Alles zum Thema Sozialwohnungen

Beiträge zum Thema Sozialwohnungen

Bauen
Die alte Trasse der Siemensbahn – nach ehrgeizigen Plänen könnten hier ab 2025 schon wieder Bahnen fahren. Die Voruntersuchungen waren bislang vielversprechend.
2 Bilder

Bürger informierten sich zum Zukunfts-Campus und zur Siemensbahn
„Nicht an der Nachbarschaft vorbei planen“

Wie geht es weiter mit dem 600 Millionen Euro schweren Investitionsprojekt „Innovations-Campus Siemensstadt 2.0“? Dafür soll auch die alte Siemensbahn reaktiviert werden. Wie weit sind die Planungen? Antworten auf diese Fragen gaben Verantwortliche jetzt bei einem Bürgergespräch. Zu diesem Gespräch hatte Daniel Buchholz eingeladen, der für die SPD als Berliner Abgeordneter im Stadtentwicklungs- und im Verkehrsausschuss sitzt. Denn zu dem neuen Innovationscampus von Siemens gibt es enormen...

  • Siemensstadt
  • 21.06.19
  • 360× gelesen
  •  5
Bauen
Das Gelände des Petruswerks: vorne die denkmalgeschützten Klinikbauten, dahinter die Punkthäuser, das Kammgebäude und das Hochhaus.
3 Bilder

Noch 2019 sollen erste Mieter einziehen
Nur ein Investor schafft geförderte Wohnungen im neuen Viertel am Mariendorfer Weg

Am Mariendorfer Weg entstehen rund 1400 neue Wohnungen. Kürzlich lud das Bezirksamt die Anwohner ein, um über den Stand der Dinge und die Planungen zu informieren. Für Neukölln ist es eines der größten Bauvorhaben, denn kaum woanders im Bezirk steht so viel Platz zur Verfügung wie auf dem Gelände der ehemaligen Frauenklinik und des Schwesternwohnheims nördlich und südlich der Straße. Es gibt zwei Bauträger. Für das Gelände zwischen Mariendorfer Weg und Silbersteinstraße zeichnet die...

  • Neukölln
  • 05.04.19
  • 1.016× gelesen
Bauen
Seit 2016 ist das Grundstück an der Arcostraße 9-11 im Besitz der Gewobag. Noch in diesem Jahr will die städtische Wohnungsbaugesellschaft mit den Arbeiten zum neuen Wohnkomplex beginnen. Dort, wo der große Schutthaufen liegt, soll eine Kita entstehen.

Bezahlbarer Wohnraum
Gewobag-Projekt in der Arcostraße verzückt den gesamten Bauausschuss

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewobag baut zwischen dem Rathaus und der Spree einen Wohnkomplex mit 110 Mietwohnungen – 50 Prozent davon im sozialen Wohnungsbau. Im Dezember 2021 sollen die Häuser an der Arcostraße bezugsfertig sein. „Ich meckere ja sonst immer, wenn wir hier wieder ein spekulatives Wohnungsbauprojekt vorgestellt bekommen“, sagte Niklas Schenker, Vorsitzender der Linksfraktion in der BVV, bei der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. „Umso mehr freue ich mich...

  • Charlottenburg
  • 24.03.19
  • 585× gelesen
Bauen
159 Mietwohnungen baut die „Charlotte“ am Freudenberger Weg.

BVV beschließt B-Plan Freudenberger Weg
"Charlotte" kann beginnen

Die Charlottenburger Baugenossenschaft kann auf ihrem Grundstück am Freudenberger Weg jetzt bauen. Die BVV hat dem Bebauungsplan zugestimmt. Bauchschmerzen hatte damit nur die SPD. Vier Jahre wurde das Bauprojekt durchdekliniert. Jetzt haben die Bezirksverordneten auf ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr den B-Plan mehrheitlich beschlossen. Damit kann das Bauamt der Charlottenburger Baugenossenschaft nun den Bauantrag genehmigen. Im April will die „Charlotte“ dann auf ihrem Grundstück am...

