Alles zum Thema Sozialamt

Beiträge zum Thema Sozialamt

Soziales

Wissen, wo es Hilfe gibt
Bezirksamt veranstaltet zum 26. Mal die Sozialtage im Linden-Center

„Leben in Lichtenberg – sozial, tolerant und mittendrin“ lautet das Motto der diesjährigen Sozialtage, die das Bezirksamt am Donnerstag und Freitag im Linden-Center am Prerower Platz veranstaltet. Ob es ums Thema Pflege, Freizeitangebote oder eine persönliche Notlage geht – dort finden Ratsuchende Antworten. Jeweils von 9.30 bis 20 Uhr stellen sich am 13. und 14. Juni ganz unterschiedliche im Sozialbereich tätige Vereine, Firmen und kommunale Einrichtungen vor. Zum 26. Mal veranstaltet das...

  • Lichtenberg
  • 10.06.19
  • 60× gelesen
Soziales

Einschränkungen im Sozialamt

Lichtenberg. Im Amt für Soziales stehen Umzüge an. Deshalb bleibt der Bereich der Leistungsgewährung von Eingliederungshilfe in Einrichtungen außerhalb Berlins im Dienstgebäude in Alt Friedrichsfelde 60 vom 2. bis zum 8. Mai für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiter sind auch telefonisch nur sehr eingeschränkt erreichbar. Für dringende Fälle ist ein Notdienst in der Information des Amtes für Soziales eingerichtet und unter 902 96 83 33, –83 34 und –83 35 erreichbar....

  • Lichtenberg
  • 25.04.19
  • 11× gelesen
Soziales

Viele Infos in einem Rutsch
26. Lichtenberger Sozialtage zeigen Anlaufstellen für alle Lebenslagen

Zum 26. Mal finden im April die Lichtenberger Sozialtage statt. Das Motto lautet diesmal „Leben in Lichtenberg – sozial, tolerant und mittendrin“. Veranstaltungsort ist das Linden-Center am Prerower Platz 2. Aus allen möglichen Bereichen und aus dem ganzen Bezirk stellen sich am Donnerstag und Freitag, 13. und 14. Juni, jeweils von 9.30 bis 20 Uhr Vereine, Firmen und Einrichtungen vor. „Was viele Menschen nicht wissen: In Lichtenberg gibt es fast für jede Lebenssituation und jedes Problem...

  • Lichtenberg
  • 07.04.19
  • 97× gelesen
Soziales

Mieterberatung
Land Berlin zahlt AMV-Mitgliedsbeiträge

Wer im Rahmen der AV-Wohnen Leistungen für Kosten der Unterkunft und Heizung nach dem SGB II, SGB XII (Sozialhilfe) und Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) bezieht, muss, wenn mietrechtlicher Beratungsbedarf besteht, in Zukunft den Beitrag für den AMV – Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V. nicht mehr selber zahlen. Die Mitgliedsbeiträge für den AMV werden für diese leistungsberechtigten Personen ab sofort vom Land Berlin übernommen. Das gilt auch für den Rechtsschutz. Wer...

  • Spandau
  • 04.04.19
  • 171× gelesen
Soziales
Ralf Schönberner ist Leiter der Einrichtung "Heim im Kiez".
2 Bilder

Problem ist oft die Schufa
"Heim im Kiez" gibt Familien ohne Wohnung vorübergehend eine Unterkunft

„Heim im Kiez“ heißt die Unterkunft für wohnungslose Menschen an der Dahmestraße. Mitarbeiter des Unionhilfswerks betreuen hier seit Anfang 2017 insgesamt 82 Personen. Wenn Leiter Ralf Schönberner von seinen Bewohnern spricht, zeichnet er ein anderes Bild als das eines Klischee-Obdachlosen. „Immer mehr Familien mit Kindern verlieren ihren Wohnraum und sind von Obdachlosigkeit bedroht“, sagt er. Von den 82 Personen, die im „Heim im Kiez“ leben, sind 17 minderjährig. Dies sei eine neue...

