal die wichtigsten Momente in Erinnerung.    JanuarMit einem Festakt im Freizeitforum gibt das Bezirksamt den Startschuss zum Jubiläumsjahr. Der Bezirk feiert seinen Gründungstag vor 40 Jahren mit zahlreichen Veranstaltungen. Höhepunkt ist eine Geburtstagsparty am 15. Juni in den Gärten der Welt. Die Arona-Klinik für Altersmedizin eröffnet am Blumberger Damm. In der...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.12.19
  • 254× gelesen
Umwelt
Die Umwelttechniker Andreas Gossow (links) und Michael Bolle von den Stadtwerken arbeiten auf einem Dach an Solarmodulen.
3 Bilder

Solarenergie von 100 Dächern
Hellersdorfer Mammutprojekt soll Strombedarf von 1200 Haushalten abdecken

Die Berlinovo und die Berliner Stadtwerke lassen auf rund 100 Dächern Solarzellen montieren. Dabei entsteht die größte Mieterstromanlage Deutschlands. Der Bau der Riesen-Solaranlage läuft unter dem Namen „Mietersonne“. Auf den Dächern der Berlinovo-Häuser zwischen dem Wuhletal und der Hellersdorfer Straße werden insgesamt 27 000 Quadratmeter mit Solarmodulen belegt. Das entspricht der 3,8-fachen Fläche eines Fußballplatzes. Ab 2021 soll die Solaranlage pro Jahr rund 2,9 Millionen...

  • Hellersdorf
  • 27.10.19
  • 188× gelesen
Bauen

Keine Auflagen für Solaranlagen
Bezirkliche Bebauungspläne sehen keinen Ausgleich vor

Im Bezirk Mitte wurde in keinem einzigen Bebauungsplan in den vergangenen zehn Jahre die Auflage zum Bau einer Solaranlage festgelegt. Und auch in allen aktuellen Bebauungsplanverfahren, die sich derzeit in der Abstimmung befinden, gibt es keine Auflagen zum Bau einer Solaranlage. Das geht aus der Antwort von Senatsbaudirektorin Regula Lüscher auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Georg P. Kössler zum Thema „Klimaschutz in Bebauungsplänen – Bezirk Mitte“ hervor. Im Paragraphen 9 des...

  • Mitte
  • 07.10.19
  • 90× gelesen
Umwelt
Auf Dächern der Genossenschaft "Treptow Nord" wurden Solaranlagen installiert.
2 Bilder

Der Strom kommt jetzt vom Dach
Solaranlagen bei Genossenschaft „Treptow Nord“

Bei rund 260 Haushalten im Kunger-Kiez kommt jetzt ein Teil des Stroms vom Dach. Dort wurden Solaranlagen montiert. Die Fünfgeschosser an Heidelberger, Lomühlen- und Isingstraße sowie am Schmollerplatz stammen von 1977 und gehören der Wohnungsgenossenschaft „Treptow Nord“. Das Solarstromprojekt wurde gemeinsam mit den Berliner Stadtwerken realisiert. Die 1140 Quadratmeter Kollektorfläche können pro Jahr rund 123 000 Kilowattstunden Strom erzeugen. Damit werden rund 60 Tonnen...

  • Alt-Treptow
  • 26.09.19
  • 127× gelesen
Umwelt

Auftakt für Solarpaket
Öffentliche Gebäude bekommen Photovoltaik-Anlagen

Das landeseigene Unternehmen Berliner Stadtwerke greift den Bezirken unter die Arme, wenn es darum geht, Amtsgebäude, Schulen und andere kommunale Immobilien energetisch zu sanieren. Dazu zählt auch, auf den Dächern Solaranlagen zu installieren. Der Startschuss fiel in Lichtenberg. Wenn etwas im vergangenen Sommer nicht gefehlt hat, dann war es Sonne. Aus Klimaschutzgründen liegt es nahe, die Energie unseres Zentralsterns zu nutzen – mit Solaranlagen beispielsweise. Die Berliner Stadtwerke...

