Stadtentwicklungsamt

Beiträge zum Thema Stadtentwicklungsamt

Bauen

Besitzer sind sich mit dem Senat uneinig
Politur des Adenauerplatzes in weiter Ferne

Der mehr als eine Dekade währende Leerstand des Wohnhauses an der Wilmersdorfer Straße 82/83, direkt am Adenauerplatz, ist ein großes Ärgernis. Dringend benötigter Wohnraum liegt brach, das Haus verlottert und darf mittlerweile ohne schlechtes Gewissen als "Schandfleck" betitelt werden. Dazu kommt man den Eigentümern, einer russischen Investorengruppe, kaum bei. Sie waren für die Behörden bislang schwer zu packen und rechtlich ist noch unklar, ob und wie sie für ihr Gebaren belangt werden...

  • Charlottenburg
  • 06.04.20
  • 193× gelesen
  •  1
Bauen

Ämter streichen ihre Sprechzeiten

Pankow. Aufgrund der Corona-Krise werden im Stadtentwicklungsamt sowie Straßen- und Grünflächenamt sämtliche Sprechzeiten mit Personenkontakt eingestellt. Anträge im Bereich Sondernutzung von öffentlichem Straßenland – zum Beispiel für Baustelleneinrichtungen oder Container – sind per E-Mail oder per Post zu stellen. Auch Anträge an die Straßenverkehrsbehörde wie beispielsweise zur Erteilung einer Parkerlaubnis für Schwerbehinderte sind per E-Mail oder postalisch einzureichen. Weitere...

  • Pankow
  • 28.03.20
  • 41× gelesen
Politik
Die Verwaltung ist im Coronamodus.

Was ein Notfall ist:
Update: Besuch in Ämtern nur in Ausnahmefällen erlaubt

Trotz Corona soll die Arbeit in der Verwaltung aufrecht erhalten werden. Allerdings gibt es gerade in den publikumsintensiven Bereichen einige Einschränkungen. Bürgeramt: Bereits gebuchte Termine bleiben bestehen. Die langfristige Terminvereinbarung wird aber erst einmal eingestellt. Bereits fertige Dokumente wie Personalausweise oder Reisepässe können abgeholt werden. Alle Dienstleistungen, die schriftlich beantragt werden können, werden nicht mehr persönlich behandelt, dringende Anfragen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.03.20
  • 1.244× gelesen
Politik

Straßen und Grün sind Chefinsache

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Straßen- und Grünflächenamt steht jetzt unter der Leitung von Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne). Es war bisher im Fachbereich von Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne). Begründet wurde die "Änderung der Geschäftsverteilung" mit den zahlreichen zusätzlichen Aufgaben des Amtes, etwa im Zusammenhang mit dem Mobilitätsgesetz, der "Sauberen Stadt" oder des Parkmanagements. Ähnliches gelte für das Stadtentwicklungsamt und das Facility Management, den beiden...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 26.02.20
  • 415× gelesen
Bauen
Im Staakener Kiez nördlich der Heerstraße hatte das Land knapp 3400 Wohnungen mit Asbestverdacht von der privaten Ado zurückgekauft.

Alle Ex-ADO-Wohnungen an Heerstraße betroffen
Asbestverdacht hat sich bestätigt

Aus der Vermutung ist Gewissheit geworden: Die rund 3450 vom Land Berlin zurückgekauften Wohnungen an der nördlichen Heerstraße sind asbestbelastet. Das bestätigt der Senat in seiner Antwort auf eine neuerliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Otto (Grüne). „Wie entwickelt sich die Anzahl asbestbelasteter Wohnungen in den Bezirken?“ Unter diesem Titel hat der Grüne-Abgeordnete Andreas Otto aus Pankow seine neueste Anfrage gestellt. Für die Antworten holte die Senatsverwaltung für...