  • Bohnsdorf
  • 01.12.18
  • 93× gelesen
Soziales

Öffnungszeiten im Sozialamt

Neukölln. Das Amt für Soziales hat seine Sprechstunden vereinheitlicht. Geöffnet ist jeden Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr. Das betrifft folgende Bereiche: Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung, Asylbewerberleistungen, Bestattungskosten und Landespflegegeld. Termine, die bereits für andere Zeiten abgesprochen worden sind, bleiben jedoch gültig. sus

  • Neukölln
  • 10.05.18
  • 10× gelesen
Politik

Pankow ist jetzt schuldenfrei

Pankow. Der Bezirk ist seit Anfang des Jahres kein „Schuldenbezirk“ mehr. Diese gute Nachricht konnte Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) jetzt verkünden. Damit kann Pankow wieder in üblichem Rahmen Investitionen tätigen. Dass Pankow zum „Schuldenbezirk“ wurde, ist auf einen gravierenden Fehler zurückzuführen. Pankow hatte im Jahre 2002 Sozialausgaben nach den gesetzlichen Vorgaben an Empfangsberechtigte ausgereicht. Dabei wurde aber die falsche Verwaltungssoftware genutzt. Dem Bezirk wurde...

  • Pankow
  • 09.04.18
  • 78× gelesen
Soziales

Sozialamt bleibt geschlossen

Lichtenberg. Das Amt für Soziales bleibt am Mittwoch, 14. März, komplett geschlossen. Auch telefonisch sind die Mitarbeiter nicht erreichbar. Grund ist eine Fortbildungsveranstaltung, teilt das Bezirksamt Lichtenberg mit. Die nächste Sprechstunde findet am 15. März statt. bm

  • Lichtenberg
  • 09.03.18
  • 4× gelesen
Soziales
In bester Lage: Der Seniorenklub liegt direkt am Lindenufer. Jetzt wird geprüft, ob er ins Kulturhaus umzieht.

Angebote für Senioren werden rar: Studie prüft Ortstausch von Seniorenklub und Kulturhaus

Spandau altert und die Angebote für Senioren werden rar. Der Bezirk will und muss reagieren. Denn Versorgungslücken gibt es heute schon. Rund 52.800 Spandauer und damit 22 Prozent der Einwohner sind im Rentenalter. In zwölf Jahren wird sich die Zahl auf mindestens 27 Prozent erhöht haben. Der Bezirk muss reagieren, will er seine Senioren nicht abhängen. Denn die drei Seniorenklubs und sechs Seniorentreffs sind bereits heute übernachgefragt. Versorgungslücken in Kladow, Siemensstadt,...

  • Spandau
  • 26.02.18
  • 306× gelesen
Soziales

Glückwünsche überbringen

Treptow-Köpenick. Das Sozialamt des Bezirks sucht Menschen, die sich in der Sozialkommission engagieren wollen. Die Ehrenamtlichen überbringen Senioren ab dem 80. Geburtstag und bei Ehejubiläen im Auftrag des Bürgermeisters Grüße und Glückwünsche. Dabei werden Karten und ein kleines Präsent überreicht. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Sozialamts informieren beim Besuch über Angebote im Sozial- und Gesundheitsbereich. Für ihren Einsatz bekommen sie eine Aufwandsentschädigung. Nähere Auskünfte...

  • Köpenick
  • 25.10.17
  • 24× gelesen
Soziales

Kommt die Hilfe an? Forschungsprojekt über Obdachlose

Lichtenberg. Ist es bloß ein Eindruck? Oder gibt es tatsächlich auch in Lichtenberg immer mehr obdachlose Menschen? Was ist dagegen zu tun? Welche Hilfen sind möglich? Diese Fragen soll ein neues Kooperationsprojekt klären. Verlässliche Angaben gibt es zwar kaum, dennoch: „Die Zahl der in Lichtenberg lebenden Obdachlosen scheint zu steigen“, sagt Sozialstadträtin Birgit Monteiro (SPD). „Und auch die Bevölkerung wird zunehmend sensibler für diese Thematik. Deshalb wollen wir unser Engagement...

  • Lichtenberg
  • 24.09.17
  • 86× gelesen
  •  1
Soziales

Amt streicht die Grundsicherung

Im März dieses Jahres hatte das Rentner-Ehepaar Güntzel einen Autounfall. Die Versicherung des Unfallgegners zahlte den Schaden sofort aus. Das Geld investierte das Paar umgehend in die Reparatur seines Autos. Die Kosten lagen am Ende etwas unter dem Kostenvoranschlag. Ein kleiner Restbetrag blieb übrig. Beide Eheleute beziehen wegen ihrer geringen Renten die Grundsicherung im Alter. Frau Güntzel teilte dem Sozialamt den gesamten Vorgang rund um die Autoreparatur und die Kosten mit. Das Amt...

