Sperrmüll

Beiträge zum Thema Sperrmüll

Umwelt

Sperrmüllaktion geht weiter

Gesundbrunnen. Nachdem die Termine im März und April aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, gehen die kostenlosen Sperrmüllaktionstage jetzt weiter. Am 16. Mai steht ein BSR-Laster von 8 bis 12 Uhr auf dem Diesterweg-Gelände direkt gegenüber der Putbusser Straße 41. Wer seinen Hausrat entsorgen will, wird gebeten, eine Gesichtsmaske zu tragen und den Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten, wie Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) sagt. Die kostenlosen Sperrmüllaktionstage...

  • Gesundbrunnen
  • 04.05.20
  • 70× gelesen
Umwelt

Pilotprojekt zu Sperrmüll in Reinickendorf-Ost gestartet

Reinickendorf. Das Bezirksamt verteilt im Bereich Reinickendorf-Ost Flyer zur richtigen Entsorgung von Sperrmüll und zu drohende Strafen bei Missachtung. Neben Deutsch wird der Text auch in Türkisch, Arabisch und Polnisch abgedruckt. Die Flyer werden als Pilotprojekt nur in Reinickendorf-Ost verteilt, wo die größten Probleme mit illegalem Sperrmüll auftreten. Anschließend wird laut zuständigem Stadtrat Sebastian Maack (AfD) untersucht, wie sich die Situation im Verteilgebiet im Vergleich zu den...

  • Reinickendorf
  • 28.04.20
  • 20× gelesen
Umwelt
Die Abholung von Müll und Wertstoffen kann sich ein wenig verschieben.

Männer in Orange rücken früher aus
BSR-Recyclinghof an der Gradestraße ändert Öffnungszeiten

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf die BSR. So sind die Öffnungszeiten der Recyclinghöfe eingeschränkt worden. Auch beim Abholen von Hausmüll kann es zu Verschiebungen kommen. Der Recyclinghof an der Gradestraße 77 macht später auf und früher zu. Geöffnet ist nur noch dienstags bis sonnabends von 8 bis 14 Uhr. Montags ist geschlossen. Wer Sperr- und Hausmüll in die mechanische Behandlungsanlage bringen möchte, kann montags bis sonnabends von 7 bis 14 Uhr vorbeikommen. Die BSR...

  • Neukölln
  • 08.04.20
  • 137× gelesen
Politik

Sperrmüllaktionstage abgesagt

Gesundbrunnen. Die von Bezirk und BSR angeboten kostenlosen Sammelaktionen für Sperrmüll in Gesundbrunnen und Moabit sind wegen der Coronakrise erstmal für den März abgesagt. Über eine Fortführung der weiteren Sperrmüllaktionstage „wird nach Evaluation der Situation entschieden“, sagte Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne). Wie berichtet, wollte der Bezirk von März bis November in Absprache mit den Quartiersmanagements elf Sperrmüllaktionstage an bestimmten Hotspots anbieten. Jeweils von 8...

  • Gesundbrunnen
  • 22.03.20
  • 90× gelesen
Politik
Die Leute entsorgen ihren Sperrmüll oft illegal vor der Haustür wie hier in der Iranischen Straße.

Bezirk spendiert wieder Müllwagen
Zum zweiten Mal kostenlose Sperrmüllaktionstage in den Kiezen

Im Kampf gegen illegal auf dem Gehweg abgestellten Sperrmüll organisiert das Bezirksamt wieder sogenannte Sperrmüllaktionstage. Kühlschränke, Fernsehgeräte oder fast komplette Wohnzimmerausstattungen mit Couch, Schrankwand und Stehlampe – seit Jahren werden die Straßen und Gehwege vor allem in den Quartiersmanagement-Gebieten zugemüllt. Die Leute schmeißen ihren Unrat einfach vor die Haustür. Den sperrigen Krempel zum BSR-Hof zu bringen, ist eher die Ausnahme. Im Kampf gegen die Müllberge...

