Sozialpsychiatrischer Dienst

Beiträge zum Thema Sozialpsychiatrischer Dienst

Soziales

Angebote eingeschränkt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Zugang zum Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes ist ab sofort neu organisiert. Neben den Pflichtaufgaben wie der Kriseninterventionen werden im möglichen Rahmen weiter Beratungen und Entlastungsgespräche angeboten. Das Angebot der offenen Sprechstunden wird nicht aufrechterhalten. Diese sind ab sofort nur nach telefonischer Verabredung wie folgt zugänglich: Mo-Fr 8-16 Uhr unter der Rufnummer 902 91 60 93 oder unter der 90 29 16 044 oder unter...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.09.20
  • 39× gelesen
Soziales

Kein Anstieg, keine Entwarnung
Fälle von häuslicher Gewalt haben sich bislang nur verändert

Gute sechs Wochen dauert die Corona-Krise bereits an. Quarantäne, Kurzarbeit, keine Arbeit, keine Schule und kein Kindergarten – Faktoren die für Spannung zwischen Paaren und Familien sorgen, die sich – so die Befürchtung von Experten – gerne in häuslicher Gewalt entlädt. Auch im Bezirk? Familienstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD), in deren Ressort das Jugendamt fällt, spricht von „keinem signifikanten Anstieg von Fällen der Kindeswohlgefährdung“. Allerdings richte man sich mental und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.05.20
  • 146× gelesen
Soziales

Wohnungslosen helfen, aber wie?
Linke sehen Verbesserungsbedarf, Situation bleibt schwierig

Seit in der Nacht der Solidarität am 29. Januar die Obdachlosen in Berlin gezählt worden sind, hält die Diskussion über verbesserte Hilfsangebote an. Auch im Bezirk steht das Thema weiter auf der Tagesordnung. Die Not mit der Wohnungsnot habe gravierend zugenommen, mahnten die Linken in der Bezirksverordnetenversammlung an. Allein in Tempelhof-Schöneberg müssten mehr als 3000 Menschen nach dem Allgemeinen Sicherheits- und Ordnungsgesetz (ASOG) untergebracht werden. Dringender Handlungsbedarf...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.02.20
  • 112× gelesen
Politik

Grüne fordern zwei Stellen mehr
Sozialpsychiatrischen Dienst im Sinne der Obdachlosen stärken

Der Bezirk muss mehr gegen Obdachlosigkeit unternehmen, meint die grüne Fraktion in der BVV. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit des Sozialpsychiatrischen Diensts mit anderen Einrichtungen, zum Beispiel der Sozialen Wohnhilfe. Die Grünen berufen sich auf die Ergebnisse aktueller Studien, wonach sieben von zehn erwachsenen Wohnungslosen in Berlin an erheblichen psychischen Störungen leiden. „Wir haben es hier mit Menschen zu tun, die auf Probleme nicht mehr angemessen reagieren können, den Kopf...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.12.19
  • 144× gelesen
Soziales

Gesundheitsamt zieht ab 2. Dezember um
Gebäude in der Koppenstraße wird saniert

Wegen mehrjähriger Bauarbeiten bleibt das Gebäude des Gesundheitsamts in der Koppenstraße 38-40 ab 2. Dezember geschlossen. Der Auszug der verschiedenen Abteilungen beginnt an diesem Tag und dauert bis 6. Dezember. Während dieser Zeit sind die Dienststellen nicht erreichbar. Ab 9. Dezember befinden sie sich an folgenden Standorten: Die Sozialarbeiter des Kinder- und Jugendgesundheitsdiensts und der Zahnärztliche Dienst im Rathaus Friedrichshain, Frankfurter Allee 35/37; der Sozialpsyiatrische...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.11.19
  • 258× gelesen
Sonstiges

Sozialpsychiatrischer Dienst nur telefonisch erreichbar

Steglitz-Zehlendorf. Aufgrund der nach wie vor angespannten Personalsituation im Bereich Sozialarbeit ist der Sozialpsychiatrische Dienst in der Woche von Montag bis Freitag, 4. bis 8. November, geschlossen. Ausgenommen davon sind die Erfüllung hoheitlicher Aufgaben, wie unter anderem die psychiatrische Notfallversorgung oder akute Kriseninterventionen während der Kernzeit von 8 bis 16 Uhr. Die telefonische Erreichbarkeit des Dienstes ist über die Anmeldung unter Telefon 902 99 47 58...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 28.10.19
  • 20× gelesen
Soziales
Gesundheitsstadtrat Liecke fordert vom Senat Investitionen in das spzialpsychiatrische Hilfsangebot.

