Sonderausstellung

Beiträge zum Thema Sonderausstellung

Leute

DDR: Ein Land und seine Helden

Mitte. Mit der neuen Sonderausstellung "Ein Land und seine Helden – 25 Geschichten aus der DDR" portraitiert das DDR-Museum bekannte und unbekannte Persönlichkeiten, deren Taten Teil der Geschichte des untergegangenen Staates sind. Vorgestellt werden dabei nicht nur die (Erfolgs-)Geschichten von "Volkshelden" wieder der Olympiasiegerin Katarina Witt oder des Kosmonauten Sigmund Jähn, sondern auch Geschichten der "Antihelden". Die riskierten häufig Karriere und Freiheit, wie Robert Havemann oder...

  • Mitte
  • 14.05.22
  • 20× gelesen
Kultur

Ausstellung zur Verkehrswende

Kreuzberg. Wie geht die Verkehrswende in einer Millionenstadt wie Berlin? Der Frage nimmt sich eine Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum, Trebbiner Straße 9, an. Sie läuft bis 31. Mai. Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr sowie am Wochenende und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt vier Euro. Tickets gibt es auf www.technikmuseum.berlin/tickets. Eingang über Möckernstraße 26. uk

  • Kreuzberg
  • 13.05.22
  • 12× gelesen
Kultur

Sonderschau im Mitte Museum

Gesundbrunnen. Das Mitte Museum zeigt eine Sonderausstellung zum Thema "Lesbisch, jüdisch, schwul". Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Schwulen Museums in Tiergarten und portraitiert 24 Menschen, die während der Zeit des Nationalsozialismus ins Exil gingen, im Untergrund lebten, deportiert oder ermordet wurden. Die eigens für die Schau recherchierten Biografien werden auf Tafeln präsentiert und von Büchern und Fotografien ergänzt. Während des "Pride Month" im Juni sind Begleitveranstaltungen...

  • Mitte
  • 11.03.22
  • 27× gelesen
Blaulicht
Der zerstörte Jeep des Opfers der Ku'damm-Raser. Michael Warshitsky war sofort tot.
3 Bilder

Raserei mit Folgen
Technikmuseum zeigt Ausstellung über Illegale Autorennen

Das Technikmuseum Berlin macht mit einer Sonderausstellung auf den Wahnsinn illegaler Autorennen aufmerksam. Ausgestellt sind auch Autowracks von realen Unfällen, bei denen Menschen ums Leben kamen – darunter das Unfallauto des Opfers der Ku’damm-Raser. Leichtsinnig rasen sie durch die Innenstadt und gefährden Menschenleben. Meist sind es junge Männer in aufgemotzten Autos, die zu Todesfahrern werden. Wie gefährlich sie in ihrem Geschwindigkeitsrausch für Fußgänger, Radfahrer und andere...

  • Kreuzberg
  • 03.03.22
  • 72× gelesen
Kultur
Lothar Beckmann ist seit neun Jahren Mitglied im Heimatverein Zehlendorf. Exponate wie die alte Registrierkasse helfen, die Geschichte des Ortsteils zu bewahren.
7 Bilder

Regionalgeschichte bewahren
Heimatverein Zehlendorf dokumentiert Vergangenheit und macht sie erlebbar

Der Heimatverein Zehlendorf existiert seit 1886. Gegründet hat sich der Verein, als Zehlendorf und andere Ortschaften mit dem Bau der Eisenbahn eine deutliche Entwicklung machten. Der Ortsverein sah seinen Auftrag darin, die Geschichte der kleinen Orte und Dörfer vor den Toren Berlins für die künftigen Generationen zu bewahren. Das ist noch heute so. Der Heimatverein als Nachfolger des Ortsvereins kümmert sich um die Heimat- und Regionalgeschichte von Zehlendorf mit seinen Ortsteilen. Derzeit...