  • Lichtenberg
  • 10.12.18
  • 357× gelesen
Umwelt

Rund um die Solaranlage

Spandau. Was ist eine gute Solaranlage? Wo liegen mögliche Fehlerquellen und Optimierungsmöglichkeiten? Antworten auf diese Fragen gibt Energieberater Andreas Hehning von der Verbraucherzentrale in seinem Vortrag am 26. Juni in der KlimaWerkstatt Spandau. Auch über Fördermittel wird informiert. Anschließend beantwortet der Experte alle Fragen zur Sonnenergie. Der Vortrag beginnt um 17.30 Uhr an der Mönchstraße 8. Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten "Woche der Sonne" statt....

  • Spandau
  • 09.06.18
  • 37× gelesen
Soziales
Mit vereinten Kräften schreiten die Schüler des Oberstufenzentrums zur Tat auf dem Spielhaus-Flachdach.
3 Bilder

Spielhaus Haveleck hat eigene Photovoltaikanlage

Es ist ein nachbarschaftlicher, nachhaltiger und lehrreicher Schulterschluss: das Spielhaus Haveleck, das Oberstufenzentrum TIEM (Technische Informatik, Industrieelektronik und Energiemanagement) am Goldbeckweg und das Bezirksamt realisieren eine Solaranlage. Seit kurzem besitzt das Spielhaus Haveleck auf seinem begrünten Flachdach eine eigene Photovoltaikanlage. Diese steht kurz vor ihrer Fertigstellung und soll demnächst offiziell ihrer Bestimmung übergeben und eingeweiht werden. Die Idee zu...

  • Haselhorst
  • 03.12.17
  • 356× gelesen
Bauen

Strom kommt vom Dach: Pilotprojekt im Pankeviertel

Pankow. Im Pankeviertel kommt der Strom direkt vom Dach in die Wohnungen. Auf 14 Dächern sind 4800 Quadratmeter Solaranlagen installiert worden. Damit werden rund 1120 Haushalte der Gesobau kostengünstig mit rund 520.000 kWh Strom im Jahr versorgt. Mit der Solaranlage können rund 50 Prozent des Bedarfs mit klimafreundlichem Strom vom Dach gedeckt. Solche Anlage werden vom Bund gefördert. Dazu hat der Bundestag ein Gesetz über die staatliche Förderung beschlossen, wenn Vermieter den lokal...

  • Niederschönhausen
  • 10.08.17
  • 150× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit dank Solarlicht

Gatow. An der Bushaltestelle „Alt-Gatow“ in Fahrtrichtung Kladow ist es nachts finster. Im Wartehäuschen selbst gibt es kein Licht, die Straßenlaternen drum herum ändern daran nichts. Weil die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auf unverhältnismäßige Kosten verweisen und daher ablehnen, den Halt mit strombetriebenen Lampen auszustatten, soll sich das Bezirksamt nun für eine Beleuchtung via Solaranlage einsetzen. Die Spandauer Bezirksverordneten folgten mit diesem Beschluss einem Antrag der...

  • Gatow
  • 01.02.16
  • 45× gelesen
Bauen und Wohnen

Röhre oder Fläche: Vor- und Nachteile bei Solarkollektoren

Bei Solaranlagen unterscheidet man Flach- und Röhrenkollektoren. Auf Deutschlands Häusern finden sich fast ausschließlich Flachkollektoren. Die Kollektoren wandeln Sonnenstrahlung in Wärme um, indem ein Absorber unter einer Glasplatte die Wärme aufnimmt. Ihr Nachteil: Sie haben höhere Wärmeverluste. Darauf weist die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hin. Röhrenkollektoren funktionieren nach dem Prinzip der Thermoskanne, sie speichern Wärme in Vakuumröhren. Das reduziert die Wärmeverluste...

  • Mitte
  • 21.01.16
  • 61× gelesen
Bauen und Wohnen

Gewährleistung bei Solaranlagen

Wenn eine Solaranlage defekt ist, kann mitunter eine Gewährleistungsfrist von fünf Jahren gelten. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) hin. Ausschlaggebend dafür ist, wie die Anlage genutzt wird. Der Bundesgerichtshof (BGH) befand: Bei Anlagen, die auf dem Dach montiert sind, läuft die Gewährleistung bei Mängeln zwei Jahre (Az.: VIII ZR 318/12). Die Frist steigt auf fünf Jahre, sobald die Photovoltaikanlage in das Dach integriert wurde. Denn hier greift das Werkvertragsrecht....

  • Mitte
  • 06.10.15
  • 102× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.