Staatliche Museen

Beiträge zum Thema Staatliche Museen

Kultur
Die Gedenkstele steht in der Sigismundstraße in Nachbarschaft zur Gemäldegalerie.

Nebenan von Liebermann
Stele erinnert an Prominente im Tiergartenviertel

Als gut betuchtes Wohnviertel kann der Tiergarten mit prominenter Nachbarschaft aufwarten. Der Maler Max Liebermann hat hier gelebt, genauso wie der Schriftsteller Carl Zuckmayer, der Wissenschaftler Max J. Friedländer oder die Dichterin Else Lasker-Schüler. Das Tiergartenviertel galt zu Beginn des 20. Jahrhunderts als attraktive und kreative Wohngegend des Bürgertums. Neben vielen Industriellen, Verlegern und Galeristen, Kunstsammlern und Mäzenen wohnten und arbeiteten hier auch zahlreiche...

  • Tiergarten
  • 23.02.21
  • 62× gelesen
Kultur

Virtuell durch die Gipsformerei

Charlottenburg. Die Gipsformerei in der Sophie-Charlotten-Straße hat als älteste Einrichtung der Staatlichen Museen zu Berlin 2019 ihr 200-jähriges Jubiläum gefeiert mit der großen Ausstellung „Nah am Leben“ in der James-Simon-Galerie. Nun ist erstmals ein digitaler, vollständig dreidimensionaler Rundgang durch die Ausstellung entstanden, der alle 200 Exponate – darunter Donatellos David und Johann Gottfried Schadows Prinzessinnengruppe – hochauflösend aus nächster Nähe erkunden lässt. Die...

  • Charlottenburg
  • 11.10.20
  • 74× gelesen
Kultur
Königlich Sitzen im Schloss Köpenick, Birgit Heppner
10 Bilder

Auf der Suche nach dem Schlossgeist und anderen Schätzen....

Regen, Regen, Regen – ein Sonntag im März – Berlin ist dunkel und verregnet. Viele trauen sich gar nicht raus bei diesem nasskalten Wetter und sitzen wahrscheinlich vor der Fernsehkiste oder bleiben ganz im Bett. Wir denken, es ist das perfekte Schlosswetter! Vielleicht finden wir neue Schätze oder gar den Schlossgeist? Schloss Köpenick! Ein staatliches Museum zu Berlin! Der Weg lohnt sich für nur 6 Euro – oder einer Jahreskarte für alle staatlichen Museen Berlin, die nur 50 Euro kostet....

  • Köpenick
  • 27.03.17
  • 264× gelesen
Politik

Bund fördert Kultur: Gipsformerei und jüdisches Zentrum bekommen Geld

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nach Bewilligung im Haushaltsausschuss dürfen sich Berliner Kultureinrichtungen ab 2017 auf finanzielle Hilfen in Höhe von 36 Millionen Euro freuen. Auch im Bezirk kommt ein Teil dieser Gelder an: So erhält die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin am Schloss Charlottenburg bis zu 1,66 Millionen Euro für eine Neuausrichtung ihres Programms. Und ein Neubaus des Jüdischen Campus an der Münsterschen Straße in Wilmersdorf rückt jetzt ebenfalls näher. Das dortige...

  • Charlottenburg
  • 23.11.16
  • 30× gelesen
Bildung
Am 10. November wurden in Frankfurt am Main die sechs Bundessieger des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016 geehrt.

Initiative „Land der Ideen“ ehrt Projekt Multaka

Mitte. Das Projekt „Multaka: Treffpunkt Museum – Geflüchtete als Guides in Berliner Museen“ wurde als Bundessieger in der Kategorie Kultur im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Beim prämierten Berliner Projekt des Museums für Islamische Kunst werden Syrer und Iraker zu Museums-Guides ausgebildet, die andere Flüchtlinge durch Berliner Einrichtungen führen. Die Kriegsflüchtlinge sind „gemeinsamen Wurzeln auf der Spur und entdecken in den Museen Parallelen zwischen...

  • Mitte
  • 16.11.16
  • 41× gelesen
Kultur

Fotogalerien geben Rabatt

Charlottenburg. Ein gemeinsames Ticket für die Ausstellung von C/O Berlin im Amerika Haus und die Räume der Helmut-Newton-Stiftung in der Jebensstraße wird es weiterhin nicht geben – dafür einen Rabatt. Wer erst in das eine Haus geht und dann mit gültigem Ticket in das andere, zahlt beim zweiten nur noch 8 statt 10 Euro Eintritt. Das ursprünglich geplante Einheitsticket gilt als gescheitert, weil die Newton-Stiftung im Museum für Fotografie den Staatlichen Museen angehört. Eine Kooperation mit...

  • Charlottenburg
  • 16.06.16
  • 18× gelesen
Kultur

Umsonst ins Museum: Willkommensprogramm für Flüchtlinge

Mitte. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und die Staatlichen Museen wollen Flüchtlingen kostenfreie Museumsbesuche spendieren. Die Familien, Kinder und Erwachsenen und die ehrenamtlichen Helfer können ausgewählte Museen kennenlernen und an kostenfreien Führungen und Workshops teilnehmen. Die Angebote werden jetzt in den Flüchtlingsunterkünften und bei den Hilfsorganisationen sowie Ehrenamtsinitiativen bekannt gemacht. Auf der Gratisbesuchsliste stehen der Hamburger Bahnhof, das Museum...