  • Staaken
  • 19.02.20
  • 333× gelesen
  •  2
Umwelt

Geld für neue Straßenbäume

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Bezirk mussten im Jahr 2018 von ursprünglich 43.137 Straßenbäumen 664 gefällt werden. Das teilt das Stadtentwicklungsamt mit. In der Fällsaison 2019/2020 kommen weitere 381 Bäume hinzu. In insgesamt 759 der Fälle wurden die Pflanzen wegen Erkrankungen wie Stammfäule oder Pilzbefall gerodet. "Das Ansteigen klimatischer Stressfaktoren erhöht die Anfälligkeit der Bäume enorm", kommentierte Grünen-Baustadtrat Oliver Schruoffeneger die Maßnahmen. "Nachdem wir uns in...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.12.19
  • 29× gelesen
Bauen

Haushalte werden befragt

Spandau. Für die geplanten Milieuschutzgebiete „Altstadt/Neustadt“ und „Wilhelmstadt“ lässt das Stadtentwicklungsamt jetzt die Haushalte befragen. Damit beauftragt sind die Berliner Planungsbüros „S.T.E.R.N.“ und „Argus“. Nachgefragt wird schriftlich, dafür wurden 23.000 Haushalte nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Fragebögen landen jetzt in den Briefkästen und können bis zum 21. Dezember ausgefüllt an die Planungsbüros zurückgeschickt werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Gefragt werden...

  • Spandau
  • 18.11.19
  • 107× gelesen
Verkehr

Die nächste Bauphase
Planungen für weitere Lärmschutzwände in Pankow liegen jetzt aus

Im Rahmen der Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes wurden bereits in einer ersten Bauphase entlang von Bahngleisen in Pankow Lärmschutzwände aufgestellt. Für die zweite Bauphase ist wiederum ein Planfeststellungsverfahren nötig. Die betreffenden Lärmschutzwände sollen entlang der Strecke Nordbahnhof – Bernau sowie Gesundbrunnen – Eberswalde – Stralsund aufgestellt werden. Damit das möglich ist, fasste das Eisenbahn-Bundesamt im August einen Planfeststellungsbeschluss. Dieser liegt nun...

  • Pankow
  • 01.11.19
  • 112× gelesen
Umwelt

Baumschnitt des Umweltamtes
Straßen im Klausenerplatz-Kiez gesperrt

Charlottenburg. Im Klausenerplatz-Kiez finden derzeit umfangreiche Baumschnittmaßnahmen statt. Diese Aktion ist mit erheblichen Einschränkungen für die Anwohner verknüpft, da größere Straßenabschnitte an verschiedenen Tagen jeweils von 7 bis 17 Uhr gesperrt und Haltverbote eingerichtet werden müssen. Betroffen sind die Verkehrsadern Christstraße, Danckelmannstraße, Gardes-du-Corps-Straße, Horstweg, Klausenerplatz, Knobelsdorffstraße, Nehringstraße, Neue Christstraße, Neufertstraße,...

  • Charlottenburg
  • 29.10.19
  • 89× gelesen
Bauen

Weiter verkürzte Sprechzeiten

Köpenick. Die verkürzten Sprechzeiten im Stadtentwicklungsamt im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, gelten vorerst bis Dezember weiter. Grund ist immer noch fehlendes Personal. Die Regelung gilt für die Bereiche Bau- und Wohnungsaufsicht und Untere Denkmalschutzbehörde. Sprechzeit ist nur alle zwei Wochen, und zwar dienstags von 9 bis 12 und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Im Oktober finden die Sprechstunden zu den genannten Zeiten am 8., 10., 22. und 24. Oktober statt. Außerhalb der...

  • Treptow-Köpenick
  • 30.09.19
  • 53× gelesen
Bauen

Sprechzeit weiter eingeschränkt

Treptow-Köpenick. Wegen personeller Engpässe bleiben die Sprechzeiten im Stadtentwicklungsamt des Bezirks mindestens bis Ende Juni weiter eingeschränkt. Das betrifft die Bereiche Bau- und Wohnungsaufsicht sowie die Bauberatung. Sprechzeiten finden nur jede zweite Woche statt. Die nächsten Sprechzeiten in diesem Monat sind am 21. Mai von 9 bis 12 Uhr und am 23. Mai von 14 bis 18 Uhr. Außerhalb der Woche ohne Sprechzeiten werden auch keine telefonischen Beratungen durchgeführt. Auskünfte unter...