  • Falkenhagener Feld
  • 13.12.18
  • 481× gelesen
Politik

Berliner Mischung akut in Gefahr
Stadtentwicklungsamt fordert neue Instrumente für sozialen Wohnungsnau

Die Bedingungen auf dem Grundstücksmarkt im Bezirk machen den sozialen Wohnungsbau unmöglich und dem Grünen-Baustadtrat Oliver Schruoffeneger große Sorgen. Er schlägt nicht zum ersten Mal Alarm: „Die soziale Mischung ist in Gefahr.“ Seit Wiedereinführung der Wohnungsbauförderung im Jahr 2014 seien in Berlin 6952 Sozialwohnungen neu bewilligt worden. „In Charlottenburg-Wilmersdorf befinden sich davon ganze 24 Wohnungen“, sagt Schruoffeneger. Durch das Berliner Modell habe das Bezirksamt im...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 17.09.18
  • 119× gelesen
Bauen

Wohnungsbau in der Pascalstraße

Charlottenburg. Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) hat jetzt den städtebaulichen Vertrag mit der AMAG Bauten GmbH für das Grundstück Pascalstraße 7 unterschrieben. In den zehn Gebäuden mit sieben bis acht Etagen sollen über 260 Wohnungen entstehen. 32 Prozent davon sind mietpreis- und belegungsgebunden. Zusätzlich wird auf dem Grundstück eine Kindertagesstätte geschaffen. ReF

  • Charlottenburg
  • 29.06.18
  • 228× gelesen
Bauen

Sozialwohnungen in Spandau
Keine neuen Sozialwohnungen in Spandau im Zeitraum Januar 2014 bis April 2018

In Spandau ist im Zeitraum von Januar 2014 bis April 2018 keine neue Sozialwohnung fertiggestellt worden. Berlinweit 948 neue Sozialwohnungen Nach Auskunft von Bau-Staatssekretär Sebastian Scheel (Linke) vom 09.05.2018 sind bisher in Berlin 948 geförderte Wohnungen über das „Modell der kooperativen Baulandentwicklung" entstanden. Das Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung gilt seit dem 28.08.2014. Mit 267 wurden die meisten Sozialwohnungen in Treptow-Köpenick und mit 23 die...

  • Falkenhagener Feld
  • 24.05.18
  • 201× gelesen
Bauen
Im Hafenbecken der Teltow-Werft sollen Liegeplätze für Boote entstehen.
3 Bilder

Die Investa Real Estate investiert 95 Millionen Euro in Gelände der Teltow-Werft

Blick auf den Kanal, ein kleiner Hafen mit Booten, viel Grün und Ruhe: Eine solche Wohnsituation soll es künftig am südlichsten Ende Zehlendorfs geben. Die Investa Real Estate entwickelt auf einem 2,5 Hektar großen Gelände der denkmalgeschützten Teltow-Werft ein Quartier für Wohnen, Leben und Arbeiten. Geplant sind 160 Wohneinheiten, hinzu kommen Gewerbeflächen in den denkmalgeschützten Werfthallen. Baubeginn soll in 2019 sein, 95 Millionen Euro wird der Immobilienentwickler in das Areal am...

  • Zehlendorf
  • 23.03.18
  • 1.495× gelesen
Bauen
Zwischen Schwielowseestraße und Pohleseestraße will die Gewobag bauen.
4 Bilder

Bezirk verliert sein Planungsrecht : Senat übernimmt B-Planverfahren fürs "Haveleck"

Der Senat hat dem Bezirk das Bebauungsplanverfahren für das „Haveleck“ entzogen. Das Bezirksamt prüft jetzt juristische Schritte. Der Senat hat seine Drohung wahr gemacht und dem Bezirksamt das B-Planverfahren 5-73 „Haveleck“ entzogen. Der Bezirk verliert damit kurz vor dem Erteilen der Baugenehmigung das Planungsrecht für das Bauvorhaben in der Wasserstadt. Dort will die Gewobag etwa 315 Wohnungen auf einer Teilfläche zwischen Schwielowseestraße, Daumstraße, Pohleseestraße und Havel bauen....