  • Gesundbrunnen
  • 16.03.20
  • 303× gelesen
  •  1
Umwelt

Betäubungsmittel sichergestellt und Spermüllt entsorgt

Alt-Treptow. Ende Januar gab es einen mehrstündigen Sondereinsatz von Polizeiabschnitt 65 und Ordnungsamt zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität in der Grünanlage Schlesischer Busch. Dabei fanden Diensthunde große Mengen betäubungsmittel-suspekter Substanzen, die durch durch die Polizei sichergestellt wurden. Nach Abschluss des Einsatzes wurden sowohl die gesamte Grünanlage als auch der angrenzende Bahndamm und die Uferbereiche gemeinsam begangen. Der dabei festgestellte...

  • Alt-Treptow
  • 30.01.20
  • 32× gelesen
Umwelt

In Zivil gegen Müllsünder aktiv

Reinickendorf. Der erste zivile Sondereinsatz des Ordnungsamtes gegen Sperrmüllsünder in der Nacht zum 6. Dezember brachte nur mäßigen Erfolg. Es wurden sieben illegale Ablagerungen entdeckt, bei denen die Ermittlungen aufgenommen wurden. Beim unmittelbaren Abladen des Sperrmülls konnte niemand beobachtet werden. Der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Sebastian Maack (AfD) äußert sich dennoch zufrieden: „Nachdem meine langjährigen Forderungen, Einsätze auch in Zivil und nachts durchführen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 10.12.19
  • 17× gelesen
Umwelt

BSR holt Sperrmüll ab

Gesundbrunnen. Mit sogenannten Sperrmüllaktionstagen will das Bezirksamt die Leute dazu bringen, ihren Müll nicht einfach auf die Straße zu stellen, sondern zu den BSR-Fahrzeugen zu bringen. Die nächsten kostenfreien Sammelaktionen gibt es jeweils von 8 bis 12 Uhr am 15. November an der Soldiner Straße, Ecke Koloniestraße vor dem Spielplatz, und am 16. November vor der Gerichtstraße 34 zwischen Adolfstraße und Pasewalker Straße. Die BSR nimmt Sperrmüll wie Möbel, Teppiche, Matratzen, Schrott,...

  • Gesundbrunnen
  • 01.11.19
  • 49× gelesen
Umwelt

Sperrmüll wird eingesammelt

Moabit. Der Bezirk Mitte sagt dem illegal abgeladenen Sperrmüll den Kampf an. Noch in diesem Jahr organisiert das Bezirksamt neun Sperrmüll-Aktionstage. An ihnen können Bürger nicht mehr benötigten Hausrat kostenlos abgeben. In Tiergarten und Moabit ist Sperrmülltag am 26. Oktober am Magdeburger Platz 6 und am 9. November in der Zwinglistraße. Alle weiteren Termine sind unter https://bwurl.de/14lc zu finden. KEN

  • Moabit
  • 22.10.19
  • 51× gelesen
Umwelt
Wollen auch in Zukunft in Kontakt bleiben: die Bürgermeiter Audito Rematal Lazo und Martin Hikel beim Aufhängen des Kippen-Wahl-O-Mats.

"Wir nehmen ganz viele Ideen mit"
Chilenen informieren sich in Neukölln über Erfahrungen in puncto Nachhaltigkeit

Es ging um Müllvermeidung, Umweltschutz und Kreislaufwirtschaft: Vom 13. bis 17. Oktober war eine siebenköpfige Delegation aus dem chilenischen San Pedro de la Paz zu Gast im Bezirk. „Neukölln ist ein bisschen wie ein großer Bruder für uns. Eine fantastische Möglichkeit zu erfahren, was funktioniert und nicht funktioniert“, sagte Audito Rematal Lazo, Bürgermeister der Kommune. Die Partnerschaft kam im Rahmen des EU-Programms „International Urban Cooperation zustande, bei dem Neukölln die...