  • Mitte
  • 08.10.15
  • 181× gelesen
Bildung
900 Thomas-Mann-Schüler eroberten am 22. April die Museumsinsel.

Wandertag einmal anders: Thomas-Mann-Gymnasium kooperiert mit Staatlichen Museen

Märkisches Viertel. Rund 900 Schüler sowie 80 Lehrer des Thomas-Mann-Gymnasiums besuchten am 22. April die Museumsinsel der Staatlichen Museen zu Berlin.Bei diesem Museumswandertag gab es keine Führungen und keine klassische Wissensvermittlung - die Schüler entdeckten die fünf Museen der Museumsinsel mit Hilfe neu entwickelter Materialien und begleitet durch ihre Lehrer weitgehend selbst. Gemeinsam mit der Schule hatten die Vermittler der Staatlichen Museen zu Berlin im Vorfeld über 50...

  • Märkisches Viertel
  • 23.04.15
  • 528× gelesen
Kultur

Intendant im Humboldt-Forum

Mitte. Der britische Museumsexperte Neil MacGregor ist von Kulturstaatsministerin Monika Grütters zum Leiter der Gründungsintendanz des Humboldt-Forums, wie der Schlossnachbau auf dem Schlossplatz heißt, berufen worden. Der bisherige Direktor des British Museum wird zusammen mit Horst Bredekamp und Hermann Parzinger das Konzept für das Humboldt-Forum entwickeln. "Er ist der Ideale für diese Aufgabe", sagte der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger. Im Humboldt-Forum...

  • Mitte
  • 09.04.15
  • 70× gelesen
Kultur

Frühblüher und Vogelgezwitscher im Freilandlabor

Britz. Der Frühling bestimmt die Angebote des Freilandlabors in den kommenden Tagen. Gleich zwei Veranstaltungen drehen sich um die Frühblüher und eine weitere um das Revierverhalten brütender Vögel.In der Reihe "Kunst und Biologie" veranstaltet das Freilandlabor in Kooperation mit den Staatlichen Museen am 11. April von 11.30 bis 13.30 Uhr eine Führung zum Thema "Tulpen und Narzissen". Die Frühblüher finden sich auf zahlreichen Bildern der Alten Meister und spielen dabei eine besondere Rolle....

  • Britz
  • 02.04.15
  • 177× gelesen
Kultur

Bundestag stellt 200 Millionen Euro bereit

Tiergarten. Das Museum der Moderne wird Wirklichkeit. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am 13. November 200 Millionen Euro für einen Neubau der Staatlichen Museen am Kulturforum bereitgestellt."Die Entscheidung ist der lang ersehnte Durchbruch nach vielen öffentlichen Diskussionen und schwierigen internen Verhandlungen", sagt Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Die Haushälter des Bundestages hätten ein klares Bekenntnis zur Kultur in der Hauptstadt abgelegt. Das neue...

  • Tiergarten
  • 17.11.14
  • 76× gelesen
Kultur
Die Farbe Blau war so kostbar, dass man die Muttergottes in blaue Gewänder hüllte. In der Gemäldegalerie ist dies zu sehen.

Galerie am Kulturforum zeigt eine Auswahl ihrer Schätze

Tiergarten. In der Renaissance und im Barock gab es einen im Grunde müßigen Streit darüber, wer in der bildenden Kunst den Vorrang hat - die Malerei oder die Skulptur. Das führte dazu, dass bis heute beide Genres voneinander getrennt gezeigt werden.Doch es gab auch Sammler, Museumsdirektoren und andere Kunstfreunde, sie nicht darum scherten und danach trachteten, beiden Genres am gemeinsamen Ort die Ehre zu geben. In der Gemäldegalerie am Kulturforum ist zu sehen, wie wunderbar Malerei und...

  • Tiergarten
  • 28.04.14
  • 33× gelesen
Kultur
Mit einer Ausstellung von historischen und ganz neuen Medaillen und Plaketten beteiligt sich das Münzkabinett am Themenjahr "Aufbruch 1914 Weltbruch".

Münzkabinett zeigt Medaillen aus dem Ersten Weltkrieg

Mitte. Das Münzkabinett der Staatlichen Museen zeigt im Bode-Museum Medaillen und Plaketten aus dem Ersten Weltkrieg.Die Ausstellung bis zum 30. März 2015 ist Teil des Themenjahrs "Aufbruch 1914 Weltbruch". Sie macht unter dem Motto "Gold gab ich für Eisen" mit Arbeiten bekannt, die sowohl Kriegspropaganda waren als auch das Geschehen an den Fronten und in der Heimat differenziert und kritisch hinterfragten. Hinzu kommen 30 Arbeiten einer Medaillenedition, die von 16 Künstlerinnen und Künstlern...

  • Mitte
  • 27.03.14
  • 59× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.