  • Haselhorst
  • 20.03.18
  • 767× gelesen
  •  1
Bauen

Wird der Lutherplatz bald zum Kollwitzplatz? Diskussion über bezahlbare Mieten

Brauchen Spandaus Kieze mehr bezahlbare Wohnungen? Mietervertreter, Gewerkschafter und Anwohner diskutieren und haben eine klare Antwort darauf. Mietshäuser werden verkauft. Der neue Eigentümer modernisiert und die Mieten verteuern sich. Altmieter ziehen aus, weil sie die Miete nicht mehr bezahlen können. Doch günstiger Wohnraum ist schwer zu finden. Es gibt unzählige Fälle von Mieterverdrängung – auch in Spandau. Beispiel Spandauer Burgwall 7 und Straßburger Straße 27a bis 30 in der...

  • Wilhelmstadt
  • 14.03.18
  • 196× gelesen
Bauen

Milieuschutz statt Verdrängung: Runder Tisch will Mieter besser schützen

Im Bezirk hat sich ein Runder Tisch zum Milieuschutz gegründet. Sein Ziel: potentielle Schutzgebiete finden, um Mieter vor Verdrängung zu bewahren. Parteiübergreifend soll er sein und Handlungsempfehlungen für das Bezirksamt erarbeiten. Der Runde Tisch zum Thema Milieuschutzgebiete in Spandau will am 14. März das erste Mal tagen. Das teilte der Alternative Mieter- und Verbraucherschutzbund (AMV) jetzt mit. Mit am Tisch sitzen sollen Bezirksverordnete, Abgeordnete aus Bundestag und dem...

  • Spandau
  • 02.02.18
  • 454× gelesen
  •  1
Soziales
Die Mieter am Maybachufer und in der Manitiusstraße haben Sorge, ihre Wohnungen nicht mehr bezahlen zu können.

„Für eine Entwarnung zu früh“: Protest gegen Mieterhöhungen

Nachdem 99 Parteien am Maybachufer 40–42 und der Manitiusstraße 17–19 gegen enorme Mieterhöhungen für ihre Sozialwohnungen protestiert haben, ist nun eine vorläufige Lösung gefunden. Die betrifft allerdings nur diejenigen, die Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein (WBS) haben. Wie berichtet, hat die Eigentümerin, die Maybachufer GmbH & Co. KG, die Quadratmeterkaltmiete in den sechs Häusern zum 1. Dezember von im Schnitt 7,43 Euro auf 9,82 Euro gesteigert. Sie begründet die Erhöhung mit...

  • Neukölln
  • 20.12.17
  • 228× gelesen
Bauen
Blick über die Havel auf die Westseite der Wasserstadt.
4 Bilder

Sorge um "Wohninfarkt": Anwohner kritisieren Bebauungspläne im Haveleck

Haselhorst. Anwohner des Quartiers Wasserstadt-Haveleck haben für eine maßvolle Bebauung plädiert. Über 1000 Unterschriften wurden gesammelt. Den Einwohnerantrag lehnten die Bezirksverordneten jedoch ab. Zu hoch, zu dicht, zu viele Sozialwohnungen: So lässt sich die Kritik der Bürgerinitiative Spandau-Haveleck zusammenfassen. Um damit auch beim Bezirksamt Gehör zu finden, stellten die Anwohner in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vor der Sommerpause den Antrag für eine maßvolle Bebauung...

  • Haselhorst
  • 07.08.17
  • 837× gelesen
Bauen
Die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH plant den Bau von über 300 neuen Wohnungen. Sie sollen zwischen der Louis-Lewin-Straße, der Schwarzheider Straße und der Forster Straße entstehen.

Stadt und Land plant Bau von 308 Wohnungen in Hellersdorf

Hellersdorf. Die Stadt und Land investiert weiter in den Neubau von Wohnungen. Eines der nächsten Projekte will das Unternehmen zwischen der Louis-Lewin-Straße, der Schwarzheider Straße und der Forster Straße realisieren. Die rund 13 000 Quadratmeter große, unbebaute Fläche grenzt am östlichen Rand an die Gemeinde Hoppegarten im Land Brandburg. Ab September will die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH hier drei Wohnblöcke mit 308 Mietwohnungen bauen lassen. An der Louis-Lewin-Straße...

