Staatsanwaltschaft Berlin

Beiträge zum Thema Staatsanwaltschaft Berlin

Bauen
Die Bruno-Lösche-Bibliothek eröffnete 1964 als Hauptstelle der Stadtbibliothek Tiergarten. Inzwischen ist sie viel zu klein. Daher ist ein Neubau an der Turmstraße geplant.

Der "dritte Ort" nimmt Gestalt an
Erste Tranche für Mittelpunktbibliothek / Senat stellt Geld für 2025 ein

Zum Jahresbeginn war noch kein Geld in Sicht. Nun kündigt das Land Berlin für die neue Mittelpunktbibliothek eine erste Tranche an – für 2025. Die Mittelpunktbibliothek soll die viel zu kleine Bruno-Lösche-Bibliothek ersetzen. Geplant ist das neue Haus an der Turmstraße 22 schon lange. Zuletzt fehlte noch das nötige Kleingeld. Nun hat das Land Berlin in seiner Investitionsplanung für das Jahr 2025 eine erste Tranche für den Neubau bereitgestellt, wie das Bezirksamt informiert. Ob dann auch...

  • Moabit
  • 12.06.21
  • 153× gelesen
  • 1
Blaulicht

Haftbefehle gegen falsche Polizisten erlassen

Drei Heranwachsenden aus Berlin, denen vorgeworfen wird, als falsche Polizeibeamte agiert und teils hochbetagte Opfer um ihre Vermögen gebracht zu haben, wurden am 9. Juni von einer Richterin am Amtsgericht Tiergarten die zuvor erlassenen Haftbefehle verkündet. Die intensiven Ermittlungen des Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Berlin führten zur Namhaftmachung der drei 19-jährigen Tatverdächtigen. Sie sollen nach derzeitigem Erkenntnisstand mit der Telefonnummer (030) 000110 bei...

  • Marienfelde
  • 10.06.21
  • 29× gelesen
Blaulicht
Der Lange See wird von der Dahme durchflossen und schlängelt sich etwa elf Kilometer lang von Schmöckwitz bis zur Köpenicker Altstadtinsel. Er ist durchschnittlich 221 Meter breit.
2 Bilder

Muscheln für den Eigenverzehr geklaut
Fischwilderei im Langen See: Polizei hat Tatverdächtige ermittelt

Aus dem Langen See werden immer wieder illegal Muscheln herausgefischt. Spaziergänger informierten die Berliner Woche über diese Vorfälle, die auch die Polizei auf Nachfrage bestätigt hat. Die Ermittlungen laufen der Behörde zufolge bereits seit längerer Zeit. Aktenkundig wurden die Vorfälle erstmals im vergangenen Jahr. Bei der Wasserschutzpolizei Berlin sind demnach insgesamt 23 Fälle bekannt, die den dringenden Verdacht der Fischwilderei (gemäß Paragraf 293 des Strafgesetzbuchs) durch das...

  • Grünau
  • 20.03.21
  • 546× gelesen
  • 1
Blaulicht

Versuchtes Tötungsdelikt unter Obdachlosen

Tiergarten. Die 6. Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Berlin haben am 14. März die Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt in Tiergarten übernommen. Gegen 10.30 Uhr beobachtete ein 42-jähriger Passant unter einem Stadtbahnbogen am Tiergartenufer einen Mann, der mehrmals zu einem dort aufgestellten Zelt ging und versuchte, dieses anzuzünden. Als der Zeuge den Zündler laut ansprach, flüchtete dieser. Ein wohnungsloser 46-jähriger Mann, der sich in dem Zelt befand, wurde nicht...

  • Tiergarten
  • 15.03.21
  • 46× gelesen
Blaulicht

Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt
Rezeptfälschungen und Betrug

Am 2. März vollstreckten Ermittler des Landeskriminalamtes Berlin von der Staatsanwaltschaft Berlin erwirkte Durchsuchungsbeschlüsse gegen einen 57-jährigen Zollbeamten sowohl für seine Wohnanschrift in Wedding als auch für seine Dienststelle in Zehlendorf. Die Staatsanwaltschaft Berlin und das Landeskriminalamt Berlin ermittelten seit Monaten intensiv wegen des Verdachts der Rezeptfälschung und des Abrechnungsbetruges zum Nachteil einer Krankenversicherung in mehreren Fällen. Der...

  • Wedding
  • 03.03.21
  • 77× gelesen
Politik

Ermittlungen eingestellt

Friedrichshain-Kreuzberg. Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) muss vorerst keine strafrechtlichen Konsequenzen aus der Immobilienaffäre um die umstrittene Genossenschaft "Diese eG" befürchten. Die Berliner Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen ihn eingestellt. Der Stadtrat war der Haushaltsuntreue verdächtigt worden. Laut Staatsanwaltschaft seien die Pflichtverstöße nicht erheblich genug gewesen und auch kein Schaden erkennbar. Wie berichtet, hatte der Berliner Rechnungshof Florian...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 02.12.20
  • 92× gelesen
Blaulicht

Polizei nimmt vier mutmaßliche Drogenhändler bei Wohnungsdurchsuchungen fest

Berlin. Nach intensiven Ermittlungen des Drogendezernats und der Staatsanwaltschaft Berlin wurden am Morgen des 16. Juli ab 6 Uhr vierzehn Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Einsatzkräfte waren in acht Wohnungen in Charlottenburg, zwei Wohnungen in Wilmersdorf, einer Wohnung in Spandau und einer in Reinickendorf vor Ort. Darüber hinaus waren ein Spätkauf in der Guerickestraße in Charlottenburg und ein Spätkauf in Moabit im Visier der Polizei. Bei den Durchsuchungen beschlagnahmten die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.07.20
  • 341× gelesen
Blaulicht

Festnahme nach schwerer Körperverletzung mit Schraubendreher

Haselhorst. Eine Frau erlitt am Abend des 27. Juni lebensgefährliche Verletzungen. Ersten Ermittlungen zufolge soll die 31-Jährige gegen 20.30 Uhr in der Wohnung einer Bekannten im Burscheider Weg von ihrem 34 Jahre alten Lebensgefährten mit einem Schraubendreher angegriffen worden sein. Dabei erlitt sie eine lebensbedrohliche Stichverletzung. Der Tatverdächtige flüchtete nach dem Angriff. Rettungskräfte versorgten die 31-Jährige vor Ort und brachten sie anschließend in ein Krankenhaus, in...