  • Neukölln
  • 17.10.19
  • 52× gelesen
Umwelt
Illegales Müllentsorgen wie hier an der Gartenstraße in Wedding wird richtig teuer. Auch Kippen oder Kaugummi wegwerfen kostet zukünftig zwischen 80 und 120 Euro Bußgeld.

Kaugummi ausspucken kostet mindestens 55 Euro
Verschärfter Bußgeldkatalog für Umweltsünder ab Oktober

Noch sind die Buß- und Verwarngelder für Vermüllung unterschiedlich in den Bezirken. Der Senat will Ende Oktober einen einheitlichen Bußgeldkatalog beschließen. Die Strafen werden drastisch erhöht. Wer in Steglitz-Zehlendorf erwischt wird, wenn er seine Zigarettenkippe wegschmeißt, muss 35 Euro Verwarnungsgeld zahlen. Das Bußgeld für Zigarettenkippen und Hundekot lag dort bisher bei 100 Euro. In Neukölln hingegen liegt die Regelbuße für die sogenannten Kleinstverschmutzungen wie auch im...

  • Mitte
  • 15.10.19
  • 417× gelesen
Umwelt
Besonders auf dem unbefestigten Seitenstreifen wird regelmäßig Sperrmüll und anderer Abfall abgeladen.
3 Bilder

Kampf gegen Windmühlen?
Großreinemachen am Mittelbuschweg – und schon wieder sieht es schlimm aus

Große Mengen an Müll haben die Berliner Stadtreinigung (BSR) und eine Spezialfirma kürzlich am Mittelbuschweg entsorgt. Vier Umweltsünder erwischte das Ordnungsamt auf frischer Tat. Die schmale und knapp 500 Meter lange Straße gehört zu den beliebtesten wilden Müllkippen im Bezirk. Sie liegt zwischen den S-Bahn-Stationen Sonnenallee und Hermannstraße, geht von der Niemetzstraße ab und endet an der Lahnstraße. Auf der einen Seite wird sie von Gewerbebauten begrenzt, auf der anderen,...

  • Neukölln
  • 11.10.19
  • 93× gelesen
Umwelt

Gegen den Müll im Kiez

Neukölln. Das Bezirksamt wird Ordnungskräfte zukünftig bis 24 Uhr auf die Neuköllner Straßen schicken, damit sie effektiver gegen Müll, Bauschutt oder Sperrmüll auf den Bürgersteigen und Grünflächen vorgehen können. Im Rahmen des Aktionsprogramms „Saubere Stadt“ soll der Bezirk zudem elf zusätzliche Stellen für den Allgemeinen Ordnungsdienst vom Senat erhalten. Aber auch mit der Verstärkung würden die personellen Ressourcen nicht dafür ausreichen, dass die Neuköllner Ordnungskräfte sieben Tage...

  • Neukölln
  • 08.10.19
  • 22× gelesen
Politik
Immer wieder werden Straßen und Gehwege als Müllabladeflächen benutzt, wie hier in der Gartenstaße in Gesundbrunnen.

Sperrmüll zum Gemeinschaftsgarten
BSR sammelt Möbel oder Kühlschränke kostenlos ein

Im Kampf gegen illegal abgestellten Sperrmüll will das Bezirksamt gemeinsam mit der BSR die Leute dazu bringen, ihre alten Matratzen, Kühlschränke oder Sofas zu bestimmten „Hotspots“ zu bringen. An neun sogenannten Sperrmüllaktionstagen sammelt die BSR den Krempel ein. Die Bürger können jeweils von 8 bis 12 Uhr ihren Müll an folgenden Orten abgeben: 12. Oktober an beziehungsweise unter der Putlitzbrücke, am 19. Oktober an der Soldiner Straße Ecke Prinzenallee, am 26. Oktober an der...