  • Hellersdorf
  • 06.04.17
  • 1.393× gelesen
Bauen

Disput um Filetstück: SPD will 30 Prozent Sozialwohnungen auf altem Postgelände

Spandau. Die SPD fordert 30 Prozent Sozialwohnungen auf dem ehemaligen Postgelände an der Klosterstraße 38. Der Bezirk soll sich dafür beim Investor einsetzen. Die SPD hat das Bezirksamt aufgefordert, beim Neubau auf dem früheren Postgelände auch 30 Prozent Sozialwohnungen einzuplanen. „Es kommt auch auf diesem Filetstück nahe Altstadt, Bahnhof und Rathaus auf eine gute soziale Mischung an“, sagte Fraktionschef Christian Haß. Man werde darauf bestehen, dass neben teuren Wohnungen mit Ausblick...

  • Spandau
  • 19.02.17
  • 124× gelesen
Bauen
Der Entwurf für den Wohnungsneubau an Derfflinger und Genthiner Straße.
2 Bilder

Wohnen mit Charme: Immobilien-Profi Dirk Germandi errichtet das „Derff22Quartier“

Tiergarten. Bekannt geworden ist Dirk Germandi vor allem durch die Sanierung des historischen Haus Cumberland am Kurfürstendamm. Jetzt setzt der aus Bayern stammende Berliner Industriekaufmann und Immobilien-Profi mit dem Projekt „Derff22Quartier“ in Tiergarten einen weiteren Akzent. Eine Platte würde er nicht sanieren wollen, hatte Germandi 2015 gegenüber dem Berlin Journal gesagt. „Das hat zu wenig Charme.“ Ganz anders sieht es bei dem Grundstück an der Genthiner und Derfflinger Straße aus....

  • Tiergarten
  • 21.10.16
  • 550× gelesen
Bauen

Besonderer Wohnbedarf in Spandau

Es gibt Sozialwohnungen, die nur an Wohnberechtigungsschein-Inhaber mit besonderem Wohnbedarf vermietet werden dürfen. Zu den Berechtigten für einen Wohnberechtigungsschein (WBS) mit besonderem Wohnbedarf können bspw. Personen mit nachgewiesener Schwerbehinderung (Grad der Behinderung von 50 und darüber), Personen in Einrichtungen der sozialen Wohnhilfe oder sonstigen Behelfsunterkünften (z.B. Frauenhäusern, Zufluchtswohnungen), ältere Menschen, die das 65. Lebensjahr überschritten haben und...

  • Falkenhagener Feld
  • 30.09.16
  • 1.315× gelesen
  •  1
Bauen
Sie nahmen den symbolischen ersten Spatenstich an der Mendelstraße vor: Jörg Franzen, Matthias Köhne, Andreas Geisel, Niklot von Bülow vom Generalübernehmer Züblin AG und Architekt Professor Gerd Jäger.
4 Bilder

Neues Quartier an der Mendelstraße: Ein Drittel als Sozialwohnungen geplant

Pankow. In den nächsten Tagen beginnt die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau mit den Arbeiten an ihrem bislang größten Neubauprojekt in diesem Jahrtausend. Sie wird in der Mendelstraße 6-22 ein neues Quartier mit 351 Wohnungen errichten. Die Baufläche ist bereits eingezäunt, ein kleiner Teil sogar schon planiert. Denn dort wurde schon mal der erste Spatenstich vorgenommen. Dabei unterstützten Gesobau-Vorstand Jörg Franzen unter anderem Bausenator Andreas Geisel und Bürgermeister Matthias Köhne...

  • Pankow
  • 29.09.16
  • 757× gelesen
Bauen
Beim Dragonerareal handelt es sich um ein ehemaliges Kasernengelände. Es soll jetzt als neues Wohn-, Gewerbe- und Kulturquartier entwickelt werden.
2 Bilder

Dragonerareal nimmt weitere Hürde: Senat erklärt Sanierungsgebiet

Kreuzberg. Der Senat hat das sogenannte Dragonerareal zwischen Rathaus Kreuzberg und Obentrautstraße als Sanierungsgebiet ausgewiesen. Damit wurde eine wichtige Wegmarke für das rund fünf Hektar große Gelände gesetzt. Weiter unklar ist allerdings die Frage, ob es zu einem Rückkauf und möglicherweise zu einem Erwerb durch das Land Berlin, beziehungsweise einer landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft kommt. Der Status eines Sanierungsgebiets bedeutet, dass dort bestimmte Vorgaben gemacht und...