  • Zehlendorf
  • 01.03.22
  • 50× gelesen
Kultur

Alltag an Schienen

Kreuzberg. Eisenbahnfans aufgepasst. Das Deutsche Technikmuseum zeigt eine Sonderausstellung mit Fotografien alter Bahnen aus der DDR. Sie stammen vom Fotografen und Eisenbahnliebhaber Burkhard Wollny. Besonders die Dampfloks haben es ihm angetan. Mit dem "behelfsmäßigen Personalausweis" für West-Berliner reiste Wollny ab 1975 in die DDR. Regelmäßig zog es den Hobby-Fotografen ins Erzgebirge und Thüringer Bergland mit ihren romantischen Bahnstrecken und Dampfloks unterschiedlicher Baureihen....

  • Kreuzberg
  • 26.01.22
  • 33× gelesen
Kultur
Vater Zille alias Albrecht Hoffmann ist ein Zille-Kenner. Den "Pinselheinrich" hätte er gern persönlich getroffen.
8 Bilder

"Pinselheinrich" und sein "Milljöh"
Zille-Museum startet ins Jubiläumsjahr

Heinrich Zille war einer der bekanntesten Berliner Künstler. Seine „Milljöh“-Bilder machten den gelernten Lithografen als Zeichner und Fotografen berühmt. Das Zille-Museum im Nikolaiviertel, das in diesem Jahr 20. Jubiläum feiert, ehrt ihn mit einer Sonderausstellung. Fast 30 Jahre lang trieb sich Heinrich Rudolf Zille unermüdlich im Elend der Berliner Hinterhöfe herum, in Bordellen, Destillen und Arbeiterkaschemmen. Mit spitzer Feder sezierte er gnadenlos das „Innenleben“ des schnell...

  • Mitte
  • 15.01.22
  • 103× gelesen
Soziales
Kinder malen Fische und gestalten so die Ausstellung mit.
3 Bilder

Kinder stechen in See
Das Museum unterm Dach bietet eine neue Sonderausstellung

"Ich bin Meer" – diesen Titel trägt eine neue Sonderausstellung, die Mädchen und Jungen zwischen vier und zehn Jahren zum Mitmachen einlädt. Zu erleben ist sie im Kindermuseum unterm Dach in der Alten Mälzerei, Steinstraße 41. „Tuben, Dosen, Flaschen, alles schwimmt im Meer! Wo kommt das bloß her?", fragt sich die kleine Museumsmaus und bittet die jungen Besucher um Hilfe. Denn das Meer muss beschützt werden. Bei einer Entdeckungsreise mit der Schildkröte treffen die Mädchen und Jungen auf...

  • Lichtenrade
  • 14.01.22
  • 74× gelesen
Kultur

Gewachsen auf Sand

Gesundbrunnen. Das Mitte Museum an der Pankstraße 47 präsentiert sich im neuen Jahr mit einer neuen Dauerausstellung. Sie trägt den Titel „Gewachsen auf Sand“ und versammelt Beispiele aus Stadtplanung, Stadtgesellschaft und Stadtkultur der letzten 250 Jahre. Der virtuelle Rundgang beginnt hier: www.mittemuseum.de/aktuelles/2021/virtueller-rundgang-durch-die-neue-dauerausstellung-des-mitte-museums. Parallel dazu läuft noch bis zum 13. Februar die Sonderausstellung "Ich bin aus Mitte: Eine...

  • Gesundbrunnen
  • 05.01.22
  • 47× gelesen
Kultur
Die Sonderausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf gibt einen umfassenden Einblick in das Leben von Hans Söhnker.
4 Bilder

Leinwandheld und Lebensretter
Das Heimatmuseum Zehlendorf zeigt eine Sonderausstellung über Hans Söhnker

Ein Lebemann im besten Sinne des Wortes, zudem gutaussehend und trotz Berühmtheit immer mit Bodenhaftung – so haben viele Menschen den Schauspieler Hans Söhnker (1903-1981) in Erinnerung. In einer Ausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf wird sein Leben nun aufgeblättert. Söhnker lebte in Zehlendorf und war als Filmschauspieler und Bühnendarsteller nicht nur vielseitig und vielbeschäftigt. Erst vor einigen Jahren wurde bekannt, dass der Staat Israel Söhnker als „Gerechten unter den Völkern“...