  • Gesundbrunnen
  • 03.10.19
  • 392× gelesen
Politik

CDU will Müll zu Leibe rücken
Fraktion bringt gleich drei Anträge in die BVV ein

Der Nachbarbezirk Neukölln gilt als besonders belastet und zugleich innovativ im Kampf gegen illegale Müllentsorgung. So beteiligte sich jetzt der dortige Bürgermeister Martin Hikel an einer Aktion, wo von Kanus und Schlauchbooten aus Verpackungen und Flaschen aus dem Landwehrkanal gefischt wurden. Durch eine enge Kooperation erhofft sich die CDU-Fraktion in der BVV nun wichtige Erkenntnisse für Tempelhof-Schöneberg. So sieht der Bezirksverordnete Guido Pschollkowski beispielsweise eine...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.08.19
  • 102× gelesen
Umwelt
Martin Hikel mit den fünf Kiezhausmeistern. Nicht im Bild ist Projektleiterin Daniela Tadesse.
3 Bilder

Kampf den Dreckecken
Um illegalem Sperrmüll in Neukölln Herr zu werden, gibt es seit Februar „Kiezhausmeister“

Zu erkennen sind sie an ihren blauen T-Shirts und den Lastenfahrrädern mit pinkfarbenem Aufdruck: Seit Februar sind fünf „Kiezhausmeister“ im Bezirk unterwegs. Kürzlich stellte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) die Truppe öffentlich vor. Immer gibt es in Neukölln die meisten Dreckecken in ganz Berlin. Im vergangenen Jahr entsorgte die Stadtreinigung (BSR) 9480 Kubikmeter Unrat. Martin Hikel macht es anschaulich: „Das entspricht etwa einem Würfel von 21 mal 21 mal 21 Metern. Oder einem...

  • Neukölln
  • 17.08.19
  • 265× gelesen
Politik

Mit Secondhand das Klima schützen
Sammelaktion für Re-Use Berlin soll Abfallmenge reduzieren

Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) hat zur Unterstützung der Initiative Re-Use Berlin und zur Wiederverwendung von Gebrauchtwaren aufgerufen. Gekauft werden können diese unter anderem im Re-Use-Kaufhaus in Mariendorf. „Die Wiederverwendung von Gebrauchtwaren ist eine Win-Win-Situation. Soziales und Ökologie gehen Hand in Hand. Menschen können preiswert einkaufen, die Umwelt und das Klima werden geschützt“, erklärt die Senatorin. Jährlich würden in Berlin rund 150 000 Tonnen...

  • Mariendorf
  • 13.08.19
  • 132× gelesen
Soziales

Wegwerfen war gestern

Haselhorst. „Re-Use Berlin: Wegwerfen war gestern“ („re-use“ heißt wiederverwenden): Unter diesem Motto hat Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) jetzt zur Wiederverwendung von Gebrauchtwaren aufgerufen. Denn in Berlin fallen jährlich rund 150.000 Tonnen sperrmüllartige Abfälle aus Privathaushalten an. Viele der weggeworfenen Dinge sind jedoch noch brauchbar oder können repariert und wiederverwendet werden. Die Initiative „Re-Use Berlin“ will die Abfallmenge deutlich verringern...

  • Bezirk Spandau
  • 12.08.19
  • 39× gelesen
Umwelt
5 Bilder

Marzahner Bürgerinitiative Indianerberg verrichtet erfolgreiche Kehrenbürger-Aktion
Bei herrlichem Wetter und guter Stimmung kommen die Warnwesten dran...

Mit zirka 30 freiwilligen Helfern erfreute sich die Bürgerinitiative Indianerberg in Marzahn Nord-West der regen Beteiligung beim Müllsammeln am Ahrensfelder Berg. Das Wetter spielte letzten Samstag, den 30.03.2019 bestens mit und strahlte bei blauem Himmel. Schnell entstanden kleine Grüppchen, die sich Ihre Wege mit anregenden Themen und Gesprächen gefallen ließen. Das war vermutlich auch die Absicht, als der Initiator David Zickendraht die Aktion im Vorfeld als "Müll-Spaziergang" betitelte....

