Spielplätze

Beiträge zum Thema Spielplätze

Umwelt
3 Bilder

Fast wie immer

Friedrichshain. Henning Kreitel machte dieses und weitere Fotos am 21. März im Volkspark Friedrichshain. Trotz Corona sei die Szenerie an diesem Tag fast wie immer gewesen, so sein Eindruck. Der Zwei-Meter-Abstand wurde nicht durchgehend eingehalten. Die Außenplätze waren gut besucht. Selbst auf gesperrten Spielplätzen hätten sich Besucher Zutritt verschafft. Nach dem Inkrafttreten des Kontaktverbots dürfte es solche Bilder ab 23. März eigentlich nicht mehr geben.

  • Friedrichshain
  • 23.03.20
  • 43× gelesen
Politik

Keine finanziellen Geschenke an den Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Land Berlin hat im vergangenen Jahr einen Haushaltsüberschuss von 386 Millionen Euro erzielt. Die Hälfte davon wurde zur Schuldentilgung verwendet, von der anderen Hälfte flossen rund 170 Millionen in den Neu-, Ausbau oder die Modernisierung von Schulen. Außerdem verteilten die Regierungsparteien SPD und CDU 22 Millionen Euro an diverse Projekte in den Bezirken, zum Beispiel für Spielplätze. Aus keinem der beiden Töpfe wurde Friedrichshain-Kreuzberg bedacht, wie...

  • Friedrichshain
  • 04.03.16
  • 25× gelesen
Bauen

Keine Schadstoffgefahr

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Spielplätze im Bezirk sind sicher. Das erklärte Baustadtrat Hans Panhoff (Bündnis90/Grüne) nach einer erneuten Bodenuntersuchung auf zwei Anlagen. Dabei handelte es sich um die Plätze an der Auerstraße 10 sowie am Mehringdamm 116 an der Wilhelmshöhe. Sie waren, neben sieben weiteren vom Bezirk als mögliche Altlastverdachtsflächen an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gemeldet worden. Die ermittelten Schadstoffkonzentrationen hätten aber jeweils...

  • Friedrichshain
  • 27.11.15
  • 40× gelesen
Bauen

Altlasten auf Spielplätzen

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es neun Spielplätze, bei denen der Verdacht besteht, dass sie mit Altlasten, etwa von einstigen Industriebetrieben, belastet sind. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Silke Gebel hervor. Aufgezählt werden dort die Anlagen in der Hausburg-, Auer- und Marchlewskistraße sowie in Alt-Stralau in Friedrichshain, ebenso die Standorte Luckauer- und Lausitzer Straße, vor dem Schlesischen Tor, Mehringdamm und im Urbanhafen...

  • Friedrichshain
  • 17.07.15
  • 70× gelesen
Bildung
Rund 60 Kiezdetektive waren in den vergangenen Wochen im Einsatz und konfrontierten das Bezirksamt mit ihren Wünschen und Forderungen.
2 Bilder

Kleine Kiezdetektive präsentieren ihre Wünsche

Friedrichshain-Kreuzberg. Rund 60 Schüler der vierten Klassen waren in den vergangenen Wochen erneut als Kiezdetektive mit Notizblock und Fotoapparat unterwegs und haben das Umfeld ihrer Schulen erkundet. Ihre Ergebnisse haben die Kinder aus drei Grundschulen am 29. Juni dem Bezirksamt präsentiert und den Politikern auch gleich viele Wünsche und Verbesserungsvorschläge mit auf den Weg gegeben. Müll, freilaufende Hunde oder abgebaute Geräte auf Spielplätzen standen nicht zum ersten Mal auf der...

  • Friedrichshain
  • 01.07.15
  • 509× gelesen
Bauen
Jette (4) balanciert auf dem Schwingseil über den Pinguin-Spielplatz. Dieses Gerät musste, im Gegensatz zu einigen anderen, dort nicht abgebaut werden.
2 Bilder

Auf mehreren Spielplätzen mussten Geräte abgebaut werden

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Pinguin-Spielplatz an der Lasdehner Straße ist bei Kindern sehr beliebt. Allerdings finden sie dort inzwischen nur ein eingeschränktes Angebot vor.Mehrere Geräte wurden dort wegen mangelnder Sicherheit abgebaut. Sie kommen so schnell auch nicht wieder. Denn für die Reparatur, die hier zwischen 30.000 und 35.000 Euro kosten würde, fehlt das Geld. Zwar bekommt der Bezirk auch in diesem Jahr rund 600.000 Euro aus dem Kita- und Spielplatzprogramm des Senats. Aber das...

  • Friedrichshain
  • 01.04.15
  • 490× gelesen
Bauen
Weite Bereiche des Spielplatzes am Traveplatz waren zuletzt eingezäunt. Jetzt werden die Geräte ausgebessert.
3 Bilder

28 Anlagen werden in diesem und im nächsten Jahr saniert

SFriedrichshain-Kreuzberg. Marode Spielplätze waren in den vergangenen Jahren ein Dauerthema im Bezirk. Rund die Hälfte der insgesamt 175 Anlagen konnten zuletzt gar nicht oder nur noch teilweise genutzt werden.Zumindest für 28 gibt es jetzt Besserung. Sie werden mit dem Sonderprogramm des Senats in diesem und im nächsten Jahr auf Vordermann gebracht. Friedrichshain-Kreuzberg bekommt aus diesem Topf für 2014 und 2015 jeweils 866.000 Euro. Allerdings gibt es die Auflage, dass mit dem Geld...

  • Friedrichshain
  • 10.04.14
  • 82× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.