  • Mahlsdorf
  • 12.09.17
  • 175× gelesen
  •  1
Bildung

Kurze Wege zum Beruf

Charlottenburg-Wilmersdorf. Am 21. Juni besteht die Jugendberufsagentur Charlottenburg-Wilmersdorf in der Königin-Elisabeth-Straße 49 ein Jahr. „Im ersten Jahr wurden sehr gute Erfahrungen mit der Zusammenarbeit an einem Ort gemacht“, stellt Sozial- und Gesundheitsstadtrat Carsten Engelmann (CDU) fest. „Kurze Wege und direkte Absprachen kommen den jungen Menschen auf dem Weg in die Ausbildung zugute. Beratungs- oder Vermittlungsangebote greifen gut ineinander, um zu informieren oder Probleme zu...

  • Charlottenburg
  • 23.06.17
  • 16× gelesen
Politik

Endlich mehr Personal: Bezirk bekommt 84 neue Vollzeitstellen

Spandau. Die Bezirke bekommen 1254 neue Vollzeitstellen. Davon gehen 84 nach Spandau. Dringend personelle Verstärkung brauchen die Schulsanierung, das Sozialamt, Jugendamt und Gesundheitsamt. Nach langer Zeit des Sparens und Streichens müssen die zwölf Bezirke beim Personal nicht mehr darben. Der Senat hat ihnen 1254 zusätzliche Vollzeitstellen versprochen. Jede dritte Stelle ist fest zugeschrieben. Die anderen können die Bezirke dort einsetzen, wo es am meisten quietscht. Spandau bekommt aus...

  • Spandau
  • 10.06.17
  • 132× gelesen
Blaulicht
Nicht nur Ordnungsamtsmitarbeiter brauchen ein breites Kreuz. Immer wieder sind Beschäftigte der Verwaltung Angriffen ausgesetzt.

Beleidigt, bedroht, geschlagen: Zahl der Übergriffe gegen Bezirksmitarbeiter steigt

Friedrichshain-Kreuzberg. Wer in der Bezirksverwaltung arbeitet, wird nicht selten Ziel von verbalen und auch körperlichen Angriffen. Und das mit zunehmender Tendenz. Das geht aus den Antworten von Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) auf eine Anfrage der SPD-Bezirksverordneten Anita Leese-Hehmke hervor. Demnach hat es 2016 insgesamt 74 solcher „Vorfallsanzeigen“ gegeben. 2015 waren es 52. Bei 45 Übergriffen handelte es sich im vergangenen Jahr um Beleidigungen und Bedrohungen....

  • Friedrichshain
  • 11.03.17
  • 129× gelesen
Soziales

Sozialamt ohne Sprechstunde

Steglitz-Zehlendorf. Aufgrund der Umstellung der Akten auf das neue Pflegestärkungsgesetz PSG II und III bleibt die Leistungsstelle für die Gewährung von Hilfe zur Pflege im Amt für Soziales Steglitz-Zehlendorf, Hanna-Renate-Laurien-Platz 1, vom 9. bis 13. Januar für den Publikumsverkehr geschlossen. Mehr Informationen unter  902 99 34 04. KaR

  • Lankwitz
  • 28.12.16
  • 25× gelesen
Soziales

Schließzeit im Sozialamt

Tempelhof. Das Amt für Soziales, Fachbereich Stationäre Hilfe zur Pflege, Tempelhofer Damm 165, hat von Montag, 19. Dezember, bis Freitag, 6. Januar, geschlossen. In dieser Zeit erfolgt die umfangreiche Umstellung auf ein neue Computerprogramm. Der Fachbereich ist telefonisch erreichbar unter  902 77 73 88. KT

  • Tempelhof
  • 15.12.16
  • 12× gelesen
Soziales

Gewaltätige Übergriffe auf Amtsmitarbeiter gestiegen

Lichtenberg. Gewalttätige Übergriffe auf Mitarbeiter im Amt für Soziales nehmen zu. Ursache dafür sollen die Zunahme psychischer Erkrankungen in der Bevölkerung sein und lange Wartezeiten, heißt es im Bezirksamt. "Gefährdungs- und Konfliktsituationen sowie Übergriffe durch Bürger gegenüber Mitarbeitern häufen sich in den letzten Jahren im Amt für Soziales", schreibt das Bezirksamt im Auftrag von Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) auf eine Kleine Anfrage des Bezirksverordneten Robert Pohle...