"Katastrophale Entwicklung"
Sozialpsychiatrischer Dienst in Neukölln unterbesetzt / Stadtrat streicht Angebot

Von sechs Arztstellen beim bezirklichen Sozialpsychiatrischen Dienst (SpD) sind nur noch zwei besetzt. Jetzt hat Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) die Konsequenz gezogen: Neukölln bietet keinen Not- und Krisendienst mehr an. Unter der Rufnummer ist nur noch ein Anrufbeantworter geschaltet, der Ratsuchende über diese Tatsache informiert. Außerdem hat Liecke erklärende Schreiben an das Amtsgericht sowie an Polizei und Feuerwehr geschickt. Bisher konnten diese den SpD um Unterstützung bitten,...

  • Neukölln
  • 04.07.19
  • 1.152× gelesen
Soziales

Sprechstunde wird verlegt

Mariendorf. Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck (SPD) hat darüber informiert, dass die Sprechstunde des Sozialpsychiatrischen Dienstes und der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung, mit Aids- und Krebserkrankung verlegt wird. Sie findet am Donnerstag, 27. Dezember, von 10 bis 12 Uhr anstelle von 16 bis 18 Uhr im Haus der Gesundheit und Familie, Rathausstraße 27, statt. PH

  • Mariendorf
  • 22.12.18
  • 16× gelesen
Soziales
Der Standort des Gesundheitsamtes an der Koppenstraße ist sanierungsbedürftig.
2 Bilder

Gesundheitshaus an der Koppenstraße wird saniert

Im Bezirk gibt es zwei Gesundheitszentren. Eines an der Urbanstraße, das andere an der Koppenstraße. Der Kreuzberger Standort wurde vor einigen Jahren mit einigen Schwierigkeiten umgebaut. In Friedrichshain soll die Sanierung nun in diesem Sommer beginnen. Zunächst sollte nur das Dach saniert werden, erklärt Gesundheitsstadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke). Das stammt noch aus der Nachkriegszeit. Sehr schnell sei aber klar geworden, dass es wenig bringe, wenn die Arbeiten allein auf den Giebel...

  • Friedrichshain
  • 04.03.18
  • 460× gelesen
Bildung

Gesundheitsamt verlegt Sprechzeit

Mariendorf. Das Gesundheitsamt hat seine Sprechstunde am Donnerstag, 29. März, von 16 bis 18 Uhr auf 10 bis 12 Uhr verlegt. Dies betrifft den Sozialpsychiatrischen Dienst sowie die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung, AIDS- oder Krebserkrankungen, teilte der zuständige Stadtrat Oliver Schworck (SPD) mit. PH

  • Mariendorf
  • 01.03.18
  • 19× gelesen
Soziales
Organisator Sebastian Burger (4. von links) machte mit fünf Teilnehmern Station in Spandau.

Depression kann jeden treffen

Spandau. Sechs Teilnehmer der Mut-Tour 2016 gegen das Stigma der Depression machten am 10. August Station am Rathaus Spandau. Sie begann am 4. Juni in Heidelberg und soll am 3. September in Bremen enden – die Mut-Tour 2016, mit der 52 Betroffene wie Nichtbetroffene gegen die Tabuisierung anradeln. Zusammen werden sie am Ende rund 7300 Kilometer zurückgelegt haben. Die sechste Etappe bewältigen sechs Menschen auf drei Tandems zwischen Berlin und Kiel. Die erste Pause für die exakt 706 Kilometer...

  • Haselhorst
  • 15.08.16
  • 74× gelesen
Soziales
Am neuen Projekt beteiligt: Christine Münzberg vom Bezirksamt Reinickendorf, Stadrat Uwe Brockhausen, Bernhard Kufka, Andrea Nickoll von Renafan und Jana Forreiter-Stief von der Alloheim.
2 Bilder

In guter Obhut: Neues Projekt zugunsten Demenzkranker in Reinickendorf

Märkisches Viertel. In Reinickendorf gibt es jetzt erstmals Schutzräume für Menschen mit Demenz – Ergebnis einer Kooperation von Polizei, Bezirksamt und zwei Pflegeeinrichtungen. Das Projekt sorgt dafür, dass orientierungslos angetroffene Menschen künftig statt auf der Polizeiwache in einem angemessenen Umfeld versorgt werden. Zahlen will sie nicht nennen – aber es komme schon oft vor, sagt Susanne Grosse, Polizeibeamtin in der Direktion 1: „Sehr häufig gehen in unseren Wachen Hinweise auf...

  • Märkisches Viertel
  • 23.07.16
  • 415× gelesen
Soziales

Eingeschränkte Sprechstunden

Steglitz-Zehlendorf. Bis voraussichtlich 29. Februar fallen die Spätsprechstunden des Sozialpsychiatrischen Dienstes an den Donnerstagen von 16 bis 18 Uhr aus. Unter  902 99 47 58 können auch außerhalb der Sprechstunden individuelle Beratungstermine vereinbart werden. KM

  • Steglitz
  • 19.01.16
  • 42× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.