Spaziergang

Beiträge zum Thema Spaziergang

Soziales

„Blind“ durch die Stadt gehen

Berlin. Im Rahmen der „Kieztouren mit Herz“ findet am Sonnabend, 7. März, ab 11 Uhr wieder ein Stadtspaziergang des Berliner Caritasverbandes durch das soziale Berlin statt. Bei der zweistündigen Kieztour nähern sich die Teilnehmer dem Thema Sehbehinderung und Blindheit im Alltag. Gemeinsam mit der selbst blind geborenen Trainerin Kerstin Gaedicke und einem Betroffenen, der durch eine Netzhautablösung langsam erblindet ist, bewegen sich die Teilnehmer an einem belebten Ort im Herzen Berlins....

  • Mitte
  • 27.02.20
  • 56× gelesen
Kultur

Entlang der Magistrale
Die Stadtführung am 22. Februar 2020 führt zum Petersburger Platz

Bei meinem 182. monatlichen Stadtspaziergang lade ich Sie zum Petersburger Platz ein. Am Platz an der Petersburger Straße blieb die Pfingstkirche aus der späten Kaiserzeit das prächtigste Gebäude. An ihrer Fassade züngelt ein stilisiertes rotes Flammenfeld empor, hergestellt aus gebrannten Klinkern. Die „Flamboyant-Gotik“ mittelalterlicher Endzeit lässt grüßen, ein Hauch französischer Westen im Berliner Osten. Auch hier gibt es bis heute die alten Vorderhäuser, Seitenflügel und...

  • Charlottenburg
  • 19.02.20
  • 68× gelesen
Kultur

181. Stadtführung führt zum Alfred-Döblin-Platz
Stilles Dreieck an der Dresdner

Bei meinem 181. monatlichen Stadtspaziergang lade ich Sie zum Alfred-Döblin-Platz ein. Im Dreikaiserjahr 1888 bekam das Straßendreieck im Westen der einstigen Luisenstadt erstmals größere Aufmerksamkeit, als Berlins Markthalle VII. eröffnet wurde. Architekt war der stets zuständige Stadtrat Hermann Blankenstein. An der Dresdner Straße blieb ein repräsentatives Mietshaus mit prächtiger Neorenaissancefassade erhalten – nach Vorbild des Gropiusbaus an der Niederkirchnerstraße. Es besitzt ein...

  • Kreuzberg
  • 21.01.20
  • 119× gelesen
Bauen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 244× gelesen
  •  1
Kultur

Blankensteins Biesdorfer Klinkererbe
Stadtführung: Am 19. Oktober 2019 geht’s nach Wuhlgarten

Zu meinem 177. monatlichen Stadtspaziergang lade ich Sie nach Wuhlgarten an den Brebacher Weg ein. Das Gebiet des Wuhlgartens ist von der Stadt Berlin schon vor 1890 aufgekauft und 96 Hektar der alten Biesdorfer Feldmark gründlich verändert worden. Die zur Millionenmetropole wachsende Stadt streckte ihre Arme damals weit aus, um modernste Einrichtungen der Daseinsfürsorge ins Umland zu setzen. In einst ländlicher Gegend läuft das Flüsschen Wuhle in eiszeitlicher Talrinne von Nord nach...

  • Biesdorf
  • 15.10.19
  • 122× gelesen
Kultur

Ruinen, Radio und reges Treiben
Stadtführung zum Funkhaus-Gelände in der Nalepastraße

Zu meiner 175. Führung der Berliner Woche lade ich Sie nach Oberschöneweide auf öffentlich zugängliches Gelände des Funkhauses Berlin an der Spree ein. Das gleicht auch heutzutage einer Abenteuertour in unbekannte Landschaften. Der Weg quert seltsam zusammengewürfelte Ansammlungen älterer und neuerer Industrie- und Gewerbebauten. Auch im 13,5-Hektar-Funkhaus-Areal eine krasse Mischung aus sieben Jahrzehnten: Architektur-Ikonen, größere und kleinere Zweckbauten, Baustellen, Ruinen,...

  • Charlottenburg
  • 20.08.19
  • 405× gelesen
Kultur

Ottonen und Buddhisten im Norden
Stadtführung: Am 20. Juli 2019 geht's zum Ludolfinger und Zeltinger Platz

Zur 174. Führung der Berliner Woche lade ich Sie nach Frohnau, zum Ludolfinger und Zeltinger Platz ein. Es sind die nördlichsten, gleichzeitig auch die jüngsten Doppelplätze Berlins, Zentrum einer gepflegten Einfamilienhausgegend, von Parkzügen und Gärten, getrennt vom Graben der S-Bahn Linie 1, aber gleichzeitig über Brücke und Bahnhof verbunden, die im Jahre 1910 eingeweiht wurden. Bis 1925 fuhr die Vorortbahn Richtung Oranienburg unter Dampf, seitdem gibt es elektrischen Betrieb, mit...

  • Frohnau
  • 17.07.19
  • 190× gelesen
Kultur

Mit Stadtgänger Bernd S. Meyer am Aerodynamischen Park

Adlershof. Ein riesiges stehendes Ei, eine ebenso gewaltige Röhre, die sich um ein Haus legt. Dazu noch zwei hohe Zylinder, die ein Zwischenbau verbindet. Mitten in der Wissenschaftsstadt Adlershof stößt man auf diese Ansammlung surreal wirkender Baukörper. Zwei elegante Werkstatt- und Laborgebäude am heutigen Forum Adlershof sind schon vor dem Ersten Weltkrieg entstanden. Am Rande des ältesten deutschen Flughafens Johannisthal (seit 1909) wurde in den 30er-Jahren mit Trudelturm, Windkanal...