  • Kreuzberg
  • 11.07.16
  • 107× gelesen
Politik

GRÜNE - Wohnen ist ein Grundbedürfnis und keine Ware

Nachlese zum 15. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV am 15.06.2016 Am 15.06.2016 fand im Restaurant 1860 TSV Spandau - Tanzsportzentrum - der 15. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV statt. Thema des Abends war “Wohnen in Berlin - Das wohnungs- und mietenpolitische Programm Bündnis 90/Die Grünen zur 18. Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18.09.2016”. Die Veranstaltung war mit 15 Verbraucherinnen und Verbrauchern mäßig besucht. Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden...

  • Falkenhagener Feld
  • 16.06.16
  • 146× gelesen
Politik

CDU-Wahlprogramm – Wohnungen im alten sozialen Wohnungsbau sollen länger gehalten werden

Nachlese zum 14. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV am 18.05.2016 Am 18.05.2016 fand im Restaurant 1860 TSV Spandau - Tanzsportzentrum - der 14. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV statt. Thema des Abends war “Wohnen in Berlin - Das wohnungs- und mietenpolitische Programm der CDU zur 18. Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18.09.2016”. Die Veranstaltung war mit 15 Verbraucherinnen und Verbrauchern mäßig besucht. Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden des AMV, Herrn...

  • Falkenhagener Feld
  • 19.05.16
  • 152× gelesen
Bauen
Etwa so soll der künftige Campus Ohlauer einmal aussehen. Doch das Vorhaben stimmt nicht jeden gut.
2 Bilder

An den Plänen für Campus Ohlauer gibt es Kritik

Kreuzberg. Am 6. April bekamen die Mitglieder des Stadtplanungsausschuss zum ersten Mal mehr Details zum geplanten Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule. Unter dem Namen "Campus Ohlauer" soll dort ein fünf- bis siebenstöckiger Gebäudekomplex entstehen, in dem es bezahlbare Wohnungen für Flüchtlinge, Studenten oder von Obdachlosigkeit betroffene Frauen geben wird. Das Projekt wird im Rahmen eines Senatsprojeks für besondere Wohnvorhaben errichtet. Bauherr ist die...

  • Kreuzberg
  • 18.04.16
  • 295× gelesen
Soziales

Mehr Zuschuss zur Miete

Tempelhof-Schöneberg. Seit Jahresbeginn haben alle Berliner Mieter, die in Sozialwohnungen leben, grundsätzlich Anspruch auf einen Mietzuschuss. Auch das Wohngeld für Mieter freifinanzierter Wohnungen wird deutlich erhöht. Insgesamt können mehr Mieter als zuvor mit finanzieller Unterstützung vom Staat rechnen. Alle Sozialwohnungsmieter, deren Nettokaltmiete 30 Prozent des anrechenbaren Gesamteinkommens ihres Haushalts überschreitet, können jetzt einen Zuschuss beantragen. Bei...

  • Tempelhof
  • 10.03.16
  • 63× gelesen
Bauen
Seit 20 Jahren ist das frühere Bahngelände eine Brache. Ab Herbst soll hier alles in Vorbereitung auf die Bauarbeiten für das Pankower Tor planiert werden.
4 Bilder

Kurt Krieger, Senat und Bezirk einigen sich endlich auf ein Konzept fürs Pankower Tor

Pankow. Die Weichen für die Umsetzung des Bauprojektes Pankower Tor sind gestellt. Senat, Bezirk und die Grundstücksgesellschaft KGG verständigten sich auf eine neue Flächenaufteilung. Seit Mitte der 90er-Jahre liegt der Rangier- und Güterbahnhof brach. Ende 2009 kaufte Kurt Kriegers Unternehmensgruppe das Areal. Die erste Vision. Einen ersten Entwurf legte Krieger bereits vor fünf Jahren vor. Er ging von Möbelmärkten und einem Einkaufszentrum in der Nähe des Autobahnzubringers aus. Im...

  • Pankow
  • 10.03.16
  • 728× gelesen
  • 1
  • 2