  • Zehlendorf
  • 04.01.22
  • 127× gelesen
Kultur

Weihnachten ins Alliiertenmuseum

Zehlendorf. Das Alliiertenmuseum, Clayallee 135 hat von Sonntag bis Donnerstag, 26. bis 30. Dezember, geöffnet. Wer zwischen Braten und Lebkuchen vom Wissensdurst gepackt wird und Lust hat, in die Geschichte der Westmächte einzutauchen, hat jeweils von 10 bis 18 Uhr, Gelegenheit, die Ausstellungen zu besuchen. Neben der Dauerausstellung zur Geschichte der Westmächte in Berlin von 1945 bis 1994 ist auch die Sonderausstellung zum 50. Jahrestag des Viermächte-Abkommens zu sehen. Der Eintritt ist...

  • Zehlendorf
  • 19.12.21
  • 14× gelesen
Kultur
In der Sonderausstellung im Käthe-Kollwitz-Museum ist das ganze künstlerischen Spektrum von Heinrich Zille zu sehen.
3 Bilder

„Es gibt mehr als einen Zille"
Käthe-Kollwitz-Museum präsentiert Zeichnungen von Heinrich Zille

Heinrich Zille ist bis heute populär. Als „Pinselheinrich“ wurde er mit seinen Zeichnungen aus dem Berliner Milieu bekannt. Doch als „Milljöh-Schilderer“ und Witzblatt-Zeichner hatte es „Vater Zille“ nicht leicht, sich als ein ernstzunehmender Künstler zu behaupten. Das Kollwitz-Museum zeigt Heinrich Zille in einer Sonderausstellung als ernsthaften Künstler. Schon in den 20er-Jahren hatte das selbstgepflegte Image als Gebrauchs- und Unterhaltungskünstler den Illustrator des „Simplicissimus“ und...

  • Wilmersdorf
  • 07.12.21
  • 42× gelesen
Kultur
Großer Bernsteinaltar von Georg Kriebel. Das Objekt ist 116 Zentimeter hoch und stammt aus der Sammlung Würth.

Kostbarkeiten aus der Kunstkammer Würth
Sonderausstellung im Kunstgewerbemuseum

30 Kleinkunstwerke sind bereits seit 2006 als Dauerleihgaben aus der Sammlung Würth zu Gast bei den Staatlichen Museen zu Berlin. Nun zeigt das Kunstgewerbemuseum die erlesenen Werke der „Kunstkammer Würth“ im Rahmen einer großen Sonderausstellung. Rund 80 Objekte geben in der Ausstellung einen repräsentativen Einblick in die Kunstkammer Würth. Sie sind Teil einer zeitgenössischen Sammlung, spiegeln aber auch einzelne prägnante Facetten historischer Kunstkammern wider. Ausgewählte Leihgaben aus...

  • Tiergarten
  • 02.12.21
  • 84× gelesen
Kultur
Blick in die Ausstellung „A wie Advent, Z wie Zoff. Ein Weihnachts-ABC“ im Museum Europäischer Kulturen.
3 Bilder

Von A wie Advent bis Z wie Zoff
Das Museum Europäischer Kulturen lädt zum Weihnachts-Abc ein

Weihnachten ist das „Fest der Liebe“ und damit meistens mit hohen Erwartungen verbunden, aber damit auch mit Enttäuschungen. In einer neuen Sonderausstellung nimmt das Museum Europäischer Kulturen (MEK) das Weihnachtsfest mit all seinen Besonderheiten unter die Lupe. Weihnachten hat als saisonales Fest einen beispiellosen Siegeszug angetreten. Egal, ob christlich oder nicht – es wird heute auf der ganzen Welt gefeiert. Jenseits der religiösen Botschaft werden kulturübergreifend vor allem die...

  • Dahlem
  • 21.11.21
  • 84× gelesen
Kultur
Die Schenkung: Der Lumpensammler Père Jean-Baptiste von Franz Skarbina aus dem Jahr 1886.

