Anzeige

Alles zum Thema Späti

Beiträge zum Thema Späti

Wirtschaft

Monotonie von Fast Food und Spätis: So steht es um den Wirtschaftsstandort Turmstraße

Moabit. Wie gut geht es dem Wirtschaftsstandort Turmstraße? Das Geschäftsstraßenmanagement (GSM) hat eine umfassende Bestandsanalyse vorgenommen. Rund 50 Läden wechselten 2016 Besitzer und Angebot – eine Fluktuation von zirka zehn Prozent. Das hatte aber so gut wie keinen Einfluss auf den Branchenmix rund um die Moabiter Magistrale, die gleichzeitig Fördergebiet des Bund-Länder-Programms „Aktive Zentren“ ist. Abgesehen von einigen „innovativen“ Gastronomiebetrieben, die in den Nebenstraßen...

  • Moabit
  • 03.04.17
  • 228× gelesen
Blaulicht

Zwei Spätis überfallen

Neukölln. In der Sonnenallee sind innerhalb von zwei Tagen zwei Spätis überfallen worden. Am 16. Januar betrat gegen 22.30 Uhr ein Mann einen der Läden und tat so, als wolle er Zigaretten kaufen. Als die Kasse offen war, griff er sich das Geld. Der Inhaber wehrte sich, daraufhin sprühte ihm der Täter Reizgas ins Gesicht und schlug ihn. Ein Komplize, der draußen Schmiere gestanden hatte, kam hinzu und schlug ebenfalls zu. Dann flüchteten die Männer in Richtung Roseggerstraße. Zwei Tage später,...

  • Neukölln
  • 21.01.17
  • 21× gelesen
Wirtschaft

Sieben Stunden am Sonntag: Öffnungszeiten der Spätis / Neuköllner SPD-Politiker lässt Gutachten erstellen

Neukölln. Dürfen Spätis sonntags öffnen? Sie dürfen, aber nur mit einem schmalen Sortiment und lediglich sieben Stunden lang. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten, das Joschka Langenbrinck, Mitglied der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus mit Wahlkreis in Neukölln, in Auftrag gegeben hat. Gerade in Neukölln haben es die Späti-Betreiber schwer. Während in den meisten Bezirken ein Auge zugedrückt wird, hat sich hier ein einzelner Polizist die Kontrolle der Kioske auf die Fahnen geschrieben,...

  • Neukölln
  • 10.11.16
  • 69× gelesen
Anzeige
Blaulicht

Räuber in die Flucht geschlagen

Schöneberg. Ihr blaues Wunder haben zwei Räuber in einem Spätverkauf erlebt. Die beiden Unbekannten hatten mit Kapuzen über dem Kopf den Kiosk in der Alvenslebenstraße betreten. Während der eine Täter die Tür sicherte, verlangte der andere mit vorgehaltener Schusswaffe von der Ladeninhaberin Geld. Als er in die Kasse griff, sprühte die 50-Jährige mit Reizgas. Beide Männer flohen mit etwas Geld. Die Frau erlitt eine leichte Augenreizung. KEN

  • Schöneberg
  • 26.10.16
  • 16× gelesen
Blaulicht

Überfall auf Späti

Friedenau. In Friedenau ist ein Spätverkauf überfallen worden. Am 11. September betrat ein Maskierter eine halbe Stunde nach Mitternacht das Geschäft in der Bundesallee. Der Täter bedrohte den Verkäufer mit einer Schusswaffe, reichte ihm einen Rucksack über den Tresen und verlangte Geld. Der 53-jährige Späti-Angestellte füllte den Rucksack mit den Einnahmen aus der Kasse. Der Räuber flüchtete in Richtung Friedrich-Wilhelm-Platz. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 hat die Ermittlungen...

  • Friedenau
  • 14.09.16
  • 20× gelesen
Wirtschaft

Eine Ausnahme für Spätis bitte

Neukölln. Sonntags mal schnell zum Spätkauf laufen und eine Tafel Schokolade oder ein Bier holen, ist in Neukölln schwierig geworden. Seit etwa zwei Jahren wird streng kontrolliert, den Betreibern drohen Strafen. Geht es nach den Grünen, soll sich das ändern. Dass sich die Überprüfungen verschärft haben, geht auf die Initiative eines einzelnen Neuköllner Polizisten zurück; in anderen Bezirken wird das Ganze laxer gehandhabt. Für viele Späti-Inhaber eine Katastrophe: Der Sonntag ist ihr...

  • Neukölln
  • 08.03.16
  • 242× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Michael Grunst will sich für eine Liberalisierung des Ladenöffnungsgesetzes einsetzen.
2 Bilder

Die „Spätis“ müssen zahlen

Treptow-Köpenick. Die Spätverkaufsstelle, der sogenannte Späti, ist Teil der Kiezkultur geworden. Das Berliner Ladenöffnungsgesetz mach den rund 1000 Verkaufsstellen allerdings das Leben immer schwerer. Grund ist der Passus im Gesetz, der sonntags den Verkauf von Alkohol verbietet. Außerdem dürfen die Verkaufsstellen am Sonntag zwischen 7 und 16 Uhr per Gesetz nur Blumen, Zeitungen, Backwaren und Milchprodukte anbieten. Daran halten sich naturgemäß viele Verkaufsstellen nicht. Folgen sind...

  • Köpenick
  • 03.03.16
  • 380× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Kiezladen „Mein Hoffi“im Graefekiez

Kiezladen „Mein Hoffi“, Graefestraße 21/Dieffenbachstraße, 10967 Berlin Mo-Sa 7-22 Uhr Am 26. Februar eröffnet Getränke Hoffmann seinen ersten Kiezladen im Graefekiez. Das Berliner Unternehmen setzt auf eine Revitalisierung von kleinen Ladenflächen in Innenstadtlagen. Für das Konzept stand der typische "Späti" Pate. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Kreuzberg
  • 23.02.16
  • 314× gelesen
Wirtschaft

Wenn Spätverkäufer sich zur Wehr setzen

Neukölln. Die Spätverkaufsstellen in der Karl-Marx-Straße fordern eine Gleichbehandlung mit den Tankstellen. Sie wollen auch am Sonntag öffnen. Doch so einfach ist die Umsetzung nicht. Canan versteht die Welt nicht mehr. Wenn der Wahlberliner den Gewerbeschein für seinen Späti in der Karl-Marx-Straße liest, dann dürfte er eigentlich jeden Tag in der Woche 23 Stunden lang sein Geschäft öffnen. Doch er darf es eben nicht, sonntags ist zu. Denn anders als in anderen Bezirken wird in Neukölln nach...

  • Neukölln
  • 21.09.15
  • 219× gelesen
Wirtschaft

Das Bier zum Sonntag: Online-Petition fordert mehr Rechte für Spätverkaufsstellen

Berlin. Für viele Berliner gehört der Gang zum Spätverkauf zum Sonntag. Doch eigentlich dürfen Spätis an Sonntagen gar nicht öffnen – zumindest, wenn sie alkoholische Getränke im Angebot haben. Gegner des Ladenöffnungsgesetzes haben eine Online-Petition gestartet. Sie werfen der Berliner CDU vor, die Gesetzeslage verschärfen zu wollen. Das Gesetz sieht vor, dass an Sonn- und Feiertagen – außer an verkaufsoffenen Sonntagen – nur Geschäfte öffnen dürfen, die ausschließlich Zeitungen, Backwaren,...

  • Charlottenburg
  • 30.06.15
  • 358× gelesen