  • Marzahn
  • 02.04.19
  • 187× gelesen
  •  3
Umwelt

Attacke gegen Kacke
Schüler gehen im Körnerkiez für die Umwelt auf die Straße

Zum elften Mal heißt es im Körnerkiez „Attacke gegen Hundekacke“. Am Freitag, 5. April, demonstrieren die Kinder der Peter-Petersen-Schule für mehr Sauberkeit. Anwohner sind aufgerufen, sich dem Protestzug anzuschließen. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Ruth Weber, der ehemaligen Schulleiterin, die auch heute noch Schirmherrin ist. Es geht aber nicht nur um das einmalige Demonstrieren an einem Tag im Frühling. Seit mehr als 20 Jahren gehört Umwelterziehung zu den grundlegenden...

  • Neukölln
  • 01.04.19
  • 156× gelesen
Umwelt

Restriktion und Aufklärung
Ein Konzept gegen den Müll

Der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Sebastian Maack (AfD) möchte mit einem Drei-Säulen-Modell der zunehmenden Vermüllung des öffentlichen Raums entgegentreten. Ein Teil des Konzeptes, das Maack auch den Ordnungsämtern der anderen Bezirke vorschlägt, setzt auf ein deutlich restriktiveres Vorgehen als bisher. Dazu zählt eine Verschärfung des Bußgeldkatalogs. Danach könnte schon jetzt das Wegwerfen einer Zigarettenkippe mit 60 Euro zu Buche schlagen. Maack schlägt eine Verdoppelung...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 27.03.19
  • 87× gelesen
  •  1
Umwelt
Dieser Anblick vermiest Anwohnern die Laune. In der Sachsenhauser Straße stapelt sich der Müll.
2 Bilder

Und täglich grüßt das Müllproblem
Wieder illegale Deponie in der Sachsenhauser Straße

Vor ziemlich genau einem Jahr meldete sich unser Leser Lothar Hanwig genervt bei der Redaktion. Er beschwerte sich über illegale Müllablagerungen in der Sachsenhauser Straße in der Nähe seiner Wohnung. Das Ordnungsamt erklärte damals auf Nachfrage, sich um die Beseitigung zu kümmern. Nun wiederholt sich die Geschichte. Ein aktuelles Foto, das uns der Anwohner zukommen ließ, zeigt einen noch größeren Müllberg als den, den wir 2018 vorgefunden hatten. Zu sehen ist eine Mischung aus Haus- und...

  • Tempelhof
  • 20.03.19
  • 192× gelesen
  •  1
  •  1
Umwelt
Am Schäfersee interessierte sich auch ein Schwan für die Sperrmüllaktion am 9. März.

Ausweitung wird geprüft
Weniger Müll bei zweiter Sammelaktion

Bis Anfang April will der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Sebastian Maack (AfD) entscheiden, ob die bisherigen Sperrmüllaktionen in Reinickendorf-Ost auf den gesamten Bezirk ausgeweitet werden. Insbesondere in Reinickendorf-Ost gibt es immer wieder Beschwerden über Müll auf öffentlichem Straßenland. Schon im vergangenen Jahr versuchte Stadtrat Maack mit einer Sperrmüllaktion gegenzusteuern. Dabei konnte an zwei Stellen in Reinickendorf-Ost Müll an Fahrzeugen der Berliner...

  • Reinickendorf
  • 12.03.19
  • 54× gelesen
Verkehr

56 Drahtesel verschrottet
Schwerpunkt-Aktion zu Schrotträdern

Das Odnungsamt hat in der zweiten Februarhälfte einen Schwerpunkt auf Schrottfahrräder gelegt. In der letzten Februarwoche hat das Ordnungsamt insgesamt 56 sogenannte Schrottfahrräder zur Entsorgung in den bezirklichen Werkhof gebracht. Zuvor hatten die Mitarbeiter 160 offenkundig fahruntüchtige Räder festgestellt. „Wir haben an den wesentlichen Verkehrsknotenpunkten zu wenig Platz für eine ausreichende Zahl an Fahrradständern. Wir müssen verhindern, dass diese dann auch noch von...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.03.19
  • 45× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.