Bröhan total
Museum zeigt Jubiläumsausstellung

Museumsgründer Karl H. Bröhan wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Den runden Geburtstag feiert das Bröhan-Museum, Schloßstraße 1, mit einer Jubiläumsausstellung: „Bröhan Total!“. „Total“ deshalb, weil das Museum zum ersten Mal in seiner Geschichte auf der gesamten Ausstellungsfläche eine ungewöhnliche Präsentation aus seiner Bröhan-Sammlung zeigt. Schaudepotbereiche mit Highlights der Kollektion, aber auch zum Teil selten gezeigte Schätze wechseln sich ab mit Periodrooms zum...

  • Charlottenburg
  • 09.10.21
  • 102× gelesen
Kultur
Das gespendete Freischwimmerzeugnis ist jetzt Ausstellungsstück.
2 Bilder

Zeitzeugin spendete Zeugnis
Sonderausstellung über das Seebad Mariendorf geht zu Ende

Nach der Eröffnung der Ausstellung „Kommt schwimmen – Das Seebad Mariendorf 1876-1950“ bekamen die Veranstalter ein weiteres Sammelstück gespendet: das originale Freischwimmerzeugnis der fast 100-jährigen Ines Wohlgemuth aus Mariendorf. Sie war über einen Zeitungsartikel auf die Ausstellung aufmerksam geworden, berichtet Florian Sachse, der als wissenschaftlicher Volontär für das Bezirksamt die Sonderausstellung kuratiert hat. Ines Wohlgemuth, geborene Henning, habe im Seebad Mariendorf mit 15...

  • Mariendorf
  • 05.10.21
  • 32× gelesen
Kultur

Graphic Novel über "Lotte"

Gesundbrunnen. Das Mitte Museum zeigt aktuell die Sonderausstellung "Lotte – ein Leben zwischen Berlin, Palästina und Israel" von Gunilla Weinraub. Der 40-teilige Leinwandzyklus erzählt als Graphic Novel die Lebensgeschichte von Charlotte Geiger, geborene Aaron. Sie ist die Mutter des langjährigen Partners von Weinraub und kam im August 1914 in Berlin zur Welt. Charlotte meisterte ihr Leben zwischen Berlin, Palästina und Israel. Ihre jüdische Abstammung spielte für sie, wie für viele deutsche...

  • Gesundbrunnen
  • 02.10.21
  • 34× gelesen
Kultur
Die Hauptstraße Nummer 159 heute.
3 Bilder

Geschäfte im Wandel
Museum zeigt historische Ansichten aus zwei Straßen

"Handel und Wandel" heißt die neue Sonderausstellung im Schöneberg Museum. Sie zeigt Fotografien von André Kirchner im Dialog mit historischen Ansichten aus der Potsdamer und der Hauptstraße. In seiner aktuellen Fotoserie nimmt André Kirchner Schaufenster und Hauseingänge entlang der Potsdamer Straße und der Hauptstraße in den Blick. Historische Ansichten begleiten die Schau und erzählen davon, wie sich die Einkaufsmeilen entwickelt haben. So rufen sie beispielsweise Traditionsgeschäfte in...

  • Schöneberg
  • 29.09.21
  • 103× gelesen
Bildung
Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in der Britzer Straße 5 leistet wichtige Aufklärungarbeit.
9 Bilder

Wissen an nachfolgende Generationen vermitteln
15 Jahre Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit – ein Rück- und Ausblick

Im August feierte das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit 15-jähriges Bestehen. In Zukunft soll der Gedenk- und Ausstellungort in der Britzer Straße 5 noch interessanter werden. Leiterin Dr. Christine Glauning und ihr Team planen eine neue Veranstaltungsreihe für 2022 und haben außerdem Ideen zur Weiterentwicklung des Areals. „Wir brauchen mehr Platz für Exponate und Ausstellungen und für Büros. Außerdem wollen wir einen Aufenthaltsraum für die Besucherinnen und Besucher einrichten, wo man...

