Anzeige

Alles zum Thema Spastikerhilfe Berlin

Beiträge zum Thema Spastikerhilfe Berlin

Soziales

Kompetenzzentrum der Spastikerhilfe wieder eröffnet

Die Spastikerhilfe Berlin ist ein zuverlässiger Partner des Landes Berlin, wenn es um die Betreuung, Förderung und Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung geht. Am 11. April wurde das Kompetenzzentrum Prettauer Pfad nach umfangreichen Sanierungs- und Umbauarbeiten wieder eröffnet. Zur Einrichtung gehören die Integrations-Kita „Petti“, in der 130 Kinder betreut und gefördert werden sowie die Kinder- und Jugendambulanz/Sozialpädagogisches Zentrum Steglitz-Zehlendorf (KJA/SPZ)....

  • Lichterfelde
  • 13.04.18
  • 60× gelesen
Soziales

Übungsleiter gesucht: Lizenz für Breiten- und Rehasport erforderlich

Der Verein für Hallenboccia inklusivo und der Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“ suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Übungsleiter/in. Drei bis sechs Stunden Zeit pro Monat müssten Interessierte für das Ehrenamt erübrigen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Lizenz im Breiten- oder Rehasport. Der Verein inklusivo hat sich zum Ziel gesetzt, ein barrierefreies Freizeit- und Sportangebot in Lichtenberg zu etablieren. Aktuell findet das Training jeweils freitags von 17 bis 19...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 28.03.18
  • 17× gelesen
Bildung
So soll die neue Inklusionskita am Gatterweg 17 nach Fertigstellung aussehen.
3 Bilder

Neue Inklusionskita in Karow: Spastikerhilfe Berlin baut ein barrierefreies Haus

Am Gatterweg 17 wird eine neue Kindertagesstätte gebaut. Dort errichten das Land Berlin und die Spastikerhilfe Berlin eG eine Inklusionskita. Der barrierefreie Neubau entsteht auf einer Brache am Gatterweg in einer Siedlung unweit des Karower Ortskerns. Er wurde von der Berliner Planungsgruppe Schütte und Rosenberg für 99 Kinder mit und ohne Behinderungen konzipiert. Zur feierlichen Grundsteinlegung wurde eine Zeitkapsel mit Zeitungen, Münzen und Bauplänen in das Mauerwerk gelegt. Kinder aus...

  • Karow
  • 09.12.17
  • 642× gelesen
Anzeige
Soziales
Jeder hilft nach seinen Möglichkeiten: Detlef Hempel packt tatkräftig an.
3 Bilder

Barrierefreies Gärtnern : Ein neues Projekt bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen

Alt-Hohenschönhausen. Den grünen Daumen in sich entdecken, dazu laden die Hochbeete im Interkulturellen Garten in der Liebenwalder Straße 12 ein. Die Anlage erleichtert Rollstuhlfahrern das Gärtnern. Bevor Detlef Hampel beherzt an die Schaufel greift, rückt er seine Kappe auf dem Kopf zurecht. Dann nimmt er mit dem Schaufelblatt ordentlich Erde aus der Schubkarre auf und hievt die Erdkrumen auf das auf seiner Brusthöhe befindliche Beet. Keine einfache Arbeit, doch der 68-jährige lacht: „Ich...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 07.05.17
  • 212× gelesen
Soziales
Ein Haus, das niemanden ausgrenzt: Der Behindertenbeauftragte Jürgen Friedrich, Renate Hoffmann, Ingrid von Randow und Stadtrat Carsten Engelmann feiern das zehnjährige Bestehen vom Haus Rosemarie Reichwein.
2 Bilder

Seit zehn Jahren ermöglicht das Haus Reichwein Urlaub trotz Behinderung

Westend. Wenn sie das Fernweh packt, können Menschen mit Behinderungen nicht einfach so verreisen. Finanzielle und bauliche Hürden stehen dem Urlaubsglück allzu oft im Weg. Aber seit zehn Jahren empfiehlt sich das Gästehaus Rosemarie Reichwein als Sorgloslösung. In einer verschwiegenen Straße am Fuße des Teufelsbergs findet die Reiselust endlich ein passendes Ziel. Hier grüßt am Ende eines Gartens die helle Fassade des Reichwein-Hauses Menschen, die es in Sachen Urlaub immer noch schwer haben....