  • Treptow-Köpenick
  • 09.05.19
  • 21× gelesen
Bauen

Archiv bleibt weiter geschlossen

Köpenick. Das Bauaktenarchiv in der Luisenstraße 16 bleibt weiterhin geschlossen. Wie das Stadtentwicklungsamt mitteilt, haben sich die Umbauarbeiten verzögert. Voraussichtlich ab 3. Juni besteht wieder die Möglichkeit, das Archiv zu nutzen. Auskünfte unter Telefon 65 01 83 52. RD

  • Treptow-Köpenick
  • 05.04.19
  • 39× gelesen
Bauen

Sprechzeiten bleiben verkürzt

Treptow-Köpenick. Die verkürzten Sprechzeiten im Stadtentwicklungsamt gelten jetzt bis Juni. Bis dahin entfällt in jeder zweiten Woche die Sprechzeit im Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht sowie in der Bauberatung des Fachbereichs Stadtplanung. Die Sprechzeiten im April sind am 9., 11., 23. und 25. April dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Auskünfte unter Telefon 902 97 24 50. Außerhalb der Sprechtage sind auch keine telefonischen Beratungen oder schriftliche...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.03.19
  • 39× gelesen
Bauen

Diskussion um die Kleingärten

Karlshorst. Die Kleingärtner können sich noch bis zum Mittwoch, 27. März, über das Bebauungsplanverfahren zur Sicherung der Kleingartenanlagen informieren. Die Pläne liegen im Bezirksamt, im Stadtentwicklungsamt in Alt-Friedrichsfelde 60, zur Einsicht aus. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr, Donnerstag von 8.30 Uhr bis 18 Uhr, Freitag von 8.30 Uhr bis 15 Uhr. Außerdem können sich die Einwohner an der Diskussion im Internet beteiligen, und zwar unter...

  • Lichtenberg
  • 14.03.19
  • 101× gelesen
Bauen

Sprechzeiten der Bauberater

Neukölln. Im Stadtentwicklungsamt kommt es wegen Personalnotstandes weiterhin zu Einschränkungen in der Bauberatung. Wer Fragen zum Bauordnungsrecht, zur Bau- und Wohnungsaufsicht oder zu planungs-, denkmal- und erhaltungsrechtlichen Themen hat, kann ausschließlich dienstags von 10 bis 13 Uhr im Rathaus an der Karl-Marx-Straße 83 vorbeikommen. Unterlagen können jedoch zu den normalen Bürozeiten im Zimmer N 6017 abgegeben werden – montags bis donnerstags bis 15 Uhr und freitags bis 14 Uhr....

  • Neukölln
  • 21.01.19
  • 23× gelesen
Soziales

Mehr Schutz für Wohnungsnehmer
Bezirk Lichtenberg und Senat finanzieren kostenlose Mieterberatung

In Lichtenberg gibt es jetzt eine unabhängige Mieterberatung. Sie steht allen Einwohnern des Bezirks offen, die zur Miete wohnen – ob bei einer Wohnungsbaugesellschaft, Genossenschaft oder einem Privatbesitzer. Wie hoch darf eine Mieterhöhung sein? Was ist bei der Betriebskostenabrechnung zu beachten? Wie bringe ich den Vermieter dazu, Mängel zu beseitigen? Über diese und andere Fragen können sich Lichtenberger jetzt kostenlos informieren – dafür ist weder die Mitgliedschaft in einem Verein...

  • Lichtenberg
  • 18.01.19
  • 687× gelesen
Bauen

Veränderte Sprechzeiten

Treptow-Köpenick. Im Stadtentwicklungsamt gibt es bis auf Weiteres nur eingeschränkte Sprechzeiten. Die Untere Denkmalschutzbehörde bietet bis 18. Januar keine Sprechzeiten an. In den Fachbereichen Bau- und Wohnungsaufsicht sowie Stadtplanung, Bereich Bauberatung entfallen die Sprechzeiten in der ersten und dritten vollen Kalenderwoche eines jeden Monats. Telefonische Beratung und die Beantwortung schriftlicher Anfragen sind nicht möglich. Die Reduzierung der Sprechzeiten ist der angespannten...

  • Treptow-Köpenick
  • 31.12.18
  • 26× gelesen
Verkehr
Zwischen der Rudolf-Wissell-Brücke und der bezirklichen Variante (orange) liegen derzeit 20 Hektar weitgehend brachliegende Flächen.
3 Bilder

Rudolf-Wissell-Brücke
Bezirk hat eigene Idee für den Neubau

Das Bezirksamt hat während einer Pressekonferenz am 31. Mai eine alternative und spektakuläre Idee für den Neubau der überlasteten und maroden Rudolf-Wissell-Brücke präsentiert. Ihre Umsetzung würde mehr als 20 Hektar Fläche für die Stadtentwicklung frei machen. Der Planskizze folgend, die Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) vorlegten, würden Kraftfahrer der A111 aus Richtung Heckerdamm kommend hoch auf das Brückeniveau gebracht, sich auf...

