Alles zum Thema Spielplatzinitiative Marzahn

Beiträge zum Thema Spielplatzinitiative Marzahn

Soziales
Die Windmühle auf dem Abenteuerspielplatz hat Aleksandr Gusev zum Beginn der Ferien gerade fertig gestellt.
3 Bilder

Aus Paletten oder Abfallholz
Alexandr Gusev bastelt Spielgeräte für Abenteuerspielpätze

Pünktlich zum Start in die Sommerferien haben die beiden Abenteuerspielplätze neue Spielgeräte bekommen. Auf dem Spielplatz in Marzahn West in der Ahrensfelder Chaussee treibt ein Piratenfloß durch das Sand-Meer. Auf dem Umweltspielplatz Marzahn Nord an der Alpha II in der Eichhorster Straße drehen sich die Windmühlenflügel lustig im Wind. Sie haben schon ihre erste Belastungsprobe überstanden. Der starke Wind im Juni hat ganz schön an den Flügel gezogen. Entworfen und gebaut wurden die...

  • Marzahn
  • 30.06.18
  • 167× gelesen
Soziales
Anna Gärtner (li) und Melanie Hähnlein vom Spielewald Eiche möchten dem Neuköllner Tierpark zwei Schafe schenken.
2 Bilder

Unbekannte töten Schaf im Tierpark: Marzahner Initiative möchte zwei Tiere schenken

Das Entsetzen im Tierpark Neukölln ist immer noch groß. In der Nacht vom 25. zum 26. Januar wurde ein Schaf gestohlen und geschlachtet. Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) reagierte sofort. „Ich kann nicht nachvollziehen, wie Menschen dazu kommen, so etwas zu tun.“ Und sie spricht von Tierquälerei. „Das Schaf Rose aus unserem Streichelzoo in der Hasenheide wurde getötet. Fell, Beine und Kopf wurden abgetrennt, der Torso ausgenommen, alles andere zurückgelassen“, so Giffey. Das...

  • Neukölln
  • 02.02.18
  • 463× gelesen
Soziales
Stups ist eins der Lieblinge der Mitarbeiter des „SpieleWaldes“. Sie zogen das Lämmchen zunächst mit der Flasche auf, weil die Mutter es nicht annahm. Nach den Vorfällen der zurückliegenden Wochen sorgen sie sich um die Sicherheit „ihres Babys“.

Entsetzen über Enten-Massaker im „SpieleWald“

Wer kann nur so grausam sein? Seit Anfang des Jahres töten Unbekannte die geliebten Tiere im „SpieleWald“ in Eiche. Als Anna Gärtner am 14. Januar fünf ihrer Enten getötet im „SpieleWald“ entdeckt, ist sie entsetzt. Die Köpfe der Tiere waren abgehackt, die leblosen Körper lagen im Gras. „Uns reicht es jetzt“, sagt die stellvertretende Vorsitzende des Marzahner Vereins Spielplatzinitiative und Leiterin des „SpieleWalds“. Das Massaker ist die Spitze einer dramatischen Entwicklung seit...

  • Marzahn
  • 24.01.18
  • 260× gelesen
Soziales
Anastasia Reisner, der Vorsitzende Matthias Bielor und Kristin Exner von der Spielplatzinitiative nahmen der Preis der Stiftung „Zukunft Berlin“ entgegen.

Stiftungspreis für Spielplatzinitiative: Engagement für Kinder wird belohnt

Die Stiftung „Zukunft für Berlin“ hat ihren diesjährigen Stiftungspreis der Spielplatzinitiative Marzahn verliehen. Die Stiftung würdigte damit die Angebote für Kinder bei der Freizeitgestaltung. „Wir suchten in diesem Jahr für die Preisvergabe Projektträger, die verstärkt Aktivitäten in den Bereichen Motivation und Prävention entwickeln. Es geht um die nachhaltige Förderung von Bildung, Sport und Kultur“, erklärte der Stiftungsvorsitzende Siegfried Nord. Er übergab den mit 1000 Euro...

  • Marzahn
  • 27.12.17
  • 151× gelesen
Sport
Martin Szymaniak führt auf seinem Fahrrad vor, wie man sich auf dem Pumptrack nur durch Verlagerung des Körpergewichts bewegt.

Abenteuerspielplatz lockt mit Pumptrack

Marzahn. Der Abenteuerspielplatz Marzahn-West hat für vier Wochen eine neue Attraktion. Ein moderner Pumptrack lockt BMX-Fahrer, Skater und andere Sportler an. Ein Pumptrack ist eine besondere Mountainbikestrecke und als Rundkurs meist aus Erde oder Lehm geschaffen – oder aus Kunststoff wie auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West in der Ahrensfelder Chaussee 26. Die Anlage misst im Durchmesser rund 30 Meter. Sie weist die charakteristischen Hebungen und Senkungen in ihrem Profil auf. Das...

  • Marzahn
  • 05.04.17
  • 717× gelesen
Politik
Die Organisatoren Gustav Wöhrmann, Matthias Bielor, Hannes Oben, Elisabeth Peters und Thomas Bryant stellten ihre Ideen zur Spaceparade vor.
4 Bilder

Laut – schrill – tolerant: Spaceparade will sich für eine bunte Stadt einsetzen

Lichtenberg. Jugendklubs und Vereine in Lichtenberg sind vom Bündnis für Demokratie und Toleranz aus dem Nachbarbezirk Marzahn-Hellersdorf aufgerufen worden, sich an der Spaceparade zu beteiligen. Unter dem Motto „Mehr Liebe Wagen“ soll sich ein bunter Zug am Sonnabend, 15. Juli, vom Bahnhof Springpfuhl entlang der Allee der Kosmonauten bewegen. Zu den Organisatoren gehören neben dem Bündnis für Demokratie auch die Spielplatzinitiativ Marzahn und Jugendeinrichtungen aus dem Bezirk. „In den...

  • Biesdorf
  • 06.03.17
  • 572× gelesen
  •  1