  • Haselhorst
  • 30.06.20
  • 149× gelesen
Blaulicht

Tatverdächtiger Sportwart nach Festnahme in Untersuchungshaft
Sexueller Missbrauch in 136 Fällen

Drei Jahre lang soll der ehrenamtliche Jugendwart eines Kladower Angelvereins mindestens vier Jungen sexuell missbraucht haben. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft. Einen schweren Fall sexuellen Missbrauchs an Kindern haben Ermittler vor kurzem offenbar aufgedeckt. Der 50 Jahre alte Tatverdächtige soll in 136 Fällen mindestens vier Jungen mehrfach, teils schwer sexuell missbraucht haben. Die Kinder waren zwischen acht und elf Jahre alt. Das teilten die Polizei und die Generalstaatsanwaltschaft...

  • Kladow
  • 14.11.19
  • 351× gelesen
Blaulicht

Festnahmen nach versuchtem Trickdiebstahl
Die Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten

Umfangreiche Ermittlungen der Ermittlungsgruppe "Hermelin" beim Landeskriminalamt Berlin und der Staatsanwaltschaft Berlin führten in der Nacht zum 15. Juli zur Festnahme einer im Phänomenbereich „falscher Polizeibeamter“ tätigen Abholerin in Charlottenburg. Nach bisherigen Erkenntnissen erhielt eine 69-Jährige am 14. Juli gegen 23.30 Uhr in ihrer Wohnung in Charlottenburg einen Anruf von einem angeblichen Polizisten. Dieser soll der Frau erklärt haben, dass ihr Schmuck und ihr Geld in das...

  • Charlottenburg
  • 17.07.19
  • 255× gelesen
Blaulicht

Festnahmen nach Einbruch und Diebstahl eines Geldschranks

Charlottenburg. Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion 5 und der Staatsanwaltschaft Berlin führten am 16. Juni zu Festnahmen von einer Jugendlichen und zwei jungen Männern. Gegen 4.35 Uhr griffen Zivilfahnder in der Nehringstraße/Ecke Neue Christstraße zu und nahmen die Verdächtige und ihre beiden mutmaßlichen Mittäter vorläufig fest. Zu diesem Zeitpunkt zog das Trio eine Mülltonne hinter sich her, in der sich ein Geldschrank befand. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass...

  • Charlottenburg
  • 17.06.19
  • 124× gelesen
Bauen
Zu klein und auch nicht ausbaufähig: die Bruno-Lösche-Bibliothek an der Perleberger Straße.

Neubau für Bruno-Lösche-Bibliothek
Bezirksamt kooperiert mit Senatsverwaltung für Justiz

In der Bruno-Lösche-Bibliothek an der Perleberger Straße wird es langsam aber sicher zu eng. Der Bau aus dem Jahr 1964 kann die heutigen Anforderungen an eine Bibliothek nicht mehr erfüllen. Mindestens 2000 Quadratmeter wären notwendig. Die Bruno-Lösche-Bibliothek mit ihrem berlinweit berühmten Krimisalon kommt aber nur auf 700 bis 800 Quadratmeter – bei mehr als 65 000 Medien, doppelt so vielen wie zur Eröffnung des Lesetempels. Für das Bezirksamt Mitte, das schon seit längerem nach einem...

  • Moabit
  • 06.03.19
  • 630× gelesen
Politik
Kein Weg, den man gern laufen will: Die Bahnunterführung an der Klosterstraße.

"Schlimmes Taubenkot-Problem": Spandauer hat das Bezirksamt angezeigt

Für die Spandauer ist die düstere, mit Taubenkot verschmutzte Bahnunterführung ein jahrelanges Ärgernis. Es gibt Pläne für eine Schönheitskur, doch passiert ist bis heute nichts. Darum hat ein Spandauer jetzt das Bezirksamt angezeigt. Angedroht hatte es Jürgen Czarnetzki schon vor zwei Jahren. „Sollte hier nicht bald etwas passieren, werde ich Anzeige erstatten.“ Jetzt hat Czarnetzki, im Bezirk als streitbarer Chef der Bürgerinitiative Spandauer Verkehrsbelange 73 bekannt, sich selbst beim Wort...

  • Spandau
  • 02.05.18
  • 941× gelesen
  • 1
Blaulicht

Dealer im Darknet: Ex-Grünen-Politiker verhaftet

Friedrichshain. Die Festnahme erfolgte am 22. August durch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) in der Kopernikusstraße. Sie galt Boris J. Der 40-Jährige steht im Verdacht des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. Nach Polizeiangaben soll er seit Oktober 2013 über das sogenannte Darknet im Internet verschiedene synthetische Drogen verkauft und dann analog verschickt haben. Unter anderem mehr als 34 000 Ecstasy-Tabletten und etwa 7000 LSD-Trips. Nicht nur diese Größenordnung und der robuste...

  • Friedrichshain
  • 24.08.17
  • 628× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.