  • Adlershof
  • 23.10.17
  • 220× gelesen
Ausflugstipps
Bewaldete Ufer sind typisch für den idyllischen Gamensee.
5 Bilder

Der Gamensee ist ein kleines Paradies im Speckgürtel Berlins

Dieses Mal geht es in den Speckgürtel von Berlin – zum Gamensee, der mit Auto und Fahrrad gut zu erreichen. Der Gamensee liegt im Gamengrund. Er entstand durch ablaufendes Wasser der letzten Eiszeit. Im Gamengrund liegen 14 Rinnenseen, der bekannteste ist der Gamensee im Bereich der Gemeinde Tiefensee. Dieser ist 17 Hektar groß und kann bei geruhsamen Spaziertempo in rund zwei Stunden umrundet werden. Am See findet der Spaziergänger eine große Badestelle am Campingplatz (mit Eintritt) und...

  • Köpenick
  • 20.09.16
  • 7.251× gelesen
Senioren

Bewegung in der Gruppe

Beim Sport mit einer Gruppe liegt der Fokus nicht nur darauf, sich zu bewegen. "Es geht dabei auch um soziale Kontakte, Spaß und Geselligkeit", erklärt Monika Köster. Sie ist Sportwissenschaftlerin und Referatsleiterin bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Das kann vor allem vielen Älteren helfen, denn ohne die Routine des Berufsalltags fällt es manch einem schwerer, sich zum Sport zu motivieren. Wenn es zum Beispiel nicht mehr einen festen Tag in der Woche gibt, an dem man...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 30× gelesen
Gesundheit und Medizin

Nicht immer ist der Winter schuld: Echte Depressionen erkennen

Sie ist ein saisonales Phänomen: Die sogenannte Winterdepression beginnt oft mit Heißhunger, Gewichtszunahme und einem stärkeren Schlafbedürfnis. Viele Betroffene fühlen sich in der kälteren und dunkleren Jahreszeit antriebslos oder bedrückt. Das fehlende Licht spielt bei der Entstehung einer Winterdepression eine entscheidende Rolle. Ein 30-minütiger Spaziergang morgens nach dem Aufstehen könne aber schon helfen, sagt Prof. Ulrich Hegerl, Direktor der Klinik für Psychiatrie an der Universität...

  • Mitte
  • 03.11.15
  • 109× gelesen
Gesundheit und Medizin

Hinweis auf Herzschwäche

Wenn man schon bei leichter Belastung wie Spaziergängen aus der Puste kommt, kann eine Herzschwäche dahinter stecken. In solchen Fällen schafft es der entkräftete Herzmuskel nicht mehr, genügend sauerstoffreiches Blut in die Muskulatur zu pumpen. Darauf weist die Deutsche Herzstiftung hin. Betroffene sollten bei solchen Warnzeichen beim Hausarzt die Atemprobleme ansprechen. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 22.09.15
  • 107× gelesen
Senioren

Spaziergang mit Freunden

Bei schlechtem Wetter sinkt die Motivation fürs Rausgehen. Senioren sollten sich deshalb zum Spazierengehen mit Freunden oder Verwandten verabreden. Generell ist ein täglicher Spaziergang von etwa einer halben Stunde an mindestens fünf Tagen pro Woche ratsam, erläutert Rupert Püllen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG). Durch die Bewegung können Herzkrankheiten verhindert werden. Außerdem sollten Ältere genügend Sonne abbekommen, denn die UV-Strahlung kann einem...

  • Mitte
  • 07.07.15
  • 55× gelesen
Kultur

Koloniale Stadtführung

Berlin. Auf die Spuren Berliner und deutscher Kolonialgeschichte begibt sich an vier Sonnabenden eine besondere Stadtrundfahrt. Die Termine sind am 23. und 30. Mai sowie am 6. und 27. Juni jeweils ab 13 Uhr. Die Tour beginnt am Paul-Gerhardt-Stift in der Müllerstraße 56-58 in Wedding und endet in Kreuzberg. Sie führt unter anderem durch das Afrikanische Viertel, den Treptower Park, die Mohrenstraße oder das May-Ayim-Ufer. An den verschiedenen Orten agieren Schauspieler des Theaterensembles...

  • Friedrichshain
  • 18.05.15
  • 268× gelesen
Kultur

Spaziergang mit Historikerin

Mitte. Die Kunsthistorikerin Cornelia Hüge lädt am 30. Mai zu einer "Kunst-im Stadtraum"-Führung durch Mitte. Die Teilnehmer lernen Skulpturen und Denkmäler kennen und bekommen diese erläutert. Zu den vielen historisch und kunstgeschichtlich bedeutenden Freiplastiken und Denkmälern vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart in Mitte gehören zum Beispiel Werke von Christian Daniel Rauch, Bernhard Heiliger oder eine Plastik von Jonathan Meese. Die Führung dauert zwei Stunden. Treffpunkt ist um 14 Uhr...

  • Mitte
  • 13.05.15
  • 26× gelesen
Senioren

Spaziergang statt Herzinfarkt

Ein Schrittzähler kann Senioren dabei helfen, sich mehr zu bewegen. Schon kurze Spaziergänge jeden Tag sind gut für das Herz-Kreislauf-System. Damit können Ältere ihr Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall mindern. Bereits 20 Minuten Spazierengehen reichen dafür aus, erläutert Norbert Smetak, Vorsitzender des Bundesverbands Niedergelassener Kardiologen (BNK). Je länger die Bewegung an der frischen Luft dauert, umso besser sei das für Herz und Kreislauf. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 10.07.14
  • 111× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.