  • Westend
  • 18.04.17
  • 123× gelesen
  • 1
Leute
Sabine Harmann (l.), Hannelore Ventzke und  Christine Meyer (r.) bei ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung, dem Klöppeln.
4 Bilder

Spitzenleistung: Klöppeln ist die Königsdisziplin des Kunsthandwerks

Alt-Hohenschönhausen. Alte Kunsthandwerke wie das Klöppeln erleben eine Renaissance: Begeisterte Klöpplerinnen gibt es dabei auch im Bezirk. Zweimal im Monat kommen sie im Bürgertreff in der Schöneicher Straße 10A zusammen. "Klöppeln, da denken viele zuerst an die Spitzendeckchen", sagt Angelika Rier. "Dabei kann dieses Handwerk auch neu interpretiert werden." Die kostbare und fragile Spitze kann nicht nur als Zierde für Bordüren dienen: Von Lesezeichen aus bunten Fäden über filigrane...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 03.01.17
  • 486× gelesen
Anzeige
Soziales
Friederike Blanck (l.) und Katrin Krug (r.) leiten den Bürgertreff der Spastikerhilfe. Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) überreichte ihnen den Preis.

Inklusionspreis vergeben: Ein Bürgertreff und ein Mieter-Angebot sind die Preisträger

Lichtenberg. Mit dem Lichtenberger Inklusionspreis soll Engagement geehrt werden, das eine Teilhabe von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen ermöglicht. Am 3. Dezember wurden die Preisträger 2016 geehrt. Der Bürgertreff "Gemeinsam im Kiez leben" des Vereins Spastikerhilfe Berlin sowie das Projekt "Kiezhelfer" der Kundenzentrale der Wohnungsbaugesellschaft Howoge sind die diesjährigen ausgezeichneten Projekte. Am 3. Dezember übergab Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) den zweiten...

  • Lichtenberg
  • 07.12.16
  • 163× gelesen
Soziales

Spastikerhilfe in der „Schlange“

Wilmersdorf. In Räumlichkeiten an der Autobahnüberbauung „Schlange“ haben schon etliche soziale Einrichtungen ihren Sitz gefunden. Nun bezog der Verein Spastikerhilfe Berlin sein neues Quartier an der Schlangenbader Straße 18. Eltern behinderter Kinder und engagierte Fachleute gründeten 1958 den Verein zur Förderung und Betreuung von Menschen mit cerebralen Bewegungsstörungen, Körper- und Mehrfachbehinderungen. Vor Ort findet man Angebote zur Freizeitgestaltung, Beratung und Information sowie...

  • Wilmersdorf
  • 28.06.16
  • 6× gelesen
Soziales

Inklusives Gartenprojekt

Alt-Hohenschönhausen. Eine Oase der Ruhe und ein Treffpunkt für viele Generationen ist der Interkulturelle Garten in der Liebenwalder Straße 12-16. Jetzt startete der Träger des Gartens, die SozDia Stiftung Berlin in Zusammenarbeit mit der Spastikerhilfe Berlin ein inklusives Projekt. Dabei sollen unterfahrbare Hochbeete angelegt werden, die es Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Rollstuhlfahrern ermöglichen, im Garten selbst aktiv zu werden. Gefördert durch die Aktion Mensch werden...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 18.04.16
  • 56× gelesen
Soziales
Heidi Schulze (links) besucht den ersten inklusiven Bürgertreff Lichtenbergs. Hier mit der Leiterin der Einrichtung, Kathrin Krug.

Ein ganz normales Leben im Bürgertreff

Alt-Hohenschönhausen. "Gemeinsam im Kiez leben" lautet das Motto des ersten inklusiven Bürgertreffs im Bezirk. In der Schöneicher Straße 10 A treffen Menschen mit und ohne Behinderung aufeinander. Vor sieben Jahren wagte Heidi Schulze den Schritt in die Selbstständigkeit. Zeit ihres Lebens hatte sie bei ihren Eltern gewohnt. Mit 65 Jahren zog es sie in ein eigenes Leben. "Auszuziehen fiel mir wirklich nicht leicht. Das Leben bei meinen Eltern war bis dahin behütet", sagt Schulze. Die heute...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 31.12.15
  • 346× gelesen