  • Lichtenberg
  • 07.12.16
  • 29× gelesen
Soziales

Sozialamt bleibt an zwei Tagen geschlossen

Friedrichsfelde. Am 5. und 9. Dezember bleibt die Leistungsstelle für die Gewährung von Hilfe zur Pflege im Amt für Soziales für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Amt ist in der Straße Alt-Friedrichsfelde 60 und befindet sich dort in der achten Etage. KW

  • Lichtenberg
  • 28.11.16
  • 15× gelesen
Soziales
Die Kosten einer Bestattung werden vom Sozialamt übernommen, wenn sie dem hierzu Verpflichteten nicht zugemutet werden können.

Das Sozialamt springt ein, wenn Erben die Bestattungskosten nicht zahlen können

Eine Beisetzung stellt in zweierlei Hinsicht eine extreme Belastung dar: Zum einen hat man einen geliebten Menschen verloren, zum anderen sind die Kosten der Beerdigung meist sehr hoch. Doch man kann Hilfe bekommen. Die Kosten einer Bestattung werden vom Sozialamt übernommen, wenn sie dem hierzu Verpflichteten tatsächlich nicht zugemutet werden können. Träger des Anspruchs aus Paragraf 74 Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII /Bestattungskosten) ist nach dem Wortlaut nur der zur Tragung der...

  • Lichtenberg
  • 10.11.16
  • 585× gelesen
Soziales

Zu Geburtstagen gratulieren

Treptow-Köpenick. Nicht zu jedem höheren Geburtstag können der Bürgermeister oder die Stadträte den Jubilaren persönlich gratulieren. Daher übernehmen ehrenamtliche Mitarbeiter diese Aufgabe. Sie informieren auch über soziale Angebote des Bezirks. Besonders für Ober- und Niederschöneweide sowie Grünau wird jetzt Unterstützung benötigt. Die Ehrenamtlichen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 30 Euro monatlich, sind während ihrer Tätigkeit unfallversichert und werden weitergebildet. Wenn Sie...

  • Niederschöneweide
  • 03.11.16
  • 12× gelesen
Blaulicht
Im Rathaus Neukölln gab es einen brutalen Angriff auf mehrere Mitarbeiter.

Ein brutaler Einzelfall: Rathaus verstärkt Wachschutz nach Angriff auf Mitarbeiter

Neukölln. Nachdem am 19. September ein Mitarbeiter des Sozialamtes von einem Mann verletzt worden war, zieht das Bezirksamt nun Konsequenzen aus dem Vorfall. Auf allen Etagen des Rathauses gibt es ab sofort Wachschützer. Der Vorfall spielte sich gegen 9.30 Uhr im Sozialamt in der Donaustraße ab. Ein 57-Jähriger betrat ein Büro und bedrohte die für ihn zuständige Sachbearbeiterin mit einem Messer. Daraufhin flüchtete die 40-Jährige in ein Nachbarzimmer. Ein Kollege, der auf den Vorfall...

  • Neukölln
  • 23.09.16
  • 101× gelesen
Soziales

Sozialberatung in Haselhorst

Haselhorst. Eine zusätzliche dezentrale Beratung hat jetzt das Sozialamt Spandau im Angebot. Sie ist beim Gemeinwesenverein Haselhorst angesiedelt und richtet sich an Einwohner des Ortsteils, die Informationen und Hilfe in allen Lebenslagen benötigen – insbesondere an Empfänger von Transferleistungen, Alleinerziehende, Senioren, Menschen mit Behinderungen und Familien mit Migrationshintergrund. Die Sozialberatungen in deutscher, englischer oder russischer Sprache finden zu folgenden Zeiten...

  • Haselhorst
  • 23.09.16
  • 9× gelesen
Soziales
Lutz K. Hannebauer wirft dem Sozialamt mangelndes Taktgefühl gegenüber älteren Menschen vor.

Gratulationsdienst des Sozialamtes wird reduziert

Steglitz-Zehlendorf.Ab 2017 schränkt der Bezirk den Besuchsdienst in Heimen und Senioreneinrichtungen in Steglitz-Zehlendorf ein. Jubilare werden nicht mehr regelmäßig zu ihren Geburtstagen besucht. Dies hat das Bezirksamt entschieden. Rund 300 Ehrenamtliche gibt es im Südwesten, die unter anderem Senioren ab dem 85. Lebensjahr regelmäßig im Namen des Bezirksamtes persönlich zum Geburtstag gratulieren. Angesichts der großen Anzahl älterer Menschen, reicht ihre Zahl jedoch nicht aus, diese...

  • Steglitz
  • 20.09.16
  • 206× gelesen