  • Niederschöneweide
  • 25.09.21
  • 197× gelesen
Kultur

Zille-Museum wieder eröffnet

Mitte. Das private Zille-Museum im Nikolaiviertel hat am 27. August nach einer kompletten Neugestaltung und mit einer Sonderausstellung „Zille heute“ mit Zeichnungen von Philipp Sonntag wieder eröffnet. In dem Museum in der Propststraße 11 wird seit 2002 das Lebenswerk des Malers, Zeichners und Fotografen Heinrich Rudolf Zille geehrt. Neben vielen Werken von Heinrich Zille sind im Kinoraum Ausschnitte des Films „Det war Zille sein Milljöh“ zu sehen. Künftig soll es halbjährlich...

  • Mitte
  • 28.08.21
  • 14× gelesen
Kultur
Zeichnung von Philipp Sonntag - zu sehen ab dem 26. August 2021 in der Sonderausstellung "Zille heute" im Zille-Museum im Nikolaiviertel (Foto Copyright: Philipp Sonntag)

Im Nikolaiviertel in Mitte:
Das Zille-Museum öffnet wieder mit einer Sonder-Ausstellung von Philipp Sonntag „Zille heute"

Mit einer kompletten Neugestaltung und der Sonderausstellung von Philipp Sonntag „Zille heute“ wird am 26. August um 15 Uhr das Zille-Museum im Berliner Nikolaiviertel nach langer Schließung wieder feierlich eröffnet. Das Museum, das dem großen Sohn der Stadt und ihrem 80. Ehrenbürger, dem Maler, Zeichner und Fotografen Heinrich Rudolf Zille und seinem Werk gewidmet ist, sorgt damit im Herzen Berlins wieder für ein kulturelles Highlight. Philipp Sonntag, der als Schauspieler, Kabarettist und...

  • Mitte
  • 24.08.21
  • 419× gelesen
Kultur
Auf großen Tafeln und mit kleinen Exponaten nähert sich die Sonderausstellung dem Architekten Bruno Taut und den Architekten der Amsterdamer Schule.
2 Bilder

Heimatmuseum Zehlendorf wieder geöffnet
Sonderausstellung nähert sich dem Schaffen von Bruno Taut und der Amsterdamer Schule

Nach monatelanger und Corona bedingter Schließung hat das Heimatmuseum Zehlendorf ohne die übliche Eröffnungsfeier eine neue Sonderausstellung eröffnet. Die Ausstellung widmet sich dem Architekten und Stadtplaner Bruno Taut und der Amsterdamer Schule. Peter Bischof ist ehrenamtlicher Mitarbeiter im Heimatverein und betreut die Ausstellung am zweiten Öffnungstag nach der langen Schließung. Er freut sich, dass das Heimatmuseum Zehlendorf endlich wieder öffnen darf. Wenn auch noch eingeschränkt....

  • Zehlendorf
  • 24.07.21
  • 223× gelesen
Bildung

Neues in der Gedenkstätte

Tiergarten. Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand hat anlässlich des 77. Jahrestages des Attentats auf Hitler am 20. Juli 1944 ihr Angebot erweitert. Neben der Dauerausstellung „Widerstand gegen den Nationalsozialismus" ist die Sonderschau „,Unsere wahre Identität sollte verschleiert werden‘. Die nach dem 20. Juli 1944 nach Bad Sachsa verschleppten Kinder“ zu sehen. Neu in der Dauerausstellung ist eine Medienstation mit Interviews von Menschen, die im Widerstand aktiv waren. Fotografien und...

  • Tiergarten
  • 18.07.21
  • 21× gelesen
Kultur

Ausstellung am Gedenkort

Schöneberg. Der Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße zeigt noch bis Ende September eine Sonderausstellung mit dem Titel "Ausgeblendet. Der Umgang mit NS-Täterorten in Ost-Berlin". Öffnungszeiten sind dienstags, mittwochs, donnerstags, sonnabends und sonntags von 13 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung endet am 28. September. Der Gedenkort ist am Werner-Voss-Damm 54a zu finden. Mehr Infos: www.gedenkort-papestrasse.de. uk

  • Schöneberg
  • 05.06.21
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.