  • Charlottenburg
  • 04.06.18
  • 318× gelesen
Bauen

Stadtentwicklungsamt bleibt geschlossen

Treptow-Köpenick. Das Stadtentwicklungsamt des Bezirks bleibt vom 12. Februar bis 2. März für den Besucherverkehr geschlossen. Betroffen sind die Fachbereiche Bauaufsicht, Bauberatung der Stadtplanung und Untere Denkmalschutzbehörde. Grund ist der Antragsstau, der wegen Personalmangels nur durch eine Schließung der öffentlichen Bereiche abgearbeitet werden kann. Bis zum 2. März gibt es in den genannten Dienststellen keine Sprechzeiten, auch schriftliche, telefonische und Mailanfragen von...

  • Köpenick
  • 08.02.18
  • 91× gelesen
Politik
Der 49-jährige Sören Benn (Die Linke) ist seit etwas mehr als einem Jahr Bürgermeister von Pankow.

Bürgermeister Sören Benn im Interview

Sie halten die erste Ausgabe 2018 der Berliner Woche in den Händen. Zu einem Resümee 2017 und nach anstehenden Aufgaben im neuen Jahr befragte Reporter Bernd Wähner Pankows Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Sie sind jetzt etwas mehr als ein Jahr Bürgermeister. Ist das Amt so, wie Sie es erwartet hatten? Sören Benn: Ich wusste schon, was mich in etwa erwartet: Mein Schreibtisch ist immer voll. Termine müssen wahrgenommen werden. Vieles ist abzustimmen. Das war nichts Überraschendes. Im...

  • Pankow
  • 01.01.18
  • 842× gelesen
Bauen

Kundenservice eingeschränkt

Reinickendorf. Wegen Sanierungsarbeiten im Rathaus Reinickendorf am Eichborndamm finden die Sprechzeiten des Kundenservice „Vermessung“ im Stadtentwicklungsamt noch bis zum 27. November im Raum 228 statt – und nicht wie gewohnt in Zimmer 227. An den Bauarbeiten liegt es auch, dass die Mitarbeiter des Kundenservice vom 28. November bis zum 23. Dezember nur eingeschränkt Auskünfte erteilen. Sie geben zwar Auszüge aus dem Liegenschaftskataster aus, alle anderen Anfragen beantworten sie aber...

  • Reinickendorf
  • 17.11.16
  • 17× gelesen
Bauen
Auf dem Grund eines Parkplatzes in der Straße Alt-Lietzow 11/Ecke Arcostraße soll in Kürze ein Wohngebäude entstehen.

Wohnungsbau in Alt-Lietzow geplant

Charlottenburg. Auf dem Grund eines Parkplatzes in der Straße Alt-Lietzow 11/Ecke Arcostraße soll in Kürze ein Wohngebäude entstehen. Um diese Veränderung zu ermöglichen, stellt das Bezirksamt einen entsprechenden Bebaungsplan auf und legt diesen ab sofort öffentlich aus. Interessierte können bis einschließlich Freitag, 1. April, im Bezirksamt, Abteilung Stadtentwicklung und Ordnungsangelegenheiten, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Zimmer 3135, Hohenzollerndamm 174-177, während...

  • Charlottenburg
  • 08.03.16
  • 567× gelesen
Soziales
Wo im Schutz einer Ecke immer wieder uriniert wird, stinkt es beißend nach Urin.
3 Bilder

In der Uthmannstraße stinkt es gewaltig

Neukölln. Schon seit längerem wird ein kleiner Grünstreifen an einem Lagergebäude in der Uthmannstraße als Ablageort für Müll aller Art und als Toilette genutzt. Eltern und Mitarbeiterinnen einer gegenüberliegenden Kita möchten daran etwas ändern. Wer an der Karl-Marx-Straße hinter der Filiale der Deutsche Bank in die Uthmannstraße einbiegt, dem steigt gleich nach wenigen Metern ein bestialischer Gestank in die Nase. Im Schutz ungepflegter Büsche und schummriger Straßenbeleuchtung wird hier...

  • Neukölln
  • 14.01.16
  • 1.008× gelesen
Bauen

Amt für Stadtentwicklung geschlossen

Friedrichsfelde. Vom 9. bis 17. November bleibt das Stadtentwicklungsamt, Alt-Friedrichsfelde 60, wegen Umbauten für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiter sind während dieser Zeit auch per Telefon und E-Mail nur eingeschränkt erreichbar. KW

  • Lichtenberg
  • 08.11.15
  • 45× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.